Die deutsche Nationalmannschaft (allgemein)

  • Ich habe das Spiel auch vor Ort gesehen, ich finde du hast Vieles richtig gesagt, allerdings hatte Zug laut Aufstellungsbogen 5 Ausländer dabei (2 Schweden, 1 Fin, 1 USA, 1 Kan)...nichtstdestotrotz: Im Vergleich zum Deutschen Einbürgerungswahn plus 10 AL Lizenzen Peanuts....und trotzdem spielerisch, läuferisch und stocktechnisch deutlich besser als Münchens alt NHL Spieler (wie z.b. Mitchell, Aulie, Stajan)...beim Siegtor der Schweizer Boyle, Mitchell, etc lethargisch und stümperhaft verteidigt...ich fände Krupp oder Ralph Krüger (wird seinen gut dotierten Fussballvertrag nicht aufgeben) gut...hoffentlich bleiben uns Typen wie der völlig inkompetente Cortina zukünftig erspart...

    Echt? Dachte die NLA erlaubt 2 ALs und die waren angeblich beide verletzt?

    Ich schau mal nach.
    Carl Klingberg ist wohl Schwede, Alatalo Finne, Thiry Franzose, Wiederström Schwede - der Rest ist schweizer, wobei man Zgraggen auch als Kanadier zählen kann.
    Waren als 4 Al.

  • Anzeige
  • NLA 4 Ausländer

    NLB 2 Ausländer


    Und oft genug spielen in der NLB Ausländer, die in DEL absolute Spitze wären, von vielen NLA Ausländern ganz zu schweigen, aber die kriegen auch Gehälter, an die man in Deutschland im Moment nicht rankommt, oder kriegt jemand aktuell in der DEL mehr als 500.000 Euro pro Saison?

  • starkes Spiel von Team Deutschland bisher, macht Spaß zu zuschauen.

    :thumbsup:

    Leider mit einem blöden Ende-selbst die dicke Chance zum Sudden Death, im direkten Gegenzug die Russen eiskalt, nach nur 22 Sek. Overtime.

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • NLA 4 Ausländer

    NLB 2 Ausländer


    Und oft genug spielen in der NLB Ausländer, die in DEL absolute Spitze wären, von vielen NLA Ausländern ganz zu schweigen, aber die kriegen auch Gehälter, an die man in Deutschland im Moment nicht rankommt, oder kriegt jemand aktuell in der DEL mehr als 500.000 Euro pro Saison?

    ich kenne die zahlen aus München so ungefähr, da waren z.b. Pinizotto und Aucoin mit über 300.000€ p.a. in den Büchern.
    Die 500k knackt wohl keiner pro Saison, und dann ist es ja nicht brutto sondern netto, da bleibt in der Schweiz trotz höherer Kosten mehr übrig.

    Das macht es aber nicht, ich frage mich nur warum die Schweizer Spieler - dann waren es halt 16 an der Zahl statt 20, generell deutlich besser waren als ihre deutschen Pendants. Da machen wir doch was falsch, und solange das so ist kann ein dt. Bundestrainer immer nur den Mangel verwalten.

  • ich kenne die zahlen aus München so ungefähr, da waren z.b. Pinizotto und Aucoin mit über 300.000€ p.a. in den Büchern.
    Die 500k knackt wohl keiner pro Saison, und dann ist es ja nicht brutto sondern netto, da bleibt in der Schweiz trotz höherer Kosten mehr übrig.

    Das macht es aber nicht, ich frage mich nur warum die Schweizer Spieler - dann waren es halt 16 an der Zahl statt 20, generell deutlich besser waren als ihre deutschen Pendants. Da machen wir doch was falsch, und solange das so ist kann ein dt. Bundestrainer immer nur den Mangel verwalten.

    Es spielt auch mit eine Rolle, weil die Ausländer in der Schweiz sind schon absolute Leistungsträger, die auch wirklich die Qualität nach oben pushen, während man bei uns viele Ausländer hat, die nur billiges Füllmaterial sind, was man sich bei 9 Ausländern in der DEL viel eher erlauben kann als mit 4 Ausländern in der NLA.


    Ausländer in der 3ten und 4ten Reihe, das sollte eigentlich nicht sein.


    Die Schweiz setzt auch mehr auf ihren eigenen Nachwuchs, sowohl in der Ausbildung im Nachwuchsbereich, als auch in der Einbindung/Übergang in die Profimannschaften. Die bekommen dort auch eher eine Chance sich zu entwickeln.


    Das hats du in Deutschland nicht so dank 9 Ausländer und den anderen Thema, worauf ich hier nicht weiter eingehen will.

    Jetzt heißt schnell wieder "Wer gut ist setzt sich auch durch", aber du brauchst auch die Entwicklungschancen, um richtig gut zu werden, ein Bambin fäng auch nicht direkt in der DEL an, wobei, wenn der Bambini gut ist, dann wird es sich auch in der DEL durchsetzen (hier habe ich mit Absicht übertrieben).


