Regionalliga West 20/21

  • Einiges los derzeit um die Regionalliga West.


    Zusammengefasst:

    Der EV Duisburg und die Moskitos Essen ziehen sich aus der Oberliga Nord zurück und spielen im nächsten Jahr in der RL.


    Bestätigte Teams für die kommende Saison sind:


    EV Duisburg

    Moskitos Essen

    EHC Neuwied

    Dinslaken Kobras

    Ratinger Ice Aliens


    Der Neusser EV geht wohl in die Landesliga NRW.


    Die Real Stars Bergisch Gladbach wollen wohl auch gerne Regionalliga spielen.


    Der Herforder Ev und Diez-Limburg haben ihre unterlagen für die Oberligalizenz abgegeben.

    Diez-Limburg könnte sich aber vorstellen in der RL zu bleiben, sollten genug und attraktive Gegner vorhanden sein.

    Die Eisbären Hamm wollen heute noch ein Statement geben, wahrscheinlich haben die auch für die Oberliga gemeldet.

  • Hamm hat ebenfalls die Unterlagen für die Oberliga eingereicht. Fünf Vereine also bis jetzt für die Regionalliga, das ist ziemlich wenig für meinen Geschmack. Schon kurios, wie sich das entwickelt. Die Liga wäre wesentlich attraktiver, wenn Limburg, Herford und Hamm drin geblieben wären.

  • Hamm hat ebenfalls die Unterlagen für die Oberliga eingereicht. Fünf Vereine also bis jetzt für die Regionalliga, das ist ziemlich wenig für meinen Geschmack. Schon kurios, wie sich das entwickelt. Die Liga wäre wesentlich attraktiver, wenn Limburg, Herford und Hamm drin geblieben wären.

    Dann würde die Liga aber nur aus 8 Vereinen bestehen, die sechsmal plus Playoffs gegeneinander spielen.

  • Anzeige
  • Gibt es denn konkrete Planungen von Dortmund, Bergisch Gladbach, Neuss, Troisdorf und Wiehl?

    Mit den Teams würde man ja eine Liga zusammen bekommen:

    Essen

    Duisburg

    Dinslaken

    Ratingen

    Neuwied

    Bergisch

    Dortmund

    Neuss

    Troisdorf

    Wiehl

    Diez


    11 Teams wären ja schon ok

  • Ich glaube Diez ist doch weg?


    Neuss, verstehe ich gar nicht das sie LL wollen, bei dem Kader schießen die doch allles in Grund und Boden in der LL !

    Ich hoffe das sie , der RL erhalten bleiben.

    Diez hat für beide Ligen gemeldet und bei Dortmund zb kann ich mir nicht vorstellen, mit den Feierabend-Amateuren eine Anzahl an Spielen zu bestreiten, wie sie für zb. Essen, Duisburg, Neuwied, existenziell wichtig wären. Neuwied wird es zudem gar nicht schmecken, dass Diez-Limburg für sie als Derby weg fällt. WENN es denn so kommt, denn bisher sehe ich nicht einmal eine Saison. Für alle Ligen.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Diez hat für beide Ligen gemeldet und bei Dortmund zb kann ich mir nicht vorstellen, mit den Feierabend-Amateuren eine Anzahl an Spielen zu bestreiten, wie sie für zb. Essen, Duisburg, Neuwied, existenziell wichtig wären. Neuwied wird es zudem gar nicht schmecken, dass Diez-Limburg für sie als Derby weg fällt. WENN es denn so kommt, denn bisher sehe ich nicht einmal eine Saison. Für alle Ligen.

    sehe ich genauso mit Neuwied, was aber wäre die Alternative gewesen mit in die ÖL damit man 2 Derbys hat?

    und drauf hoffen das die alteingesessenen OLN Clubs abspecken wegen Coronna, damit das Leistungsgefälle nicht so drastisch ausfällt?

  • Werden Sie in Teilen müssen, aber es wird ein Unterschied bleiben. Ist aber doch in allen Ligen so, oder wer mag Bayern München mit SC Paderborn oder den THW Kiel mit Eulen Ludwigshafen vergleichen?!


    Die hinteren Clubs ala Erfurt sind nicht so weit von dem weg, was Limburg und Herford und Hamm und Neuwied in der RL West am Start hatten.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Die hinteren Clubs ala Erfurt sind nicht so weit von dem weg, was Limburg und Herford und Hamm und Neuwied in der RL West am Start hatten.

    Das ist wohl richtig. Aber es kommen ja, alleine schon durch die weiten Reisen, ganz andere Kosten auf die Vereine zu. Und ich glaube nicht, dass das aus Zuschauereinnahmen zu kompensieren ist, diese werden eher wesentlich geringer ausfallen. Aber vielleicht haben besagte Vereine auch die letzten Jahre gut gewirtschaftet und sich einiges an Speck angeschaft, was das Risiko natürlich minimiert.


    Ich wünsche den Neueinsteigern der Oberliga-Nord jedenfalls viel Erfolg.

  • Diez hat für beide Ligen gemeldet und bei Dortmund zb kann ich mir nicht vorstellen, mit den Feierabend-Amateuren eine Anzahl an Spielen zu bestreiten, wie sie für zb. Essen, Duisburg, Neuwied, existenziell wichtig wären. Neuwied wird es zudem gar nicht schmecken, dass Diez-Limburg für sie als Derby weg fällt. WENN es denn so kommt, denn bisher sehe ich nicht einmal eine Saison. Für alle Ligen.

    Also mit "Feierabend-Amateure" will z.B. Duisburg auch Regionalliga spielen und Hamm Oberliga. Da sehe ich nichts Schlimmes drin. Die RL sollte ohnehin eine klassische Amateurliga sein. Bei Dortmund ist das Problem, dass viele Spieler zu unterschiedlichen Zeiten Feierabend haben (=Schichtdienst). Wenn es für einige Vereine existentiell wichtig sein sollte, viele Spiele zu bestreiten, dann kann das nur in einer 6er RL gehen mit einer 3-fach Runde plus Playoffs. Wenn sich an allen Kandidaten, die für die RL möglich wären, orientiert wird, dann geht das nur mit Kompromissen hinsichtlich der Anzahl von Spielen. Neuss, Dortmund, Wiehl und Troisdorf müssen nicht RL spielen. Duisburg, Essen und Neuwied können nur RL spielen. Das sind unterschiedliche Ausgangslagen und ich bin mir irgendwie sicher, dass z.B. Neuss, Dortmund, Wiehl und Troisdorf sich die Situation entspannter ansehen als die anderen drei. Was ich davon halte, dass Diez nach deinen Angaben mit der Planung zweigleisig fährt, sage ich lieber nicht.

  • Anzeige