Rassismus und Sexismus in der heutigen Zeit

  • Dann erkläre mir doch bitte mal, was an meinen Aussagen in dem Post falsch sei?

    Dein Ganzes gequacke gegen Trump regt mich auf.

    Der ..... In deinen Aussagen hats ein bischen weiter gebracht als du und ich und wir.


    https://www.wlw.de/de/inside-business/aktuelles/trumps-reich


    Da muss man schon was in der Birne haben.


    Und dann zu Lauterbach 2/3 seiner Thesen sind wiederlegt.



    3 Fragen an dich ?


    Was machst du Beruflich ?


    Warum sollte eine 2.Welle kommen solange wir Mundschutzpflicht haben ?


    Und was hälst du zum Thema Abstand ?


    Dazu meine Meinung es hält sich fast kein Mensch daran, also :schulterzuck:

  • Der ..... In deinen Aussagen hats ein bischen weiter gebracht als du und ich und wir.


    https://www.wlw.de/de/inside-business/aktuelles/trumps-reich


    Da muss man schon was in der Birne haben.

    Der hatte einfach Glück mit nem goldenen Löffel im Maul geboren worden zu sein. Mehr als blöd daherreden kann er nicht und daneben ist er auch noch skupellos den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Rassistisch, sexistisch und einfach nur ein Ekelpaket der leider zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, um auch noch Präsident zu werden. Mir unbegreiflich wie man so einen wählen konnte. Aber wie man sieht hat er ja seine Fans. Aber wer sich gern belügen und verarschen lässt, bitte.

  • Der hatte einfach Glück mit nem goldenen Löffel im Maul geboren worden zu sein. Mehr als blöd daherreden kann er nicht und daneben ist er auch noch skupellos den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Rassistisch, sexistisch und einfach nur ein Ekelpaket der leider zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, um auch noch Präsident zu werden. Mir unbegreiflich wie man so einen wählen konnte. Aber wie man sieht hat er ja seine Fans. Aber wer sich gern belügen und verarschen lässt, bitte.

    Bone deine Meinung und zum Teil richtig .


    Aber in den USA läuft die Welt anders als bei uns.


    Und sein Vermögen hat er nicht geerbt sondern selbst geschaffen.

    Denn das geerbte hat er in den Sand gesetzt.


    Der Grundstein war der Trumptower.


    In Dumm oder einen Idioten zu nennen daher falsch.


    Er ist halt 74 und macht das was er immer gemacht hat.



    Zum Thema Rassismus muss ich sagen das es sehr aufgebauscht wird.


    Wenn man glaubt das Statuen umstürzen und Worte zu verbieten was bringt denkt man sehr klein.


    Das Rechtssystem in den USA ist der Hauptgrund dafür.

    Und eine grosse Ungerechtigkeit ohne Geld und das haben die meisten Schwarzen nicht bist du drin.


    Und Sexismus wird es immer geben, aber wird auch von Frauen für ihre Ziele sehr genutzt.


    Daher ruhig Blut in Deutschland ist die Welt in Ordnung.


    Und fähige Politiker sind auch bei uns rar.



    Zum Thema gefährlicher Politiker schau nach Russland da sitzt die Hauptgefahr für Europa und der Welt.

    Putin



  • muss nicht unbedingt, schaden tuts aber nicht, es reichen aber auch ein paar fähige Angestellte. Es sagt aber hier auch niemand, dass er ein unfähiger Immobilienhai ist.

    Im Immobiliensektor mag er mit seinen Methoden sicher auch erfolgreich sein.


    Aber das ist noch lange kein Befähigungszeugnis für den Job, den er derzeit versucht auszuüben. Da wirkt er sehr uninfomiert und ahnungslos und auch planlos, so als ob er lieber nur in seinem Ovaloffice sitzen möchte, Fernsehen schauen und twittern und ein paar Mietverträge unterschreiben möchte. Irgendwie macht er den Eindruck, dass ihn das ganze Weltgeschehen überfordert und jetzt kommt auch noch Corona oben drauf und will einfach nicht so wie er sich das träumt.


