Bietigheim gegen Crimmitschau

  • Das Tor zählt auch nur für besondere Mannschaften! 1:0 hätten wir nicht bekommen !

    Quark:

    https://www.del-2.org/nachrich…egelecke_schlittschuhtor/

    Quote

    Jedoch ist ein Tor gültig, wenn der angreifende Spieler unvorhergesehen von einem Schuss am Schlittschuh getroffen wird und der Puck von diesem Schlittschuh lediglich abprallt. Dabei ist es unerheblich, ob sich der angreifende Spieler in ruhender Position oder in Bewegung befand.

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Laber doch nicht. Es ist keine aktive Kickbewegung, er dreht den Schlittschuh rein, aber kickt nicht. Reicht, wenn du deinen Unfug im Eispiratenforum von dir gibst.

  • Laber doch nicht. Es ist keine aktive Kickbewegung, er dreht den Schlittschuh rein, aber kickt nicht. Reicht, wenn du deinen Unfug im Eispiratenforum von dir gibst.

    Man hat es dir da auch schon erklärt!


    Er dreht bewusst den Schlittschuh so das er den Puck ins Tor bringt ! Ist so nicht erlaubt und wurde uns ( siehe ETC Forum ) auch schon aberkannt dieses Jahr!!

  • Den Fuß drehen ist nicht kicken. Meine Güte. Auch wenn du noch so dümmlich das Tor weg reden willst, war es regulär. Kicken ist bewusst ausholen.

  • Den Fuß drehen ist nicht kicken. Meine Güte. Auch wenn du noch so dümmlich das Tor weg reden willst, war es regulär. Kicken ist bewusst ausholen.

    Dümmlich kannste ja meinen !


    Nochmal für dich ! Auch das bewusste DREHEN des Schlittschuhs ist nicht erlaubt!! Bewusstes beeinflussen der Richtung des Pucks ist nicht erlaubt!!

  • Das Drehen ist erlaubt Junge. Kicken nicht. Meine Güte. So viel geballte Inkompetenz. Klar kann ich meinen Fuß rein drehen. Das zählt immer. Ich darf nur nicht kicken.

  • Letztlich fehle heute einfach das Scheibenglück, begonnen bei den Gegentoren bis hin zu vielen unglücklichen Aktionen vorm gegnerischen Tor. Dieses Scheibenglück braucht man einfach um ein Top Team wie die Steelers zu schlagen.

    Ansonsten bitte bitte liebe Steelers, Heilbronn und viel wichtiger noch... Ravensburg dürft ihr liebend gern ebenfalls schlagen, so ganz uneigennützig :pfeif:

  • Die Regelecke gibt ETC-Fan92 recht, ist aber veraltet. In DEL-Regelbuch-1920 (hoffe das ist nicht auch schon wieder überholt!?), ist es wieder so:

    Quote

    V. Wenn ein Spieler seinen Schlittschuh mit der Absicht dreht, den Puck abzulenken und resultiert hieraus, dass der Puck ins Tor geht, ist das Tor gültig, solange keine erkennbare Kickbewegung erfolgte.

    Zumindest hab ich die Situation so verstanden. Hab das Spiel nicht gesehen, bin nur zum Klugscheißen hier :D

  • ... im Übrigen haben wir in den nächsten beiden Spielen auch wieder Marcus Brill als einen der beiden Hauptschiedsrichter. Als ob die vom DEB keine anderen Schiedsrichter hätten ...

  • Es lag ja nun bei weitem nicht am Schiri.

    Curdt,


    habe ich ja nicht gesagt. Ich meine bloß, dass es ziemlich seltsam ist, dass wir dreimal hintereinander den gleichen Hauptschiedsrichter haben.

  • Curdt,


    habe ich ja nicht gesagt. Ich meine bloß, dass es ziemlich seltsam ist, dass wir dreimal hintereinander den gleichen Hauptschiedsrichter haben.

    Nein ist es nicht ! Schau dir einfach mal an wie oft Bruce Becker diese Saison in Crimmitschau gepfiffen hat.
    Das ist oftmals vom Wohnort des Ref's abhängig. Da die DEL2 keine Profi Schiedsricher hat, ist es oft nicht möglich 5-6 Stunden mit dem Auto durch die Republik zu fahren.

  • Zumal ich bei den meisten Schiedsrichtern von Neutralität ausgehe und demzufolge ist es egal wer uns wie oft pfeift. Ich hatte bis jetzt auch nicht das Gefühl, dass einseitig gepfiffen wird. Es ist natürlich einfacher den Grund der Niederlage an irgendwelchen externen Faktoren fest machen zu wollen, als zuzugeben, dass Bietigheim gestern besser war und in den entscheidenden Szenen die Tore gemacht hat, statt an die Latte oder den Pfosten zu schießen und das die Eispiraten das Tempo von Beginn des letzten Drittels eher gebraucht hätten um was Zählbares mitzunehmen. Um noch das erste Tor zu kommentieren - es war am Ende nicht spielentscheidend, weil Bietigheim über die gesamten 60 Minuten das komplettere Eishockey geboten hat. Es war ein hochklassiges Spiel und die Eispiraten haben immer noch alles selbst in der Hand.