Fussball Bundesliga/DFB Pokal 18/19

  • Ich mach mal nen neuen Thread auf und hab den Pokal auch gleich mit rein genommen.


    Fang mal mit den Bayern an.

    Blamabler Auftritt in der ersten Runde, am peinlichsten waren leider die Fans, ultrahirnloser Protest zur besten Zeit:facepalm:. Verwüstete Tribüne, die zum Glück vom Verein bezahlt wird. Echt traurig diese Ultradeppen.

    Sportlich war s auch nicht besser.


    In F brennt der Baum schon bevor es überhaupt los geht, Supercupklatsche und Erstrundenaus sind natürlich der Horror für einen neune Trainer.


    Stuttgart auch schon draussen viele knappe Ergebnisse der Buli Clubs BVB, LEV,N,WOB, A,Herta nur mit einem Tor unterschied gewonnen, Freiburg musste sogar in die Verlängerung.

  • Anzeige
  • Beim BVB hatte ich nie Angst, dass die nicht weiter kommen, als ich

    gesehen habe, dass Manuel Gräfe das Spiel leitet.


    Gräfe ist ja bekannt dafür, solange nachspielen zu lassen, bis es passt.

    :D

    Stimmt... unter ihm hatten die Bayern auch schon desöfteren den Zuschlag und das Glück bekommen :D:D

    Mal ernsthaft: Der BVB hatte richtig Dusel, ist aber trotzdem hochverdient weiter. Im Normalfall müssen sie in den ersten 90 Minuten schon 5-6 Tore schießen.

  • Fast eine erste Runde ohne Elfmeterschießen. Und wer landet da mal wieder: Cottbus. Langsam ist es tragisch für die Lausitzer. Eine spannende Angelegenheit waren viele Partien. Das macht Lust auf mehr.

  • Rödinghausen - Dynamo Dresden hatte auch was. War ein spannendes Spiel mit dem guten Ende für den Außenseiter. Stimmung war auch gut,(von beiden Seiten) nettes kleines Stadion in Lotte, Sitzplatz im Schatten, hat spaß gemacht.

  • Rödinghausen - Dynamo Dresden hatte auch was. War ein spannendes Spiel mit dem guten Ende für den Außenseiter. Stimmung war auch gut,(von beiden Seiten) nettes kleines Stadion in Lotte, Sitzplatz im Schatten, hat spaß gemacht.

    Wenn ich mir die Sportschau-Zusammenfassung anschaue, kann ich mir nur an den Kopf greifen. Wegen dem was die Schwarz-Gelben da abliefern und auch der "hervorragenden Schiedsrichterleistung" (Z. Sportschau).

  • Ja, was Dresden da geboten hat war wahrlich kein Zuckerschlecken. Deswegen wohl auch der Unmut einiger Fans nach dem Spiel.

    Aber so lebte das Spiel eben von der Spannung. Habe das ganze aber auch eher aus neutraler Sicht geschaut, auch wenn ich mich über einen Sieg von Dynamo dann doch etwas mehr gefreut hätte.

  • Ist natürlich nie leicht bei einem Verein aufzulaufen, der im Pokal das größte Spiel seiner Geschichte zugelost bekommen hat. Ärgerlich ist, dass der Ref beim Rödershausener Tor dreimal wegschaut und beim vermeintlichen Siegtreffer SGD wieder Adlerauge beweist (selbige Szene wurde beim Chemie übrigens nicht abgepfiffen). Passt halt schon wieder alles wie die Faust aufs Auge :D

  • Sehr unterhaltsames Buli WE.


    Was man sich jetzt dann wirklich sparen kann ist der Videobeweis. Der ist für eine Aufhebung einer Fehlentscheidung gut, das Abseits von Hoffenheim hätte niemand auf dem Platz gesehen vermutlich nicht mal die Dortmunder selber. Dagegen stehen 3 Fehlentscheidungen.


    Die roten Karten gg Hannover und den BVB waren doch ein Witz, Albornoz streichelt dem über die Schulter, für mich eine gelbe Karte wegen Schwalbe, da wird auch nichts dankend angenommen oder so, der fällt bei der kleinsten Berhührung um wie gefällt.

    Bei Diallo kann man bestimmt auf Foul entscheiden, aber Rot? Beide arbeiten mit den Händen vorne drin gut so weit aber wird da eine echte Torchance vereitelt? Nie im Leben, der kommt doch nicht mal mehr an den Ball.

    Dann der klare Elfer gg Pulisic wird eigentlich garnicht diskutiert, der hat doch klar den Fuss auf der 16er Linie und der Hoffenheimer steigt dem doch voll auf den Fuss, klar fliegt der dann komisch rum, aber wenn ich da die Aktion vom Nürnberger mit der von Pulisic vergleiche fehlt doch jede Relation. Das ist doch ein Witz.

  • Leider gibt es weiterhin für den Videobeweis keine klare Linien, außer Unklarheit zuverschaffen.


    In Frankfurt gab ja wieder Fehlentscheidungen, da fehlt einfach das Fingerspitzengefühl. Und das schlimmste der Brych soll einer der Besten sein.Da hilft dann auch kein Videobeweis. Echt lachhaft

  • Ja, komische Transferpolitik, und dann noch so früh die drei Langzeitverletzten.

    Bei den Außenverteidigern sieht es jetzt richtig übel aus, Alaba auch noch verletzt.


    Erinnert mich irgendwie an die Zeit von 2010 bis 2012, als der Kader bei den Bayern auch zu dünn und sich die Aufstellung teiweise von selber ergeben hat, es hat gespielt wer noch aufs Spielfeld gehen konnte.


    Ich hätte nicht gedacht, dass sowas den Bayern nochmal passiert.


    Nachtrag: Aber wenn die Bayern aktuell nicht eine so dermaßen schlechte Chancenverwertung hätte, dann würde es die aktuellen Diskussionen nicht geben.