Fußball-WM 2018 in Russland

  • Anzeige
  • Die Erdogan Politik hat sich doch die letzten Jahre gewandelt. So krass war es damals noch nicht. Scheinheilig und schleichend hat er den Weg dort vollzogen. Das konnte früher keiner Erahnen. Warum sollte er dafür kritisiert werden?


    Ich danke dir auch für die Diskusion so macht sie Spaß

    eventuell verstehst du es nun

    wen man hier zwischen den Zeilen liest wird man als AFDler dahingestellt was wohl ok ist

    Übertreibst du hier nicht ein wenig ? Niemand wird hier als AFDler hin gestellt

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch

  • Erst mal ein Super Kommentar wirklich super !!!!

    Und genau das ist es doch was falsch läuft nur weil einer Bekannt ist muss er sich für sein tun rechtfertigen ? Nein er hat die gleichen Rechte wie wir alle und ich muss mich bei niemanden Rechtfertigen.

    Was man hier bei dieser Diskussion sehr gut sehen ist das viele verlernt haben was es heißt zu Diskutieren !!!!

    P.S ich bain da keine Ausnahme

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch

  • Ich finde es einfach nur traurig, dass manche so sehr in Ihrer linken Ecke stehen, dass sie ganz einfach die Augen davor verschließen was der Plan hinter dieser ganze Aktion von vorne herein gewesen ist. Gegen diesen Menschenschlag in einer Diskussion anzukommen ist ohnehin sinn- und zwecklos, leider. Ebenso verhält es sich bei Leuten, die in der rechten Ecke stehen, denn Objektivität kennen beide Seiten nicht. Man kann dem "demokratisch gewählten" Herrn Präsidenten der Türkei und dem Berater von diesem scheinbar einfach nur selten dämlichen Fußballer nur gratulieren: sie haben erreicht was sie erreichen wollten und werden dieses Thema immer wieder befeuern und schön nachtreten. Hat ganz prima funktioniert! Chapeau!

    Habe d'Ehre
    Markus


    „Der größte Feind des Wissens ist Ignoranz, sie ist die Illusion des Wissens.“ (Stephen William Hawking)

  • Ich finde es einfach nur traurig, dass manche so sehr in Ihrer linken Ecke stehen, dass sie ganz einfach die Augen davor verschließen was der Plan hinter dieser ganze Aktion von vorne herein gewesen ist. Gegen diesen Menschenschlag in einer Diskussion anzukommen ist ohnehin sinn- und zwecklos, leider. Ebenso verhält es sich bei Leuten, die in der rechten Ecke stehen, denn Objektivität kennen beide Seiten nicht. Man kann dem "demokratisch gewählten" Herrn Präsidenten der Türkei und dem Berater von diesem scheinbar einfach nur selten dämlichen Fußballer nur gratulieren: sie haben erreicht was sie erreichen wollten und werden dieses Thema immer wieder befeuern und schön nachtreten. Hat ganz prima funktioniert! Chapeau!

    Kennst du mich ? Kennst du meine Politische Meinung ? Oder kennst du die politische Meinung aller anderen hier ?

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch

  • Kennst du mich ? Kennst du meine Politische Meinung ? Oder kennst du die politische Meinung aller anderen hier ?

    Habe ich Dich oder irgend jemanden hier aus diesem Forum namentlich genannt oder angesprochen? Nicht dass ich wüsste. Allerdings aus Deiner Reaktion könnte man - natürlich nur wenn man wollte und nein, man muss es nicht - schlussfolgern: getroffene Hunde und so weiter und so fort ...


    Ich habe das einfach nur in den Raum gestellt - völlig wertfrei. Es muss sich doch hier niemand auf den Schlips getreten fühlen, oder gar rechtfertigen, lieber ossismut

    Die politische Meinung der einzelnen hier interessiert mich nicht und das hat es auch nicht. Ich habe lediglich ein Statement abgegeben wie ich das im Allgemeinen sehe und ich wüsste nicht, was daran verwerflich sein sollte.


    Also chillt einfach Euer Leben. Mach ich jetzt auch. Habe die Ehre!

    Habe d'Ehre
    Markus


    „Der größte Feind des Wissens ist Ignoranz, sie ist die Illusion des Wissens.“ (Stephen William Hawking)

  • P.J. Stock Da bin ich mir nicht sicher, ob sich die Berater soooo über die Reaktion bewusst waren. Immerhin hat das den Özil-Klan jetzt doch ein paar deutsche Werbe-Milliönchen gekostet.


    Fakt ist für mich, dass Özil kein gutes Tunier gespielt hat - genauso wie Müller, Kroos und eigentlich das ganze Team. Das hat mit seinen türkischen Wurzeln nichts zu tun.


    Fakt ist für mich auch, dass Özil sich mit Erdogan hat fotografieren lassen, ob in der Türkei Profit zu machen. Und Erdogan hat das für den Wahlkampf benutzt und auch genutzt.


    Özil und Gündogan hätten sofort aus der Mannschaft entfernt gehört, als das Foto kam. Da sollen Werte vom DFB vermittelt werden, die man sich selber auf die Fahne schreibt, und dann kommt so eine Aktion. Und brauch mer nicht reden, dass haben die beiden nur wegen Geschäftsbeziehungen in die Türkei gemacht, nicht wegen irgendwelchen "Herzensangelegenheiten" und "Gefühle". Für genug Geld würden die beiden noch viel weiter gehen. Ehre, dass ich nicht lache...

