Frankfurt - Bad Nauheim

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Nanu, noch kein Fred?

    Das „kleine“ Derby steht mal wieder vor der Tür. Bin einigermaßen überrascht ob der Tatsache, dass die Löwen 5 der letzten 6 Derbys gegen die teufel gewonnen haben. Hatte ich so gar nicht in Erinnerung.

    Schafft man es die Reihe um Vause und Keck in den Griff zu bekommen, sehe ich uns in der Breite vorne zumal bei uns aktuell alle Reihen Tore schießen (können).

    Ich tippe auf einen harten Kampf mit einem ENG zum 4:2 aus Löwensicht.

  • Das mit den alle Reihen trifft auf uns auch zu, Keck und Vause sind zwar auffälliger, aber wir haben ne 2. und vor allem ne 3. Reihe mit Scoring Touch.

    Ich vermag das Spiel nicht zu tippen, alles kann passieren. Da wir bisher jedoch auswärts unbesiegt sind, wüsste ich nicht, warum sich das Morgen gerade ändern sollte? :schulterzuck:


    Ich werde es live und vor Ort sehen. :evil:

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


    »Das ist ein Geschenk von Frau Berta Panislowski aus Massachusetts!«

  • Derbys sind immer Wundertüten. Ihr spielt eine super Saison, aber ausgerechnet gegen die Huskies verliert Ihr zu Hause. Also Derby ist immer ne eigene Nummer.

    Ich hoffe auf ein tolles Spiel und eine volle Halle. Wäre mal wieder richtig toll.

    Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken und Musikantenstadel zu hören.

  • Derbys sind immer Wundertüten. Ihr spielt eine super Saison, aber ausgerechnet gegen die Huskies verliert Ihr zu Hause. Also Derby ist immer ne eigene Nummer.

    Ich hoffe auf ein tolles Spiel und eine volle Halle. Wäre mal wieder richtig toll.

    Bei der Niederlage wussten selbst die Huskies, inklusive Tim Kehler auf der PK, nicht warum sie gewonnen hatten. Ähnlich aber auch schon bei der Niederlage n.V. gegen Landshut.

    Einzig Ravensburg war 40 Minuten lang besser, um dann in den letzten 20 Minuten zu schwimmen und darauf bedacht zu sein, wenigstens in die Overtime zu kommen, während wir dann, vom Publikum angepeitscht, zu viel wollten und den Fehler machten.


    Ich hoffe auch auf volle Halle, alleine wegen der Stimmung, aber ich glaube nicht. Ich tippe mal 5123.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


    »Das ist ein Geschenk von Frau Berta Panislowski aus Massachusetts!«

  • Du musst einer dieser kleinen Nachbarn aus dem Vorland sein, wenn ich mir den Frankfurter Vorbericht so durchlese... :popcorn:

    Wohl dem, der seinen Produkte nochmal quer liest bzw. sich die Zeit nimmt - vielleicht fehlte es aber auch einfach an Know-How :pfeif:

  • Ich sag ganz klar 2:5 aus Löwensicht und somit deutlicher Sieg an die Kurstädter

    Die Leistung ging die letzten Spiel etwas zurück, auch wenn die Ergebnisse etwas anderes zeigen.

  • Solange wir den Fight annehmen, ist mir das Ergebnis heute fast egal. Nauheim wird 180% reinwerfen. Die letzten Derbys liefen gut, die Bilanz darf gerne ausgebaut werden. Mit einer Bude wird Nauheim heute wohl eher keinen Auswärtssieg landen :thumbsup:

  • Muss echt sagen das die Löwen diese Saison ein klasse Team haben .

    Das ist echt schon klasse was sie auf das Eis bringen .

    VfL Bad Nauheim - EC Bad Nauheim :):):)

  • Glückwunsch nach Nauheim zum Sieg! Starkes Auswärtsspiel. Nicht unbedingt die bessere, aber auf jeden Fall die effizientere Mannschaft. Bin mal gespannt, wie sich das über die Saison entwickelt. Vause mit Doppelschichten und gefühlt 45 Minuten auf dem Eis und mit Abstand auffälligster Nauheimer.


    Lustige Story am Rande: In der ersten Drittelpause die Eltern von Philipp Wachter am Bierstand kennengelernt, die extra aus dem tiefsten Bayern Angereist sind und sehr nett unterhalten. In der zweiten Pause kamen sie dann erneut und Mama Wachter war total außer sich, was ihr Sohn denn da machen würde :rofl:Von ihr habe er das nicht und auch der Papa war überrascht. War auf jeden Fall mein Highlight. Das gibts halt nur beim Eishockey.


    Joa ansonsten geil mal wieder Eishockey "fast wie früher". Über die Organisation bezüglich Einlass und Catering hüllen wir mal lieber den Mantel des Schweigens...

