Ravensburg Towerstars 17/18

    • Anzeige
      Anzeige
    • Kein gutes Spiel heute von uns! Sehr zerfahren und ideenlos! Man könnte fast meinen, dass uns die Pause am Freitag aus dem Rythmus gebracht hat!
      Heilbronn am Ende sicher mit keinem unverdienten 3er! Ärgerlich zwar, dass das 3:5 durch eine krasse Schiri Fehlentscheidung gefallen ist, aber ich gehe davon aus, dass wir eh nicht mehr den Ausgleich erzielt hätten!

      Buzzeo mit einem top Einstand! Toller Torriecher und sehr gefährlicher Schuss! Mal gucken, wie er sich in den nächsten Spielen entwickeln wird!
      :respekt: #2 - Duncan Keith :respekt:
    • Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot. :bash: :bash:
      Sowas hat sich nicht „Fans“ zu schimpfen, einfach nur lächerlich sich so aufzuführen, aber dafür ist die B1C ja deutschlandweit bekannt..
    • Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot.
      Bitte informiere dich. bevor du schreibst. Ich bin, als Ravensburger, normalerweise sehr kritisch gegenüber der B1C, aber heute trifft sie keine Schuld. Nachdem ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer getroffen hat, hat er ihn in die Menge der B1C geschmissen und denen den Mittelfinger gezeigt, obwohl diese gar nichts mit dem Becher zu tun hatten. Dieser kam nämlch von den Plätzen wo sonst die großen Trommeln stehen, und von dort fliegen immer ein paar Becher auf die Trainerbank, da man von dort immer nicht auf die Eisfläche kommt, um zu "spenden".

      Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich. Der Heilbronner Betreuer sollte für dieses Verhalten eine Strafe bekommen.
    • ERV1881 schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot.
      Bitte informiere dich. bevor du schreibst. Ich bin, als Ravensburger, normalerweise sehr kritisch gegenüber der B1C, aber heute trifft sie keine Schuld. Nachdem ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer getroffen hat, hat er ihn in die Menge der B1C geschmissen und denen den Mittelfinger gezeigt, obwohl diese gar nichts mit dem Becher zu tun hatten. Dieser kam nämlch von den Plätzen wo sonst die großen Trommeln stehen, und von dort fliegen immer ein paar Becher auf die Trainerbank, da man von dort immer nicht auf die Eisfläche kommt, um zu "spenden".
      Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich. Der Heilbronner Betreuer sollte für dieses Verhalten eine Strafe bekommen.

      Wie kann ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer treffen?
      "Wer ist der größere Tor? Der Tor oder der Tor, der ihm folgt?" - Obi-Wan Kenobi
    • al(p.h)a schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot. :bash: :bash:
      Sowas hat sich nicht „Fans“ zu schimpfen, einfach nur lächerlich sich so aufzuführen, aber dafür ist die B1C ja deutschlandweit bekannt..
      Dazu ist nicht nur die B1C als gewaltbereit bekannt. Ich sag nur Jokeria (KF) oder euer neues "Kollektiv Heilbronn" mit den Banner "Hurensöhne SCB" und Pyro. Oder die BC in Frankfurt (Angriff von unschuldigen Kassler Fans, Vandalismus.), die BSG in Garmisch (Fahnenklau gegen die BS12 [eine Nicht ultra Gruppe aus RV) . Das heißt es so darzustellen, als wäre die B1 die einzigen schwarzen SChaafe der LIga ist lächerlich.
      Außerdem: Bei Ultras gibt es nicht nur das schwarz-weiße. Sie haben nachteile (Gewaltbereit wie schon erwähnt), aber genau so Vorteile. Ohne die B1 wäre in Ravensburg die Stimmung um 75% niedriger (hat man gegen Tölz gesehen als diese boykottiert haben), dazu Organisieren sie Choreos und sind die, die man wirklich beim 90% der Auswärtsspiele sieht.
    • flamie schrieb:

      ERV1881 schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot.
      Bitte informiere dich. bevor du schreibst. Ich bin, als Ravensburger, normalerweise sehr kritisch gegenüber der B1C, aber heute trifft sie keine Schuld. Nachdem ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer getroffen hat, hat er ihn in die Menge der B1C geschmissen und denen den Mittelfinger gezeigt, obwohl diese gar nichts mit dem Becher zu tun hatten. Dieser kam nämlch von den Plätzen wo sonst die großen Trommeln stehen, und von dort fliegen immer ein paar Becher auf die Trainerbank, da man von dort immer nicht auf die Eisfläche kommt, um zu "spenden".Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich. Der Heilbronner Betreuer sollte für dieses Verhalten eine Strafe bekommen.
      Wie kann ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer treffen?
      In Rv gibt es die Aktion Becher nach dem Spiel auf das Eis zu werfen, der Erlös (Pfand) geht an die Jugend. Hier gibt es halt immer ein paar Becher die das Eis verfehlen (egal gegen welchen Gegner und wie Ruhig das Spiel war) da man zu faul ist an die Bande zu laufen und nicht weit genug wirft. Dies ist halt heute auch passiert. Klar, man kann nicht beweisen, dass es unabsichtlich war, aber das Gegenteil genau so wenig. Vor allem da es, wie gesagt, an jedem Spieltag zu dieser Situation kommt.
      Und selbst wen es absicht gewesen WÄRE, ist das Verhalten den Betreuers unverantwortlich.
    • ERV1881 schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot.
      Bitte informiere dich. bevor du schreibst. Ich bin, als Ravensburger, normalerweise sehr kritisch gegenüber der B1C, aber heute trifft sie keine Schuld. Nachdem ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer getroffen hat, hat er ihn in die Menge der B1C geschmissen und denen den Mittelfinger gezeigt, obwohl diese gar nichts mit dem Becher zu tun hatten. Dieser kam nämlch von den Plätzen wo sonst die großen Trommeln stehen, und von dort fliegen immer ein paar Becher auf die Trainerbank, da man von dort immer nicht auf die Eisfläche kommt, um zu "spenden".
      Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich. Der Heilbronner Betreuer sollte für dieses Verhalten eine Strafe bekommen.
      Die Becher (es waren mehrere) sind geflogen, da war das Spiel noch nicht aus, also ist es in jedem Fall Absicht. Ich hätte anstelle
      des Betreuers genauso gehandelt. (vielleicht sogar vorher noch gefüllt).
    • Citrone schrieb:

      ERV1881 schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot.
      Bitte informiere dich. bevor du schreibst. Ich bin, als Ravensburger, normalerweise sehr kritisch gegenüber der B1C, aber heute trifft sie keine Schuld. Nachdem ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer getroffen hat, hat er ihn in die Menge der B1C geschmissen und denen den Mittelfinger gezeigt, obwohl diese gar nichts mit dem Becher zu tun hatten. Dieser kam nämlch von den Plätzen wo sonst die großen Trommeln stehen, und von dort fliegen immer ein paar Becher auf die Trainerbank, da man von dort immer nicht auf die Eisfläche kommt, um zu "spenden".Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich. Der Heilbronner Betreuer sollte für dieses Verhalten eine Strafe bekommen.
      Die Becher (es waren mehrere) sind geflogen, da war das Spiel noch nicht aus, also ist es in jedem Fall Absicht. Ich hätte anstelledes Betreuers genauso gehandelt. (vielleicht sogar vorher noch gefüllt).
      Ja, es wurden Becher vor Spielende geworfen, aber nichr nur aus Block B1 sonder auch aus Block A1, B5, Sitzplätze und A5, also von quasi überall

