• Bei Messi bleibt es aber auch dabei, dass er weiterhin in den K.O.-Spielen
    bei der WM kein einziges Tor gemacht hat. Den Makel bringt er einfach nicht
    weg...


    Löw hat auch gestern wieder alles richtig gemacht. Beim Wechsel (Schürrle
    für Kramer) hab ich gezuckt, aber das war der absolut richtige Weg. Auch
    das Festhalten an Özil hat sich ausgezahlt, gestern mit seiner besten Leistung.


    Kroos hat für mich gestern unter der "Umstellung" nach dem Kramer-Ausfall
    gelitten. Auf der Sechs ist er einfach schwächer als auf der Acht oder auf der
    Zehn, er hat aber wie alle anderen voll reingehalten und sich zerrissen, wenn
    auch deutlich unauffälliger als zuletzt, was ihn wahrscheinlich die Auszeichnung
    gekostet hat... Aber das wir er verkraften! :D


    Ich zitiere meinen Facebook-Post: "Und jetzt baut Bastian Schweinsteiger end-
    lich das Denkmal, das er verdient!!! Ich verneige mich!"


    Hummels wieder richtig stark, aber "trotzdem" noch im Schatten von Boateng.
    Der hat gestern das Spiel seines Lebens gemacht und uns dermaßen den Ar***
    gerettet - Wahnsinn!


    Tja, und Götze hat sich an den eigenen Haaren aus seinem Loch gezogen und
    seinen Namen in die Geschichtsbücher gemeißelt - Rahn, Müller, Brehme, Götze!
    :respekt:

    Tickets für die Heimspiele der Bayreuth Tigers

  • Wie war das: mit diesem Trainer holen wir niemals einen Titel...?

    Die Frage ist doch, was Löw zum Umdenken bei der Taktik gebracht hat. Die Verletzung von Mustafi, der "Druck" von Außen oder von den Spielern?


    Ohne diese Umstellung hätten wir den Titel NIE erreicht.

    "Ich mag pralle Bälle und feuchte Becken!!"


    Ein Kommentar eines Wasserballers. :rofl: :rofl:

  • Die Frage ist doch, was Löw zum Umdenken bei der Taktik gebracht hat. Die Verletzung von Mustafi, der "Druck" von Außen oder von den Spielern?


    Ohne diese Umstellung hätten wir den Titel NIE erreicht.


    Für mich hat er das im Interview mit Delling durchaus plausibel be-
    gründet: Zu Beginn der WM hatten Khedira und Schweinsteiger nicht
    die Kraft für 90 Minuten, ergo musste er auf der Sechs irgendwie
    reagieren und dort "stabilisieren". Dort hat er dann Lahm eingesetzt...

    Tickets für die Heimspiele der Bayreuth Tigers


  • Für mich hat er das im Interview mit Delling durchaus plausibel be-
    gründet: Zu Beginn der WM hatten Khedira und Schweinsteiger nicht
    die Kraft für 90 Minuten, ergo musste er auf der Sechs irgendwie
    reagieren und dort "stabilisieren". Dort hat er dann Lahm eingesetzt...


    Naja, wenn er Größe gehabt hätte, dann hätte er gesagt: "Ich hab mich getäuscht, aber hinterher alles zum Guten korrigiert." Jedenfalls hat sich das Festhalten an Höwedes und Özil im Nachhinein gelohnt, der titel gehört allen 23 Spielern + dem Trainerteam, dem Ärztestab und und und...


    Egal, der Titel ist nach 24 Jahren wieder in Deutschkand, und das absolut verdient gegen einen großen Finalgegner!

    »Einen Lockdown wird es nicht mehr geben, auf keinen Fall für Zweitgeimpfte«


    (Markus Söder am 10.08.2021)

  • Naja, wenn er Größe gehabt hätte, dann hätte er gesagt: "Ich hab mich getäuscht, aber hinterher alles zum Guten korrigiert." Jedenfalls hat sich das Festhalten an Höwedes und Özil im Nachhinein gelohnt, der titel gehört allen 23 Spielern + dem Trainerteam, dem Ärztestab und und und...


    Egal, der Titel ist nach 24 Jahren wieder in Deutschkand, und das absolut verdient gegen einen großen Finalgegner!


    Naja, wenn er Größe gehabt hätte, dann hätte er gesagt: "Ich hab mich getäuscht, aber hinterher alles zum Guten korrigiert." Jedenfalls hat sich das Festhalten an Höwedes und Özil im Nachhinein gelohnt, der titel gehört allen 23 Spielern + dem Trainerteam, dem Ärztestab und und und...


    Egal, der Titel ist nach 24 Jahren wieder in Deutschkand, und das absolut verdient gegen einen großen Finalgegner!

    Wenn man selber Größe hätte, dann könnte man sagen: "Ich habe mich getäuscht..."

  • Eines überdenken die Öffis aber hoffentlich: bitte keinen Tom Bartels, Bela Rethy, Steffen Simon etc. mehr als Kommentatoren!
    Der Bartels war gestern wieder unterirdisch mit seiner Art, zu kommentieren! Dieses "Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt"-Gelaber kann man nicht ertragen! Wir waren mehrfach davor, den Ton auszuschalten (Radio ist leider keine Alternative!).


    Bin gespannt, wie sich RTL bei der EM-Quali schlagen wird und ob Marco Hagemann den Lorbeeren gerecht wird. Kann ja eigentlich nur besser werden :D



    Ansonsten: unfuckingfassbar, Weltmeister!!! Woohooo!

    lɐɯɹou ʎlʇɔəɟɹəd ɯ'ı əɯ ʇɐ ʞool ʇ'uop.

  • Bartels hat mir gestern auch gar nicht gefallen, neben einem Schiedsrichter ohne Linie und einer unverständlichen Wahl von Messi zum Spieler des Turniers die großen Schwachpunkte des gestrigen Abends. Wie der den Messi ständig gelobt hat, ich hab in 30 Minuten Verlängerung zb außer einem Grottenfreistoß und einem schwachen Kopfball rein gar nichts gesehen.

  • Wenn man selber Größe hätte, dann könnte man sagen: "Ich habe mich getäuscht..."


    Hör mit dem Käse auf, denn genauso gut könnte man jetzt eine Diskussion anfangen über Dortmunder oder Schalker "Judas"-Animositäten zu Götze und Neuer oder dem ewigen Bayernneid... Wir haben 23 Helden, egal woher sie kommen, egal für wen sie spielen.


    Löw hat den Titel geholt, weil er verdammt viel richtig gemacht hat (angefangen bei den Nominierungen) und Fehler korrigiert hat, das habe ich aber oben schon damit gemeint.

    »Einen Lockdown wird es nicht mehr geben, auf keinen Fall für Zweitgeimpfte«


    (Markus Söder am 10.08.2021)

  • Es ist wirklich amüsant nach dieser WM diesen Thread von vorne noch mal zu lesen. Dann sieht man erst welche "Spezialisten" (Allen voran der Sportskamerad aus Hannover) hier rumgeistern :D
    Um die selbsternannten Bundestrainer, die eine notorische Jogi-Paranoia schieben freut es mich am meisten :respekt:


    chris

  • Wie war das: mit diesem Trainer holen wir niemals einen Titel...?


    Mal ehrlich: es sah anfangs ja auch nicht so aus und dann wurde Löw durch diverse Umstände quasi zu seinem Glück gezwungen. Dazu kam der öffentliche Druck und dann ist er mehr oder weniger eingeknickt, weil ihm im Prinzip ja auch keine andere Wahl blieb, die Mannschaft anders aufzustellen. Sorry, ein großer Taktikfuchs ist er nicht und wird er nie werden. Trotzdem gönnt man ihm nach diesen vielen Tiefschlägen den Titel.


    Der allergrösste Anteil am Sieg gebührt klar der Mannschaft, die buchstäblich ihr letztes Hemd gegeben und auf der Welle der Euphorie und des Willens verdientermaßen zum Sieg gesurft ist. War so nicht wirklich zu erwarten, deshalb ist die Freude dann umso grösser. Wenigstens in einer Sache lag ich richtig, nämlich dass die Bank unser großer Vorteil werden kann und so war es dann auch. Dazu kam auch ein Quäntchen Glück, denn wenn Argentinien eine der drei Großchancen reinmacht, dann Gute Nacht.


    Noch was zum Schiedsrichter: wenn es Mode wird, alles durchlaufen zu lassen und fast nix mehr zu pfeifen, dann armer Fußball. Was die Argentinier da für linke Dinger gedreht haben ohne eine Karte gesehen zu haben, war ne Frechheit, deshalb bin ich froh, dass diese Dreckstruppe am Ende leer ausgegangen ist.

  • Also in meinen Augen hat das Ärzte-/Physio-Team einen verdammt hohen Anteil an dem Titel, Löw hat bei einigen Spielern wie z.B. Schweinsteiger, Khedira, Klose und vorallem Neuer verdammt hoch gepokert, und zum Glück hat man diese Schlüsselspieler rechtzeitig fit gekriegt!


    Ich hoffe nur, dass keiner von denen für den Titel so "bezahlen" müssen wie Jens Jeremies 2001 für den CL-Titel.


    1543: Die Gelbe Karte gegen Schweinsteiger war schon korrekt, aber wie schon das ganze Turnier waren die nicht gegebenen Karten echt heftig.


    Und zu Messis Goldenen Ball, wer hätte es mehr verdient? Für mich war jetzt kein Spieler so wirklich überragend, ich wüsste jetzt keine bessere Alternative bei der ich sagen würde "Der hätte es sein müssen". Ich hatte sogar mit Neymar gerechnet wegen Heimbonus und seiner Verletzung.
    Mit einer besseren/auffälligeren Leistung im Finale hätten es Müller oder Kroos werden können.


    Aber im Ganzen war das spielerische Niveau der WM eher schwach, ob dies allein an den Bedingungen lag?

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/


    „jetzt muss ich’s noch irgendwie uppimpen.“

    Edited 2 times, last by Maus ().

  • Gerade Khedira ist echt ein Phänomen.
    Im November Kreuzbandriß und jetzt Weltmeister.
    Das Heilfleisch hätte glaub jeder gern :D (und ja, ich weiß, dass da die Physios und Ärzte auch großen Anteil daran hatten).

    lɐɯɹou ʎlʇɔəɟɹəd ɯ'ı əɯ ʇɐ ʞool ʇ'uop.

  • Jetzt kommen sie aus ihren Löchern gekrochen, anders kann man das leider nicht sagen.


    Lest euch doch den Thread von anfang an durch! Da wurde doch von den meisten sachlich über die Probleme geschrieben.


    Löw hat sehr viel richtig gemacht, das schrieben doch auch seine Kritiker nach dem VF, Löw hat halt genau auf die Dinge reagiert, die die 80 Millionen ahnungslosen Bundestrainer kritisiert haben, am besten passte halt der Positionswechsel von Lahm, jeder der nach wie vor was anderes behauptet ist für mich ein armes Licht, Lahm ist einer der weltbesten AV, wenn nicht sogar der beste und auf der 6 ist er einer von ganz ganz vielen mittelmässigen bis guten 6ern.


    Ob Löw jetzt aus Überzeugung, Einsicht, Druck oder einfach auf Grund der Mustafi Verletzung richtig reagiert hat, ist jetzt eigentlich egal, da nur der Titel zählt. Aber ein Schmunzeln kann ich mir nicht verkneifen, wenn ich aus Löw´s Mund höre das er zwecks der mangelnden Fitness der beiden 6er auf Lahm gesetzt hat.


    Löw machte sehr viel richtig und da sind sich auch seine Kritiker relativ einig, ausser diejenigen die wirklich an einer Jogi-Paranoia leiden.

    Gesendet von meinem Nokia 5110 mit Tapatalk 2

  • Boateng hat gestern das Versprechen nach der U21-EM eingelöst und auf höchster Ebene bewiesen, dass er einer der besten IVs der Welt ist. Schweinsteiger als Leader vorneweg. Nur den Hoeneß-Gruß hätte er sich schenken sollen... und sogar Götze konnte sich msch relativ schwacher Saison gewinnbringend einbringen. Neuer zeigt erneut seine Extraklasse und Özil in Hz. 1 mit 50m Defensivsprint. Das wurde doch gewünscht, oder?


    Ich fand den Gruß an Uli Hoeneß richtig gut. Schließlich sitzt der Mann im Knast, weil er versucht hat, sein privates Eigentum vor den Raubrittern des korrupten Staatswesens zu schützen. Für mich war das ein richtig schönes Brett in Richtung des Funktionärspacks, das meinte, sich da rum treiben zu müssen.


    Was für ein irre spannendes Finale. Respekt an die Argentinier als absolut würdigen Gegner.
    Kann sein, dass es größere Taktikfüchse als den Löw gibt. Die können sich dann aber auch mal ganz schnell raustaktieren, (siehe der Niederländer).
    Für mich hat es die perfekte Mischung aus Taktik und Kampf gemacht. Glückwunsch an das Team und Riesenkompliment.

  • Brauchen wir jetzt den Schwanzvergleich wer im Vorfeld was besser eingeschätzt hat? Ich hätte Löw den Titel auch nicht zugetraut - aber so what - er hat es geschafft und das ist gut so und das war ein schönes Spiel und ein gutes Turnier, in dem sehr vieles für Deutschland lief, aber das ist genau das was du auch brauchst um so ein enges Turnier zu gewinnen. Rückblickend war die Degradierung von Lahm und die Rückversetzung auf RV und die Hereinnahme von Schweinsteiger als unumstrittener Chef des Teams - das war auch nach der Siegerehrung offensichtlich - zusammen mit Kampf, Ehrgeiz, Einsatz und spielerischer Klasse der Schlüssel zum Titel.


