Oberliga-Nord 2017/18

  • Anzeige
  • Naja, eine wirkliche Verstärkung fällt doch bei dem aktuell extremen "Mangel an OL Qualitätsspielern" schon in die Kategorie "Sahnehaube". Da kann man bei gleichbleibendem Budget schon froh sein, wenn man alle weggekauften adäquat ersetzen kann.

  • Der Herner EV bekommt in Dennis Dörner ein neuen Verteidiger zur Saison 2018/2019 !


    Ebenfalls zum Gysenberg wechselt Patrick Franz aus dem Harz zum Gysenberg!


    Quelle: Rostocker sowie harzer User die sehr gut vernetzt sind mit der Spielerszene.

    Patrick Franz halte ich für ein Gerücht. Sollte dem so sein (was ich bei OL-Teilnahme der Harzer Falken ausschließe), würdet Ihr einen Top-Verteidiger bekommen.

  • Noch ist ja bisschen zu spielen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein Aufsteiger aus dem Norden kommt ist wohl nur noch minimalst.

    Wieso: Es sind nur noch 4 Teams im Rennen aus dem Bereich Nord. Tilburg und Leipzig können nicht. Den Hannover Scorpions fehlt wohl das Format gegen Rosenheim zu bestehen. Da bleibt nur noch Essen. Die Jungs vom Westbahnhof könnten schon noch ins Rollen kommen, und haben schon Chancen Deggendorf zu eliminieren.


    Aber dann wäre man im Halbfinale letzter in der Setzliste und würde auf die von allen als unschlagbar titulierten Tilburger treffen. Aufsteigen werden also entweder Rosenheim, Deggendorf oder Selb.


    Gibt für 18/19 dann durchaus einige Optionen bei der Ligenzusammensetzung:


    -Steigt vielleicht Weisswasser tatsächlich ab in die Oberliga? Da kann sich mittlerweile gar nicht mehr sicher sein, ein Selbstläufer ist dass nicht mehr, schließlich hat Bayreuth das Break geschafft. Ausgang offen. Ein Abstieg wäre für die Oberliga Nord natürlich interessant, Weisswasser eine riesen Zugnummer.


    -Wird Limburg-Diez Westmeister und nimmt dann tatsächlich das Aufstiegsrecht war? Ambitionen wurden da ja schon mal geäußert bzw. dürften vorhanden sein.


    -Nimmt Braunlage das Abstiegsrecht war und erholt sich in der neuen Nordostregionalliga? Zieht Timmendorf dann mit?


    -Wird Tilburg noch ein weiteres Jahr als Gast geduldet.


    Es stehen also Varianten zwischen 12 und 16 Teams im Raum. Die 16er Variante wäre modusmäßig optimal. Siehe Saison 16/17. Aber auch eine 12er Liga hätte Reize. Transparente klare Doppelrunde 4mla gegeneinander, erste 6 Playoffs fix, Platz 7-10 Pre-Playoffs, 11-12 Playdowns. Dann wäre die Liga endlich für jeden spannend und mit Zielen.

  • -Wird Limburg-Diez Westmeister und nimmt dann tatsächlich das Aufstiegsrecht war? Ambitionen wurden da ja schon mal geäußert bzw. dürften vorhanden sein.

    Von einem feststehenden Neuzugang der Limburger hörte ich, dass sie dieses Jahr noch nicht, aber sehr wahrscheinlich nächstes Jahr wollen würden. :popcorn:

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • Danke für die Blumen.. So stark sind wir nicht, obwohl alles möglich ist und erscheint.. Ich bleibe dabei (Tilburg ausgenommen).. Die ersten 3 von der OLS sind zu stark für den Norden.. Ist aber nur meine Meinung..

  • Tobi Schwab wechselt nach Diez-Limburg,

    Da plant man anscheinend wirklich für die Oberliga. :thumbup:

    Stand schon seit Wochen fest und Nein, man plant dort erst nächste Saison den Aufstieg, Tobi will ja KÜRZER TRETEN, wie es auch in der Bekanntmachung der Rockets verkündet wird. Macht ja keinen Sinn, innerhalb der OL Nord dann zu wechseln, wenn die Rockets dieses Jahr bereits aufsteigen wollen würden. :schulterzuck:

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig