BEV Verzahnungsrunde 19/20

  • Am Freitag startet die Verzahnung zwischen der Bayernliga und den beiden Letztplatzierten Oberliga Süd. Die Bayernligisten haben schon fleißig ihre ersten Paarungen gepostet...


    TEV Miesbach vs. EHC Waldkraiburg

    Erding Gladiators vs. EHC Klostersee

    EHF Passau Black Hawks vs. Höchstadter EC

    HC Landsberg vs. 11. Platz OLS (Soho/Weiden/Selb)

    Bayernliga Meister 2017

  • wird ne sehr interessante Runde.


    Immerhin 3 Mannschaften mit Oberligavergangenheit aus den letzen Jahren, 2 mit OL-Gegenwart und die restlichen 3 haben auch eine höherklassige Vergangenheit, wenn auch schon länger her.


    Bleibt noch die Frage: wer will davon eine Oberligazukunft in der kommenden Saison und schafft er das? Dies vor allem auch aus der finasnziellen Sicht.

  • wird ne sehr interessante Runde.


    Immerhin 3 Mannschaften mit Oberligavergangenheit aus den letzen Jahren, 2 mit OL-Gegenwart und die restlichen 3 haben auch eine höherklassige Vergangenheit, wenn auch schon länger her.


    Bleibt noch die Frage: wer will davon eine Oberligazukunft in der kommenden Saison und schafft er das? Dies vor allem auch aus der finasnziellen Sicht.

    Die Frage ist einfach zu beantworten: beide Oberligisten werden interessiert daran sein die Klasse zu halten. Von den Bayernligisten würden Landsberg, Passau und Miesbach den Schritt in die OLS wagen, bin ich mir ganz sicher.

  • Wen sich landsberg daran hält was sie vorhaben sind die nicht soweit. Miesbach und Waldkraiburg dürfte einfach am geld scheitern. Bleibt noch Passau. Denen traue ich es durchaus zu diesen schritt zu gehen. Bei erding und klostersee bin ich mir ehrlichgesagt nicht sicher. Erding hätte sicherlich die nötigen strukturen frage ist das nötige geld. Bei klosterssee sehe ich das satdion als hindernis. Wobei das angesprochene geld bei alllen ein problem sein dürfte

    Edited once, last by Hanson18 ().

  • Wen sich landsberg daran hält was sie vorhaben sind die nicht soweit. Miesbach und Waldkraiburg dürfte einfach am geld scheitern. Bleibt noch Passau. Denen traue ich es durchaus zu diesen schritt zu gehen. Bei erding und klostersee bin ich mir ehrlichgesagt nicht sicher. Erding hätte sicherlich die nötigen strukturen frage ist das nötige geld. Bei klosterssee sehe ich das satdion als hindernis. Wobei das angesprochene geld bei alllen ein problem sein dürfte

    Was hast du gegen das Stadion in Grafing, ich fand es dort immer sehr, sagen wir es mal so, kultig. Gibt auch gutes Essen und ein nettes Stüberl, hat ein Dach und die Thekenplätze an der Bande sind fast ein Unikat. Wenn es in Grafing neben dem Geld ein Problem gab/gibt waren/sind es pubertierende "Fans".

  • Was hast du gegen das Stadion in Grafing, ich fand es dort immer sehr, sagen wir es mal so, kultig. Gibt auch gutes Essen und ein nettes Stüberl, hat ein Dach und die Thekenplätze an der Bande sind fast ein Unikat. Wenn es in Grafing neben dem Geld ein Problem gab/gibt waren/sind es pubertierende "Fans".

    Die schöne Grafinger "Scheune".

  • Bei Passau hat sich Kontingentspieler Jan Sybek verletzt, fällt auf unbestimmte Zeit aus. Ersatz wurde gleich verpflichtet. Der Tscheche Martin Paryzek verstärkt ab sofort die Abwehr.

    Ich denke, die haben durchaus Ambitionen aufzusteigen.

