Umwelt + Maßnahmen

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Gestern im Kino gewesen, Kinopolis-und angenehm überrascht gewesen, dass man nicht nur auf Pappstrohhalme (schon länger) nun auf Mehrwegbecher setzt, bei dem Partner Popcorn-Menü.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


    »Das ist ein Geschenk von Frau Berta Panislowski aus Massachusetts!«

  • Die Ausgabe der Produkte in den neuen Mehrwegverpackungen erfolgt auf Nachfrageder Gästeund für Bestellungenim Restaurantundam McDrive. DasLive-Experiment...

    MitdemTest-Szenariobereitetsichdas...


    Aber über Mitarbeiter: innen regen sich die Leute dann auf, weil es das Lesen erschwert. ^^


    Ob es für die Umwelt wirklich besser ist, wird sich zeigen und es kommt auch auf die verwendeten Materialien an. Vorallem was den Deckel betrifft.

    Aber Pfandsysteme bringen schon dahingehend etwas, dass nicht so viel in die Gegend geworfen wird.


    Immerhin nun schon kurz bevor es gesetzlich zur Pflicht wird. Bis Dezember 2022 soll es in allen Filialen angeboten werden, bevor 2023 eine gesetzliche Pflicht greift. Wo auch Mehrwegverpackungen gesetzlich angeboten werden müssen.

    Da kann sich der Konzern schon mal auf die Schultern klopfen.
    Wie wir sehen geht sowas nur mit gesetzlichen Regeln. Von allein ändert sich nahezu nichts. So auch in der Massentierhaltung und eigentlich überall, wenn es um Umwelt und Tierwohl geht.

    .. ein Schuß, ein Tor, Dynamo!!!