Nicht erkanntes Tor nach Abseits.

  • Ich frag mich eher, woher Alexander diese Antwort bekommen hat. Also wer hat sich da so konkret zum Sachverhalt geäußert?

    Die Antwort kam von Denise Krug, zuständig für

    Medien-/Öffentlichkeitsarbeit bei der Liga. Die wird

    sich die fachlichen Infos beim Schiri-Obmann ge-

    holt haben

  • Die Antwort kam von Denise Krug, zuständig für

    Medien-/Öffentlichkeitsarbeit bei der Liga. Die wird

    sich die fachlichen Infos beim Schiri-Obmann ge-

    holt haben

    guten Tag


    ist diese Aussage belegt oder nur deine Meinung

    Gruß aus la

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

  • Ob belegt oder nicht ist doch völlig gleichgültig.


    Der Linienrichter hat die Pfeife an einem seiner Finger. Er hebt beide Arme weit auseinander, ist also mit dem Mund weit entfernt von der Pfeife, während der Spieler seiner Meinung nach mit vollem Tempo über die Blaue Linie rauscht. Dann sieht er den Schlenker, erfasst auch, dass dadurch doch eine Abseitsposition entstanden ist. Bis er dann die Pfeife wieder zum Mund geführt und einen Pfiff durchgeführt hat, könnte der Puck theoretisch schon im Tor sein. Ob das in dieser Situation so war, keine Ahnung. Da er aber weiß, dass ein Hinweis an die HSR ausreichen würde, bis der Puck erneut eingeworfen wurde, kann der Pfiff ausgeblieben sein. Und spätestens jetzt greift die die Begründung, die Denise Krug heraus gegeben hat.

    Ende der Geschichte.

  • guten Abend


    der Werte User Alexander und ein Kollege haben auf etconline eine Antwort bekommen

    Von wem ... das weiß nur das Licht ..


    Gruß aus la

    Du gehst fremd Mane.^^ Es ist richtig , die Aussage kam von einem anderen User, der eine entsprechende Anfrage an die DEL 2 gestellt hat. Daraufhin bekam er diese Antwort von einer gewissen ...............


    "Wir wünschen ein schönes Wochenende

    Beste Grüße

    Denise

    vom DEL2-Team"