Euer unvergesslichstes Spiel ever

  • Was war euer unvergesslichstes Eishockeyspiel und wann war das?



    Meines war das entscheidende 5. Playoffspiel in Kassel 2013.

    Kassel hat in dieser playoffserie gegen Frankfurt und gegen uns jedes Heimspiel erst in der Overtime gewonnen und auch in dem besagten Spiel sah es so aus das sie wieder das Spiel in der Overtime gewinnen werden .

    Erst recht als sie ein 5 gegen 3 Überzahl hatten .

    Aber unser Team hat die Unterzahl überstanden... und dann nahm sich Brad Miller den Puck hinten spielte erst den Verteidiger der Huskies aus , dann deren Keeper und schob den Puck ins Tor ein.

    Was dann auf den Rängen geschah werde ich nie mehr vergessen ,

    Wir lagen uns alle in den Armen und hatten dicke Tränen der Freude in den Augen ????


    Unvergesslich für immer ?

  • Guten Tag


    Das unglaublichste Spiel : Landshut Berlin nach 7:0 Noch 7:7


    Das emotionalste Spiel vom Erfolg her:

    Das 5:4 in Spiel 4 in Mannheim zur deutschen Meisterschaft


    Die geilste Serie 94/95: nach 0:2 in Spielen Krefeld noch mit 3:2 im Halbfinale rausgeworfen

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

  • Das war für mich leider auch unvergesslich, weil ich nach dem Tor bestimmt noch lange fassungslos da gesessen habe und es nicht glauben konnte.

    Und a.d. sorgt ja auch regelmäßig dafür, dass wir es nie vergessen.

    Für Euch aber mit Sicherheit ein absolutes Highlight der letzten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte.

    Ansonsten war es weniger ein Spiel sondern die DEL Vizemeister-Saison Playoffs 96/97, die mir unvergessen bleiben. Damals schon mit Public Viewing in der ESH.

  • EVL vs. DEG.


    2:1 nach Verlängerung durch Andi Loth. Schuß noch vor der blauen Linie. De Raaf einfach danebengelangt. Unsportlich wie eh und je nicht mal zum Shake-Hands gefahren. War noch vor DEL-Zeiten und DEG spielte noch in türkisfarbenen Trikots.

    Hüte dich vor den Romulanern, wenn sie Geschenke bringen.

    (Dr. Leonard McCoy, Chefarzt der U.S.S. Enterprise, NCC-1701-A)

  • Das war für mich leider auch unvergesslich, weil ich nach dem Tor bestimmt noch lange fassungslos da gesessen habe und es nicht glauben konnte.

    Und a.d. sorgt ja auch regelmäßig dafür, dass wir es nie vergessen.

    Für Euch aber mit Sicherheit ein absolutes Highlight der letzten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte.

    Ansonsten war es weniger ein Spiel sondern die DEL Vizemeister-Saison Playoffs 96/97, die mir unvergessen bleiben. Damals schon mit Public Viewing in der ESH.

    Was mir auch noch in absolut positiver Erinnerung bleibt ist das faire Verhalten vieler Kasseler-Fans nach der Serie .

    Viele haben gratuliert mit dem Beisatz ... Glückwunsch zum verdienten Sieg ?

  • Anzeige
  • Schon witzig, dass viele Spiele und natürlich Siege gegen Schwenningen genannt werden.


    Für mich unvergessen das letzte Spiel am Hang. Die Spiele oder soll ich sagen die Schlachten gegen Memmingen. Oder das legendäre 2:1 gegen Augsburg mit anschließendem Sonderzug und einer furchtbaren Klatsche in Augsburg. Das erste Spiel in der neuen Halle mit einer 2:7 Niederlage gegen Kempten. Es gab so Einige!


    Gruß

  • Ein Dienstag im Märzz 1991, das entscheidene 3. Relegationsspiel zur 1. Bundesliga.

    Nach dem Konkurs 1978 kam der KEV durch ein 6:1 gegen den ES Weißwasser endlich wieder in der 1. Liga!

    Die Fans campierten seit Montagmorgen vor den Kassenhäuschen, die Westparkstr wurde gesperrt, aus Sicherheitsgründen wurde die Rheinlandhalle 4 Stunden vor Spielbeginn geöffnet. Es war meine größte Party ever, nachdem Spiel ging es mit der Mannschaft zur "Rhenania Alle" (die damalige Altbiermeile).


