Eishockey WM 2021

  • Nachdem für uns Eishockey-Fans die Eishockey-WM 2020 (🇨🇭) Corona-bedingt leider ausfallen musste, haben wir uns so sehr auf die Eishockey-WM 2021 in Lettland und Weißrussland gefreut.

    Dieses schei... Virus hat die Welt aber immer noch im Griff und gerade in Weißrussland haben die Menschen andere Sorgen (Menschenrechte kommen aus der Mode😥) als Eishockey.

    Eishockey ohne „Skoda“ kann sich ein Eishockey-Fan heute nicht mehr vorstellen.

    Und eben dieser Sponsor hat nun seinen Rückzug angekündigt, sollte auch in Minsk gespielt werden.

    Hut ab👍

    Geld ist wichtig, aber eben nicht alles.

  • Das ist mal ein Schritt, den die IIHF nicht ignorieren kann...........außer es kommen jetzt genügend russische Sponsoren, die entsprechend viel Geld mitbringen.

    Man hat ja auch sonst schon viel russische Werbung bei der WM, oft auch in kyrillisch.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/

  • Ich finde es gut, dass da die Sponsoren ENDLICH mal Flagge zeigen, aber auch schon 2014 fand die WM in Minsk statt, und auch damals war jedem klar, dass man sich zu einem Sportereignis in einer unterdrückerischen Diktatur trifft, auch damals gab es durchaus bedenkliche Umstände (Massenverhaftungen von Oppositionellen in den Jahren zuvor), und da hat sich Skoda noch nicht bemüßigt gefühlt, mal ein entsprechendes Statement abzugeben.

  • Ich finde es gut, dass da die Sponsoren ENDLICH mal Flagge zeigen, aber auch schon 2014 fand die WM in Minsk statt, und auch damals war jedem klar, dass man sich zu einem Sportereignis in einer unterdrückerischen Diktatur trifft, auch damals gab es durchaus bedenkliche Umstände (Massenverhaftungen von Oppositionellen in den Jahren zuvor), und da hat sich Skoda noch nicht bemüßigt gefühlt, mal ein entsprechendes Statement abzugeben.

    Da war es noch nicht so in der Öffentlichkeit, und es haben sich auch keine Politiker so gegen die WM in Belarus ausgesprochen.........da könnte man als Sponsor dort ein Imageproblem bekommen.........weil wahrscheinlich geht es am Ende gar nicht um die Unterstützung der Menschenrechte, sondern um die Angst vor einer negativen Wirkung seiner eigenen Werbung..........so könnte man doch auch bei einer Fußball-WM in Katar handeln........wahrscheinlich ist aber die Publicity und Reichweite bei so eine Fußball-WM so groß, dass es die mögliche negative Wirkung locker ausgleicht...........dann braucht man sich auch nicht oberflächlich für die Menschenrechte einsetzen..........


    :pfeif:

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/

  • Katar hat aber viel Geld in den Industrien der Teilnehmerstaaten investiert und wahrscheinlich auch bei der FIFA Eindruck hinterlassen.


    Belarus ist da problemloser - wirtschaftlich ohne wesentliche Bedeutung und die paar Skoda weniger, die dann dorthin nicht verkauft werden, fallen nicht mal auf. Da kann mit einem Rückzug als Sponsor nur gewonnen werden und die IIHF wird ihrem treuen Sponsor sicher keine böse Blicke zuwerfen oder ihn gar gegen einen anderen austauschen.

  • Anzeige
  • Abgesehen mal davon, das man den Staat Belarus damit enormen Schaden zufügt, was hilft das jetzt dem Weißrussischen Volk ? Meint irgendjemand, das Lukaschenko deswegen jetzt ein besserer Staatschef wird ?

    Wen man so denkt, dann braucht man auch gar nichts machen.


    Es braucht nunmal erste Schritte, um etwas zu bewegen, es sollte aber auch jedem klar sein, dass es damit alleine nicht getan ist.

  • Wen man so denkt, dann braucht man auch gar nichts machen.


    Es braucht nunmal erste Schritte, um etwas zu bewegen, es sollte aber auch jedem klar sein, dass es damit alleine nicht getan ist.

