Anzeige

Towerstars vs. Steelers

  • Heute zum Sonntagskaffee also das Aufeinandertreffen der Mannschaften mit den 2 Gesichtern. Doch nicht nur die Unberechenbarkeit einigt beide Teams. Man rangiert mit Platz 3 und 4 in der Tabelle direkt nebeneinander. Und das auch noch punktgleich mit je 38 Zählern. Damit die Gemeinsamkeiten komplett werden, haben sich beide am Freitag 7 Tore einschenken lassen, und dürften dem entsprechend heute auf Wiedergutmachung aus.

    Im ersten Kräftemessen diese Saison gab es eine 3:8 Heimniederlage für die Steelers. Sicher auch ein Bild, dass die Kufencracks aus dem Ellental heute zu gerne korrigieren möchten.

    Könnte heute also ein sehr interessantes und unterhaltsames Spiel werden. Man darf gespannt sein, was man da zum Kaffee serviert bekommt.


    Mein Tipp:

    RV - BB 4:6

  • Das lustige heute ist:

    Wenn das Ding Ravensburg 9:1 gewinnt, wundert sich in Bietigheim niemand.

    Wenn wir heute mit 8:2 auswärts siegen, wundert sich in Ravensburg niemand.

    Und auch ein 1:0 n.P. wäre bei den beiden Mannschaften im Rahmen des möglichen.


    eigentlich untippbar. :schulterzuck:

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Die Quote für nen Sieg der TS ist 1,95 Sieg Steelers 2,75 unentschieden 4,4

    Von daher dürfen sich die Tipper schon freuen.

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz


    Ich weiß nicht ob es besser wird wenn es anders ist aber ich bin mir sicher, dass es anders sein muss damit es besser wird

  • Schmeichelhaftes 1:1 für die TS. Kein Pass, kein Torschuss...für das zweite Drittel erwarte ich einen Pass, einen Torschuss. Wäre schon mal ein Fortschritt :popcorn:

    Naja, schmeichelhaft würde ich das nicht nennen. Seit dem Ausgleich spielt nur noch Ravensburg und wir gucken zu. Und dabei ist das nichtmal sonderlich ansehnlich was Ravensburg da spielt.

    Unser Powerplay verdient diesen Namen heute nicht und in Unterzahl lässt man den besten Torschützen des Gegners einfach komplett unbedrängt in Ruhe sich die Ecke aussuchen. Man bettelt um Gegentore und gegen Top-Teams wie Bayreuth liegst da mit so einer Leistung auch wieder mit zwei oder drei Toren hinten.

    Zum Glück nur Ravensburg, auch wenn es sehr wahrscheinlich nicht für Punkte reicht.

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Anzeige
  • Gerade das 4:1 war wieder das Paradebeispiel. Alle Spieler sind da, alle sind im eigenen Drittel, aber kein einziger bei irgendeinem Gegenspieler. Man fährt weg, steht Spalier und schaut zu. Armselig.

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Mit der Leistung holt Ravensburg aber gegen viele andere Teams heute keine Punkte. Zum Glück für sie, kamen heute wir mit einer erneut unterirdischen Leistung.


    Glückwunsch zu den drei Punkten. Wir orientieren uns mal langsam aber sicher mehr an Platz 8 als an Platz 4.

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Unter 4 Gegentore machen es die Steelers fast nie, ca. 40 Buden mehr als Kassel kassiert, aber es ist alles in Ordnung...!


    Hier besteht dringendster Handlungsbedarf - bitte Dahlem nicht als Cheftrainer einsetzten, nur so vorweg!

  • Ich bleib dabei im ersten Drittel schmeichelhaftes 1:1, dann im zweiten Drittel die ersten fünf Minuten RV die bessere Mannschaft in den restlichen Minuten neutralisierten sich die Teams weitgehend bis zu den entscheidenden Minuten zwischen Spielminute 38 - 45.

    Dadurch das RV die Überzahlsituationen nutzte konnte man das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden. Danach fand ich BiBi engagiert, jedoch ohne zwingende Chancen raus zu arbeiten bzw. die TS mit einem zwei Tore Vorsprung mental stabiler.

    Das Ergebnis wirkt auf den ersten Blick zwar deutlich was aus meiner Sicht aber an dem besseren PP der TS lag.

  • 50 min über das ganze Spiel verteilt Not gegen Elend. Mit Mühe RV 25 Schüsse aufs Tor. Den Stockschlag gegen Schüle, was zur Spielwende führt muss man nicht pfeiffen. Kannengießer, Vogl Nachfolger. Bei 1:4, knapp 4 min vor Ende und 5:3 PP kann man auch etwas riskieren und den Goaly für 6. Mann ziehen aber dazu war Dany immer schon zu konservativ.


    Olafr und Seifert bockstark. Für Henrion (vgl. C.J Stretch) muss unbedingt ein anderes Abstellgleis gefunden werden. Auch der liebe Pompei dürfte mal wieder das Tor treffen. Sezemsky hätte man ruhig ein paar Shifts mehr geben können, sah nicht so schlecht aus.

  • Anzeige