Außenpolitische Lage in Osteuropa, wie gefährlich für uns?

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Noch kleines Schmankerl von gestern aus der Tagesschau. Erdogan hat ein Problem mit Finnland und Schweden, weil sie die Kurden unterstützen. Deshalb ist der türkische Außenminister nach Washington geflogen. :hammer: um das Problem zu klären. :seestars:

    Das die USA der größte Unterstützer der YPG sind, ist natürlich kein Grund des Fluges. Alles so surreal.

  • Noch kleines Schmankerl von gestern aus der Tagesschau. Erdogan hat ein Problem mit Finnland und Schweden, weil sie die Kurden unterstützen. Deshalb ist der türkische Außenminister nach Washington geflogen. :hammer: um das Problem zu klären. :seestars:

    Das die USA der größte Unterstützer der YPG sind, ist natürlich kein Grund des Fluges. Alles so surreal.

    Das sind politische Sperenzchen, die ihm nur innerpolitisch was nützt. Er hat Zuhause ziemliche Probleme. Da kommt es ihm recht, wenn er bei diesem Thema nach Innen den starken Mann mimen kann. Sicher wird er auch Ziele verfolgen, aber letztlich geht es ihm hier nur um sein eigenes Standing innerhalb des Landes, das er festigen muss.


    chris

  • Noch kleines Schmankerl von gestern aus der Tagesschau. Erdogan hat ein Problem mit Finnland und Schweden, weil sie die Kurden unterstützen. Deshalb ist der türkische Außenminister nach Washington geflogen. :hammer: um das Problem zu klären. :seestars:

    Das die USA der größte Unterstützer der YPG sind, ist natürlich kein Grund des Fluges. Alles so surreal.

    Das mit den Kurden ist doch im Wesentlichen nur vorgeschoben. Erdogan ist auf dem Basar groß geworden und hat - zumindest außenpolitisch - ein ganz gutes Gespür dafür, wann er Basar spielen und Forderungen zu seinen Gunsten stellen und durchsetzen kann. Der will feilschen und dafür steigt er erstmal ganz oben ein.


    Am Ende wird er schon zustimmen. Die Frage ist, was er bekommt.

  • Das sind politische Sperenzchen, die ihm nur innerpolitisch was nützt. Er hat Zuhause ziemliche Probleme. Da kommt es ihm recht, wenn er bei diesem Thema nach Innen den starken Mann mimen kann. Sicher wird er auch Ziele verfolgen, aber letztlich geht es ihm hier nur um sein eigenes Standing innerhalb des Landes, das er festigen muss.


    chris

    der will seine F35 jets haben. und für sein ja wird er sie bekommen. die amis haben ja nach dem kauf des flugabwehrsystems S200 von den russen diese lieferung auf eis gelegt.

  • der will seine F35 jets haben. und für sein ja wird er sie bekommen. die amis haben ja nach dem kauf des flugabwehrsystems S200 von den russen diese lieferung auf eis gelegt.

    Vermutlich ist genau das der Punkt. Da passt auch die USA-Reise ganz gut.

  • Um Melnyk wurde es sowieso ziemlich ruhig. Ich denke er wurde von oberen Stellen mittlerweile etwas eingenordet, was die Rhetorik angeht.


    chris

    Davon ist auszugehen. Er hat ja auch seinen Auftrag weitestgehend erfüllt. Hat länger gedauert, aber schlussendlich ist Deutschland jetzt zwar nicht vorne weg, aber auch nicht mehr hinten nach. Schließlich gabs die Aussprache zwischen Steinmeier und Selenskyi und auch Scholz und Selenskyi sind fast tgl. im Austausch. Da soll auch Wladimir Klitschko ordentlich vermittelt haben. Deutschland ist für die Ukraine viel zu wichtig, als das man sich hier kleinliche Streitigkeiten erlauben dürfte.

    Die Einzigen zwei die nach wie vor nicht miteinander können sind Mützenich und Melnyk. Aber da ist jetzt auch beiderseitig ein Waffenstillstand von ganz oben verordnet worden.


    Zur Lage: hier mal die Sichtweise des Spiegels auf die Gesamtsituation in der Ukraine.