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Es heisst zwar, dass alle Menschen gleich sind, aber natürlich ist so ein Satz Blödsinn. Wer als Promi im Fokus der Öffentlichkeit steht, muss sich anders verhalten als Hinz und Kunz. Das steht zwar nirgends, aber mit der Steigerung des Bekanntheitsgrads gibt man eben ein Stück der persönlichen Freiheit ab, egal ob man das will oder nicht. Dann haben Taten und Äußerungen ganz einfach eine andere Tragweite wie bei Herrn Jedermann.

    Wenn man als Person im Rampenlicht ein politisches Statement abgibt und ein solches war das Bild mit Erdogan, dann muss man sich nicht wundern, dass die Sache immer weiter eskaliert, wenn man versucht sie tot zu schweigen. Öffentlichkeit und Medien erwarten dazu eine Positionierung und das völlig zu Recht.

  • Vorab: ich bin KEIN Erdogan Freund und sehe ihn SEHR kritisch.

    Normal gehört Politik nicht hier hinein, aber der Fall Özil hat nichts mehr mit Sport zu tun, Erdogan schon gar nicht.


    Fakt ist, Erdogan wird hier ständig "Diktator" genannt. Das ist, bei aller Kritik an ihm, schlichtweg falsch. Rund 60% der Türken wählen ihn aus freien Stücken in einer geheimen Wahl. Der Gegenkandidat war dran, hat ein gutes Ergebnis bekommen und wurde nicht inhaftiert.


    Unsere Politiker liefern Waffen an die Türkei, betreiben florierenden Handel zu Gunsten von uns allen, schließen Deals zum Thema Flüchtlinge (Türkei ist NICHT EU), unsere Presse jedoch berichtet einseitig. Die selben Menschen, die die selbe Presse sonst Lügenpresse nennen, glauben plötzlich alles, was die erzählen. Ich habe Kontakt zu DEUTSCHEN, die schon lange in der Türkei leben. Komischerweise sehen die alles gar net so schlimm, haben viel positives zu berichten. Einige Freiburger hier könnten ja mal ihren "Zico" dort befragen...


    Es ist einfach so, dass hier so eine Doppelmoral herrscht.


    Özil und Gündogan hätten sich das Foto schenken sollen. Das ist so. Gündogan hat den dicksten Bock geschossen, mit seiner blöden Signatur, die durchaus so ausgelegt werden kann, das Steinmeier nicht "sein Präsident" ist.

    Das wars dann aber auch. Kann man sich drüber aufregen, aber was hier daraus gemacht wird, ist ein Bündel aus Vorurteilen und imo auch Halbwissen.

    Und andere Meinungen zu kategorisieren, ins Links und Rechts, finde ich auch nicht OK. Wer gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ist, ist nicht links, sondern völlig normal.

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • Ich gebe dir Recht Aber ein Diktator ist er schon auch wenn Ihn menschen frei gewählt haben den er hat in der Türkei ein Präsidialsystem eingeführt was dazu geführt hat das sich seine Macht exponenziell vermehrt hat. Diktatur bedeutet ja nicht das man nicht frei Wählen darf sonder doch eher das es einen " Führer" gibt der über sein Land verfügen kann wie es ihm passt und es eigentlich keine regulierede Instanz mehr gibt und das ist leider der Fall in der Türkei

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch

  • Vorbestraft wegen Volksverhetzung mussten die Gesetze geändert werden, damit er ins Parlament durfte. Um Präsident zu werden braucht man einen Uniabschluß, seiner gilt allgemein als gefälscht. Er zeigt bei Auftritten den Muslimbruder-Gruß oder, noch schlimmer, den Wolfsgruß. Er geht hart gegen Kurden im eigenen Land vor, steht mit Truppen im Nachbarland (leider auch mit von uns gelieferten Waffen), ließ wohl Waffen an Islamisten in Syrien liefern und u.a. Journalisten verhaften, die darüber berichteten. Vertuschte Korruptionsskandale fallen da schon gar nicht mehr ins Gewicht.

    Das hat mit WM 2018 aber tatsächlich nur noch wenig zu tun ...


  • Nochmal: ich sehe Erdogan sehr kritisch!


    Aber (!!!) nicht er hat Gesetze diktatorisch geändert, sondern das Parlament. Das Präsidial System hat er nicht bestimmt, sondern vorgeschlagen und es wurde ebenso vom Volk so gewählt. Muss uns nicht gefallen, aber Polen, Ungarn ect sind keinen deut besser.


    Bei UNS beschließen die, die gerade regieren, auch ganz oft Sachen, die mir nicht gefallen.


    Ach... Gegen wen führt unser Freund USA denn so alles Krieg, wie viele Menschen starben dadurch?! Dazu könnte ich noch einige andere "Freunde" aufzählen. Mit denen sich aber jeder Fußballer hätte ablichten lassen dürfen, es sei dem, er wäre Deutsch Türke.

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • Kann man das Thema einfach schließen? Ist vielleicht für alle Gemüter hier das Beste ...


    Außerdem ist die WM längst vorbei ;)

    Habe d'Ehre
    Markus


    „Der größte Feind des Wissens ist Ignoranz, sie ist die Illusion des Wissens.“ (Stephen William Hawking)

  • Roland

    Hat das Thema geschlossen