Bietigheim Steelers 2019/2020

  • Anzeige
  • Nein, eigentlich war das nicht ganz so klar, denn Strahlmeier hat speziell zu Beginn der Saison nicht die Leistungen abgerufen, die man von ihm erwarten konnte. So richtig aufgedrängt hat sich Sharipov da allerdings auch nicht. Ob der Wechsel zu KF gut oder schlecht für ihn ist, muss sich noch erweisen.


    Und mal nur auf die DEL bezogen - zu welchem Standort siehst Du denn für ihn die Möglichkeit, dass er mehr hätte spielen können?

  • Als Torhüter hast du nunmal das Problem, dass du dich mit dem einen genau vor dir rumärgern musst. Und wenn es in der vergangenen Saison keinen Platz mit genügend Spielzeit gab, dann gibt es den vielleicht nächste oder übernächste Saison. Aber der Wechsel zu einem Club, bei dem ein relativ junger Nationaltorhüter im Tor steht, der zudem für den Standort auch noch eine Art Identifikationsfigur ist, war von vornherein ein Wechsel auf die Bank.

    Interessant, dass das trotzdem noch von manchen schöngeredet wird, indem man von dem tollen Training in der DEL spricht, während man bei anderen Spielern immer nach Eiszeit ruft.


    Wie dem auch sei. Stand jetzt spielt er in Kaufbeuren DEL2 und hat in der Zwischenzeit garnichts gezeigt, um sich woanders ins Gespräch zu bringen. Hätte er bei uns auf die Leistung der Vorjahre etwas draufpacken können, stände er auf etlichen Zettel von DEL Scouts.

  • Als Torhüter hast du nunmal das Problem, dass du dich mit dem einen genau vor dir rumärgern musst. Und wenn es in der vergangenen Saison keinen Platz mit genügend Spielzeit gab, dann gibt es den vielleicht nächste oder übernächste Saison. Aber der Wechsel zu einem Club, bei dem ein relativ junger Nationaltorhüter im Tor steht, der zudem für den Standort auch noch eine Art Identifikationsfigur ist, war von vornherein ein Wechsel auf die Bank.

    Interessant, dass das trotzdem noch von manchen schöngeredet wird, indem man von dem tollen Training in der DEL spricht, während man bei anderen Spielern immer nach Eiszeit ruft.


    Wie dem auch sei. Stand jetzt spielt er in Kaufbeuren DEL2 und hat in der Zwischenzeit garnichts gezeigt, um sich woanders ins Gespräch zu bringen. Hätte er bei uns auf die Leistung der Vorjahre etwas draufpacken können, stände er auf etlichen Zettel von DEL Scouts.

    Vielleicht wurde er ja auch in BiBi etwas Opfer des "GaudetSystems" der offensichtlich an Silo seinen Narren gefressen hat.

  • Vielleicht wurde er ja auch in BiBi etwas Opfer des "GaudetSystems" der offensichtlich an Silo seinen Narren gefressen hat.

    Quatsch. Sharipov wurde in der letzten Saison unter Gaudet als Nummer 1 Meister. Diesen Nummer 1 Status hat er sich selbst erarbeitet und Silo verdrängt.


    Hätte er bei uns auf die Leistung der Vorjahre etwas draufpacken können, stände er auf etlichen Zettel von DEL Scouts.

    Ein kleines Problem dabei war aber durchaus, dass er bereites letzte Saison nicht "etwas draufpacken" konnte, sondern schwächer war. Das lag in großen Teilen auch an der Abwehr, aber so gut wie im Meisterjahr war er eben auch nicht. 87.78% Fangquote in den Playoffs ist einfach zu schwach, obwohl er sogar noch einen Shutout zu verzeichnen hatte.

    Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.

  • Als Torhüter hast du nunmal das Problem, dass du dich mit dem einen genau vor dir rumärgern musst. Und wenn es in der vergangenen Saison keinen Platz mit genügend Spielzeit gab, dann gibt es den vielleicht nächste oder übernächste Saison. Aber der Wechsel zu einem Club, bei dem ein relativ junger Nationaltorhüter im Tor steht, der zudem für den Standort auch noch eine Art Identifikationsfigur ist, war von vornherein ein Wechsel auf die Bank.

    Interessant, dass das trotzdem noch von manchen schöngeredet wird, indem man von dem tollen Training in der DEL spricht, während man bei anderen Spielern immer nach Eiszeit ruft.


    Wie dem auch sei. Stand jetzt spielt er in Kaufbeuren DEL2 und hat in der Zwischenzeit garnichts gezeigt, um sich woanders ins Gespräch zu bringen. Hätte er bei uns auf die Leistung der Vorjahre etwas draufpacken können, stände er auf etlichen Zettel von DEL Scouts.

    Als Goalie aus der DEL2 kommend stehst du bei einem DEL-Club nun einmal zuächst an zweiter Stelle und dessen war sich Sharipov sicherlich auch bewusst. Wenn Du mal auf die "kleinen" Clubs der DEL schaust, dann leisten die sich fast alle eine AL als Nr. 1-Goalie, während die Topmannschaften i.d.R. die wirklich guten deutschen Goalies halten. Diese sind oder waren allesamt im Dunstkreis der Nati, Schwenningen ist von den kleineren Clubs mit Strahlmeier doch eher die Ausnahme. Soviel freie Goalieplätze sind einfach nicht vorhanden für den guten DEL2-Goalie.


    Die Situation wird sich ab der nächsten Saison sogar noch verschärfen, da kein Standort in der Saison des möglichen Auf-/Abstiegs das Risiko eingehen wird, mit einem DEL2-Goalie als Starter in die Saison zu gehen - ganz egal, wie gut derjenige Goalie in der DEL2 performt hat.

  • Anzeige