Lausitzer Füchse 2018/2019

  • Füchse arbeiten enger mit Berlin zusammen
    Gemeinsames Camp, gemeinsame Ziele: Die Kooperation könnte Weißwasser auch bei der Zusammenstellung des neuen Kaders helfen.

    Künftig soll diese Zusammenarbeit noch ausgeweitet werden. Denkbar ist zum Beispiel, dass die Eisbären junge Spieler zunächst in Weißwasser parken, um sie auf die DEL vorzubereiten. Im Gespräch ist aber auch, dass der eine oder andere erfahrene Spieler nach Weißwasser kommt und sich parallel dazu bei den Eisbären Berlin im Managementbereich auf die Zeit nach der Karriere vorbereitet. Und: Auf ein eigenes Sichtungscamp werden die Füchse in diesem Jahr wohl verzichten.

    Stattdessen sind sie beim Camp der Eisbären mit an Bord. „Es gibt viele interessante Ansätze der Zusammenarbeit, auch über den sportlichen Bereich hinaus“, betont Rohrbach mit Blick auf das Marketing sowie die Sponsorengewinnung,...


    Klar ist dagegen, wie es auf der Position des Cheftrainers weitergeht. Nachdem Robert Hoffmann bei seiner ersten Station als verantwortlicher Coach den Klassenerhalt geschafft hat, wird er auch in der kommenden Saison hinter der Bande stehen. Die Verkündung dieser Personalie dürfte in den nächsten Tagen erfolgen.


  • Anzeige
  • Ich weiß nicht, ob es so gut ist, sich zu sehr auf Berlin einzulassen? Ich sag nur Anschütz und LA Kings. Nicht, dass es in Richtung Farmteam ausartet?

    Allerdings wäre es ohne Berliner Jungs schwierig.


    Bis jetzt haben nur Geiseler und Stöber Vertrag für nächstes Jahr. Würde die diesjährige Truppe auch gerne nächstes Jahr sehen.

    Zwei gehaltene Kontis wären schon ein großer Erfolg.

    Hat jemand auf der Abschlussparty was gehört?

  • Ich geh mal davon aus das Hoffmann und Schmidt ein Angebot bekommen haben.

    Kuschel, Schiller und Zoschke könnte ich mir auch vorstellen das mindestens einer bleibt, als Option zum Aufbauen, außer die Eisbären haben andere Vorstellungen und Ideen


    An sich würde ich mich auch über eine Verlängerung von Tegkaev freuen, aber wenn für den im Gegensatz Dennis Swinnen kommt, wäre ich nicht traurig :pfeif:

  • Wie du sagst er ist ein junger Spieler , der spielpraxis braucht um sich zu entwickeln . Deshalb ist der Schritt in die ol genau der richtige . Lars ist ein ganz guter Schlittschuhläufer mit einen guten Schuss . In der Zeit als bei uns in der Verteidigung gar nichts passte ist er mir am positivsten aufgefallen . Er hat teileweise einfaches und gutes Hockey gespielt mit doch ordentlichen guten 1 pass . Meiner Meinung nach ist seine größte Baustelle das körperspiel weshalb es für die Del 2 ( noch ) nicht reicht .

    Auf jeden Fall war er stabiler als z.b Nägele oder Mund die schon paar Jahre mehr Profi Erfahrung haben .


    Ich denke die LF werden ihn weiter beobachten .

  • Eriksson bleibt noch für ein Jahr:thumbsup:. Die Abwehr sieht schon sehr gut aus.


    Also wenn diese Abwehr für dich sehr gut aussieht musst du wahrscheinlich etliche spiele letztes Jahr nicht gesehen haben .

    Mir macht die Abwehr eher sorgen . Weil : Kania und Bär müssen ihre stabilen Leistungen zum Ende der Saison erstmal bestätigen . Geiseler hatte enormes Verletzungspech ( unter anderem Gehirnerschütterung) , das muss man auch erstmal wegstecken . Mücke angeblich Karriereende ! Adam ist auch ungewiss ; soll wohl mehr für die Bären auflaufen . Im dümmsten Fall muss man Adam und Mücke ersetzen und das ist mit Sicherheit nicht die einfachste Aufgabe .

    Es fehlen 1 bis 2 deutsche die auch mal einen guten ersten Pass spielen können ( und das war letzte Saison ein Hauptproblem ) und diese nach wsw zu bekommen ist mehr als schwierig.


    Ich sehe bis jetzt in diesem Bereich keine Verbesserung !

  • Sicher noch nicht optimal. Aber besser wie nix. Ist ja noch Zeit und Spieler pokern sicher noch zu dieser Zeit.

    Bär traue ich an der Seite von Eriksson einen Sprung zu. Geiseler hat jetzt Zeit für ein ordentliches Programm. Mücke hängt laut EHN noch ein Jährchen dran. Ist dort zumindest für nächstes Jahr gelistet. Granz hat gute OL-Werte. Sicher für die vierte Reihe bräuchte man noch 1-2 junge Hüpfer oder einen alten Haudegen, wenn man die Fl'er weglässt.

  • Was soll den bitte Bär ( ein Verteidiger ) an der Seite von eriksson ( Stürmer ) für eine Entwicklung nehmen ..?? Zumal die beiden diese Saison auch fast gar nicht in einer Reihe gespielt haben . In der Ehn sowie bei icehockeypage steht jeder drin der Vertrag hat . Daran sollte man sich nicht Klammern das Mücke noch eine Saison dranhängt . Junge Hüpfer hätte man mit granz und Erik Hoffmann für die 4 Reihe ! Am Ende des Tages fehlt (wie oben beschrieben ) 1 bis 2 deutsche leader für die vorderen Reihen .

  • Onkel Otto :


    Warum benötigt Steven Bär nach über 200 DEL2-Spielen einen alten Hasen an seiner Seite? Er braucht nur seine Leistung aus den letzten zwei Saisonmonaten abrufen, dann sollte egal sein ob ein junger oder älterer Verteidiger neben ihm spielt.