    Die erste Saison n der Buli war ebenfalls der Wahnsinn, jedes Heimspiel ein Dauersingang, Premiere war gefühlt ständig in der Halle und hat übertragen, der Hexer Karel Lang mit TW Kopfkamera, was für ne geile Zeit!!!

    Auswärts waren wir gerne gesehen, stimmgewaltig, friedlich feiernd und einfach nur Happy wieder dabei zu sein, die schwarzgelben Fanmassen.....


    Das war für mich um Längen besser als die Finalserie 2003, da war das Motto klasse: Landeshauptstadtbesieger, Bundeshauptstadtbesieger, Karnevalshauptstadbesieger!


    Schön wenn man in den schlechten Zeiten die Erinnerungen hervor holen kann!

    Wenn einige keine neuen Fakten mehr haben,

    dann wird die Sachebene verlassen und man wird persönlich, fällt mir hier immer wieder auf! :schulterzuck:

    Edited 2 times, last by KEV_User ().

  • Die geilste Serie 94/95: nach 0:2 in Spielen Krefeld noch mit 3:2 im Halbfinale rausgeworfen

    Ja, war eine gute Serie von Euch, wir fühlten uns zu sicher und wollten spielerisch ins Finale einziehen. Ein saustarker Petr Briza und die Kampfmaschine Bullard hatten was dagegen, schade dass Köln dann den Titel geholt hat.

    Wenn einige keine neuen Fakten mehr haben,

    dann wird die Sachebene verlassen und man wird persönlich, fällt mir hier immer wieder auf! :schulterzuck:

  • In diesen Minuten vor genau 13Jahren erzielte Chris Straube per technischem Tor das 3:1 und besiegelte den Dresdner Abstieg in Oberliga.


    Die komplette Serie werde ich mein Lebtag nicht vergessen.


    Nie wieder waren Fans und Team so eine eingeschworene Einheit.

  • In mittlerweile fast 27 Jahren als Fan gibt´s da so einige Momente:


    Ganz oben ganz klar das 9:1 gegen den KEC in Spiel 2 der Viertelfinale-Serie 98. Jahrelang sahen wir in den Playoffs gegen den KEC nicht gut aus und dann das...Geil war auch, dass bei den ersten acht Toren "Rama-lama-ding-dong" als Torsong gespielt wurde und beim neunten Treffer "Schau hi, do liegt a doda Fisch im Wasser". Emotionen pur!


    Dann folgt die Meisterschaft letzte Saison in Tilburg: Die Fahrt, das Spiel, die Party auf dem Eis und in der "Disco", der zerstörte Pokal, die Rückfahrt, der Empfang der Mannschaft, Pyro...und das "Wir sind wieder da"-Gefühl...


    Zweitliga-Meisterschaft 2012 in Rosenheim. Surreales erstes Drittel...das gibts doch nicht...aber wir sind der EVL, da reicht manchmal auch ein 7:0 nicht (gell @Eishockey-Liebhaber ;) )...aber dann doch souverän geschaft, die Ochsen waren einach ko...


    DNL-Meisterschaft ein Jahr zuvor. An Dramatik wohl deutlich besser als die Finalserie der ersten. Zum entscheidenden Spiel Sonntagfrüh ohne große Hoffnung nach Rosenheim gefahren. Mit Krämmer fehlte durch Sperre der beste Spieler. 0:2 zurück, dann doch ins Spiel zurückgekämpft. Im Penaltyschießen verwandelt Basti Busch als einziger den letzten und entscheidenden Penalty.


    Eine besondere Erwähnung haben dann noch die Siege in Ravensburg (7:6 Spiel 7 Viertelfinale 2014, Spielverlauf 1:2, 6:2, 6:5, 7:5, 7:6 und Krestan haut Sekunden vor Schluss die Scheibe an die Latte) und in Kassel ein Jahr später 3:2-Sieg in der dritten Verlängerung (Ty Morris Huskiekiller!) verdient.


    Kurios war auch der Spielabruch gegen Krefel 94 vier Minuten vor Schluss. Aus einem 3:5 wurde eine 0:5-Wertung. Noch nie hat sich mein Vater so aufgeführt...:hammer:


    Traurige und frustrierende Spiele gabs auch: Vizemeisterschaft gegen Köln 95 (am Ende ging die Luft aus), letzte DEL-Heimspiel gegen Mannheim 99 ("Fedra, wieviel kostet die Lizenz") und die Zweitligavizemeisterschaft gegen Kassel 08 (Beschiss!)

  • Anzeige