    Gut ein bischen plant er schon, z..B. was und wie er tun kann um seine Anteile im Wert höher zu treiben und wie er sich im Spiegel noch hübscher machen und sein Bild in der Öffentlichkeit aufpolieren kann.


    Und was ich mich noch frage: ein Mann wie Trump, der ständig seinen Reichtum hinausposaunt und damit protzt, weigert sich, seine Vermögensverhältnisse und Steuererklärungen öffentlich zu machen, wie es bei Präsidenten doch meist üblich ist.

    Eine so verifizierte und öffentlichkeitswirksame Plattform lässt er aus - das verstehe ich nicht !!!

    Oder .......?????????


    Aber eins hat er geschafft: in Sachen Corona ist USA die Nummer 1 - ununumstritten und unerreicht.

    Oder hat er da doch noch einen Plan - er durchseucht das Volk und dezimiert seine Gegner - ein bischen Kollateralschaden kann man da schon verteten.

  • Sorry, was du hier zu Rassismus und Sexismus zum Besten gibst, zu so jemanden habe ich nix mehr zu sagen :thumbdown:

    Beantworte meine Fragen Maus



    Und wenn du zum Thema Rassismus und Sexismus anderer Meinung bist wiederlege es mit Fakten anstatt mit den grünen Finger auf mich zu zeigen.



    Aber so und das bist du mit Sicherheit ein typischer Grünenwähler der glaubt durch Verbote und das typische echauffieren die Welt besser zu machen.


    Paradebeispiel die Frau Roth

  • Widerlege (übrigens ohne e... ) es mit Fakten?

    Und Sexismus wird es immer geben, aber wird auch von Frauen für ihre Ziele sehr genutzt.

    Wie wäre es denn, wenn du deine Drecks-Behauptungen erstmal MIT Fakten BElegst?


    Wird von Frauen sehr genutzt, Rassismus wird aufgebauscht. Da fehlen einem echt die Worte, wie ein Inhaber einer Firma (deine Selbstauskunft) intellektuell so am Leben vorbei laufen kann...

  • Widerlege (übrigens ohne e... ) es mit Fakten?

    Wie wäre es denn, wenn du deine Drecks-Behauptungen erstmal MIT Fakten BElegst?


    Wird von Frauen sehr genutzt, Rassismus wird aufgebauscht. Da fehlen einem echt die Worte, wie ein Inhaber einer Firma (deine Selbstauskunft) intellektuell so am Leben vorbei laufen kann...

    So habe ich es nicht geschrieben und das ist wieder ein Beispiel mit den Finger auf andere zeigen und selber keine Antworten zu haben.


    Wo haben wir den in Deutschland ein Rassimusproblem ? Wir haben fast keins.


    Im Fernsehen ist alles Multikulti wenn ich da nur an Jorge oder Motsi von Lets Dance denke den Moderator pro Pro 7 früher Mola unsw.

    Deutschtürken Perser Kroaten oder unsere Nationalmannschaft auch im Eishockey


    Im Gegenteil solche Bewegungen schüren Hass.


    Und wer denkt wenn wir Strassen umbenennen irgendwas verbessern der täuscht sich.

    Oder das Thema Gendersprache das bringt doch genauso nur was auf den Papier und sonst nichts.


    Wer bringt denn das Thrma auf den Tisch die junge Weisse Elite der Grünen.


    Im Gegenteil da wachen einige auf die vorher geschlafen haben.


    Oder Thema Tönnies wer glaubt das wenn das Fleisch teurer ist dann ist alles besser hat keine Ahnung.

    Typische Grüne Ideologien nur mit den Finger auf andere zeigen und selber keine Antworten haben wie Maus.


    Wir Leben in Deutschland alle friedlich nebeneinander und ein gewisser Alltagsrassismus wird immer da sein die Welt ist nicht gerecht.


    Thema USA wer sagt das die Tat von den Polizisten Rassimus war ? Sie war so wie die Fakten zeigen eine persönliche Abrechnung.


    Und der Rassismuss in den USA ist schon zum grossen Teil der der Fehler im Rechtsystem das du Beweisen musst das du unschuldig bist und dazu noch die Schöffen überzeugen musst.

    Und dazu braucht man einen Anwalt der kostet Geld.

    Und das haben die meisten Straftäter die im übrigen meistens Schwarz sind nicht.

    Die Hautfarbe eines Menschen ist nur 1 Puzzlestück.


    Das wichtigste ist kostenlose Bildung.


    Die haben wir in Deutschland.


    Und beim Sexismus ist es so viele Frauen nützen doch das Thema Positiv für sich.


    Gridgirls Models unsw. und jeder weis ein kurzer Rock ist ein gutes Argument auf das wir gerne reinfallen.



    Thema verrohung der Sprache genauso ein Thema das Problem verschwindet nicht wenn man ihm einen schöneren Namen gibt.


    Biologisch ist es halt so das Frauen Kinder bekommen und dann es nahezu unmöglich ist eine Führungsposition auszuführen schon alleine Zeitlich.

    Was willst du daran ändern ? Teilzeit Bosse bei Adidas eine Bundeskanzlerin auf 25 Std.


    Das einzige Thema ist die Bezahlung da müssen unbedingt die Verhältnisse an die Männer angeglichen werden.

    Aber das hat sehr wenig mit Sexismus zu tun da spielen auch andere Dinge eine Rolle.


    Das Leben ist viel zu komplex aber das kapieren die Grünen nicht.

    Das erlebe ich da ich politisch Aktiv bin sehr oft.


    Wenn die Grünen sich auf das festlegen würden was sie im Namen tragen also Grün die Natur.

    Und endlich Lösungen erarbeiten würden die Sinn machen um die Natur zu erhalten ohne alles zu verbieten wäre sie eine Partei die ich wählen würde.


    Aber so sind sie die grössten Populisten im Land.


    Und wenn ich sehe das wir in Deutschland keine anderen Probleme als unseren Sommerurlaub haben braucht man sich nicht wundern.

  • Alte weiße Männer behaupten, es gäbe kein Rassismus- und Sexismusproblem - gut, dann wird das wohl so sein.

    Lone Wolf


    Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.


    Der schwarze Schwan

  • Anzeige
  • Das Leben ist viel zu komplex aber das kapieren die Grünen nicht.

    Die kapieren im Jahr 2020 mehr als du es wahrscheinlich jemals tun wirst...


    Bei dir ist Hopfen und Malz verloren. Behalte deine Ansichten von vor 20 Jahren, das bleibt dir unbenommen. Aber sei dann nicht überrascht, daß die Gesellschaft, die bereits im Jahr 2020 angekommen ist und im Hier und Jetzt lebt, die über den Tellerrand blickt und versteht, daß es mehr gibt als "ich seh keinen Rassismus, ich seh keinen Sexismus," dich nicht versteht.

  • Wo haben wir den in Deutschland ein Rassimusproblem ? Wir haben fast keins.


    Im Fernsehen ist alles Multikulti wenn ich da nur an Jorge oder Motsi von Lets Dance denke den Moderator pro Pro 7 früher Mola unsw.

    Deutschtürken Perser Kroaten oder unsere Nationalmannschaft auch im Eishockey

    Das mag dir in deiner heilen heterosexuellen und weißen Männerwelt warscheinlich nicht auffallen, aber auch in Deutschland haben wir ein großes Rassismusproblem. Es fängt schon bei der Wohnungssuche an und hört bei der Jobsuche nicht auf. Wenn du einen unpassenden Namen hast, dann bist schon mal raus aus der Verlosung.

    Und da helfen auch keine Fernsehschows mit Menschen die nur zur Bespaßung dort sind.

    Alttagsrassismus geschieht auch hier jeden Tag, nur bekommst du das natürlich nicht mit, denn du bist kein Betroffener oder interessierst dich dafür.

    Die Medien sind voll von Themen über Rassismus, auch in Deutschland und die Betroffen saugen sich das nicht alles aus den Fingern, sondern erleben ihn hautnah.


    Mit Homosexualität im übrigen das selbe. Was nützt ein Quoten-Homo in irgend einer Fernsehshow, wenn Homosexuelle aufgrund ihrer Sexualiät mitten in der Öffentlichkeit verprügelt und angefeindet werden?