      ABER
      es war nicht der Becher der den Betreuer getroffen hat, dieser wurde geworfen, als die Heilbronner grade mit ihrer Ehrenrunde fertig waren und das Eis am verlassen waren --> Zeitpunkt an dem es Ok ist Becher zu werden
    • ERV1881 schrieb:

      Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich.
      Aha....wenn man immer unschuldig ist, warum gerät man dann sofort in Verdacht? Und warum muss man sich "aufregen"? Wenn "wir" es nicht waren, bliebe ich doch völlig gechillt. :schulterzuck: ÜBERALL die gleich klingenden Ausreden. Alle immer Unschulds :saint:

      ERV1881 schrieb:

      Ohne die B1 wäre in Ravensburg die Stimmung um 75% niedriger
      Auch ein Irrglaube, der überall vorherrscht, wo sich die "Ultras" breit gemacht haben. Weil sie oft gut organisiert irgendwann mal die Stimmung an sich gerissen haben, ist es völlig klar, dass bei so nem Spiel "Streik" nicht sofort andere da sind, die anfeuern anfangen, weil es sich anders eingespielt hat. Oft hat man als anderer Fan keine Chance,sich gegen die Organisierten verbal durchzusetzen. ABER wie war es denn früher, bevor es Ultras gab? Es gab schon immer auch A...löcher, Hooligans-aber in der absoluten Minderheit-nur gabs nicht das Getue von Ehre, Tradition, Treue, sondern wenn, dann gepflegt aufs Maul. STIMMUNG hatte man früher, viel besser als das oftmals monotone, sich selber feiernde Ultra Gesinge. Und wenn es mal etwas anderes ist, dann ist es etwas niveauloses, aus dem Fußball übernommes Liedgut, über zu leise Huren, ect.
      Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
      Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



      Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig
    • ERV1881 schrieb:

      al(p.h)a schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot. :bash: :bash:
      Sowas hat sich nicht „Fans“ zu schimpfen, einfach nur lächerlich sich so aufzuführen, aber dafür ist die B1C ja deutschlandweit bekannt..
      Dazu ist nicht nur die B1C als gewaltbereit bekannt. Ich sag nur Jokeria (KF) oder euer neues "Kollektiv Heilbronn" mit den Banner "Hurensöhne SCB" und Pyro. Oder die BC in Frankfurt (Angriff von unschuldigen Kassler Fans, Vandalismus.), die BSG in Garmisch (Fahnenklau gegen die BS12 [eine Nicht ultra Gruppe aus RV) . Das heißt es so darzustellen, als wäre die B1 die einzigen schwarzen SChaafe der LIga ist lächerlich.Außerdem: Bei Ultras gibt es nicht nur das schwarz-weiße. Sie haben nachteile (Gewaltbereit wie schon erwähnt), aber genau so Vorteile. Ohne die B1 wäre in Ravensburg die Stimmung um 75% niedriger (hat man gegen Tölz gesehen als diese boykottiert haben), dazu Organisieren sie Choreos und sind die, die man wirklich beim 90% der Auswärtsspiele sieht.
      Sorry aber so wie du dich für die Gruppierung rechtfertigst geht man davon aus, du gehörst dazu!

      Gegenfrage.. Wie oft kam es vor das von dieser o.g. Gruppierung teils VOLLE Becher in Richtung Gästespielerbank geflogen sind?

      Es ist einfach nur lächerlich so zu reagieren auf einen leeren Becher den der Betreuer/Co-Trainer zurückwirft als er ihn getroffen hat, klar das man als Mitglied dieser Gruppierung sowas als Startschuss für „jetzt darf ich loslegen“ benutzt.

      Meiner Meinung nach alles völlig übtertrieben und ob die B1C mal ne schöne Choreo macht oder nicht ist mir relativ Schnuppe ich kann gepflegt auf diese Gruppierung verzichten, die Infernos zur damaligen Zeit konnten sich wenigstens was das Verhalten IN der Eissporthalle angeht zusammenreissen.
    • al(p.h)a schrieb:

      Es ist einfach nur lächerlich so zu reagieren auf einen leeren Becher den der Betreuer/Co-Trainer zurückwirft als er ihn getroffen hat, klar das man als Mitglied dieser Gruppierung sowas als Startschuss für „jetzt darf ich loslegen“ benutzt.
      Ich hab die Szene nicht gesehen und will sicher keine unange-
      messenen Fan-Handlungen schönreden, aber zeig mir den Fan-
      block, der nach einem Becherwurf eines gegnerischen Betreuers
      ruhig und gesittet bleibt...
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth
    • ERV1881 schrieb:

      Citrone schrieb:

      ERV1881 schrieb:

      Hattrick schrieb:

      Ach, ich bin für heute mal raus, Jedes Wort über Nulpi ist ein Wort Zuviel. Unterboten wurde seine Leistung nur von den sogenannten „Fans“ der B1 Crew. Hoffentlich greift man dieses Mal durch, und belegt alle miteinander mit einem unbefristeten Stadionverbot.
      Bitte informiere dich. bevor du schreibst. Ich bin, als Ravensburger, normalerweise sehr kritisch gegenüber der B1C, aber heute trifft sie keine Schuld. Nachdem ein Becher unabsichtlich einen Heilbronner Betreuer getroffen hat, hat er ihn in die Menge der B1C geschmissen und denen den Mittelfinger gezeigt, obwohl diese gar nichts mit dem Becher zu tun hatten. Dieser kam nämlch von den Plätzen wo sonst die großen Trommeln stehen, und von dort fliegen immer ein paar Becher auf die Trainerbank, da man von dort immer nicht auf die Eisfläche kommt, um zu "spenden".Dass die B1C sich darüber aufregt, ist völlig verständlich, man muss vielleicht nicht so übertreiben, aber generell ist es verständlich. Der Heilbronner Betreuer sollte für dieses Verhalten eine Strafe bekommen.
      Die Becher (es waren mehrere) sind geflogen, da war das Spiel noch nicht aus, also ist es in jedem Fall Absicht. Ich hätte anstelledes Betreuers genauso gehandelt. (vielleicht sogar vorher noch gefüllt).
      Ja, es wurden Becher vor Spielende geworfen, aber nichr nur aus Block B1 sonder auch aus Block A1, B5, Sitzplätze und A5, also von quasi überall
      ABER
      es war nicht der Becher der den Betreuer getroffen hat, dieser wurde geworfen, als die Heilbronner grade mit ihrer Ehrenrunde fertig waren und das Eis am verlassen waren --> Zeitpunkt an dem es Ok ist Becher zu werden
      bitte informiere dich erst, bevor du schreibst. Schiedsrichter und Gegner sollten das Spielfeld verlassen haben ehe man die Becher auf das Eis wirft.

      Der Polizeieinsatz nach dem Spiel, auch mit den Hunden war völlig angemessen und gerechtfertigt.
      Bei manchen von diesen Kids ist das stadionverbot aus der Vorsaison, als sie Heilbronner offizielle bespuckt haben auch noch zur Bewährung ausgesetzt, gerade die vorderen gilt es so schnell wie möglich aus jeder Eishalle des Landes zu verweisen, in solchen Fällen würde ich mir eine absolute 0 Tolleranzpolitik wünschen. Diese Halbstarken tanzen den TS doch schon seit Jahren auf der Nase rum.
    • christobal schrieb:

      al(p.h)a schrieb:

      Es ist einfach nur lächerlich so zu reagieren auf einen leeren Becher den der Betreuer/Co-Trainer zurückwirft als er ihn getroffen hat, klar das man als Mitglied dieser Gruppierung sowas als Startschuss für „jetzt darf ich loslegen“ benutzt.
      Ich hab die Szene nicht gesehen und will sicher keine unange-messenen Fan-Handlungen schönreden, aber zeig mir den Fan-
      block, der nach einem Becherwurf eines gegnerischen Betreuers
      ruhig und gesittet bleibt...
      Diese Gruppierung hat seit langem schon einen Disput auch mit den Heilbronnern Offiziellen, siehe auch was Hattrick schreibt „...offizielle die von der b1c bespuckt wurden..“!

      Und wie bereits geschrieben, es wäre nicht das erste mal das u.a. auch VOLLE Becher in Richtung der Spielerbank von diesen Leuten aus fliegen.
      Gestern wurden ebenfalls aus dieser Richtung Becher geworfen bevor der Stadionsprecher den Startschuss gegeben hat.

      Von mir aus kann man sich die Becherwurfaktion genauso sparen wenn es manche Schwachköpfe nicht auf die Reihe bekommen, dann lieber wieder blaue Tonnen aufstellen, oder die B1C zum Sammeln verdonnern.
    • Neu

      al(p.h)a schrieb:

      Von mir aus kann man sich die Becherwurfaktion genauso sparen wenn es manche Schwachköpfe nicht auf die Reihe bekommen, dann lieber wieder blaue Tonnen aufstellen, oder die B1C zum Sammeln verdonnern.
      Genau so. Es wird immer wieder der Missbrauch toleriert, diskutiert und durch bestimmte Regelungen nicht verhindert. In jedem Spiel sind mindestens 4-10 Jugendspieler aus verschiedenen Mannschaften. Die sollen die stehen/liegen gelassenen Becher auf den Rängen einfach nach dem Spiel (nicht während der Schlussminuten) einsammeln und gut ist. Sie profitieren davon und können dafür auch etwas leisten. Wer dann noch Becher wirft macht sich eindeutig strafbar.
    • Neu

      Huiluis schrieb:

      al(p.h)a schrieb:

      Von mir aus kann man sich die Becherwurfaktion genauso sparen wenn es manche Schwachköpfe nicht auf die Reihe bekommen, dann lieber wieder blaue Tonnen aufstellen, oder die B1C zum Sammeln verdonnern.
      Genau so. Es wird immer wieder der Missbrauch toleriert, diskutiert und durch bestimmte Regelungen nicht verhindert. In jedem Spiel sind mindestens 4-10 Jugendspieler aus verschiedenen Mannschaften. Die sollen die stehen/liegen gelassenen Becher auf den Rängen einfach nach dem Spiel (nicht während der Schlussminuten) einsammeln und gut ist. Sie profitieren davon und können dafür auch etwas leisten. Wer dann noch Becher wirft macht sich eindeutig strafbar.
      Vollkommen richtig. Ich frage mich eh was das bringen soll nach einer fragwürdigen Schirientscheidung einen Becher zu werfen. Und gestern kamen Becher aus A1 und A2.
      Noch was zu B1C. Diese Buben freuen sich bestimmt schon auf nächsten Sonntag. Denn da kommen wieder Ihre Brüder im Geiste aus dem Allgäu. Da muss wieder viel Polizei her und bestimmte Bereiche im Stadion werden wegen diesen Idioten abgesperrt.

      Gruß
      Eishockey in Ravensburg seit über 30 Jahren
    • Neu

      Sitzplätzler schrieb:

      Huiluis schrieb:

      al(p.h)a schrieb:

