Oberliga Nord 2018/19

  • Anzeige
  • Ihr wollt doch alle nur unsere Punkte...:prost:

    Wenn dann die Grundlagen geschaffen sind und ein Team zusammengebastelt ist, das sich nicht gegen den letzten, sondern mit Rostock und Erfurt um die etwas höheren Plätze kabbelt, fange ich auch an mich zu freuen. Aber schön zu hören, dass Braunlage eine Reise wert ist:thumbsup:

  • Prima, dann sind ja weitere Fahrten an den kalten Wurmberg sicher. :-)

    Jetzt fehlt nur noch ein Trainer mit ähnlichen kommunikativen Fähigkeiten wie Bernd Wohlmann, damit zum Schierker Feuerwasser auch die Unterhaltung passt. ;-)

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    (Konrad Adenauer)

  • Wenn dann die Grundlagen geschaffen sind und ein Team zusammengebastelt ist, das sich nicht gegen den letzten, sondern mit Rostock und Erfurt um die etwas höheren Plätze kabbelt, fange ich auch an mich zu freuen.

    Und das wird sicher deutlichst schwieriger, als die Ligenzugehörigkeit rein von der Papierform her zu erlangen.


    Ich freue mich jedenfalls auch, das ihr (wahrscheinlich) wieder mit von der Partie seid. Den Erfurter Fans gefällt es bei euch ja so gut, das man schon zum Vorbereitungsspiel eine kombinierte Bus-Sonderzug-Fahrt zu euch macht. (ca. 250 - 300 Teilnehmer, soweit ich weiß)

  • Täglich grüßt das Murmeltier aus Tilburg.


    Ich habe die Diskussion von Anfang an nicht verstanden, sobald ich die Gäste in meine Haus gelassen habe und sie sich benehmen, so werfe ich Sie nicht raus. Das Sie die bessere Arbeit machen zählt für mich hierbei nicht.


    Das hätte sich der gesamte deutsche Eishockeyapparat vorher genauer überlegen sollen. Für mich kann es eher nicht sein das eine "unterklassige Liga/ Verband" einfach Mannschaften rein lassen kann und der obrige sich dann einfach dagegen verwehrt. Da hätte von Anfang an eine gemeinsame Entscheidung getroffen werden müssen.


    Also Tilburg mit Aufstiegsrecht oder Sie hätten nicht eingeladen werden dürfen. So ist das nichts halbes und nichts ganzes und wird am Ende zum Rohrkrepierer für alle.


    Ich bin immer noch pro Tilburg und wünsche Ihnen, auch wenn das unrealistisch ist, dass Sie in der kommenden Saison das Aufstiegsrecht bekommen. Dieser Verein zeigt selbst höherklassigen Vereinen noch wie man Sachen besser macht, nicht alles aber vieles.

  • Bin vollkommen deiner Meinung, es sollte vorher nachgedacht werden und zwar unter Beteiligung des DEB und aller Vereine. Jedoch wer wäre bereit den Platz von Tilburg in der Oberliga Nord einzunehmen. . Ratingen , Neuss, Neuwied oder Hamm?????? Glaub ich nicht.

  • Wer genug von den Holländer hat, bin gerade über eine Petition gegen den Verbleib in der OL gestolpert. ?

    Es haben schon fast unglaubliche 19 unterschrieben. ?


    https://www.change.org/p/deuts…tion&utm_term=autopublish

    Und im nächsten Jahr fällt bei uns im Süden evtl Weiden weg, Deggendorf steigt auf, und Bayreuth ist finanziell auch recht angeschlagen. Wer weiß ob die OL spielen können, somit sind wir 10Vereine im Süden. Evtl holen wir uns ja auch paar Österreicher, Tschechen und Schweizer 8o

    Dann kann das Finale, der nächstjährigen Deutschen Oberliga ja eigentlich nur Tilburg gegen RedBull Salzburg II lauten ;)

  • Da kann ich Dir bei den meisten Dingen die Du angesprochen hast nur zustimmen.

    Nur bei Deinem letzten Absatz bin ich anderer Meinung.

    - warum sollte sich die DEL2 das "Problem" Tilburg antun?

    Die DEL2 ist in erster Linie eine professionelle Liga, da gehts um den Lebensunterhalt der meisten Spieler. Eine Klagewelle ist da doch vorprogrammiert, falls holländische und deutsche Spieler gleichgesetz werden. Da kannst die freiwillige AL Regelung gleich in die Tonne treten. Auch die U Regelung wäre auf Dauer davon betroffen, wo wechseln denn die älteren Spieler hin? Wieder nach Holland um da Semi Eishockey auf niedrigen Niveau zu spielen?

    Und nach der gleichen Regelung als in der OL geht nicht.


    Die Atraktivität eines neuen Vereins in der DEL 2 ist nach der 2. Saison auch verpufft, bzw. ist jeder Neuaufsteiger nach kurzer Zeit nix besonderes mehr.


    - boppe sagt doch selber ,daß die meisten Tilburger nebenher noch arbeiten.In der zweiten wirds aber schwierig mit arbeiten und spielen.

    Kann Tilburg seinen Spielern ein professionelles Gehalt zahlen?

    Da hat sich boppe leider bis jetzt noch nicht geäusert, für was denn der jetzt schon sehr hohe OL Etat draufgeht?!


    - Die Nachwuchförderung in Tilburg ist klasse und klar kann sich so manch einer der deutschen Clubs da eine Scheibe abschneiden.

    Es gibt aber auch bei uns eine Menge Vereine die das selbe tun, da muß ich nicht nach Holland schauen.


    Ich möchte mir garnicht vorstellen wie viel in den Durchführungsbestimmungen geändert werden muß, damit ein einziger hollänischer Verein DEL2 spielen kann.

    Wie kann man da rechtlich sicher argumentieren, daß Tilburg in D. spielen darf und z.B. Sterzing nicht? Ein holländischer Spieler nicht als Konti gilt, ein finnischer Spieler aber schon?

    Für welchen Preis?

    -Theater und schlechte Außendarstellung vorprorammiert!-


    Meiner Meinung nach erledigt sich die Sache mit Tilburg in der OL auf Dauer selbst, denn wenn man diese Liga jahrelang alleine dominiert, kann man ja gleich wieder in seinem Heimatland spielen. Macht doch keinen Unterschied mehr,außer das die Anfahrtswege in den NL kürzer sind.

    In Holland gibt es glaub ich sogar noch eine Mannschaft die Tilburg das Wasser reichen kann, oder?

  • Die DEL2 ist ein eigenständiger "Verband im Verband", insofern hinkt der Vergleich einfach...

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • Da scheint man eher gen Profiteams zu agieren.

    Neben einem klaren Modus schielt man ganz sicher auch gen Mehreinnahmen im Zuschauerbereich.


    Allerdings darf man sich nun vermutlich auch auf Dienstagsspiele einstellen.

    An Hamburger Stelle würde ich mir bei 52 Spielen nun noch 3 mal überlegen, ob ich mit 15+2 in die Saison gehen will...

  • Dienstagsspiele befürchte ich zwar auch, muss aber nicht zwangsläufig.

    Würde die Hauptrunde mit 14 Teams vom 21.9. bis 17.3. gehen, würden 2 zusätzliche Spieltage (z.B. 26.12. und 2.1.) reichen. Und die Finalserie könnte spätestens nach dem 1. Mai-Wochenende entschieden sein.


    Aber wer weiß ob es am Ende überhaupt 14 Teams werden.:schulterzuck: