Tilburg Trappers

  • Anzeige
  • Den Text kann ich nicht lesen, aber das Video sagt ja mal nichts aus...

    Was/Wer da der Auslöser war ist nicht zu sehen

    Guten Tag


    Das wichtigste für Dich : die Scorpions in haben die 25.000 Euro Bürgschaft für DEL2 gestellt ...

    Alles andere kann dir ja Wurscht , kannst ja nicht lesen ....


    Gruß aus la

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

    Einmal editiert, zuletzt von Eishockey_Liebhaber ()

  • Hä? Was willst du jetzt von mir?

    Ich bin dem niederländisch nicht mächtig, sorry...


    Ob die Indianer die Bürgschaft hinterlegen oder nicht ist mir sowas noch Latte

  • Hä? Was willst du jetzt von mir?

    Ich bin dem niederländisch nicht mächtig, sorry...


    Ob die Indianer die Bürgschaft hinterlegen oder nicht ist mir sowas noch Latte

    Guten Abend


    Naja bevor man über Videos urteilt , gib’s im Google in den Übersetzer ein und Dir wird geholfen ...


    Gruß aus la

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

  • Die lustigen Google Übersetzungen wurden hier schon häufig eingestellt.

    Spare ich mir.

    Kannst du es denn sinnvoll übersetzt einstellen?

    Hier die Übersetzung:

    Lange Zeit gab es verschiedene Signale über die Spiele von Hannover Scorpions und einer Reihe von Gegnern. Anhänger der verschiedenen Vereine, Spieler und Mitarbeiter von Tilburg Trappers lesen (und hören) Geschichten, die man kaum glauben kann. Graeme McTaggart untersuchte die jüngsten Berichte, bei denen es sich eher um Scorpions handelt und vor allem einseitig. Aber wo immer mehr Gegentöne von Fans anderer Clubs kommen.

    GESCHICHTE

    Hannover Scorpions ist eine Fusion von Wedemark Scorpions aus Mellendorf und Hannover Scorpions aus Langehagen. Die Mannschaft aus Langehagen spielte früher DEL und hatte zu dieser Zeit oft Fußballfans auf den Tribünen. Bei Hannover Scorpions, das derzeit in der Oberliga-Nord spielt, kommen immer noch etwa 25 (Fußball-) Unterstützer zum Eishockey, die in den Eishockeystadien häufig Unruhen verursachen. Einige Mitarbeiter dieser Gruppe arbeiten auch bei der Sicherheitsfirma, die im Stadion von Hannover Scorpions arbeitet.

    DEL2 AMBITIONS

    Hannover Scorpions ist derzeit eine der besten Mannschaften in der Oberliga Nord. Die Scorpions liegen sieben Punkte hinter Spitzenreiter Tilburg Trappers, der ebenfalls weniger spielte. Wenn das Team aus Wedemark am Freitag in Stappegoor gewinnt, wird der Abstand zum dreifachen Oberliga-Meister etwas geringer sein. Die Chancen stehen gut, dass Hannover Scorpions in die Playoffs einsteigen wird. Aufstieg zu DEL2 ist für den Club keine verrückte Idee. Dafür benötigen Sie jedoch finanzielle Mittel und eine gute Organisation. Gestern gab der Verein bekannt, dass er die Einzahlung in Höhe von 25.000 € an das DEL2 gezahlt hat, um sich für die Beförderung zu qualifizieren, wenn man diesen Platz gewinnt. Das ist der erste Schritt, denn neben der Einzahlung muss eine solide finanzielle Haushaltsführung verfügbar sein und diskutiert werden können. Außerdem müssen Anpassungen an der aktuellen Hus de Groot Arena vorgenommen werden. Ganz zu schweigen von den Schritten, die als Organisation bei Scorpions unternommen werden

    RINGE IM AUSSENBORD

    Zurück zu früher in dieser Saison. Nachdem Hanover Scorpions am 23. November einen guten Schuss auf Stappegoor (8-3) erzielt hatte, begann der Streit auf der Tribüne. Gesungen wurden wie "Raus aus unserer Liga", was den 2500 Tilburg-Fans nicht den Spaß verderben konnte. Als Reaktion darauf winkte Tilburg und winkte zurück zum Ausflug. Der sarkastische, aber gewaltfreie Ton der Tilburg-Anhänger löste bei den Deutschen die Flamme in der Pfanne aus. Vom „Gästeblock“ wurde alles in Richtung der angrenzenden Abschnitte und zum Eis geworfen. Danach wollten Hannovers (abgeflachte) Hooligans mit Tilburg-Fans in die angrenzenden Fanseiten ausbrechen. Wegen des professionellen Auftritts der Sicherheitsfirma und der Stewards gab es keine Kämpfe zwischen den Fans. Leider mussten einige Wachmänner dafür bezahlen, weil einige während des Spiels misshandelt wurden. Dieser kleinen Gruppe von Idioten (Fans oder Unterstützer, die man nicht nennen kann) wurde ein Wochenendaufenthalt in der Strafanstalt im Ringbaan-West in Tilburg angeboten.


    RÜCKKEHR NACH WEDEMARK

    Die echten Scorpions-Fans hätten eine schlechtere Rückreise erlebt als diejenigen, die in Tilburg übernachten mussten. In der Kiste war eine Person so skandalös mit Alkohol gefüllt worden, dass er zu spät auf die Toilette kam. Es war nicht mehr möglich, vom Stadion aus zum Bus zu laufen, und so wurde diese Person mit der vollen Hose in den Bus getragen, woraufhin die Rückfahrt von einigen Stunden beginnen konnte. Die Schlussfolgerung verschiedener Scorpions-Anhänger war, dass die Organisation der Unterstützerbusse nicht gut funktionierte. Es waren mehrere Leute in den Bus gestapelt, so dass die aufrichtigen Fans nicht mehr zu organisierten Auswärtsspielen gehen wollten.

    QUALIFIZIERT UND VERBRAUCHT

    Tilburg Trappers wurde am 11. Januar 2019 von den Hannover Scorpions in Wedemark gut aufgenommen. Im weiteren Verlauf des Spiels ging es jedoch erneut schief. Was ist dann schief gelaufen? Eine kleine Liste:

    • Unter anderem wurden Münzen auf die Spielerbank der Trappers geworfen • Spieler von Tilburg Trappers wurden ausgespuckt und ausgeworfen

    • Verschiedene Feuerzeuge und andere Gegenstände landeten auf dem Eis

    • Der Ansager kritisierte offen das willkürliche Trio (nicht nur, wenn das Spiel stillstand, sondern auch während des Spiels). Also nannte sich die gute Brust "Goal", als der Puck ins Seitennetz kam. Zu Ihrer Information: Der Ansager ist der Sohn von Herrn Haselbacher, dem großen Mann hinter den Hannover Scorpions.

    Um das Ganze abzurunden, durften die Tilburg-Spieler die Rückfahrt in einem beschädigten Bus machen. Der Bus wurde von einer Reihe dieser Hooligans aus Hannover für einen erheblichen Betrag (etwa € 1.000,00) umgebaut. Bis jetzt wurde viel in die Deckung gesteckt, um die Ruhe in der Konkurrenz zu wahren. Viele Fans von Scorpions sowie einige wichtige Personen innerhalb der Hannover-Organisation weisen jedoch weiterhin auf Tilburg Trappers und die Tilburg-Fans hin. Einfaches Scoring mit Slogans wie "Raus aus unserer Liga", "Sie gehören hier nicht" oder "Bleib in Holland" ist der Maßstab. Auch wenn Tilburg nicht Gegenstand einer Diskussion ist, sehen Sie viele Unterstützer, die die Pfeile auf Trappers richten. Die "Lieblinge" der Scorpions, übrigens ein kleiner Kern, sind natürlich nicht schuld und verhalten sich vorbildlich. Zeit, einige Fakten zu präsentieren.

    DEL 2

    In der DEL2 wird ein gewisses Maß an Professionalität gefordert, die Hannover Scorpions derzeit als Organisation nicht erfüllen kann. Der deutsche Club bestreitet, dass er noch interne Schritte unternehmen muss und zieht es vor, andere darauf hinzuweisen, anstatt sich mit seinen eigenen Problemen zu beschäftigen. Eine schöne Frage ist: Ist es immer noch (noch) an Tilburg Trappers, wenn bei Spielen gegen Füchse Duisburg, Hannover Indians, Preussen Berlin und Herner EV die Dinge schief laufen, wenn sie gegen Scorpions spielen? Dann sprechen wir von fünf (insgesamt) zwölf Gegnern. Das sind 42% der Oberliga Nord. Im Moment sind die echten Eishockey-Fans von Scorpions damit fertig. Diese Fans beziehen sich auf den sogenannten "Schwarzer Block". Das sind Figuren, die in schwarzer Kleidung zum Stadion kommen, erkennbar an den Marken Stone Island und The North Face. Schon vor dem Beitritt von Trappers in die Oberliga ist bekannt, dass Scorpions eine Gruppe von Figuren auf den Tribünen hat, die sich eher auf Randfragen als auf Eishockey konzentriert. Die Hamburger Politik war bereits im Januar 2015 in Kraft, wie in dieser Veröffentlichung nachzulesen ist. Es ist ein kleiner Club, der trotz Stadionverbot weiter reist und auf diese Weise die Regelungen der Oberliga und die Hausordnung der Vereine beeinflusst. Diese Leute sind jedoch sehr stolz darauf, dass sie „nur“ an Wettbewerben teilnehmen.

    TRAPPERS VS. SCORPIONS

    Am kommenden Freitag wird das Spitzenspiel zwischen Tilburg Trappers und Hannover Scorpions ausgetragen. Nur wenige / keine Fans kommen aus Hannover. Vom Trappers-Vorstand aus wurden Anforderungen für den Besuch in Tilburg festgelegt, dem die Hannoveraner Scorpions-Organisation nicht zustimmen konnte. Oder eher: Die Anforderungen von Trappers konnten nicht erfüllt werden. Zuvor gab es sogar ein vollständiges Unterstützungsverbot. So kann beispielsweise die Diskussion auf Facebook über das angebliche zusätzliche Unterstützungsverbot gelesen werden. In dieser Diskussion wird auf Tilburg Trappers und die Tilburg-Fans hingewiesen. Aber! Auf der Facebook-Seite der Oberliga Nord sehen Sie, dass viele Unterstützer anderer Vereine auf die Nachricht reagieren, dass Hannover keine Unterstützer mitbringen darf. In jedem Fall ist es eine merkwürdige Sensation, dass eine offizielle Verbandsorganisation eine Clubnachricht übernimmt, ohne sich mit der anderen Partei absprechen zu müssen. Einige der Reaktionen, die zeigen, dass die immer "unschuldige" Gruppe von Idioten auch in Dänemark das Haus hielt: "Diese Fans von der Wedemark sind (Führer) dafür, dass andere auch nicht so beliebt sind. Hooligans heulten in kein Stadion! Damage für das Eishockey und wahre Fans " "So lange die Schwarzpullis, die Mehrheit Scorpions ausmachen, ist da nix zu machen. Diese "Unity" ist eine Schande für den Eishockeysport ... " "Vor 3 Wochen hatten wir in Berlin ja selbst negative Erlebnisse mit den" Fans ". Spiel endete mit Polizeieinsatz! " "Problemfans wird in Dänemark bei Vojens als" guter Ruf hinterlassen

    RAUSS AUS UNSERE LIGA!

    Es ist ein beliebter Slogan einer Reihe von Zahlen zu Trappers aus Frustration, dass ihr Team nicht promoviert wird. Vielleicht ist es an der Zeit, dass Anhänger aller Verbände eine Front gegen diese geradezu antisozialen Rennfahrer bilden, die nur darauf abzielen, die Dinge in Gang zu setzen. Dies passiert bei Heimduell der Scorpions, aber auch in den Spielen von Hannover. Es ist auch höchste Zeit, dass die DEB (der Deutsche Eishockey Bund, zu der auch die Oberliga gehört) ihre Verantwortung übernimmt und Scorpions-Punkte (und hält!) Hält. Das Stadion verbannt Personen aus dem "Schwarzen Block". Es ist einfach nicht hinnehmbar, dass Figuren bestraft werden und keinen Donner anziehen, weil sie sich für unantastbar halten. Es ist an der Zeit, dass der Vorstand von Hannover Scorpions einen genaueren Blick in den Spiegel werfen und Dinge anpacken kann, wo es ernsthaft unzureichend ist. Und dieser übernimmt die Verantwortung für eine Datei, die zu lange läuft. Diesem antisozialen Dieb muss eine sehr klare Botschaft vermittelt werden. Vielleicht ist das eine schöne Option: "Raus aus unserer Liga!" Denn für Ausrüstung wie den Schwarzer Block gibt es keinen Platz

  • Hä? Was willst du jetzt von mir?

    Ich bin dem niederländisch nicht mächtig, sorry...


    Ob die Indianer die Bürgschaft hinterlegen oder nicht ist mir sowas noch Latte

    Guten Abend


    Sorry , sollte die scorpions haben hinterlegt heißen ...


    Gruß aus la

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) wechselt zur Schriftfarbe Lila, falls es was zum blöd daherreden bzw. Sarkastisch gemeint ist

  • Diese Fans beziehen sich auf den sogenannten "Schwarzer Block". Das

    sind Figuren, die in schwarzer Kleidung zum Stadion kommen, erkennbar an den
    Marken Stone Island und The North Face.



    Was ein Glück das ich mir zufällig eine blaue Jacke von dieser Firma gekauft habe. Puuhh da hab ich ja noch mal Glück gehabt. Denn eine schwarze hatte ich auch schon in der Hand. 8|

  • Der Artikel von Mctaggart ist ausführlich geschrieben (dafür dass es nur indirekt um die Trappers geht) Dafür erstmal Respekt..


    Ein paar subjektive Anmerkungen von mir. (einem Scorpions Fan, kein Ultra)


    Idioten


    -wir haben Problemfans. Wieviele weiß ich nicht, aber auch bei uns stellen sie eine Minderheit dar.. Trotzdem ist es offensichtlich ein Problem.Welches gelöst werden muss. Dass die selben Idioten den Bus beschädigt haben ist gut möglich aber nicht bewiesen. (An Stelle der Scorpions hätte ich mich aber an den Reperturkosten beteiligt.)


    Raus aus der Liga.


    Rufen bei uns viele (also hunderte) besonders bei den Play Off Spielen war dies zu vernehmen. Ich denke nicht, dass dies wirklich die Meinung der Meisten ist. Sondern, dass es als Mittel eingesetzt wurde und wird um Druck auf die Tilburger Spieler auszuüben. Ähnlich verhält es sich mit der "Hosenposse". Ich habe es in der Hitze des Duells auch bereits gerufen...


    Die Spiele zwischen den beiden Teams waren (seit unser Scorpions Fusion) fast immer sehr hitzig.. Tilburg spielt gerne aus unser Sicht überhart und wir hatten oft Spiele, welche mit verletzten Spielern endeten ... Die Fans wissen dies (oder glauben es zu wissen) Dazu nimmt man Tilburg als Gegner sehr ernst und es hat dazu immer was von David gegen Goliath. "Raus aus der Liga" etc mag wahrscheinlich schlechter Stil sein, aber wir konnten unsere Heimspiele gegen Tilburg oft gewinnen ..


    So oder so ist der Spruch "Raus aus der Liga" harmlos und unterliegt der freien Meinung.. Also ich habe wesentlich schlimmere Sätze in unser und anderen deutschen Hallen gehört.. Auch zu DEL Zeiten.


    Bei uns kommt dazu, dass der Club sich bereits gegen Tilburg geäußert hat, was die Teilnahme an der Liga betrifft.... Wieder freie Meinung (Meine ist es nicht)


    DEL 2. Steigt man sportlich auf und kann einen Etat stellen, dann wird man auch DEL 2 spielen können. Selbst in unser Bruchbude.. (Die nötigen Punkteanzahl dürfte bereits erfüllt sein)


    PS: Ich mag die Niederlande. Tolle Städte, Kultur, mache dort bald Urlaub und hey mein lieblings Fussballer ist Arjen Robben... Trotzdem ist aus Meiner sicht, der Beitritt Tilburgs in die Oberliga unglücklich und undemokratisch gelaufen. Die Schuld sehe ich alleine beim DEB. Wir haben jetzt ein sportliches Dilemma...Echte Lösung leidervnicht in Sicht...

  • Zu den Vorkommnissen am 11.01 während des Spiels: Da ist das Tillburger Team nicht ganz unschuldig! Naja eher sogar der Auslöser gewesen! :pfeif: Den Bus zu beschädigen geht natürlich gar nicht! 😦

    Insgesamt alles sehr einseitig geschrieben!

    Und zu Freitag: Hoffentlich kloppen die nicht wieder den nächsten Spieler kaputt. Lieber das Spiel abdanken und fit zurückkommen :thumbsup:

  • Zu den Vorkommnissen am 11.01 während des Spiels: Da ist das Tillburger Team nicht ganz unschuldig! Naja eher sogar der Auslöser gewesen! :pfeif: Den Bus zu beschädigen geht natürlich gar nicht! 😦

    Insgesamt alles sehr einseitig geschrieben!

    Und zu Freitag: Hoffentlich kloppen die nicht wieder den nächsten Spieler kaputt. Lieber das Spiel abdanken und fit zurückkommen :thumbsup:

    Mc Taggert hat mit 5 Scorpions insider gesprochen wovon 3 ehemalige Schwarze Hemde Fans die nicht mehr mitmachen.


    Ich weiss 90% der Fans kommen furs Eishockey. Das die morgen nicht dabei sind ist schade ! Da soll man besser Kommunicieren.

    :thumbsup:

  • Das Video zeigt doch überhaupt nichts, die Entstehung bzw. der Auslöser ist doch gar nicht zu sehen.


    Klar werden diese Leute bei uns noch reingelassen, da keiner von Ihnen aggressiv ist im Normalfall.

    Gegenfrage: Werden eure aggressiven und unprofessionellen Ordner noch bei euch reingelassen?