Play-Off Löwen Frankfurt - Eispiraten Crimmitschau

  • Leider hat Mäcks völlig recht. Auch das gehört in POs einfach dazu, harte bis hin zu grenzwertigen Checks, Gezeter, Trashtalking, Fights und Schiris, die augenscheinlich den Überblick verlieren. Und wer die dünnen Grenzen am Besten ausbalancieren kann, setzt mindestens Zeichen oder lenkt das Momentum auf seine Seite.

    Es sollte dennoch im Sportlichen Rahmen bleiben und Checks von hinten sorry das geht auch in Play Offs nicht

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Anzeige
  • Kämpfende Mannschaften liegen halt den Frankfurtern nicht.

    Und Kilar hat den Kasten gut zugemacht.

    Und wenn dann noch Dummheit beim Strafeneinsammeln und grottenschlechtes PP dazu kommt kannst Du nicht gut aussehen.


    Im letzten Drittel hat man jedoch den Kräfteverschleiß bei Crimmitschau gesehen.

  • Es sollte dennoch im Sportlichen Rahmen bleiben und Checks von hinten sorry das geht auch in Play Offs nicht

    Grundsätzlich bin ich absolut bei Dir. Kommt in der Hauptrunde vor und auch in den Play offs. Dafür laufen zwei Leute mit roten Binden um die Arme herum, die dann die Hand heben dürfen, wenn sie Checks von hinten sehen.

    Zu gestern kann ich nichts sagen, aber am Freitag ist mir aufgefallen, dass der Kleinere der beiden (vermutlich Herr Kannengießer) sich dabei sehr schwer getan hat. Dass mir das nur aufgefallen ist, wenn ein Löwen-Spieler dabei aufs Eis gefallen ist oder den Stockschlag eingesteckt hat, bitte ich mit meiner rosarot gefärbten Brille zu entschuldigen. :schulterzuck:

  • Grundsätzlich bin ich absolut bei Dir. Kommt in der Hauptrunde vor und auch in den Play offs. Dafür laufen zwei Leute mit roten Binden um die Arme herum, die dann die Hand heben dürfen, wenn sie Checks von hinten sehen.

    Zu gestern kann ich nichts sagen, aber am Freitag ist mir aufgefallen, dass der Kleinere der beiden (vermutlich Herr Kannengießer) sich dabei sehr schwer getan hat. Dass mir das nur aufgefallen ist, wenn ein Löwen-Spieler dabei aufs Eis gefallen ist oder den Stockschlag eingesteckt hat, bitte ich mit meiner rosarot gefärbten Brille zu entschuldigen. :schulterzuck:

    Der kleinere der beiden hat sowieso nicht viel gesehen.

    Ein Wegziehen der Beine hat er aus 2 m nicht erkannt.

    Das mußte der Kollege an der Rückseite aus 15m erkennen.


    Und einen Check an der Bande mit Anlauf, bei dem sich der Aggressor bald selbst verletzt hätte, weil sich der Frankfurter weggeduckt hat, sah er auch nicht.


    Wie soll er da den Stock im Gesicht des Spielers erkennen.


    Na, Gott sei Dank können sich am Sonntag die nächsten Aspiranten versuchen.

  • Oh Gott sei Dank, ich dachte schon, dass euch außer "Frankfurter Arschlöcher" und "Hurensöhne" nichts einfällt.

    Jetzt bin ich doch erleichtert, macht ja sonst keinen Spaß.:respekt: :pfeif:

    Ach es waren Auswärtsfans da hat man gar nicht gehört :pfeif:

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Ja, ging mir am Freitag auch so. Für sowas gibts eh keine Punkte und Siege - brauchen die Löwen aktuell auch nicht.

  • Dass die Eispiraten nach gestern angefressen sind, kann ich absolut nachvollziehen. Sie waren gestern -ohne Frage- die bessere Mannschaft. Allerdings kann man sich davon nichts kaufen. Umgedreht gefragt: Wie oft habt ihr schon gegen uns gewonnen und wir waren die bessere Mannschaft? Ich denke häufiger.