    Man hat in der Schweiz auchkeine so hohe Fluktuation bei den Spielern wie teilweise in Deutschland, das gehört für ich auch zu den Gründen, dass man dem eigenen Nachwuchs eher eine Chance


    Da ist schon viel Wares dabei.


    Das Halbfinle 2010 mit Krupp war natürlich schon ein tolles Ergebnis, wir hatten aber auch mit der Schweiz den richtigen Gegner zur richtigen Zeit, sie waren damals von den 1/8 Finalgegnern am schlagbarsten für uns, und sie haben den Fehler gemacht, uns als Gegner auszusuchen, weil vor dem letzten Gruppenspiel der Schweiz war klar, dass sie gegen uns spielen, wenn sie ich letztes Gruppenspiel verlieren, und so sind sie auch übers Eis gelaufen


    Trotz dieses Erfolges darf man aber auch nicht die WMs 2008 und vorallem 2009 mit dem sportlichen Abstieg vergessen.

    Die Zeit unter Krupp war nciht so überragent wie viele meinen.


    Wenn er es aber schafft, die besten Deutschen Spieler inkl. denen aus der NHL zur Nationalmannschaft zu motivieren, dann wäre er aktuell der richtige Mann.

    Aber dafür muss er auch zur Verfügung stehen.


    Ich bin echt gespannt wer da kommen wird.


  • Wenn er es aber schafft, die besten Deutschen Spieler inkl. denen aus der NHL zur Nationalmannschaft zu motivieren, dann wäre er (Uwe Krupp) aktuell der richtige Mann.

    Aber dafür muss er auch zur Verfügung stehen.

    das sehe ich genau so.

    Vielleicht springt ja der DEB endlich über seinen Schatten und lässt einen „Nationaltrainer in Doppelfunktion“ zu. Dieser -damals selbst auferlegte - Ausschluss einer solchen Doppelfunktion war mE ein fatales Eigentor...


    im übrigen zeigt Uwe Krupp ja gerade mit seiner aktuellen Mannschaft, dass er mitnichten die Trainernniete ist, zu der ihn hier viele machen wollen 🤔


    Ob er sich den Job als Nationaltrainer überhaupt noch antun will, weiß ich nicht.

  • Irgendwie, irgendwo habe ich gelesen, dass die Ligeninterne AL-Reglung für die Teilnahme an CHL-Spielen nicht zählt, sprich München hätte auch mit allen möglichen ALs (9 + 2 - wenn gezogen...) antreten können. Wie ist das in der NLA, Einsetzen 4, aber wie viele Lizenzen dürfen die Schweizer ziehen?

  • Liebe deutsche Eishockeyfans


    Ich komme aus der Schweiz und bin Eishockeyfan (interessiere mich sowohl für NHL wie auch für NLA/DEL/KHL/SHL usw.


    Die Ausländerregelung in der Schweiz ist so das man 4 Spieler einsetzen darf die nicht Schweizer sind und die Clubs 8 Ausländer unter Vertrag nehmen dürfen. Nächste Woche wird abgestimmt ob man ab nächster Saison 6 einsetzen darf. Keine gute Idee wenn Ihr mich fragt.


    Apropo Zug. Die Ausländer von Zug für diese Saison sind/waren Klingberg, McIntyre, Roe, Stalberg und Widerström (eigentlich für das NLB Farmteam vorgesehen). McIntyre und Roe sind zurzeit verletzt. Stalberg vorletzte Woche über Nacht in die KHL gewechselt. Zug hat also gegen München 2 Ausländer eingesetzt. Thiry, Alatalo, Morant (verletzt), Zgraggen und Fohrler (verletzt) haben alle denn Schweizer Pass. Weil sie entweder in der Schweiz geboren oder ausgebildet wurden, Schweizer Wurzeln haben oder im Falle von Alatalo lange Zeit mit dem Vater (ex Trainer) in der Schweiz gewohnt haben.


    hier noch der Link zum Kader: https://www.eliteprospects.com/team/117/zug de. wenn ihr auf die entsprechenden Spieler klickt werdet Ihr vermerkt finden, dass Sie über eine schweizer Spielerlizenz verfügen.


    Ich hoffe ich konnte euch ein bischen weiterhelfen.

  • vielen Dank für diesen Beitrag!

    Also waren wir alle falsch, es waren nicht 0, nicht 4 sondern in wahrheit 2! Danke für die Richtigstellung!

  • Ja, danke Mister CH , bleibt aber die Frage, ob es in der CHL nicht eine andere Regelung im Vergleich zum Ligenbetrieb gibt.

    Nein, es gelten die regeln der jeweiligen Liga d.h., z. B. DEL 9, SHL unbegrenzt.

    :D Wer vom Himmel fällt, sollte nach Straubing fallen!
    (alte Straubinger Überzeugung, nachweisbar seit dem 18. Jhdt.) :thumbsup:
    „Qui desiderat pacem, bellum praeparat“ 8)