Deggendorfer SC 2018/2019

  • Anzeige
  • Im Moment kann man das noch gar nicht sagen.


    Was man sicher sagen kann das uns die fehlenden Derbies gegen Landshut und Regensburg auf jeden Fall sehr wehtun werden.

    Unser Vorstand favorisiert auch deswegen schon lange eine Nord Süd Aufteilung der 2. Liga (Mit gleichzeitiger Aufstockung aus der Oberliga), aber von außen betrachtet erscheint das nicht sehr realistisch zu sein.


    Ich glaube die Fans sind so 50/50.

    Wenn man mal nur die Eventies betrachtet denke ich mir die würden Überwiegend den Aufstieg begrüßen.

    Die Fans die näher und länger schon dran sind, wären wohl eher dafür weiter an den Strukturen zu arbeiten und lieber die Liga zu halten als zu viel zu riskieren mit einem Aufstieg.


    Das ist nur mein persönlicher Eindruck, wobei ich persönlich lieber den Aufstieg wahrnehmen würde, vor allem weil keiner sagen kann wann man wieder eine solche Gelegenheit bekommt.

    Das wir in der DEL 2 nicht um den Titel mitspielen ist auch klar, aber die 2. Liga ist einfach vom Prestige viel wertvoller als die Oberliga, egal ob für Fans, Spieler oder Sponsoren, jeder will doch so hoch rauf wie möglich.


    Schau ma moi, dann seng mas scho....

  • SAREK


    Ich kann mir kaum vorstellen, das man ernsthaft in Erwägung zieht, den Aufstieg nicht wahrzunehmen. Wie Du schon geschrieben hast, ist es eher fraglich ob und wann sich so eine Chance wieder bietet. Und "weiter an den Strukturen arbeiten"? Ja, für was denn, wenn man nicht einhergehend auch versucht, den nächsten Schritt konsequent nach oben zu vollziehen?

    Und mit der Euphorie des Aufstiegs sollten auch die fehlenden Derbys kein allzu großes Problem darstellen...

  • SAREK


    Ich kann mir kaum vorstellen, das man ernsthaft in Erwägung zieht, den Aufstieg nicht wahrzunehmen. Wie Du schon geschrieben hast, ist es eher fraglich ob und wann sich so eine Chance wieder bietet. Und "weiter an den Strukturen arbeiten"? Ja, für was denn, wenn man nicht einhergehend auch versucht, den nächsten Schritt konsequent nach oben zu vollziehen?

    Und mit der Euphorie des Aufstiegs sollten auch die fehlenden Derbys kein allzu großes Problem darstellen...

    Alles irgendwie richtig, kann man aber auch von der anderen Seite bzw. aus

    anderen Blickwinkeln sehen. Man hat die letzten Jahren offenbar einen guten

    Job gemacht und sich besser aufgestellt. Ob das schon reicht, wird man nur

    vor Ort entscheiden können.

    Uns ging es doch ähnlich: Wir sind zu schnell zu hoch gestiegen, ein Jahr

    hat dann super funktioniert, das zweite ging voll in die Hose. Man kann ja

    nicht nur das nächste Jahr "planen", sondern die nächsten 3-5 mit allen

    möglichen Szenarien. Das ist natürlich schwer, aber für ein Jahr "Abenteuer

    DEL2" darf man das Gesamtgebilde nicht gefährden.

  • Ich kann euch nur raten den Aufstieg wahrzunehmen. Der nicht Aufstieg bei uns hat uns damals eine Menge Leute gekostet

    Du kannst Tölz nicht mit Deg vergleichen, Bei euch wurde immer von Aufstieg gesprochen und bei uns ist er zufällig durch überragende Arbeit des Vereins mehr oder weniger passiert. Das ist ein großer Unterschied und die lange im Deggendorfer Eishockey dabei sind wissen diesen Wahnsinns Erfolg zu schätzen und können die Situation des Vereins sehr gut einschätzen. Bei den Realisten wäre ein Verzicht ganz sicher kein Problem!