    Und da muss ich ehrlich sagen, auch, wenn ich mit dem Spiel der Löwen gestern alles andere als glücklich war. Das zeichnet eben eine Spitzenmannschaft aus. Wir finden auch Wege und Lösungen solche Spiele zu gewinnen. Das ist sehr viel wert. Das hat Teams wie BiBi die letzten Jahre auch ausgezeichnet, dass sie (nicht immer) aus wenig das Maximum rausholen.

    Nichtsdestotrotz hat die Serie für mich vom Niveau her noch rein gar nichts mit PlayOff-Hockey zu tun und zwar auf beiden Seiten. So viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten wie gestern sieht man eher in Vorbereitungsspielen. Das beziehe ich im übrigen auch auf die angesprochenen "Nicklichkeiten". Ich sehe da bisher keinen Unterschied zu einem normalen Hauptrundenspiel.


    Ein Wort noch zu den Schiris: Ich denke die Eispiraten brauchen sich insbesondere gestern nicht über die Schiedsrichterleistung beschweren. So viele Einladungen, wie die Löwen gestern in Form von unnötigen Strafzeiten verteilt haben, da muss ich einfach Kapital daraus schlagen. Außerdem: Die Strafe, die zum 5:3 PP geführt hat (die gegen Tousignant und nicht gegen Schüle wegen hohen Stocks) war gar nichts. Auch der Penalty war, in der Wiederholung gut zu erkennen, geschenkt. Wenn ich diese Chancen nicht nutze, gewinne ich eben auch kein Spiel.

  • So überragend spielt Frankfurt nicht.

    Mit etwas mehr Cleverness (weniger Strafzeiten, powerplay nutzen,...) sollte doch ein Sieg gegen die Löwen möglich sein.

    Und ja, ich rede inzwischen von einem! Sieg, nur von einem...

  • Dieser Sportskollege "Hübschmann", der ältere der beiden Kommentatoren aus Crimmitschau ist schon ein sehr einseitig kommentierender "Fachmann".



    Jede Aktion eines Löwen gegen einen Eispiraten ist ein Foul und müsste eigentlich eindeutig mit einer Strafe belegt werden.

    Jede Aktion eines Eispiraten gegen einen Löwen ist ein korrekter und regelkonformer Einsatz und läuft völlig legal ab.



    Auch das zweite Tor der Eispiraten war ja eindeutig regelkonform und er konnte sich überhaupt nicht erklären, warum der Löwen-Torwart derart reklamierte und die Scheidsrichter anschließend zum Videobeweis gegangen sind. Eigentlich hätte ja der Löwen-Torwart für diese Reklamation ebenfalls eine Strafe verdient gehabt.

    Nach der Auflösung durch die Referees, das es eine aktive Kickbewegung war und das Tor deshalb nicht zählt, kam nur noch: Dann ist das halt so.



    Und der bei dem hohen Stock von Tim Schüle ja ach so schwer verletzte Julian Talbot war in Realität so schwer verletzt, das er nur wenige Sekunden später dann in Überzahl den Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielen konnte.

    Das aber unser Leon Hüttl durch einen hohen Stock eine richtig blutige Lippe hatte und der Eispiraten Spieler dafür eine 2+2 minütige Zeitstrafe kassiert hat, war ja völlig überzogen und viel zu hart.



    Diese Art der Kommentierung des Sprechers zieht sich durch die gesamte Übertragung und war auch in den letzten Spielen, die ich aus Crimmitschau auf Sprade gesehen habe, von genau derselben Handschrift.



    Kann Sprade hier nicht einmal einschreiten und den Herrn darauf aufmerksam machen, das er das Spiel einfach nur kommentieren soll, ohne ständig seine Vereinsbrille aufgesetzt zu haben ...



    Irgendwann nervt das einfach nur noch ... Danke.

  • Ui du kannst ihn ja gern ersetzen wenn du es besser kannst und weißt ich bin gespannt

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Und euer Schwerverletzter mit der Lippe, ist er schon wieder raus aus dem Krankenhaus?

    Sonst geht's dir gut?


    Er hat geblutet und Blut gespuckt. Würde gerne eure Reaktion sehen, wenn das einem eurer Spieler passiert wäre. Ich gehe jede Wette ein, dass ihr da nach einer Spieldauer geheult hättet!


    Ich wäre an deiner Stelle da ganz ruhig!

  • Auch das zweite Tor der Eispiraten war ja eindeutig regelkonform und er konnte sich überhaupt nicht erklären, warum der Löwen-Torwart derart reklamierte und die Scheidsrichter anschließend zum Videobeweis gegangen sind. Eigentlich hätte ja der Löwen-Torwart für diese Reklamation ebenfalls eine Strafe verdient gehabt.

    Nach der Auflösung durch die Referees, das es eine aktive Kickbewegung war und das Tor deshalb nicht zählt, kam nur noch: Dann ist das halt so.

    Das ging mir aber ähnlich als ich mir die Highlights angeschaut habe. Meine Aufmerksamkeit lag nur auf der eventuellen Torwartbehinderung, daher war ich überrascht als der Ref das Tor nicht anerkannte. Aber als er die Kickbewegung anzeigte, hätten sie im Stream durchaus die Szene nochmal zeigen können, denn darauf hatte keiner der Kommentatoren nicht geachtet. Hat der Ref aber gut gesehen.

  • Du musst dir dieses Gebabbel ja nicht anhören, wir i.d.R. schon.


    Lasst den jüngeren der beiden das alleine kommentieren und keiner ist am meckern.

    Du musst es dir auch nicht anhören, mach den Ton aus und gut. Am besten kommst du einfach nach Crimme da kannst du es ihm ja direkt selber sagen daß er schlecht Kommentiert

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Sonst geht's dir gut?


    Er hat geblutet und Blut gespuckt. Würde gerne eure Reaktion sehen, wenn das einem eurer Spieler passiert wäre. Ich gehe jede Wette ein, dass ihr da nach einer Spieldauer geheult hättet!


    Ich wäre an deiner Stelle da ganz ruhig!

    Er hat doch dafür 2+2 bekommen, also von daher, was regst du dich auf?

  • Das ging mir aber ähnlich als ich mir die Highlights angeschaut habe. Meine Aufmerksamkeit lag nur auf der eventuellen Torwartbehinderung, daher war ich überrascht als der Ref das Tor nicht anerkannte. Aber als er die Kickbewegung anzeigte, hätten sie im Stream durchaus die Szene nochmal zeigen können, denn darauf hatte keiner der Kommentatoren nicht geachtet. Hat der Ref aber gut gesehen.

    Wirklich? Ich fand das mit einen der deutlichsten Kicks, denn ich in dieser Saison gesehen habe. Fand, es war schon in Realgeschwindigkeit gut zu erkennen, gerade weil sonst kaum einer wirklich die Sicht verdeckt hat. Er hat ihn ja quasi einwandfrei getunnelt. :thumbsup:

    Wenn man nach was anderem sucht - oder es nicht sehen will, wie die Kommentatoren - geht sowas aber vielleicht unter.


    Zu Sprade: Ich habe Respekt vor jedem der das macht, da wohl die wenigsten dafür ein Salär erhalten. Allerdings darf man ruhig auch ein bisschen Objektivität mit einfließen lassen. Nicht jede Aktion ist ein Foul, nicht jede Entscheidung eine Fehlentscheidung. :schulterzuck:

  • Ich glaube die Mickeykatze und der Hüschmann sind beide eingefleischte Vereinsbrillenträger.

    Nur vom Hüschmann erwartet man einen gewissen Sachverstand und ein bißchen Neutralität.

    Zumal er die Szene x mal gesehen hat und den Kick nicht wahrgenommen hat.


    Mickeykatze kann man überlesen.

    Bei Hüschmann stelle ich den Ton ab.