NHL-Saison 2020/21

  • So hier die Details:

    https://www.nhl.com/news/nhl-n…art-agreement/c-319839598

    56 Spiele in bereits bekannter einteilung, anschließend ab 8.5. Playoffs intradivisional ab dem Halbfinale.

    Die Top 4 jeder Div. spielen also einen Sieger aus.


    https://www.nhl.com/news/nhl-t…020-21-season/c-319844882


    Sollte das so kommen, sauber.

    Dann wird die ehemalige Metro - jetzt East Div. ein Hauen und Stechen von gleichstarken Teams. Sehe ähnliches für die in Canada.

    Bin gespannt wer sich aus Blues, VGK, Avs durchsetzt.


  • Dallas hat es nun in die Central Division verschlagen.

    Damit sind dort 5 Teams, denen ich die PO zutraue.


    In Kanada und im Westen rutscht dafür ein eher mittelmäßiges Team als 4. In die PO.


    Der Osten bleibt stark,da dort locker 6 Teams um 4 Plätze kämpfen.


    Hier noch mal alle wichtigen Termine



    Und die genauen Regeln des Taxisquats

  • Klefbom komplette Saison raus.Mal gucken ob sie noch Vatanen holen.Die Kanada Division wird denk ich für reichlich Tore gut sein.Brutal Angriffsgruppen dafür bei fasten allen Teams Problem in der Abwehr.

    Würd mich nicht wundern ,wenn MacDavid und Draiseitel wieder Punkte mäßig alles zerlegen.Ob das am Ende hilft bleibt trotzdem die Frage.

  • Wo war den Dallas zuvor? Waren die nich in die West verschoben worden in der vorläufigen Einteilung?


    Ziemlich solide betrachtung:

    https://www.nhl.com/news/tough…ision-debated/c-319855240

    Die Canada Div. sollte sehr ausgeglichen sein, ich denke das Oilers, Flames und Leafs dort vorne sein sollten, mit Nucks, Habs und Jets ganz dicht dran. Wer sich da letztlich durchsetzt, ist absolut unklar.
    Die Sens sind in meinen Augen chancenlos, und bei den Jets reicht die Defense nicht. Wie stark die restlichen Teams sind, kann man nicht sagen. Die Flames haben sich imo sehr verstärkt, alleine Makström im Tor ist ein riesen upgrade, Tanev sollte eine Verstärkung sein, und dann haben die einen sehr guten Prospect pool.

    Die Central jetzt mit den Stars, imo eine recht klare Angelegenheit. Stars, TBL und Canes streiten sich um die Spitzenplätze, und dahinter werden Columbus mit Nashville und evtl. Florida um den letzten Playoffplatz fighten. Wings und Chicago sind im Grunde da nur sparing partner, beide Teams haben wirklich kaum Chancen da einzugreifen. Wobei, in einer kurzen Saison einiges passieren kann.

    Die West ist für mich schnell erklärt: 3 Contender, VGK, TBL und Avs. Wild und Sharks irgendwie im Niemandsland. Yotes bei denen man nicht weiss wo sie stehen. Die West hat die stärksten Topteams.

    Die für mich stärkste Div. ist die East - die Bruins waren letzte Saison Top mit ordentlich Vorsprung, haben jetzt aber Abgänge und Verletzte. Dazu Caps, Pens - Ex Champions mit bekannten Fragezeichen aber auch Qualität. Isles sehr schwer zu spielen, Flyers sehr unangenehm und endlich mit Goalie, Buffalo, NYR und auch Devils alle auf dem Weg nach oben mit massig neuem Talent, sehr junge Teams. Da ist kein einziges schwaches Team dabei, jeden Punkt musst du erkämpfen. In einer kurzen Saison können Verletzungen (Bruins) und Regeneration (Caps, Pens) schon den Ausschlag geben, gerade wenn du Teams drin hast wie Buffalo, Rangers, Devils die bei den Core Playern 10 Jahre jünger sind.
    Gerade die Rangers finde ich interesannt, Panarin, Kreider und Zibanejad nehmen viel Last weg von Kakko und Lafreniere, gleich zwei solche Spieler auf günstigen ELC zu haben und in tieferen Rollen, hinter erfahrenen Spielern, das kann Gold wert sein.

