Eispiraten - Heilbronner Falken

  • Nach all dem Katzenjammer endlich wieder Federvieh zum Verspeisen für die Eispiraten. Zu Saisonbeginn wurden die Falken aus dem Unterland bereits einmal zu Hühnerfrikassee verarbeitet und so zielen die Eispiraten mit Kanonen auf Spatzen. Wenn das kleine hilflose Küken Tiefensee dann nach seinen Verteidigern zwitschert wird er bald feststellen müssen, dass vor ihm lediglich ein Hühnerhaufen existiert, wenn die Eispiraten durch die Heilbronner Abwehrreihen hindurch wirbeln. Wenn Brock Maschmeyer dabei denkt er kann nicht noch einen Kopf kürzer gemacht werden, dann hat er scheinbar nichts über die Qualität bei den Eispiraten im besten Team der Welt gelernt.


    Zwar hatte der Eispiratenkahn zuletzt etwas Schieflage, aber die Crew um Marian Bazany ist bestrebt das Schiff wieder auf Kurs zu bringen und wie Männer in der Abwehr aussehen, können sich die Falken leicht anschauen, wenn sie einem Ty Wishart, einem Ole Oleff und Gregory Kreutzer gegenüber stehen.


    Dabei soll es gegen die Orktruppe aus dem Unterland die nächsten drei Heimpunkte geben. Ritter Lanzelot Williams ist im Grunde genommen auch der Einzige der hier Erwähnung finden kann, weil er mal das Eispiratentrikot trug. Dschärämi scheint dabei seine Skills aus den glorreichen Zeiten bei den Westsachsen noch nicht ganz verlernt zu haben und wird damit zumindest auf dem Piratenradar noch am Horizont wahrgenommen. Ergänzt wird er vom singenden Barde Lautenschlager, bei dem der Name Programm ist, der schon mal die Trauerlieder und Klagegesänge für die Falken vorbereiten kann. Normalerweise würde man nicht denken, dass Jason Morgan als Coach mit dem Mittelalterduo etwas reißen kann, aber der Mann hat ja auch lang nicht gegen die Eispiraten gespielt und so wird der Realitätscheck für den Hühnerhaufen umso härter. Apropos Jason Morgan, ich hoffe bei ihm immer darauf, dass er endlich sein Wrestlingdebüt gibt. So richtig mit T – Shirt zerreißen und Logo auf der Hühnerbrust – The „Chicken – Man“. Feuerwerk im Hintergrund und ein Hühnerkostüm und als Finishing – Move der „Eiertritt“. Das wird der Move, wenn Morgans Team 5 Gegentore kassiert hat nach einem Drittel und er sich fühlt als hätte er eben jenen Tritt selbst erhalten. Möglicherweise können alle Sahnparkzuschauer ja auf sein Wrestlingdebüt hoffen.


    Die Eispiraten haben diese Saison noch nie gegen Heilbronn verloren und es gibt keinen ersichtlichen Grund warum sich das ändern sollte und so werden die Äxte geschwungen, der Gegner in Ketten gelegt und auf dem Grunde des Meeresbodens versenkt. Es wird ein ganz klares 9:0. Der Blutdurst der Eispiraten wird nach der bitteren Derbyniederlage geweckt sein und so werden die Falken kompromisslos gerupft.

    Trashtalker.

    Backchecker.

    Eispiratenfan mit Leib und Seele.

  • ich hoffe das wir unser gradliniges Hockey heute aufs Eis bringen und unsere Chancen gut nutzen können . Dann sind 3 Punkte definitiv drin


    3:2 für unsere Piraten

  • Falken haben was gut zu machen. Tippe auf Auswärtssieg.

    @ Curdt "Wohl ein bisschen zu viel Zeit bei den Kleinen in der Krabbelgruppe verbracht??.

  • Falken haben was gut zu machen. Tippe auf Auswärtssieg.

    @ Curdt "Wohl ein bisschen zu viel Zeit bei den Kleinen in der Krabbelgruppe verbracht??.

    Heul leise.

    Trashtalker.

    Backchecker.

    Eispiratenfan mit Leib und Seele.

