38. Spieltag Dresden - Bietiegheim

  • Der frisch gebackene Tabellensiebte fordert heute den aktuellen Tabellenersten heraus.
    Die Chancen stehen nicht schlecht. Während Bietigheim seit Wochen in der Tabelle festhängt und nicht recht vorankommt, ist bei Dresden pure Dynamik zu spüren. Man pflügt sich durch die Tabelle. Ständig werden höhere Nummern erreicht. Mit den Punkten aus dem Spiel gegen Bibi ist alles drin. Auch in der Rückbetrachtung der letzten Spiele kann Dresden glänzen. Ein Schnitt von 1,0 Punkten pro Spiel - also Spitzennote - aus den letzten 10 Spielen kann Dresden vorweisen. Nur Bayreuth und Tölz sind hier besser. Bietigheim kann nur eine Note von 2,4 (Punkten pro Spiel) aus den letzten 10 vorweisen. Zweiter ist man auch bei Schüssen pro Tor. 12,9 Schüsse braucht an hier. Bietigheim ist mit 7,9 Schüssen pro Tor abgeschlagen letzter. Knapper erster ist man tatsächlich bei den Schüssen für ein Gegentor mit 11,9 aber auch hier kommt man von 14,9 von oben.


    Wie ihr seht, belegt Dresden absolute Spitzenwerte während Bietigheim einfach festhängt. Es geht einfach nicht weiter nach oben. Seit Wochen kommen McKnight, McNeelly und Weller in Topscorerliste nicht weiter voran, während Davidek am Freitag einen Riesensprung mit seinen zwei Toren machen konnte. Es geht also nichts bei Bibi. Nicht mal korrekte Unterlagen für den Aufstieg. :P


    Wenn man also pure Dynamik mit gleichbleibender Tristesse wählen muss, ist klar das die Dynamik heute an Schwung gewinnt. :thumbsup:

  • Anzeige
  • Der frisch gebackene Tabellensiebte fordert heute den aktuellen Tabellenersten heraus.
    Die Chancen stehen nicht schlecht. Während Bietigheim seit Wochen in der Tabelle festhängt und nicht recht vorankommt, ist bei Dresden pure Dynamik zu spüren. Man pflügt sich durch die Tabelle. Ständige werden höhere Nummern erreicht. Mit den Punkten aus dem Spiel gegen Bibi ist alles drin. Auch in der Rückbetrachtung der letzten Spiele kann Dresden glänzen. Ein Schnitt von 1,0 Punkten pro Spiel - also Spitzennote - aus den letzten 10 Spielen kann Dresden vorweisen. Nur Bayreuth und Tölz sind hier besser. Bietigheim kann nur eine Note von 2,4 (Punkten pro Spiel) aus den letzten 10 vorweisen. Zweiter ist man auch bei Schüssen pro Tor. 12,9 Schüsse braucht an hier. Bietigheim ist mit 7,9 Schüssen pro Tor abgeschlagen letzter. Knapper erster ist man tatsächlich bei den Schüssen für ein Gegentor mit 11,9 aber auch hier kommt man von 14,9 von oben.


    Wie ihr seht, belegt Dresden absolute Spitzenwerte während Bietigheim einfach festhängt. Es geht einfach nicht weiter nach oben. Seit Wochen kommen McKnight, McNeelly und Weller in Topscorerliste nicht weiter voran, während Davidek am Freitag einen Riesensprung mit seinen zwei Toren machen konnte. Es geht also nichts bei Bibi. Nicht mal korrekte Unterlagen für den Aufstieg. :P


    Wenn man also pure Dynamik mit gleichbleibender Tristesse wählen muss, ist klar das die Dynamik heute an Schwung gewinnt. :thumbsup: 

    :respekt::respekt::respekt:


    Der Brüller .......


    Mit das Beste was ich hier in letzter Zeit gelesen habe
    Da wird der Thread von wegen Auf - und Abstieg zur Nebensache... :thumbsup:


    Und das am Sonntag morgen nach dem Kaffee.....
    Ich glaub mir ist nach einem Bier.....
     :prost:

  • Ja so sind wir Sachsen halt... 8) immer ein ironischen Spruch auf der Zunge und in dem Falle wirklich das BESTE was ich hier seit langer Zeit lesen durfte. Den Schreiberling sollte man für den Eintrag des Jahres nominieren... :respekt:


    Zuu den Voraussetzungen des heutigen Heimspieles ist alles gesagt.... ich hoffe nur es wird nicht zweistellig... :rofl:

  • Hi,
    0:4 klingt eindeutig, zeigt aber den SPielverlauf in keinster Weise auf. Der Tabellenführer abgezockt genug um uns bescheidene Tore einzuschenken, wir mit deutlich besserem Spiel als noch zuletzt waren einfach zu d..... die zahlreichen Chancen in Tore umzumüntzen. Das Team kämpft, bis auf wenige Ausnahmen, kann sich aber letztenendes nicht belohnen. Die Schussstatistik sagt alles.
    Gegen Heilbronn muss es nun langsam mal klappen.

  • Ich liebe die Schussstatistik...die sagt nämlich gar nichts aus. Wenn ich heute wieder die Schüsse gesehen habe, das waren teilweise Rückgaben auf den Torwart aber doch keine Schüsse. Für mich waren wir bei 5 gegen 5 gleichwertig, beide Teams hatten gleich viel Chancen. Der Unterschied war mal wieder das Powerplay. Bei uns einfach nicht vorhanden. Daher war der Sieg am Ende auch verdient für Bietigheim, Qualität setzt sich nunmal durch.

  • Hi,
    du willst mir doch nicht erzählen, das man gegen einen Kader, der doppelt so teuer ist wie unserer Torchancen herausspielen kann. Puck aufs Tor bringen, und einer geht dann hoffentlich rein. Das hat nur eben nicht geklappt. Es ist richtig, das einige kaum der Rede wert waren, nur bei der Abwehr des Gegners hatten wir nicht die Zeit für herausgespielte Treffer. Das Zusammenspiel hat sich verbessert und daran sollte man anknüpfen