  • Die Bolts verlängern mit:


    Cernak - 3 x 2,95 $

    Rutta - 2 x 1,3 $


    Cirelli noch offen.


    Es geistert das Gerücht das Kucherov länger auf LTIR gesetzt werden muss herum.


    Johnson Trade ist weiter im stocken... Laut Gerüchten will Detroit Cal Foote dazu und Nashville 3 1st Round Picks.


    Zu Killorn gibt es gerade keine Gerüchte mehr. Selbst Stamkos ist nicht ganz unantastbar.

  • Anzeige
  • Das ist übel für Tampa, das lässt eine Titelverteidigung in weite Ferne rücken. Selbst wenn Kuch zu den Play-Offs zurückkommen sollte, kann er da niemals auch nur annähernd bei 100% sein.

    Das sehe ich nicht mal so.
    Klar fehlt Kuch, aber dafür kommt Stamkos zurück und die Verträge sind doch eher Teamfreundlich jetzt. Man hat also alles zusammen.
    TBL sollte ein Playoff Team sein auch ohne Kuch. Und das kann sogar von Vorteil sein, wenn er ausgeruht zurück kommt, wenn die anderen Teams in kurzer Zeit 56 Spiele absolviert haben.

    Ob man dann Johnson noch tradet? Dessen Absturz ist schon erstaunlich. Vor 2-3 Jahren noch teil der besten 2. Reihe der NHL, jetzt mit 5 Mio. und noch 4 Runden Vertrag ein Cap Hinderniss.
    Aber ein Team wie DET könnte ihn ohne Probleme aufnehmen. Ich fand schon den Abdelkader Buyout fragwürdig, denn nach meiner Erwartung spielen die Wings in den nächsten 3 Jahren eh keine Rolle.
    Wenn die Wings Johnson + 1st rounder + mittleren Prospect bekommen, könnte das Sinn machen.
    Alles was die Wings jetzt ziehen an Talent wird durch den 3 jährigen ELC eh nicht mit dem Cap belastet, d.h. er spielt 3 Jahre keine Rolle.
    Der exp. Draft könnte mit reinspielen wegen der NTC.
    Evtl. gitb es ein Szenario das Johnson im Rahmen des exp. Draft traded.
    Cap sollte ja jetzt auch keine Rolle spielen da mit Kuch 9 Mio. frei werden.

  • Aber wie lange kommt Stamkos denn zurück? Der Mann ist ja leider die wandelnde Verletzungsanfälligkeit. Und nach langen Verletzungen kommen viele Spieler nicht mehr an das vorherige Leistungsvermögen ran.

    Ein ausgeruhter Kuch kann ein Vorteil für die Play-Offs sein, einer ohne Spielpraxis nicht. Man sagt ja oft, dass man fast die Dauer der Ausfallzeit braucht, um wieder bei 100% zu sein.

    Und die Frage bleibt, ob er wirklich in den Play-Offs noch spielen kann.

    Aber natürlich ist Tampa mit dem Team und in der Division auch ohne Kuch immer noch ein klarer Play-Off Kandidat. Nur da braucht man halt die Superstars bei 100%.

  • Der Ausfall von Kuch schmerzt sehr. Dafür kommt Stamkos zurück.

    Kucherov war bisher nie größer verletzt. Ich denke er kommt da gut zurück. Stamkos hat schon viele Spiele gemacht in den vergangenen Jahren . Wenn er Verletzt war dann war er es aber auch richtig, und mit verschiedenen Dingen. Mal abwarten. Sollte er sich wieder schlimmer verletzten müsste man sich wirklich mal Gedanken machen.


