Bietigheim Steelers - Wölfe Freiburg

  • Das Spiel hat doch durchaus einen Thread verdient.


    War das erwartet schwere und auch enge Spiel. Freiburg ist schon top ein- und aufgestellt.

    War das erste Drittel durchaus ausgeglichen, so hatten die Steelers ab dem zweiten Drittel schon das Heft in der Hand.

    Hervorzuheben für mich das 0:1. Das sah komplett von vorne bis zum Torerfolg so gewollt und einstudiert aus. Alles lief wie am Schnürchen und alle Laufwege passten. Da sieht man schon was gutes Training (guter Trainer) ausmacht.

    Meisner auch wieder top, auch wenn er das 1:1 an den meisten Tagen hat. Allein der Fanghand-Save ein paar Minuten vor Schluss war Wahnsinn. Der allein war schon fast die 10€ wert. Auf der anderen Seite aber auch Hertel mit einigen guten Saves und ebenso kurz vor Schluss eine 100%ige entschäft.

    Letzten Endes waren wir vor dem Tor nicht kaltschnäutzig genug. Selbst in Unterzahl bei einer 2 auf 1, nicht mal die Scheibe aufs Tor bringen ist dann schon eher suboptimal.


    In der Verlängerung dann die riesen Chance mit Überzahl auch nicht clever genug zu Ende gespielt und dann zieht Freiburg das Ding halt eiskalt im Penaltyschießen. Das können wir aber halt auch einfach nicht. Von den letzten 12 Penaltschießen seit Januar 2018 haben wir gerade mal 3 gewonnen. Irgendwann lernen wir das auch noch...


    Glückwunsch an Freiburg!

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • ....dem ist fast nichts mehr anzumerken......außer das wir auch nicht die Penalty Könige sind.....mehr als drei Siege haben wir glaube ich auch nicht hinbekommen......Das 1:1 fängt er nicht nur an guten Tagen....sondern auch Nachts im Schlaf ?......