    News: Ukraine-Krieg, Olaf Scholz, Finnland, Nato, Gerhard Schröder - DER SPIEGEL


    Diese Einschätzung, nach der dem russischen Militär der Saft ausgeht, teilen jetzt auch fast alle die die Lage analysieren. Es deutet vieles darauf hin, dass sich die westliche Alliance dazu durchgerungen hat jetzt auch den nächsten Schritt zu gehen und das benötigte Equipment zu liefern, immer mit der Einschränkung selbstverständlich, dass Putin bei seinen bisherigen Standpunkten bleibt. Es wird jetzt wohl auch sein Telefon öfter klingeln.

  • Gibts eigentlich vom Frontverlauf irgendwelche erwähnenswerte Neuigkeiten OlafSBR ?

    Oder alles wie gehabt? Russen ballern ziellos, Ukrainer wehren sich bestmöglich?

    So ist es. Es gibt aktuell keine Bodentruppen- Aktionen der Russen. Statt dessen schießen sie mit Raketen auf ca. ein Dutzende Städte. Es gibt wieder viele zivile Opfer. Der Beschuss seitens der UA- Armee auf Isjum und Umgebung hält ebenfalls noch an.

  • Dumavertreter haben beim Vororttermin i Cherson gestern verkündet, dass das Gebiet ein integraler Bestandteil Russlands wäre. Sieht also endgültig nach Landraub aus.


    Passend dazu die Meldung, dass in Melitopol wohl mehrere russische Offiziere getötet wurden. Im Hinterland.

  • Es ist den ukrainischen Streitkräften offenbar gelungen einen weiteren SU- 34 Jagdbomber abzuschließen und den Piloten gefangen zu nehmen. Außerdem konnten noch zwei Kanpfhubschrauber zerstört werden. Dabei handelt es sich einmal um einen KA- 52 und einen MI- 24. Auch sieben Drohnen unterschiedlicher Baureihe konnten ausgeschaltet werden. Alle Abschüsse sind verifiziert. Ort ist geheim.

  • Kriegsverbrechen in der Ukraine: Russischer Soldat bekennt sich schuldig
    Knapp drei Monate nach Beginn des Krieges in der Ukraine hat in Kiew der erste Kriegsverbrecherprozess gegen einen russischen Soldaten begonnen. Der 21-Jährige…
    www.tagesschau.de


    Er bekennt sich schuldig. Er sagt, es wurde ihm befohlen. Das ist natürlich dann schwierig. Wenn sein Anwalt die Beweise führt, das die Russen bei Befehlsverweigerung ihre eigene Leute auch erschießen, dann wird das echt schwierig.

    Ich persönlich erwarte aber Höchststrafen und Russland wird das als Vorwand nutzen das Asowregiment zu verurteilen (meine Meinung). Beweise finden die Russen ja immer. X/

  • Dumavertreter haben beim Vororttermin i Cherson gestern verkündet, dass das Gebiet ein integraler Bestandteil Russlands wäre. Sieht also endgültig nach Landraub aus.


    Passend dazu die Meldung, dass in Melitopol wohl mehrere russische Offiziere getötet wurden. Im Hinterland.

    Und genau deshalb muss die Ukraine in die Lage versetzt werden diesen Neofaschisten weiterhin massiv Einhalt zu gebieten. Letztendlich liegt es doch am russischen Volk, ob sie sich weiterhin auf die selbe Stufe stellen, wie die sogenannte Regierung und Volksvertretung oder ob sie sich nicht lieber auf die Seite der Vernunft, Menschlichkeit und des Friedens stellen. Aber keiner sollte sich dann beschweren wenn Russen mit entsprechender Einstellung dann halt auch entsprechend behandelt werden. Man erntet was man sät...

  • Die russen setzen auf eine neue Waffe.

    Russland kündigt Einführung von neuer Laserwaffe an
    Russland will neue Geschütze auffahren: Wie der russische Vizeregierungschef ...
    www.t-online.de

    Mann wird sehen, wie gut diese Waffen von den russen sind und vor allem wie erfolgreich sie eingesetzt werden.


    Personal für die Armee wird ja auch schon händeringend gesucht

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92208668/ukraine-krieg-russlands-praesident-putin-sucht-verzweifelt-neue-rekruten.html


    Und jetzt bin noch ich gespannt, wann dann die ersten Wunderwaffen in den Einsatz kommen. Haben sie sicher auch noch einige im arsenal.

    Einwohner von THE LÄND :thumbsup:

    Edited 2 times, last by Paul_Juergen ().