      Von mir aus kann man sich die Becherwurfaktion genauso sparen wenn es manche Schwachköpfe nicht auf die Reihe bekommen, dann lieber wieder blaue Tonnen aufstellen, oder die B1C zum Sammeln verdonnern.
      Genau so. Es wird immer wieder der Missbrauch toleriert, diskutiert und durch bestimmte Regelungen nicht verhindert. In jedem Spiel sind mindestens 4-10 Jugendspieler aus verschiedenen Mannschaften. Die sollen die stehen/liegen gelassenen Becher auf den Rängen einfach nach dem Spiel (nicht während der Schlussminuten) einsammeln und gut ist. Sie profitieren davon und können dafür auch etwas leisten. Wer dann noch Becher wirft macht sich eindeutig strafbar.
      Vollkommen richtig. Ich frage mich eh was das bringen soll nach einer fragwürdigen Schirientscheidung einen Becher zu werfen. Und gestern kamen Becher aus A1 und A2.Noch was zu B1C. Diese Buben freuen sich bestimmt schon auf nächsten Sonntag. Denn da kommen wieder Ihre Brüder im Geiste aus dem Allgäu. Da muss wieder viel Polizei her und bestimmte Bereiche im Stadion werden wegen diesen Idioten abgesperrt.

      Gruß
      :rofl:
    • Neu

      Jetzt mal zur B1 generell:
      1. NEIN ich gehöre nicht zu ihnen, verstehe wenn man Kritik an ihnen ausübt, stehe ihnen auch selber äußerst kritisch gegenüber. Vor allem wenn ich jeden Spieltag die 16-jährigen sehe die meinen sie wären die tollsten weil sie zur B1 gehören und sind nun der Herrscher gegenüber jedem anderen Fan. JEDOCH beäuge ich immer beide Seiten und sehe somit auch das positive.
      2. Was ich vorhin meinte war auch: Es wird hier so dargestellt, als ob die B1 die schlimmsten der Liga wären, und das ist meiner Meinung nach nicht so: Taten wie Vandalismus, Angriff gegen Unschuldige, Fahnendiebstähle gegen Gruppen die sich selber nicht als "Ultreas" identifizieren, kamen bei der B1 noch nie vor (meines Wissens nach). Das beschönigt einige anderen Aktionen (anspucken etc.) natürlich nicht, aber die Aussage, dass die B1 deutschlandweit, als die schlimmsten bekannt sind, ist nicht gerechtfertigt.

      Zu gestern:
      1. JA, es wurden Becher zu der Schiri entscheidung geworfen, aber (wie vorhin gesagt) von den SItzplätzen und A Blöcken, denn der gesamte B1 Block, mit B1C, hält sich, seit dem SV vor ein paar Wochen mit Becherwerfen zurück, da der gesamte Block unter spezieller Beobachtung ist.
      2. Der entscheidende Becher wurde geworfen, als das Stadion schon halb leer war, die Leute die die Becher einsammeln schon auf dem Eis waren, die Anzeige schon lange da stand und das Ok gegeben war.
      3. Der Becher wurde NICHT von der B1C geworfen, sondern, wie AUCH schon so oft gesagt, von höheren Plätzen wo immer ein paar auf Trainerbank landen (macht es trotzdem nicht besser).
      4. Der Betreuer hat daraufhin den Becher einem Mitglied der B1C ins Gesicht geworfen und Mittelfinger gezeigt.
      4.1. Das Verhalten ist von einem offiziellen nicht akzeptabel, vor allem nicht in so einem Zusammenhang
      4.2. Welcher Block würde sich nach so einer Situation nicht aufregen? Und da ist es egal ob Ultra oder nicht, so etwas wurde in jedem Stadion die Gemüter erhitzen, da es eine absolut unnötige Aktion war, da das Spiel bis dahin ruhig verlaufen ist (außer der Schirientscheidung vor dem 3:5)
      5. Der Hundeinsatz war (mMn) überzogen. Alle waren schon wieder von dem Geländer hinter den Bänken weggegangen und auf dem Weg nach Hause und die Situation war schon längst geklärt, hat alles nur verzögert und unnötig stressig gemacht. Das sahen übrigens die Familie*, mit der ich ausnahmsweise da war, unser Fanbeauftragte*, Mitglieder der BS12* und der B1C so, nur falls jemand sagen will: Ihr Ultras (zu denen ich nicht gehöre) seid ja immer die Unschuldslämmer

      *viele davon keine unbedingten Befürworter der B1C/Ultras