    Im Gegenteil solche Bewegungen schüren Hass.

    Fragt sich nur bei wem sie Hass schüren, ich vermute mal der Hass war dort zumindest unterschwellig schon immer vorhanden. All diese "Ich bin ja kein ...(Nazi/Rassist,...), ABER...." Fraktion sucht sich nur Punkte um ihr Weltbild iwie zu verklären.

    Oder Thema Tönnies wer glaubt das wenn das Fleisch teurer ist dann ist alles besser hat keine Ahnung.

    Typische Grüne Ideologien nur mit den Finger auf andere zeigen und selber keine Antworten haben wie Maus.

    Das Fleisch soll ja auch nicht einfach nur mehr kosten. Es geht darum die Bedingen zu verbessern, für Mensch und Tier. Und weil das mehr kostet, dann ist auch ein höherer Preis gerechtfertigt.

    Wir Leben in Deutschland alle friedlich nebeneinander und ein gewisser Alltagsrassismus wird immer da sein die Welt ist nicht gerecht.

    Ach Altagsrassismus ist halt einfach so, na toll, lässt sich ja gut sagen wenn man selbst nicht betroffen ist oder?

    Und beim Sexismus ist es so viele Frauen nützen doch das Thema Positiv für sich.

    Natürlich nutzen Frauen das Thema positiv für sich. Welche Frau will schon ihr ganzes Leben von Sexismus betroffen sein, nur weil Männer sich nicht beherschen können?

    Biologisch ist es halt so das Frauen Kinder bekommen und dann es nahezu unmöglich ist eine Führungsposition auszuführen schon alleine Zeitlich.

    Was willst du daran ändern ? Teilzeit Bosse bei Adidas eine Bundeskanzlerin auf 25 Std.

    Es gibt Einrichtungen, manchmal auch in den Firmen selbst, die sich mit der Kinderbetreuung beschäftigen. Ansonsten kann ja auch der Mann daheim bleiben, wenn man sein Kind in keine Kita geben will, sondern es bis zu Vorschule daheim bleiben soll.

    Das einzige Thema ist die Bezahlung da müssen unbedingt die Verhältnisse an die Männer angeglichen werden.

    Aber das hat sehr wenig mit Sexismus zu tun da spielen auch andere Dinge eine Rolle.

    Ja welche denn?

    Das Leben ist viel zu komplex aber das kapieren die Grünen nicht.

    Das erlebe ich da ich politisch Aktiv bin sehr oft.

    Davon bekommt man in deinen Beiträgen leider nur selten(praktisch nie) etwas mit.

    Wenn die Grünen sich auf das festlegen würden was sie im Namen tragen also Grün die Natur.

    Und endlich Lösungen erarbeiten würden die Sinn machen um die Natur zu erhalten ohne alles zu verbieten wäre sie eine Partei die ich wählen würde.

    Sagst du auch der CDU/CSU, dass sie es sind die neue Technologien entwickeln müssen?

    Die Politik kann nur den Weg vorgeben, danach sind Firmen und Wissenschaft gefragt.

    J.F. Kennedy damals hat ja auch keine Raketen oder Mondfähren entwickelt, sondern nur den Weg geebnet, damit die NASA diese Idee umsetzen konnte.

    Eben so beim Klima, ich sehe die Politik darin den Weg vorzugeben, wohin es gehen soll. Danach sind zum Beispiel die Automobilhersteller gefragt. Leider gibt es noch keinen wirklichen Weg, auch nicht in welche Technologie es wirklich lohnt zu investieren(E-Batterie, Wasserstoff,...), aber daran sind nicht die Grünen schuld, denn die regieren nicht. Frag mal lieber bei CDU/CSU und SPD, denn diese drei regieren hier seit 2013.

  • Was aber weniger ein Rassismus-Problem ist sondern ein Wohnungsmarkt-Problem. Wenn ich mir den Mieter aussuchen kann, kann ich eben entscheiden, an wen ich vermiete. Und ob ich dann bestimmte Namen ausschließe aus Rassismusgründen, Erfahrungswerten oder finanziellen Aspekten, das ist eine ganz andere Sache.