  • Ich bin definitiv zu alt für so nen Sch....und ja, das Spiel hätte auch andersrum ausgehen können. Ich kann allerdings nicht verhehlen, dass mir das so deutlich besser gefällt.


    Mal etwas am Rande der Bande: die Musik im Stadion war mies, was aber auch an der völlig übersteuerten Anlage und der unnötigen Lautstärke gelegen haben kann.

    Für Eishockey viel zu sehr Dancefloor lastig. :schulterzuck:

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


    »Das ist ein Geschenk von Frau Berta Panislowski aus Massachusetts!«

  • Glückwunsch nach Nauheim zum Derbysieg.


    Bereits im ersten Drittel war zu sehen, dass dies heut ein enges Spiel werden würde. Nauheim wirklich ein gutes Auswärtsspiel abgeliefert, am Ende nicht gerade unverdient, aber eben auch glücklich den Auswärtsdreier geholt. Im ersten Drittel hält Bick sie im Spiel, sonst hätte wohl das selbe Schicksal gedroht, wie es Landshut oder Dresden ereilt hatte. Da haben wir sehr viel liegen lassen. Am Ende dann so ne klassische Derbygeschichte. Vause - ein Spieler mit toller Übersicht und einigem mehr - aber eben auch kein wirklicher Torjäger - erzielt mit seinem ersten DEL2 Tor den Game-Winner in Unterzahl.


    Bin mit unserem Spiel aber doch zufrieden. Solche Partien gibt es in einer 52-Spiele umfassenden Hauptrunde nun mal, wo der Gegner am Ende einfach mehr Scheibenglück hat. Trittst du immer so auf, gewinnst du aber die Mehrzahl deiner Spiele.


    Zum Vorredner: Bei Nauheim bin ich gespannt auf Sonntag, welches Gesicht sie zeigen. Das, was man in den vergangenen Jahren nicht selten nach einem Derbysieg in Frankfurt gesehen hat, dass sie sich zuhause von einem Durchschnittsclub daher spielen, oder sogar abschießen lassen oder doch eher das, was man vielleicht diese Saison erahnen könnte - nämlich ein kontinuierlich starkes Team, was seinen Fokus auf weit mehr als nur acht Derbys in der Hauptrunde legt. Neben Vause ist mir Keck sehr positiv aufgefallen, unheimlich viel Speed der Kerl. Ansonsten sehr diszipliniertes Auswärtsspiel. Kollege Wachter habe ich insgesamt nur viermal in Erscheinung treten gesehen und das nie sportlich. Der Faustkampf und ansonsten nur Cross-Check Aktionen teilweise weit nach Pfiff.


    Refs leider für DEL2-Verhältnisse typisch (unter)durchschnittlich. Das was sie gepfiffen haben, kann man alles pfeifen. Nur muss es dann in einer Linie auch noch einige Strafzeiten mehr geben.

    Over the Top das Icing der Nauheimer gut zwei Minuten vor Ende. Der Nauheimer ist gute drei Meter von der Wechselbank entfernt - Icing-Pfiff kommt und er bestellt erstmal nen großes Pils auf der Auswechselbank und quatscht dann noch mit der Bar-Dame. Benötigt dann satte fünf Aufforderungen des Haupt-Refs mit gut 30 Sekunden Zeit, bis er sich wieder aufs Eis bequemt. :rofl:

    Die Nauheimer werden sagen clever - ich vermisse da schon irgendwo die 2-Min Strafe im Regelbuch für Delaying the Game. Weil ansonsten kannst dir den Icing-Pfiff auch sparen.

    Insgesamt keine glückliche Spielleitung.


    Offfiziell 6002 Zuschauer in der Halle. Zum einen hätte ich mit gut 1.000 weniger gerechnet und zum anderen kam es mir ehrlich gesagt auch nicht wirklich so viel vor. War berufsbedingt recht spät in der Halle und habe doch noch massig viel Platz in der Stehkurve vor finden können - bei einem Derby anno 2019 und früher nahezu undenkbar.

  • Gutes Spiel von 2 gleichstarken Mannschaften, hatten wir die letzten Jahre auch nicht so oft. Vause und Herrmann mit erstem DEL2-Tor, geht auch mal ohne Keck.


    Bis auf einige Phasen, wo Frankfurt uns zu lange im eigenen Drittel fest machen konnte (Ende erstes Drittel oder vor dem 2:2) fand ich das sehr abgeklärt gespielt. Und auch wenn die Schußstatistik für die Löwen spricht: sowohl die Tore als auch einige ungenutzte Chancen fand ich von uns schöner rausgespielt, uns fehlt(e) dafür der kompromisslose Schuß ala Faber.
    Dass uns dann auch mal das Alu hilft ist halt das Glück was uns gg Ravensburg gefehlt hat. Und vielleicht auch davon profitiert dass die Löwen nicht mehr ganz so den Lauf haben wie zu Saisonbeginn.