    Bayernliga Meister 2017

  • Gibt's beim BEV eigentlich inzwischen eine Verlängerung und wird die in der Verzahnung 5 Minuten 3 gegen 3 gespielt?


    Hört sich jetzt zwar doof an, aber als wir zuletzt unter'm BEV gespielt haben, hatten die sich der Verlängerung verweigert und es gab bei Unentschieden sofort die Penalties.

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • Anzeige
  • Gibt's beim BEV eigentlich inzwischen eine Verlängerung und wird die in der Verzahnung 5 Minuten 3 gegen 3 gespielt?


    Hört sich jetzt zwar doof an, aber als wir zuletzt unter'm BEV gespielt haben, hatten die sich der Verlängerung verweigert und es gab bei Unentschieden sofort die Penalties.

    Also die Verlängerung in der Verzahnungsrunde war schon letztes Jahr ein "zu langes" Thema...... ;)

  • Dufübest. des BEV:


    Bei allen Partien der Bayernliga werden die Spiele bei einem unentschiedenen Spielstand nach regulärer Spielzeit einmalig um 5 Minuten verlängert. Die Verlängerung wird mit der Anzahl der Spieler gespielt, die aus den aktuellen IIHF Regeln hervorgehen. Dies sind ab der Saison 2017/18 bei fünf Minuten Verlängerung jeweils drei Feldspieler und ein Torhüter, bei zehn Minuten Verlängerung jeweils vier Feldspieler und ein Torhüter. Sollte in der Verlängerung ein Tor fallen, ist das Spiel beendet. Fällt kein Tor, folgt das Penalty-Schießen, das nach IIHF-Regel 63 durchgeführt wird. Allerdings erfolgt kein Trockenabziehen der Eisfläche. Auch hier werden die Seiten nicht gewechselt.
    Bei den Play-off- Spielen erfolgt eine Verlängerung von 10 Minuten.

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • War nicht letzte Saison ein Schiedsrichter, der ein Verzahnungsrundenspiel als ein Playoff-Spiel gewertet hatte und daher 10 Minuten VL spielen lassen wollte?

  • Das zweite Wochenende steht bevor, dann kann man weitere Rückschlüsse ziehen.

    Sonthofen dürfte marschieren. Dahinter dürfte Passau mit den vielen erfahrenen Spielern und Höchstadt (beeindruckender Heimsieg gegen Bayernligavorrundensieger Miesbach) anzusiedeln sein. Miesbach dürfte aber den Rest der Bayernligisten auch im Griff haben. Dahinter wird es spannend ob sich Waldkraiburg wieder fängt.

    Entscheidend wird es aber dann in den K.O Spielen und da dürfte sich Sonthofen auch noch nicht sicher sein. Höchstadt marschierte vor 3 Jahren souverän durch die Verzahnung um dann im Playoff völlig überraschend gegen Miesbach abzusteigen. Da spielen dann auch Faktoren wie Verletzte und Schiedsrichter eine Rolle. Wichtig für die Oberligisten wird auch sein, nicht vom Tempo runterzugehen und sich dem Bayernliganiveau anzupassen.

  • War nicht letzte Saison ein Schiedsrichter, der ein Verzahnungsrundenspiel als ein Playoff-Spiel gewertet hatte und daher 10 Minuten VL spielen lassen wollte?


    Korrekt, das war bei einem Heimspiel bei uns in Garmisch. Der Schiedsrichter erwies sich auch nach Vorzeigen der Durchführungsbestimmungen als beratungsresistent. Danach hatte er meines Wissens aber dann auch erst mal Pause.


  • Tja, die Dreiflüssestädter wollens tatsächlich durchziehen. Nach den ersten beiden Wochenenden dieser Runde haben sie eine hervorragende

    Ausgangsposition. Jetzt haben sie noch den C. Gawlik geholt, der -wenn er Lust hat- einer der besten Stürmer dieser Verzahlungsrunde

    sein sollte. Ich denke mal, dass Passau diese Runde mit dem zweiten Platz abschliessen wird und dann über die Aufstiegsplay-off

    den OL-Aufstieg schaffen kann.