Krieg in der Ukraine


  • Man sagt ja, daß nicht alle Yankees wissen wie es auf der Welt zugeht.


    Auf dem Schild stand: Stäbchen nahe seiner Mitte packen. Spitzes Ende im Mund anfeuchten. In Zahnzwischenraum einführen, stumpfe Seite dicht am Zahnfleisch. Vorsichtig hin und her bewegen. "Mir schien", sagte Wonko der Verständige, "eine Zivilisation, die so weit den Verstand verloren hat, daß sie eine Reihe detaillierter Anweisungen nötig hat, um ein Päckchen Zahnstocher zu benutzen, ist keine Zivilisation, in der ich noch leben und bei Verstand bleiben kann." Douglas Adams

    Edited once, last by jo ().

  • U-Boote oder Kampftaucher? Die Ostsee ist klein und überwacht. ;)

    Nur eine Macht war dazu in der Lage, mögliche Sollbruchstellen schon während des Baus zu installieren. :pfeif:

  • An der Stelle geht es weiter voran. Richtung Osten sind wohl ein paar weitere Dörfer dazugekommen, der Stausee ist nicht mehr weit.


    Aber auch an anderen Stellen gibt's ein paar als Rückeroberung eingefärbte (kleine) Flecken (nicht bestätigt, aber in der Vergangenheit doch meistens recht treffsicher): Zwischen Spirne und Bilhorivka ein Stück Wald inkl. Frontbegradigung. In Cherson ist sowohl im Norden als auch im Westen ein Dorf hinzugekommen.

    UA hat sich Novoselivka zurückgeholt und rückt Lyman weiter auf den Pelz.

  • UA hat sich Novoselivka zurückgeholt und rückt Lyman weiter auf den Pelz.

    Eine Art Zangenbewegung lässt sich ganz klar feststellen. Die bietet sich ja dort auch förmlich an. Auch die Angriffe bei Bilohoriwka weiter südöstlich, dürften unmittelbar mit dieser geplanten Aktion zu tun haben. Da soll offenbar der Gegner gebunden werden.

  • Die mobilmachung läuft gerade so ab. Auf dem land wird einkassiert. In den großen städten natürlich nicht.
    https://www.tagesschau.de/ausl…teilmobilmachung-107.html

    Politisch kann man das ganze ja "verstehen" aber militärisch ist das doch nur Blödsinn, dass Putin wenig bis garnichts am Leben der Soldaten liegt ist ja offensichtlich und auch in Russland nichts neues. Aber man will doch diese "Spezialoperation" irgendwie gewinnen und am Ende geht es um Macht und Geld.


    Dass man mit dem aktuellen Material schon massive Probleme mit der UA hat ist offensichtlich, was dann das Kanonenfutter bringen soll? Ich kapiere es nicht.

    Gesendet von meinem Nokia 5110 mit Tapatalk 2

  • Politisch kann man das ganze ja "verstehen" aber militärisch ist das doch nur Blödsinn, dass Putin wenig bis garnichts am Leben der Soldaten liegt ist ja offensichtlich und auch in Russland nichts neues. Aber man will doch diese "Spezialoperation" irgendwie gewinnen und am Ende geht es um Macht und Geld.


    Dass man mit dem aktuellen Material schon massive Probleme mit der UA hat ist offensichtlich, was dann das Kanonenfutter bringen soll? Ich kapiere es nicht.

    Er wird wohl probieren vor allem im Donbas die Verteidigungslinien zu stärken und somit Zeit erkaufen. Er spekuliert wohl auch darauf, dass mit der Zeit der Support des Westens nachlassen wird. Der berühmte längere Atem.

  • Dass man mit dem aktuellen Material schon massive Probleme mit der UA hat ist offensichtlich, was dann das Kanonenfutter bringen soll? Ich kapiere es nicht.

    Es ist schlicht und einfach die Vernichtung der Minderheiten im eigenen Land.

    Wenn man dann dort - in den entlegenen Landesteilen - die ukrainischen "Flüchtlinge" bzw. "Evakuierten" ansiedelt, ist das Ergebnis eine "weißere" Gesellschaft.

  • Es ist schlicht und einfach die Vernichtung der Minderheiten im eigenen Land.

    Wenn man dann dort - in den entlegenen Landesteilen - die ukrainischen "Flüchtlinge" bzw. "Evakuierten" ansiedelt, ist das Ergebnis eine "weißere" Gesellschaft.

    Ja an sowas hab ich auch schon gedacht, aber militärisch trotzdem Mist

    Gesendet von meinem Nokia 5110 mit Tapatalk 2

  • U-Boote oder Kampftaucher? Die Ostsee ist klein und überwacht. ;)

    Nur eine Macht war dazu in der Lage, mögliche Sollbruchstellen schon während des Baus zu installieren. :pfeif:

    Die Dänen oder die Schweden haben seismographisch Explosionen festgestellt. Also irgendwer hat da was explodieren lassen. Die Rohre sind nicht einfach gebrochen.

  • Auch Kiwschariwka am Oskil (ca. 19.000 EW) wurde von der UA Armee zurückerobert.


    Derweilen wird die Bedrohung für die russischen Truppen in Lyman immer akuter. Momentan laufen Bemühungen die Ortschaft- Torske einzunehmen, 13km östlich von Lyman. Dies wäre die noch einzige Verbindung raus aus Lyman. Die UA Artillerie beschießt bereits die Verbindungsstraße.

  • Die Dänen oder die Schweden haben seismographisch Explosionen festgestellt. Also irgendwer hat da was explodieren lassen. Die Rohre sind nicht einfach gebrochen.

    Ja und was die Explosionen ausgelöst hat, muss nicht erst letzte Woche angebracht worden sein. Ist vielleicht seit dem Bau schon dran?

  • Was macht denn das Wetter vor Ort, Stichwort Schlammperiode? Das könnte die russischen Truppen ja Zeit bringen.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • ist vielleicht auch was aus dem letztern Krieg. Die Ostsee ist noch immer voll von dem Zeug


    Na ja, könnte doch sein.


    Das Schweigen bei den russen ist aber - meine Ansicht - ein ziemlich sicheres Zeichen, dass die russen da ihre Griffel drinstecken haben. Wären sie von den Sprengungen überrascht worden, würde sich das jetzt wie ein Marktschreierwettkampf anhören.


    Oder sie sind wirklich vor Überraschung so stumm, weil sie mit einer Spezialoperation die falschen Leitungen sabotiert haben.

    Einwohner von THE LÄND :thumbsup:

  • Unterschwellige Drohung. Kein größerer Schaden. Unruhe stiften. Gaspreis hoch treiben. Antiamerikanische Gerüchte streuen.

    Die Reparatur von NS2 wird sicherlich sehr schnell gehen. Die von NS1 weniger schnell :pfeif: