Auf- und Abstieg ab 20/21 - Einigung gefunden

  • Das letzte Viertel der DEL würde gern die Auf und Abstiegsregelung weiter auf den Sanktnimmerleinstag verschieben, was natürlich auch verständlich ist, den es geht eben darum nicht abzusteigen und einer ungewisse Zukunft in der DEL2 auszuweichen.

    Dem gegenüber steht die Hoffnung der Spitzenvereine der DEL2 auf einen Aufstieg in die DEL um Sponsoren und Fans ein attraktives Paket präsentieren zu können.

    Wer jetzt am Salto rückwärts arbeitet der hat seine vereinsinternen Gründe

  • Das letzte Viertel der DEL würde gern die Auf und Abstiegsregelung weiter auf den Sanktnimmerleinstag verschieben, was natürlich auch verständlich ist, den es geht eben darum nicht abzusteigen und einer ungewisse Zukunft in der DEL2 auszuweichen.

    Dem gegenüber steht die Hoffnung der Spitzenvereine der DEL2 auf einen Aufstieg in die DEL um Sponsoren und Fans ein attraktives Paket präsentieren zu können.

    Wer jetzt am Salto rückwärts arbeitet der hat seine vereinsinternen Gründe

    Und das alles unter dem Deckmantel der Sogenannten Planungssicherheit.

    Es wird bei allen mit Sicherheit Einschnitte im Budget geben müssen, aber deshalb den Auf und Abstieg aussetzen? Für mich der völlig falsche Weg.

  • Das negative Reaktionen auf meinen Beitrag von DEL Fans (Iserlohn, Dü) kommen würden war ja klar, man hat sich ja auch jahrelang gegen eine Regelung des Auf-und Abstiegs erfolgreich gewehrt, und nimmt jetzt die Corona Krise zum Anlaß diese Regelung erneut und weiterhin zu boykottieren!:(

  • Das negative Reaktionen auf meinen Beitrag von DEL Fans (Iserlohn, Dü) kommen würden war ja klar, man hat sich ja auch jahrelang gegen eine Regelung des Auf-und Abstiegs erfolgreich gewehrt, und nimmt jetzt die Corona Krise zum Anlaß diese Regelung erneut und weiterhin zu boykottieren!:(

    Guten Tag


    Hab das nur am Rande mitbekommen ... aber nur weil ein Herr Brück da ne Welle macht , muss es nicht so kommen

    Der soll mal abwarten wie lange das noch geht oder wieviele denn dann überhaupt noch am Start sind ...

    München Mannheim Berlin

    Aber dann....

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

  • Das negative Reaktionen auf meinen Beitrag von DEL Fans (Iserlohn, Dü) kommen würden war ja klar, man hat sich ja auch jahrelang gegen eine Regelung des Auf-und Abstiegs erfolgreich gewehrt, und nimmt jetzt die Corona Krise zum Anlaß diese Regelung erneut und weiterhin zu boykottieren!:(

    Neu Mann

    Die negative Bewertung meinerseits resultierte ebenso wie die Hattrick, weil insbesondere Hattrick in keiner Weise auf meine Anmerkungen eingeht, sondern einfach, wie Du auch, nur zwischen Wand und Tapete denkt.

  • Jürgen1962


    Ich verfolge die Diskussion in diesem Thread schon lange, man merkt bei dir im Großteil der Beiträge die Angst davor an, dass die DEG in der DEL2 oder tiefer verschwinden könnte. Mit einem Geregelten auf und Abstieg wäre das ja schon der Fall gewesen. :pfeif:


    Ja, Vereine können auch jetzt Planen, deshalb verpflichten sie Spieler und machen Entscheidungen in der Kaderplanung. Der Magenta Vertrag steht, der Clever Fit Vertrag steht, es ist unwahrscheinlich das irgendwo alle Sponsoringverträge gleichzeitig auslaufen. Es ist nicht so, dass den laufenden Kosten keine Einnahmen gegenüberstehen würden.


    Auch wenn du es nicht glaubst, auch mit 500.000€ Budget pro Saison lässt sich ein Geregelter Spielbetrieb Organisieren, Dann gibt’s halt nicht den Ex-NHL Spieler der sich den Urlaub in der Beer League Vergolden lässt, sondern Kontis aus der NCAA oder U-Sports bzw. noch Besser: man setzt auf den Heimischen Nachwuchs, Krasse Denkweise,

    Ich weiß.


    Was bringt die Verschiebung des Auf und Abstieges denn außer der ach so geilen Planungssicherheit und dem Wissen das man seine DNL Mannschaft antreten lassen könnte ohne im normalen Maße um die Existenz bangen zu müssen und Sportlich die Konsequenzen tragen zu müssen? Richtig, im nächsten Jahr gibt’s dann wieder Diskussionen weil‘s dem einen nicht passt.


    Jeder hat Gewusst, dass es ab 20/21 zählt und jahrelange Vorlaufzeit sich auch auf einen möglichen Abstieg vorzubereiten. Außer München, Mannheim, Köln und Berlin sollten sich realistischerweise auch alle DEL-Clubs mit diesem möglichen Szenario beschäftigen. Covid-19 als Ausrede für den Sportlichen Worst Case zu nehmen ist nicht nur äußert dreist, sondern Scheinheilig. Tripcke traue ich allerdings alles zu, ihm gegenüber ist der Aal ein Wirbeltier.