    Guten Tag


    Müsste man auch nicht ... ist halt wieder mal scheinheilig die Diskussion

    Und die IIhf kam erst zur Einsicht , als man Gefahr lief Großsponsoren zu verlieren und nicht weil Menschenrechte mit Füßen getreten werden

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) hat einen "Facepalm"-Stalker aus KF :thumbsup: :thumbsup: wir sind jetzt bei ca. 30 Facepalms, bei 200 gibts neue Lampe mit lila Licht werter @... also auf gehts :thumbsup:

  • Guten Tag


    Müsste man auch nicht ... ist halt wieder mal scheinheilig die Diskussion

    Und die IIhf kam erst zur Einsicht , als man Gefahr lief Großsponsoren zu verlieren und nicht weil Menschenrechte mit Füßen getreten werden

    Und bei den Spomsoren ist es auch so, das geht es nicht um Menschenrechte, sondern um den Werbewert, und der ist selbst dann besser, wenn man sich zurückzieht, damit keine Werbung bei dem Event hat, und dafür vielleicht noch eine Vertragstrafe oder so zahlen muss, dafür aber als Kämpfer für die Menschenrechte in den Schlagzeilen steht, als wenn man mit so einem Negativ-Event in Verbindung gebracht wird.


    So wie z.B. vor Jahren der Trikotsponsor vom HSV........lieber keine Werbung als Werbung mit einem katatrophalen HSV.......


    Aber auch wenn es vorgergründig nicht um die Menschrechte geht, kann man dieses Agieren trotzdem für die Menschenrechte nutzen.

    Z.B. kann sich Lukaschenko nicht toll präsentieren.


    Darum ging es auch Putin bei Olympia 2014 oder geht es den Arabern bei der Handball- oder Fußball-WM, Formel 1 oder anderen Sportevent, oder dass sie so viel Geld in europäische Fußballclubs strecken.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/

  • Peter Ahrens vom Spiegel hat auch eine Meinung: https://www.spiegel.de/sport/w…AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph


    Mich würde es noch interessieren, wie der Druck der Sponsoren aussieht, wenn die WM in einem „interessanten Markt“ stattfinden würde.

    Guten Tag


    In Moskau würden sie das Polizei schnell Gericht noch vergolden , wo man den revoluzzer heute zu 30 Tagen Haft verurteilt hat 😀😀

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) hat einen "Facepalm"-Stalker aus KF :thumbsup: :thumbsup: wir sind jetzt bei ca. 30 Facepalms, bei 200 gibts neue Lampe mit lila Licht werter @... also auf gehts :thumbsup:

  • Peter Ahrens vom Spiegel hat auch eine Meinung: https://www.spiegel.de/sport/w…AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph


    Mich würde es noch interessieren, wie der Druck der Sponsoren aussieht, wenn die WM in einem „interessanten Markt“ stattfinden würde.

    Sieht man doch bei der Fußball-WM 2022.......


    Dabei get es aber nicht nur darum, "wie interessant der Markt ist" , sondern vor allem wie interessant das Event ist:

    Fußball-WM --> interessiert fast jeden auf der ganzen Welt, da muss man dabei sein!

    Eishockey-WM --> Wird das überhaupt im Free-TV gezeigt? Ist also eher verzichtbar........


    Bei einer Fußball-WM in Belarus würden die Sponsoren wahrscheinlich nicht so rummachen.......

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/

  • Gibt es eigentlich schon Aussagen dazu, ob bei der WM mit oder ohne Zuschauern geplant wird?


    Gerade gehen ja wieder die Diskussionen darüber los, ob die Fußball-EM und die Olympischen Spiele dieses Jahr überhaupt stattfinden sollen.

    Die Diskussionen könnten auch die Eishockey-WM erfassen, vor allem auch, wenn z.B. der Rest der Handball-WM nicht ohne weitere Infektionen abläuft.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/

  • Mir sind ganz ehrlich die Gründe warum Skoda hier einen Rückzieher macht egal. Das wichtigste ist hier gegen eine menschenverachtende Regierung klare Kante zu zeigen. Der Unterschied zu 2014 ist auch der, dass damals keine Staaten dagegen vorgingen und Stellung bezogen haben. Jetzt tun sie es - müßig über die Vergangenheit zu klagen.

  • Anzeige