    Cirelli bleibt nun auch. Das ist toll.


    Winged wheel #13 ja da ist man wohl dran. Deine Red Wings und Nashville sind da gerade in der Gerüchteküche. SY fordert wohl Cal Foot dazu. Ich hoffe nicht das die Bolts das tun werden.

    Bin ein großer Fan von Johnson und bin mir sicher das er bei einem neuen Team explodieren kann. Irgendetwas ist da schief bei ihm. Das Team liebt ihn, die Fans lieben ihn... aber es geht einfach nicht mehr. Zu Anfang der Playoffs war er der alte. Aber Cirelil und Killorn neben ihm ließen ihn im Stich. Danach wurde es von Spiel zu Spiel schlimmer. Ich hoffe es geht zu den Wings, aber nicht für Foot das würde super passen.


    Werde die kommende tage mal meine Einschätzung zur Saison machen. Denke da kommen noch 2-3 moves.

  • Silverhill Ich kann der wandelnden Verletzungsanfälligkeit bei Stammer nicht zustimmen. Klar, kam mir auch so vor, aber schau mal seine Stats an:
    https://www.eliteprospects.com/player/11113/steven-stamkos

    17/18: 78 Spiele.
    18/19: 82 Spiele
    letzte Saison: 57 Spiele.
    Wenn man das davor anschaut, dann hatte er einmal diesen Beinbruch, und sorry, wenn du so gegen den Torpfosten fliegst, da bricht einfach jedes Bein.
    Stamkos ist 30 und hat 803 NHL Spiele, 422 Tore und 410 A - das sind ziehmlich bitter zahlen, ohne jetzt nachzuschauen, aber damit dürfte er top 10 seiner generation sein.
    Er hatte jetzt eine lange Offseason um alles auszukurrieren. Ich sehe keinen Grund warum er nicht voll fit in die Saison starten sollte, und seine üblichen Zahlen auflegen sollte.

    Kuch fehlt, keine Frage, der würde jedem Team fehlen. Aber sein Ausfall verlegt in meinen Augen das Cap Problem in 21/22.
    Und das ist gewichtig. Du musst Johnson jetzt nicht traden.
    Mit Kuch auf LTIR stehen die Bolts genau beim Cap. Sie können Abwarten oder Moves machen. Davor mussten sie moves machen.
    Johnson würde ich zutrauen das er eine bounce back season spielt und dann wäre er mit 5 Mio. als potenzieller 2nd line center eher günstig, hätte damit trade value für ein Team das eine Lücke auf der 2. Center position hat.
    Da würden mir spontan einige Teams einfallen, potenziell wäre das z.b. VGK, oder Columbus - es gäbe da schon trade partner, die vlt. bereit wären einen Pick oder einen mittelguten Prospect abzugeben, falls Johnson wieder in die Region 50 Pts. kommt. Er hat 2x Mal 29 Tore gemacht, und mal 72 Punkte in ner Saison, er ist 30. Da sollte er nach einer nicht ganz so guten Saison zurück kommen können.

  • Ich hatte den Eindruck, er wäre noch viel häufiger ausgefallen, aber er hat ja tatsächlich fast zwei Saison komplett durchgespielt, bevor er sich letzte Saison wieder verletzte.

    Klar, mit einem gesunden Stamkos kann man die Lücke schließen, die Kuch reißt.


    Johnson wird ein wichtiger Faktor sein, da eine funktionierende zweite Reihe den Unterschied ausmachen kann. Und die Bolts haben halt immer noch eine starke Truppe, deswegen schrieb ich ja, dass die Play-Offs kein Problem sein dürften.

    Ich bin gespannt, wie die First Line (in die ja Stamkos vermutlich rücken wird) funktioniert, die war ja in den Play-Offs überragend.

  • Anzeige