Klostersee 16/17

  • Sodele, dann werden wir uns hier mal niederlassen; so wirds vorab wohl ausschauen; :popcorn:


    BEZIRKSLIGA BAYERN 2
    Teilnehmer Gruppe 2 2016/2017:


    EV Aich
    EV Berchtesgaden
    Dachau Woodpeckers
    ESV Gebensbach
    Frillensee Inzell
    EHC Klostersee
    SG München
    Münchener Luchse
    Waldkirchen Karoli Crocodiles
    EHC Waldkraiburg 1b

  • Die Gefahr bei der Meldung könnte sein, dass der Verein völlig auseinanderbricht, wenn aus dieser Entscheidung andere Personen der Vereinsführungen auch keine Perspektive mehr sehen sollten.....
    Ich hoffe ihr habt soviel Unterstützung der Fans das zu verhindern....
    Wenn diese Misere durch die "Krawalle" einiger "Schwachmaten" der Auslöser sein sollte.....???
    Unvorstellbar.....

  • Echt bitter was da in Grafing so passiert.


    Ein erster Schritt wäre, wie schon paarmal erwähnt, gewesen, endlich mal die alten Querelen zwischen den Starbulls & dem EHC zu begraben.
    Damit hätte man binnen kürzester Zeit quasi kostenlos eine für OL Verhältnisse brauchbare 3. Reihe aus dem Starbulls Nachwuchs gehabt, bestehend aus Spielern die zwar Potential haben, die aber nach der DNL noch 1-2 Jahre OL Eishockey brauchen würden.
    Leider ist man da aber wohl nicht zusammengekommen bzw. niemand wollte über seinen Schatten springen. Sehr sehr schade was da gerade in Grafing passiert ... :/

  • @strobbel


    da hast du vollkommen recht, für mich als Aussenstehender war das nie zu verstehen wieso die Grafinger sich da gegen diese Koop gestellt haben.
    Man hatte wohl mehr Angst dass einem die eigenen Talente, wie Käfer dann weggeschnappt würden.


    Aber was solls, jetzt ist es sowieso rum.

  • Wenn diese Misere durch die "Krawalle" einiger "Schwachmaten" der Auslöser sein sollte.....???
    Unvorstellbar.....

    Ich habe in einem Interviiew der Süddeutschen, denke ich, gelesen das die Typen mit der S-Bahn aus München kommen. In der Liga in der man Klostersee nun voraussichtlich einstuft, haben diese Herren dann Heimspiele ohne Ende. Arme BZL, wenn das da dann so weiter geht.

  • Anzeige
  • Heute steht im Merkur, das der Verband einem Quereinstieg in die Landesliga widersprochen hat. Ergo die Gruppeneinteilung wie in Post #1 aussehen würde.



    Kann mir das mal jemand erklären, wie das dann bei Erding gelaufen ist? Nach diesem Bericht wurde ihnen ein Härtefall wegen "eines Vereins, der nachhaltig Nachwuchsarbeit betreibt" gewährt. Wenn ich bezüglich Nachwuchsarbeit die Reindl-Pool-Ausschüttung heranziehe, bei dem Grafing auf Platz 9 von 34 war, dann verstehe ich das noch weniger. Erding hatte zwar 2014/15 noch ihre 1b in der Liga, aber die sind weder aufgestiegen, noch spräche etwas dagegen (soweit ich weiß), dass eine 1a und 1b in der gleichen Liga spielen.

  • noch spräche etwas dagegen (soweit ich weiß), dass eine 1a und 1b in der gleichen Liga spielen.

    Die Durchführungsbestimmungen sprechen dagegen. Sonderfall: Nur in der Bezirksliga und dann nur in 2 unterschiedlichen Gruppen.

    Boo the players, but leave the referees alone. They are doing a difficult job well and they don’t need 5,000 assistants. (Scotty Morrison, NHL Ref)

  • Erding hatte eine 1b, die schon in der BZL gespielt hatte. Aus der 1b wurde die nach dem Rückzug in der OL die 1. Manschaft. Als dann in der LL ein Verein gefehlt hat, war Erding die einzigen, die nachrücken wollten. War zwar nicht in den Dufübest. geregelt, aber durchaus nachvollziehbar. Erding wurde also nicht in die LL eingegliedert, sondern ist streng genommen nur nachgerückt.

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • Es wäre wünschenswert, wenn die Einstufungen nach Rückzug aus Finanzproblemen oder Insolvenz transparenter wären.


    Würde viel Ärger unter den Fans weg nehmen, wenn ich da an die ganzen Geschichten denke. Zuletzt vor allem Landshut - Anfeindungen wegen Fehlinformationen oder gar keinen Infos - da nehm ich mich nicht aus.

  • @Duck


    LA letzte Saison war ja auch ein Sonderfall. Regulär hätten sie beim Lizenzentzug in der OL starten dürfen. Allerdings wissen wir heute, dass LA damals quasi zahlungsunfähig war und Beck die Gesellschaft nicht wie behauptet auf 0 gestellt hatte, weswegen ich mich auch heute noch frage, wie der DEB zu diesem Zeitpunkt die OL-Lizenz erteilen konnte. Denke, man hat beide Augen zugedrückt, damit wenigstens 11 Vereine in der OL spielen.
    Aber das ist Schnee von gestern.


    Beim BEV ist man rigeros: finanzieller Rückzug oder Insolvenz heisst Neuanfang in der BZL. Es gibt zwar einen Passus mit Einteilung durch die Eishockey-Komission, der fand aber bis jetzt sehr selten statt. Ausser für die Vereine, die eine 1b in der LL hatten, ging es für alle nach ganz unten.

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

    Edited 2 times, last by Sehmax ().

  • Es wäre wünschenswert, wenn die Einstufungen nach Rückzug aus Finanzproblemen oder Insolvenz transparenter wären.


    Würde viel Ärger unter den Fans weg nehmen, wenn ich da an die ganzen Geschichten denke. Zuletzt vor allem Landshut - Anfeindungen wegen Fehlinformationen oder gar keinen Infos - da nehm ich mich nicht aus.

    Ein Beispiel dafür ist die Strafzahlung wegen Rückzugs, die man vom Verband noch hinterher reingedrückt bekommt. Beläuft sich auf 10.000€, wenn ich nicht falsch liege.

  • Schade, ein legendäres Derby weniger. Klostersee - Waldkraiburg hatte immer Feuer damals. Ist schon bekannt, was mit dem Team passiert? BLZ sollte aber für euch keine allzu große Hürde sein. Ich denke, ihr werdet da ziemlich souverän durchmarschieren.

  • Anzeige