Rest in Peace Timur Faizutdinov

  • Quote

    Eishockey-Talent nach Puck-Treffer verstorben

    Drama im russischen Nachwuchs-Eishockey! Timur Faizutdinov ist drei Tage nach dem Playoffs-Duell der Junioren von Dynamo St. Petersburg bei Loko Jaroslawl tragisch gestorben.

    Der 19-Jährie war am vergangenen Freitag während der Partie von einem heranfliegenden Puck am Kopf getroffen worden und unmittelbar danach zusammengebrochen.

    Minutenlang wurde Faizutdinov auf dem Eis erste Hilfe geleistet, ehe er ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Defensivmann erlag schließlich seinen schwersten Kopfverletzungen, nachdem Mediziner drei Tage lang um Faizutdinovs Leben gekämpft hatten. Ein Bruch des Schläfenbeins, eine Gehirnblutung und eine Schädigung der Halsschlagader waren zu gravierend.

    https://www.spox.com/de/sport/…era-division-serie-a.html



    https://www.watson.ch/sport/ei…ehrigen-timur-faizutdinov

    https://eprinkside.com/2021/03…er-being-struck-by-a-puck


    https://www.eliteprospects.com…/515346/timur-faizutdinov



    Ruhe in Frieden, sehr traurig um ein so junges Leben.

    Man sollte das immer bedenken, das Eishockey letztendlich eine Risikosportart ist, in der schwere Verletzungen immer passieren können, die wenn es unglücklich läuft auch tragisch enden können.
    Ich hoffe seine Familie, Freunde, Angehörigen und Teamkameraden haben viel Kraft und können diesen tragischen Verlust verarbeiten.
    Das sind sehr traurige Nachrichten, und man vergisst leicht wie zerbrechlich das leben doch ist.