Hinterlegung Bürgschaft Oberliga-Vereine 2019/20 für den DEL2-Aufstieg

  • Da es bisher noch keine Auflistung gibt bzgl. der Vereine und dem Hinterlegen der Bürgschaften um im Falle des Falles an der Lizenzierung zur DEL2 2020/21 teilnehmen zu können, here we go...


    Möglichst mit Quelle und nicht nur "ich habe vom Hund der Putzfrau des Eismeisters gehört..." ;)


    Bitte gerne weitere Quellenangaben für andere Vereine posten, ich aktualisiere dann hier immer mal wieder.


    Oberliga Nord:
    Tilburg Trappers: NEIN (dürfen nicht)

    Herner EV: JA (Quelle: HEV Facebook, 11.02.2020)

    Crocodiles Hamburg:

    Hannover Indians: JA (Quelle: Homepage Indians, 12.02.2020)

    EXA Icefighters Leipzig: JA (Quelle: André Krüll bei sportbuzzer.de, 14.02.2020)

    Hannover Scorpions:
    Saale Bulls Halle: JA (Quelle: Homepage Saale Bulls, 14.02.2020)

    Füchse Duisburg: NEIN (Quelle: Ralf Pape bei ikz-online.de, 16.02.2020)
    Rostock Piranhas:

    ESC Wohnbau Moskitos Essen:

    TecArt Black Dragons Erfurt:

    Krefelder EV 81:

    Oberliga Süd:
    ECDC Memmingen Indians: JA (Homepage ECDC, 14.02.2020)
    Deggendorfer SC: JA (Quelle: Homepage DSC, 08.02.2020)
    Eisbären Regensburg: JA (Quelle: Facebook EVR, 13.02.2020)

    Starbulls Rosenheim: JA (Quelle: Marcus Thaller bei ovb-online.de, 12.02.2020)

    SC Riessersee: JA (Quelle: Radio Oberland online, 12.02.2020)
    EV Füssen:

    EC Peiting:
    Selber Wölfe: JA (Quelle: Homepage VER Selb, 12.02.2020)

    EV Lindau Islanders:

    Blue Devils Weiden: NEIN (Quelle: Franz Vordermeier bei onetz.de, 12.02.2020)

  • dino's best fan!

    Changed the title of the thread from “Hinterlegung Bürgschaft für den DEL2-Aufstieg 2019/20” to “Hinterlegung Bürgschaft Oberliga-Vereine 2019/20 für den DEL2-Aufstieg”.
  • Wie ist das eigentlich mit dieser Bürgschaft? € 25.000,- sind ja nicht gerade wenig für einen Oberligisten. Wann sind diese also genau fällig?


    Habe mal gehört, dass der sportliche Aufsteiger, wenn er die Bürgschaft hinterlegt hat, dann auch aufsteigen muss?

    > macht er dies nicht, muss er die € 25.000,- dann bezahlen?

    > bekommt er keine Lizenz, muss er dann auch die € 25.000,- bezahlen?


    Letztendlich, wer bekommt die € 25.000,- dann und für was?

  • Gezahlt wird erstmal gar nichts, es ist ein Stück Papier wo drauf steht das der Verein wenn er denn aufsteigen würde 25.000 min. zur Verfügung hat. Eine Bürge kann eine Bank oder Privatperson sein (evtl. Vorstand, Gönner etc.)


    Aufsteigen muss keiner der nicht will. Nur wenn du aufsteigen willst, brauchst du die Bürgschaft.

    Wenn es zum Aufstieg kommt muss jeder Verein durch Lizenzierungsverfahren, dann reichen aber keine 25.000 für ne Saison....


    Letztendlich bekommt niemand das Geld, es ist lediglich eine Sicherheitsleistung. Und signalisiert dem Verband das tatsächliches Interesse am Aufstieg besteht.

  • die Bank bekommt ihre Provision für die Bürgschaft, dieser Betrag fließt auf jeden Fall.

  • Anzeige
  • Wenn dem so ist, verstehe ich diese Bürgschaft überhaupt nicht! Die wäre doch für den "Allerwertesten", wenn ich z.B. wie im Fall damals von Bad Tölz, ...ich will jetzt doch nicht..... oder man reicht Unterlagen ein, die einen auf alle Fälle keine Lizenz sichern.... Also irgend einen Grund, außer die wirkliche Absicht einen Aufstieg auch wahrnehmen zu wollen, muss doch hinter dieser Bürgschaft stehen. Für Nichts braucht man auch keine Bürgschaft.

  • Wenn dem so ist, verstehe ich diese Bürgschaft überhaupt nicht! Die wäre doch für den "Allerwertesten", wenn ich z.B. wie im Fall damals von Bad Tölz, ...ich will jetzt doch nicht..... oder man reicht Unterlagen ein, die einen auf alle Fälle keine Lizenz sichern.... Also irgend einen Grund, außer die wirkliche Absicht einen Aufstieg auch wahrnehmen zu wollen, muss doch hinter dieser Bürgschaft stehen. Für Nichts braucht man auch keine Bürgschaft.

    Die 25.000 gehen dann meines Wissens in den DEL2 Gesellschafteranteil über und den brauchst halt direkt nach dem Aufstieg.

    Bei der DEL sind es ja 800.000. Da musst du auch echt keuchen, weil die gibst nicht am Baum hängend. 25.000 bekommst als Privatperson einzeln gestemmt. Die für die DEL eher weniger.

  • Guten Tag


    in Zeiten von Google wäre es doch einfach sowas rauszufinden


    einfach „Eishockey Oberliga 25.000 Euro Bürgschaft „ eingeben

    Und VoilA


    https://www.heimatsport.de/eis…ruefung-leisten-muss.html


    und schon wäre die Raterei basierend auf Halbwissen und Faulheit vorbei 😊


    Lg aus la

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

    Edited 2 times, last by Eishockey_Liebhaber ().

  • Warum nicht? Welche Kriterien erfüllen sie nicht?

    Also mal ganz unter uns, eigentlich dürften sie schon nicht Oberliga spielen. Ich zitiere mal aus den DuFüBest (den aktuellen, war aber letzte Saison identisch):


    Quote

    Vereine, die in der Saison 2019/2020 bereits mit einer Mannschaft am Spielbetrieb der DEL, DEL2 oder Oberliga-Nord teilnehmen, kommen für einen Aufstieg in die Oberliga-Nord nicht in Betracht. Gleiches gilt für sog. Stammvereine, deren Kooperationspartner (Kapitalgesellschaft) in der Saison 2019/2020 bereits mit einer Mannschaft am Spielbetrieb der DEL, DEL2 oder Oberliga-Nord teilnimmt.

    Die Regelungen der DEL2 sind ja nicht öffentlich (daher meine Frage), aber ich würde aber erstmal stark anzweifeln, dass die DEL2 eine Zweitvertretung haben will....

  • Anzeige