Bietigheim Steelers - ESV Kaufbeuren

  • Nicht hochklassig, aber umkämpft, daher der knappe Sieg durchaus verdient.


    Ärgerlich, dass man das dritte Spiel in Folge exakt das gleiche Gegentor bekommt. Positiv formuliert führte für Bayreuth der selbe Spielzug drei oder vier Mal zum Erfolg und für Ravensburg und Kaufbeuren klappte es je nur einmal.

    Wobei "Spielzug" muss man eigentlich in Anführungszeichen setzen. Der Gegner fährt einfach nur ins Drittel, alle Verteidiger fahren weg und auf Höhe der Bullypunkte haut man das Ding halt rein.


    Auch mal wieder ein Überzahltor erzielt, was in den letzten Spielen ja auch nicht geklappt hat.

    Hattrick von Hauner ist natürlich auch positiv hervorzuheben.

    Der Einsatz stimmt auch.

    Also gibt durchaus den ein oder anderen positiven Ansatz.

    Aber eben auch wieder vier Gegentore. Das ist halt einfach zu viel auf Dauer.


    Das wichtigste zum Schluss: Gute Besserung an Oppolzer und McKnight. Hoffentlich bei beiden nix schlimmeres.

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Sehr ärgerlich das des spielentscheidende Tor in einer Überzahl fällt, die so eigentlich nie zustande hätte kommen dürfen, wenn man zuvor das klare Foul an Sturm gepfiffen hätte.. aber was soll man machen..

  • Sehr ärgerlich das des spielentscheidende Tor in einer Überzahl fällt, die so eigentlich nie zustande hätte kommen dürfen, wenn man zuvor das klare Foul an Sturm gepfiffen hätte.. aber was soll man machen..

    Du meinst die Szene hinterm Tor sicher, wir waren uns eigentlich einig das es nix war, aber ohne Wiederholung schwer zu sagen