    Und zum Thema Homosexualität: Es geht sicher immer besser, keine Frage. Nur bin ich schon der Meinung, dass es Homosexuellen und Menschen mit eigenen Vorlieben in Deutschland wesentlich besser geht als in einem Großteil der restlichen Länder der Welt. Und systematisch verprügelt werden hier regelmäßig auch keine Homosexuellen (und nein, du musst mir jetzt keinen Zeitungsartikel dazu heraussuchen). Wenn dann von Gruppen, die ihre eigenen Probleme haben (betrunkene, engstirnige Jugendliche; Rechtsradikale; "Schariagläubige", was weis ich...) [Mal schauen, wer auf "Schariagläubige" anspringt, wobei eigentlich klar sein sollte, dass damit 95-99% aller Moslems raufallen].


  • Rassismus und Unterdrückung (Nichtgleichberechtigung) von Frauen müssen bekämpft und möglichst ausgerottet werden. Da kann es keine zwei Meinungen geben. Trotzdem gebe ich dir mit manchem, was du schreibst, recht.


    Ich will nur ein Beispiel nennen: das Ringen um die Gleichberechtigung der Frau (was ja absolut notwendig ist) treibt auch manche Blüten. Meiner Meinung nach führt das neben den positiven auch zu negativen Effekten:

    Es findet ein „Gleichmachen“ der Geschlechter

    statt, es werden jahrtausendelange evolutionäre Prozesse ignoriert, mit der Folge, dass die natürliche Anziehung zwischen Mann und Frau stark darunter leidet. Welcher Mann will (im tiefsten Inneren) wirklich das Gleiche anstatt eines Gegenpols? Welche Frau will das? Dieses Ignorieren der zutiefst in uns durch ewig lange evolutionäre Prozesse verankerten Eigenschaften und auch Wünsche führt zu einem starken Verlust der natürlichen sexuellen Anziehungskraft zwischen den Geschlechtern.


    Das war jetzt etwas abschweifend, und natürlich nicht political correct, aber ich bin mir sehr sicher, dass die heutige Gleichmacherei auch negative Folgen hat.


    Was natürlich nichts daran ändert, dass der Kampf gegen Rassismus und Benachteiligung von Frauen völlig richtig und absolut notwendig ist. Ich will nur aufzeigen, dass er manchmal schwieriger ist als man oberflächlich betrachtet, so denkt.

  • Alter.... Du bist mit deinem Weltbild, so wie du die Welt siehst und verstehst, ja sowas von komplett durch, völlig irre, da bleibt selbst mir die Spucke weg, was selten passiert 🤦‍♀️😅🤐


    Das ist so wie beim Dummfrager. Du siehst und hörst das, kommst dabei aber zu dem Schluss, dass das gestellt sein muss. Das sowas nicht real sein kann.


    Ich hoffe ab sofort von ganzem Herzen, dass du auch nur gestellt bist, ein Fake, infiziertes Computerprogramm, oder sowas in der Art bist. 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️😫😫😫

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Die kapieren im Jahr 2020 mehr als du es wahrscheinlich jemals tun wirst...


    Bei dir ist Hopfen und Malz verloren. Behalte deine Ansichten von vor 20 Jahren, das bleibt dir unbenommen. Aber sei dann nicht überrascht, daß die Gesellschaft, die bereits im Jahr 2020 angekommen ist und im Hier und Jetzt lebt, die über den Tellerrand blickt und versteht, daß es mehr gibt als "ich seh keinen Rassismus, ich seh keinen Sexismus," dich nicht versteht.

    Hättest Du statt vor 20 Jahren die Zahl 75 gewählt, ich hätte Deinen Beitrag mit einem „gefällt mir“ versehen.;)

  • Dieses Ignorieren der zutiefst in uns durch ewig lange evolutionäre Prozesse verankerten Eigenschaften und auch Wünsche führt zu einem starken Verlust der natürlichen sexuellen Anziehungskraft zwischen den Geschlechtern.

