Maskentreffer

  • Beim 3:2 zwischen Kaufbeuren und Crimmitschau interessiert mich die Meinung zum Gamewinner der Hausherren. Bitzer bekommt den ersten Schuss voll auf die Maske und braucht dann eine Weile, um wieder klar genug zu sein, in die andere Ecke des Tores zu eilen. Da war Oppolzer aber mit dem Bauerntrick nach Rebound schon fertig. Hätte das abgepfiffen werden können/müssen, oder müssen sich die Goalies wirklich erst die Maske runter reißen und damit zwei Minuten riskieren?

  • Beim 3:2 zwischen Kaufbeuren und Crimmitschau interessiert mich die Meinung zum Gamewinner der Hausherren. Bitzer bekommt den ersten Schuss voll auf die Maske und braucht dann eine Weile, um wieder klar genug zu sein, in die andere Ecke des Tores zu eilen. Da war Oppolzer aber mit dem Bauerntrick nach Rebound schon fertig. Hätte das abgepfiffen werden können/müssen, oder müssen sich die Goalies wirklich erst die Maske runter reißen und damit zwei Minuten riskieren?

    Hat die angreifende Mannschaft unmittelbar nach dem Maskentreffer die Chance ein Tor zu erzielen, muss der

    Schiedsrichter nicht zwingend abpfeifen. Gabs schon öfters.

  • Hat die angreifende Mannschaft unmittelbar nach dem Maskentreffer die Chance ein Tor zu erzielen, muss der

    Schiedsrichter nicht zwingend abpfeifen. Gabs schon öfters.

    Mit "unmittelbar" hatte diese Szene aber nicht viel zu tun. Unmittelbar wäre ein direkter Nachschuss aus der Aktion heraus. Hier holt sich Oppolzer erstmal die Scheibe und umkurvt dann noch das ganze Tor...


    Abgesehen davon, würde ich mir hier einen besseren Schutz der Goalies wünschen, einfach gleich abpfeifen und gut ists.

  • Hat die angreifende Mannschaft unmittelbar nach dem Maskentreffer die Chance ein Tor zu erzielen, muss der

    Schiedsrichter nicht zwingend abpfeifen. Gabs schon öfters.

    Wenn man sich die Formulierung so anschaut, dann kann/darf der Schiedsrichter nur Abfeifen, wenn keine Torchance besteht:


    Quote from Regel 200 I

    Wird ein Torhüter während des laufenden Spiels von einem Puck an der Gesichtsmaske getroffen, kann der Schiedsrichter das Spiel unterbrechen, falls keine unmittelbare Torchance besteht.



    .......oder müssen sich die Goalies wirklich erst die Maske runter reißen und damit zwei Minuten riskieren?

    Wenn man sich die Regel 200 III anschaut, dann würde dies nix bringen bei einer Torchance, außer einer Strafe, wenn kein Tor erzielt wird:


    Quote from Regel 200 III

    Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und ist das gegnerische Team im Besitz des Pucks, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, falls keine unmittelbare Torchance besteht. Das folgende Anspiel erfolgt an einem der Anspielpunkte in der Verteidigungszone.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/

  • Das mit dem Runterziehen der Maske bezieht sich auf letztes Jahr. Da haben sie dem Bitzer auch aufs Gitter gebongt, und nix wurde abgepfiffen, obwohl die Maske nicht mehr richtig saß. Beim nàchstenmal hat er die dann selber abgenommen und zwei Minuten wegen unkorrekter Ausrüstung gekriegt. Und da sehe ich das große Problem bei diesen Kannregeln: die Spieler wissen nie genau, wie es heute wieder gehandhabt wird, sind unsicher. Und irgendwann kriegt dann einer mal einen Puck ins ungeschützte Gesicht oder auf den Kehlkopf, weil er denkt: Ich muß weiterspielen...