  • Und das alles unter dem Deckmantel der Sogenannten Planungssicherheit.

    Es wird bei allen mit Sicherheit Einschnitte im Budget geben müssen, aber deshalb den Auf und Abstieg aussetzen? Für mich der völlig falsche Weg.

    Durchaus möglich, dass nach der Coronakrise Teams mit einer Stadionkapazität von 3500 Zuschauern in

    der DEL noch willkommen sein werden und kein Mensch fragt mehr nach Mindestanzahl von VIP Plätzen,

    Würfel, geschlossene Halle usw. usf.

  • Gibt es denn außer den Sprüchen von Brück irgendwelche Anzeichen, dass "die DEL" das überlegt? Mir ist bisher lediglich bekannt, dass das Thema andiskutiert und dann mit Verweis auf die so oder so unklare Situation erstmal hinten an gestellt wurde. Habe ich einen Gesellschafterbeschluss verpasst oder wollen DEL2 Anhänger einfach mal ein bisschen gegen DEL-Kellerkinder hetzen?

  • Neu Mann

    Die negative Bewertung meinerseits resultierte ebenso wie die Hattrick, weil insbesondere Hattrick in keiner Weise auf meine Anmerkungen eingeht, sondern einfach, wie Du auch, nur zwischen Wand und Tapete denkt.

    warum sollt man auf Einwendungen eingehen, es ist doch alles geregelt! Das einige Vorstände von Kellerkinder gern alles wieder aufrollen möchten ist zwar verständlich aber genau so überflüssig wie der jahrelange Kampf gegen Windmühlen, die von der DEL immer wieder geschickt plaziert wurden und den ganzen Vorgang so lange hinausgezögert haben.

  • Anzeige
  • Das negative Reaktionen auf meinen Beitrag von DEL Fans (Iserlohn, Dü) kommen würden war ja klar, man hat sich ja auch jahrelang gegen eine Regelung des Auf-und Abstiegs erfolgreich gewehrt, und nimmt jetzt die Corona Krise zum Anlaß diese Regelung erneut und weiterhin zu boykottieren!:(

    Also das zwei Dislikes auf einen Beitrag einen Auf- und Abstieg aussetzen werden, halt ich für arg hoch angesetzt...

    Könnte sein, das sogar welche "lächerlich" dazu sagen.


    Erst vereinsinterne Gründe, nun Boykott.

    Natürlich.

    Pöse pöse DEL.

  • Ich verfolge die Diskussion in diesem Thread schon lange, man merkt bei dir im Großteil der Beiträge die Angst davor an, dass die DEG in der DEL2 oder tiefer verschwinden könnte. Mit einem Geregelten auf und Abstieg wäre das ja schon der Fall gewesen.

    Und das in Bezug auf Jürgen1962 ??? :rofl::rofl: Ich schätze mal, Du kennst ihn nicht.

  • Jürgen1962


    Ich verfolge die Diskussion in diesem Thread schon lange, man merkt bei dir im Großteil der Beiträge die Angst davor an, dass die DEG in der DEL2 oder tiefer verschwinden könnte. Mit einem Geregelten auf und Abstieg wäre das ja schon der Fall gewesen.


    Tripcke traue ich allerdings alles zu, ihm gegenüber ist der Aal ein Wirbeltier.

    Guten Tag


    Wann wäre die DEG mal sportlicher Absteiger gewesen ??


    Hab gar nicht gewusst , dass Herr Tripke das entscheidet .. bis jetzt war ich der Meinung , die Gesellschafter entscheiden und Herr Tripke überbringt diese Meldung dann

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

  • warum sollt man auf Einwendungen eingehen, es ist doch alles geregelt! Das einige Vorstände von Kellerkinder gern alles wieder aufrollen möchten ist zwar verständlich aber genau so überflüssig wie der jahrelange Kampf gegen Windmühlen, die von der DEL immer wieder geschickt plaziert wurden und den ganzen Vorgang so lange hinausgezögert haben.

    Nochmal, speziell an dich die Frage: "Einige Vorstände" ist eine Behauptung, oder? Kannst du das belegen und was anderes außer Dislikes verteilen oder ist es halt einer (Brück) und du musst hetzen?

  • Letztendlich wird es doch eine vertragliche Regelung geben und ich kann mir da wirklich nicht vorstellen, dass es darin einen Passus hinsichtlich möglicher Corona Krise gibt. Sollten sich allerdings durch diese Krise unvorhersehbare Ereignisse einstellen, wie z.B. das Wegbrechen von Clubs, wird man sicherlich das Ganze neu überdenken müssen, wobei ich mir letztendlich nur vorstellen kann, dass es zwar einen Aufstieg gibt, aber durch den Wegfall von Clubs eben dann keinen Abstieg und zwar so lange, bis die Ligen wieder komplett sind. Alles andere würde man den geneigten Eishockeyfans, Sponsoren, Gönnern usw. wohl nicht verkaufen können.

  • Anzeige