  • Gott sei dank zwei Punkte! Das sieht alles defensiv absolut gut aus, aber man merkt nach vorne das und die beiden Köpfe der ersten beiden Reihen fehlen! Zum Glück is bald Pause und danach sollten Pohl und timmins wieder dabei sein!

  • Gott sei dank! Leute Leute das war wieder so ein Nerven spiel


    Ich hoffe das Pohl und Timmins schnell wieder zurück kommen! Timmins fehlt auch richtig stark

  • Zum Glück wurde der Zusatzpunkt geholt. So ein Spiel musst du eigentlich mit 3 Punkte gewinnen.


    Zwei Schwachpunkte wurden heute wieder offensichtlich: es müssen, vor allen in der 2. Reihe, Bully's trainiert werden und Crimmitschau braucht noch einen, der Tore schießen kann!

  • Schade. Williams hätte heute einen Gamewinner verdient gehabt. Crimme hat mit Gracnar den wohl momentan stärksten Goalie der Liga. Ohne Lambacher, Lautenschlager, Fabricius und Fischer war das trotzdem ein Achtungserfolg einen Punkt zu holen.

  • Zum Glück wurde der Zusatzpunkt geholt. So ein Spiel musst du eigentlich mit 3 Punkte gewinnen.


    Zwei Schwachpunkte wurden heute wieder offensichtlich: es müssen, vor allen in der 2. Reihe, Bully's trainiert werden und Crimmitschau braucht noch einen, der Tore schießen kann!

    Da musst du nix trainieren wenn deine Mittelstürmer ausfallen die beide ne gute bullyquote haben!

  • Da musst du nix trainieren wenn deine Mittelstürmer ausfallen die beide ne gute bullyquote haben!

    Ja und nein. Gläser spielt sonst dritte Reihe Center. Und der hat in den letzten 2 Spielen, die ich gesehen habe, maximal 2 Bully's gewonnen und das ist definitiv ausbaufähig, nur mal als Beispiel.

  • Auch Gläser is kein Center, muss aber jetzt die bullys nehmen! Wie gesagt die wichtigen Bullys haben sonst Timmins (53,93%) und Pohl (57,14%)! Das wird besser wenn die beiden hoffentlich bald wieder dabei sind! Timmins ist der denke und Lenker der ersten Reihe und Pohl der Antreiber der zweiten, das darf man bei der Leistung Gerade nicht vergessen!

  • Ja und nein. Gläser spielt sonst dritte Reihe Center. Und der hat in den letzten 2 Spielen, die ich gesehen habe, maximal 2 Bully's gewonnen und das ist definitiv ausbaufähig, nur mal als Beispiel.

    Bembi 41 hat da schon recht. Pohl und Timmins sind nun mal unsere besten Bullyspieler. Trotzdem, ein enges Spiel, wie es die Tabelle mittlerweile ausgibt. Feser fängt Lemay im Scoring etwas auf und das für einen Unispieler. Wundert mich echt, dass der so einschlägt. Waren die Scouts in NA denn alle so blind? Egal, jetzt haben wir ihn.


    Gesendet von meinem SM-A217F mit Tapatalk

  • Sehr ausgeglichenes Spiel gestern. Beide Teams mit richtig guter Defensivarbeit. Williams immer noch eine Augenweide. Keine Ahnung was mit Lemay los ist, aber irgendwie rennt er sich zu oft fest und sucht zu selten den Abschluss. Wenn er defensiv seinen Aufgaben nachkommt, okay, aber so bißchen mehr den Lemay von voriger Saison wünsche ich mir schon zurück, der sich eben nicht in einem Konter noch nach außen drücken lässt, sondern das Ding rein haut. Merkwürdig war mal wieder das Verhalten der Schiedsrichter. 2 Drittel will man von Heilbronner Seite gar keine Fouls gesehen haben und im letzten Drittel gibt man dann eine Strafe die eher merkwürdig anmaßt.


    Wie ist es denn in anderen Stadien? Pfeifen die Schiris da mehr? Einseitiger? Wir hatten jetzt in 7 Dritteln eine einzige Strafe gegen unsere Gegner. Ist das eine neue Linie bei den Schiris das Spiel laufen zu lassen? Ist es jetzt eher Zufall, dass wir zwei Spiele gegen zwei sehr disziplinierte Gegner hatten? Dresden kriegt normalerweise so 4 bis 5 Strafzeiten und Heilbronn sogar noch mehr und gegen uns keine bzw. nur eine Strafe? Ich möchte damit nicht sagen, dass das nicht sein kann. Wie gesagt, in meinen Augen gab es gestern auch nicht viel zu pfeifen, aber ich find das ungewöhnlich niedrig.

    Trashtalker.

    Backchecker.

    Eispiratenfan mit Leib und Seele.

  • Sehr ausgeglichenes Spiel gestern. Beide Teams mit richtig guter Defensivarbeit. Williams immer noch eine Augenweide. Keine Ahnung was mit Lemay los ist, aber irgendwie rennt er sich zu oft fest und sucht zu selten den Abschluss. Wenn er defensiv seinen Aufgaben nachkommt, okay, aber so bißchen mehr den Lemay von voriger Saison wünsche ich mir schon zurück, der sich eben nicht in einem Konter noch nach außen drücken lässt, sondern das Ding rein haut. Merkwürdig war mal wieder das Verhalten der Schiedsrichter. 2 Drittel will man von Heilbronner Seite gar keine Fouls gesehen haben und im letzten Drittel gibt man dann eine Strafe die eher merkwürdig anmaßt.


    Wie ist es denn in anderen Stadien? Pfeifen die Schiris da mehr? Einseitiger? Wir hatten jetzt in 7 Dritteln eine einzige Strafe gegen unsere Gegner. Ist das eine neue Linie bei den Schiris das Spiel laufen zu lassen? Ist es jetzt eher Zufall, dass wir zwei Spiele gegen zwei sehr disziplinierte Gegner hatten? Dresden kriegt normalerweise so 4 bis 5 Strafzeiten und Heilbronn sogar noch mehr und gegen uns keine bzw. nur eine Strafe? Ich möchte damit nicht sagen, dass das nicht sein kann. Wie gesagt, in meinen Augen gab es gestern auch nicht viel zu pfeifen, aber ich find das ungewöhnlich niedrig.

    Was hättest denn auch gegen uns pfeifen wollen? Wenn der Gegner nicht foult kannst ja schlecht Strafen für die Statistik pfeifen. :P Selbst unsere 2 Minuten wegen Behinderung kann man, muss man aber nicht geben. Hättest max. auf beiden Seiten noch jeweils 2 Minuten wegen hohen Stock geben können.


    Ansonsten Glückwunsch zum Sieg. Respekt an unsere Rumpftruppe, die ohne 3 deutsche Leistungsträger und nur mit 3 AL, sehr gut gekämpft und taktisch diszipliniert gespielt haben. Mit etwas Glück wäre es am Ende fast noch mehr als 1 Punkt geworden.

  • Was hättest denn auch gegen uns pfeifen wollen? Wenn der Gegner nicht foult kannst ja schlecht Strafen für die Statistik pfeifen. :P Selbst unsere 2 Minuten wegen Behinderung kann man, muss man aber nicht geben. Hättest max. auf beiden Seiten noch jeweils 2 Minuten wegen hohen Stock geben können.

    Das war nicht meine Forderung. Ich habe lediglich gefragt wie es in den anderen Spielen so ist. Ich halte es ja auch eher für Zufall, dass wir jetzt gegen zwei disziplinierte Mannschaften gespielt haben. Ich wollte nur mal ein Gefühl dafür kriegen wie es in anderen Stadien so ist, weil ich logischerweise nur die Eispiraten bewerten kann.

    Trashtalker.

    Backchecker.

    Eispiratenfan mit Leib und Seele.

  • Backcheck: Magerkost gegen falsche Tölzer
    Das Privileg, mit gerade mal drei Reihen oder noch weniger anzutreten und dabei auch noch fleißig zu punkten, ist eigentlich Kevin Gaudet und seinen Tölzer…
    www.etconline.de


    Wie versprochen noch der Backcheck. Mein Wochenendrückblick - natürlich auch mit einem Zwinkern. 😉Viel Spaß

    Trashtalker.

    Backchecker.

    Eispiratenfan mit Leib und Seele.