    Ach du grüne Neune8|


    Bitte was? Weil jetzt Frauen auf eine Stufe mit Männern gestellt werden gibt es keine sexuellen Anziehungskraft mehr zwischen den Geschlechtern? Auf welcher vorzeitlichen Schieferplatte steht dann das?


    Welche jahrtausendelangen, wie auch immer definierten, "evolutionären Prozesse" sollen es denn sein? Die Frau kümmert sich in der Höhle darum das das Feuer anbleibt, während der Mann Futter holt?

  • Zamboni kaputt


    Naja, was bedeutet bei dem Thema denn überhaupt Gleichmacherei?


    Zum Teil bis heute sieht es doch so aus, dass Menschen schon als Baby in eine bestimmte Schiene gedrückt bzw. gedrängt werden. Jungs bekommen blaue oder grüne Kleidung und Mädchen was mit Pink. Jungs bekommen Bälle, Autos und Transformers, Mädchen dafür Puppen, Schminke und eine Spielzeugküche.


    Ich sehe darin weit mehr Gleichmacherei, als wenn diese Rollen aufgebrochen werden. Ich sag jetzt nicht das alle Jungs plötzlich Pink tragen sollen. Nur sollte man davon weg kommen, dass bestimmte Dinge nur für Frauen und andere nur für Männer sind. Auch in der Spielzeugwerbung.

    So wie Eishockey kein Männersport ist, ist den Haushalt zu erledigen keine Frauensache. Um es mal platt auszudrücken.


    Es wird ja an den Geschlechtern nicht gerüttelt. Eine Frau bleibt eine Frau, auch wenn sie beruflich vielleicht das selbe oder gar mehr erreicht als ein Mann. Ich weiß das es viele Männer anders sehen und sich eine Frau wünschen die sie allein umsorgen können, am besten wenn sie erst gar nicht arbeiten braucht. Aber da ändern sich nunmal die Zeiten, auch von den Frauen her.

    Was aber weniger ein Rassismus-Problem ist sondern ein Wohnungsmarkt-Problem. Wenn ich mir den Mieter aussuchen kann, kann ich eben entscheiden, an wen ich vermiete. Und ob ich dann bestimmte Namen ausschließe aus Rassismusgründen, Erfahrungswerten oder finanziellen Aspekten, das ist eine ganz andere Sache.

    Aber natürlich ist es ein Rassismusproblem, wenn rein von Äußerlichkeiten entschieden wird.

    Du würdest ja gar nicht wissen, ob du dir ein bestimmtes Klientel ins Haus holst, oder wie die finanzielle Lage aussieht, wenn du von Anfang an nur nach Namen beurteilst. Selbst wenn der Wohnungsmarkt knapp ist.

    Nur bin ich schon der Meinung, dass es Homosexuellen und Menschen mit eigenen Vorlieben in Deutschland wesentlich besser geht als in einem Großteil der restlichen Länder der Welt.

    Natürlich geht es Homosexuellen hier vergleichsweise gut. Man braucht nur nach Polen schauen, damit einem schlecht wird, oder Russland mit immer neuen Gesetzen gegen Homosexuelle.

    Und systematisch verprügelt werden hier regelmäßig auch keine Homosexuellen

    Ich schrieb auch nicht das hier systematische Verfolgungen stattfinden. Aber die Chance dumm angemacht oder eben noch schlimmer verprügelt zu werden, ist nicht sehr gering, um so offener mit der Homosexualität umgegangen wird. Und da reicht eben auch schon ein T-Shirt oder so.

  • Ich glaube die Diskussion sollte vielleicht in einen extra Thread ausgelagert werden, mit dem Spielbetrieb hat das nur wenig zu tun.


    Mache ich bei Gelegenheit.

    M.M. nach muß man dem inhaltlichen Unsinn des anstoßenden dieser Diskussion(en) nicht ungedingt noch eine eigene Plattform geben auch wenn es letztlich eh i.d.R. wieder widerlegt wird. Aber grundsätzlich ein Thread über Rassismus,(Un)Gleichheit, Toleranz usw. kann nie schaden.

  • Anzeige