  • Witzig! 3-5 Jahre im voraus planen?Sag mir ein Verein,selbst in der DEL,mit dauerhaften potenten Sponsoren funktioniert das nicht!

    Jede Saison neue Spieler,andere Verantwortliche,neue Ziele, andere Sponsoren,usw!

    Und wir meisten in der Oberliga,und auch in der Del2, können froh sein wenn wir die nächste Saison einigermaßen auf die Reihe bekommen!

    Fünfjahrespläne,da war doch mal was?:rofl:

  • Witzig! 3-5 Jahre im voraus planen?Sag mir ein Verein,selbst in der DEL,mit dauerhaften potenten Sponsoren funktioniert das nicht!

    Jede Saison neue Spieler,andere Verantwortliche,neue Ziele, andere Sponsoren,usw!

    Und wir meisten in der Oberliga,und auch in der Del2, können froh sein wenn wir die nächste Saison einigermaßen auf die Reihe bekommen!

    Fünfjahrespläne,da war doch mal was?:rofl:

    Dann hast du meinen Beitrag falsch verstanden. Zu einer solchen Planung

    gehört auch, dass man natürlich schnell wieder absteigt und man eben -

    soweit möglich natürlich - versucht, auch das vorzubereiten. Zum Beispiel

    mit den Sponsoren, die Verträge haben, die für beide Ligen gelten etc.

  • Wow, wie krass, das sich aus dem Teilnehmerfeld der Playoffs und mit diesen Teams am Ende Deggendorf durchgesetzt hat.
    Die Rosenheimer waren doch Topfavorit?

    Mal ehrlich, jetzt muss man auch rauf! Einen Aufstieg nicht machen? Ne, das geht nicht.

    Dann steigt man halt wieder ab.

    in der DEL 2 ist das nicht so schlecht, mit den 3 (vlt. nurnoch 2 Hessen) sowie Kaufbeuren, Tölz und Garmisch hat man Gegner die nicht weiter sind als in der OL Süd. Auch die 3 Ost Clubs sind erreichbar.

    Wenn es irgendwie geht, muss man es versuchen. Und zur Not steigt man halt wieder ab.

  • in der DEL 2 ist das nicht so schlecht, mit den 3 (vlt. nurnoch 2 Hessen) sowie Kaufbeuren, Tölz und Garmisch hat man Gegner die nicht weiter sind als in der OL Süd. Auch die 3 Ost Clubs sind erreichbar.

    Wenn es irgendwie geht, muss man es versuchen. Und zur Not steigt man halt wieder ab.

    Ich hoffe doch du meinst den geographischen Aspekt und nicht den Leistungsstand...?!:evil:

  • [..] Was man sicher sagen kann das uns die fehlenden Derbies gegen Landshut und Regensburg auf jeden Fall sehr wehtun werden.[..]

    Dies sollte man doch über eine ganze Saison auffangen können, oder? Einmal sind ja auch in der DEL2 einige bayische Vereine vertreten und die höhere Liga zieht ja auch. Und für die Fans der anderen Teams sind neue Vereine ja auch interessant. (Ohne jetzt Kenntnis über den Zuschauerschnitt und die Zuschauerzahlen bei den Derbies zu haben)

    Zitat Liveticker WildWings, 03.11.13:

    "6 Punkte, 7:1 Tore und das gegen den ersten und zweiten der Liga! Wer hätte das gedacht, aber auf dieses Team kann man einfach nur Stolz sein!"

  • Dann hast du meinen Beitrag falsch verstanden. Zu einer solchen Planung

    gehört auch, dass man natürlich schnell wieder absteigt und man eben -

    soweit möglich natürlich - versucht, auch das vorzubereiten. Zum Beispiel

    mit den Sponsoren, die Verträge haben, die für beide Ligen gelten etc.

    Aha,na dann kann ich euch nur wünschen, das der Abstieg durchdachter ist ,als der Aufstieg !:prost: