ESV Kaufbeuren - Dresdner Eislöwen

  • Platz 13 gegen Platz 12. Kaufbeuren hat uns als schlechteste Unterzahl der Liga abegelöst und sitzt auch gern mal auf der Strafbank mit 2er Strafen. Vajs und Blomqvist sind nicht fit.

    Für Dresden tritt die volle Kapelle nach 4 Siegen in Folge an. Kaufbeuren ist das zweitschlechteste Heimteam.

    Es gibt also Chancen für Dresden. Nicht desto trotz ist der angeschlagener Tiger, immer der gefährlichste und die Siege waren alle sehr glücklich. Aber Punkte sind Punkte. Wenn heute mehr drauf kommen, wäre das ein weiterer Schritt nach vorne.

  • Natürlich hat Dresden Chancen.

    Wenn das Ganze ein Geduldsspiel wird, dann kann das Brockmann sehr gut. Lange Zeit ein 0:0 halten und irgendwann die entscheidenden Tore machen. Und wenns drei Minuten vor Schluss ist.


    Bin gespannt, am Anfang der Saison haben wir Dresden noch locker 8:1 weggehauen. Das macht man mit einem Brockmann-Team normalerweise nicht.

  • Der Kommentator hat die Defensivarbeit von Knackstedt gelobt. Er stand hinten richtig. Einer der großen Unterschiede heute zu früher. Trupp ist noch nicht dort wo er sein sollte vom Leistungsniveau her aber das hat der Rest heute wettgemacht.

    Helenius mit guter Leistung.

    Reihe drei scheint sich zu finden.

    Kaufbeuren reiht sich heute mit vielen dummen Strafen in die Liste der leichten Siege für DD ein, die sie nun alle mitnehmen. Zu Saisonbeginn hatte man die Gegner immer genau am Leistungshöhepunkt, nun erwischt man sie in den Schwächephasen.