    Auch muss man deswegen Löw jetzt nicht auf einmal mehr oder weniger mögen - aber Respekt für den Titel haben er und alle (!) Spieler verdient.


    Gestern war es das erwartete Geduldsspiel das Higuain nach einem Kroos'schen Totalaussetzer für uns sehr bitter hätte gestalten müssen. Auf diesem Level, in einem Finale, darfst Du das nicht so kläglich vergeben. Dann war es der ebenso erwartete harte, teils überharte Fight, den beide Mannschaften aber angenommen. Die Leidensfähigkeit und vorbildliche Einstellung von Schweinsteiger war exorbitant genial anzusehen. Der Gruß an Hoeness dagegen - nunja - die moralische Verkommenheit der Säbener Straße in Reinkultur. ;) - Neuer und Boateng ebenfalls sehr stark, Boateng half einem sichtbar angeschlagenen und ab der 75. Minuten komplett platten Mats Hummels vorbildlich durchs Spiel. Kroos leider ziemlich abgetaucht, Höwedes mit einem wilden Spiel, Özil mit der besten ersten Halbzeit die ich von ihm im deutschen Team gesehen habe, danach abgefallen. Und Götze mit einem technisch brillianten Tor.


    Es ist eine schöne Momentaufnahme, aber es ist kein Himmelhochjauchzend genauso wenig wie es vor Turnierbeginn ein zutodebetrübt war. Einfach mal drüber freuen und dann sehen wir weiter.

    Lone Wolf


    Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.


    Der schwarze Schwan

  • Es ist wirklich amüsant nach dieser WM diesen Thread von vorne noch mal zu lesen. Dann sieht man erst welche "Spezialisten" (Allen voran der Sportskamerad aus Hannover) hier rumgeistern :D
    Um die selbsternannten Bundestrainer, die eine notorische Jogi-Paranoia schieben freut es mich am meisten :respekt:


    chris


    Was glaubst Du, wie es mich für die bis vor zwei Jahren "international titellosen Pfeifen bzw. die verlorene Generation" freut, vor allem für Schweini und Lahm? Abgeschreiben und totgesagt waren die Jungs. und letzte Woche musste ich direkt lachen, als hier drinnen schon der Abgesang auf den 22 Jahre alten Mario Götze angestimmt wurde.


    Und ein Schweinsteiger weiß genau, wer immer hinter ihnen stand, sie tröstend in den Arm nahm und stets an sie glaubte. Ganz unabhängig, was er privat für einen Schwachsinn betrieben hat...

    »Einen Lockdown wird es nicht mehr geben, auf keinen Fall für Zweitgeimpfte«


    (Markus Söder am 10.08.2021)

  • Lone Wolf:
    Wenn es jetzt keine "himmelhochjauchzend" sein darf - ja wann denn dann?


    In der Emotionalität des Sieges meinetwegen aber doch nicht in der Gesamtbetrachtung. Ich bin kein Fan davon zu sagen, der Erfolg überdeckt alles oder wer Erfolg hat, hat immer Recht.

    Lone Wolf


    Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.


    Der schwarze Schwan


  • Auf welche Kritiken von hier hat Löw denn reagiert? Boateng unterirdisch, eine WM faktisch ohne Stürmer da Klose zu alt, komplett wirre Verteidigung. Das sind mal die drei Hauptkritikpunkte, die hier vor der WM genannt wurden. Bei allen drei zog Löw seine Linie konsequent durch:
    -Klose spielte wieder seine angedachte Rolle nahezu perfekt aus. Er war da, als man ihn brauchte (Ghana) und holte sich seinen verdienten Rekord (Brasilien)
    -Boateng gehörte zu den konstantesten und besten Verteidigern, die er mit einer nahezu perfekten Leistung im Finale krönte
    -Einzig bei dem leidigen Thema Verteidigung musste Löw nach Mustafis Aus reagieren. Ich bin mir aber sicher, dass es mit zwei absolut fitten Schweinsteigern und Khediras nicht zu dieser Diskussion gekommen wäre. Im Übrigen sollte man anmerken, dass Mustafi von Löw selbst erst mal ausgemustert wurde. Und wenn behauptet wird "Mit Mustafi hätten wir nie die WM gewonnen", dann ist das erst mal unfair und zweitens woher nimmt man so ein Wissen? Aber wenn hier schon der Konjunktiv bedient wird, dann könnte man andersrum auch fragen wie die WM wohl verlaufen wäre, wenn Mustafi seine riesen Kopfballchance gegen Algerien versenkt hätte. Wir wissen es nicht, genau. Übrigens, diese Umstellung mit Lahm auf RV und Schweini und Khedira im MF brachte so richtig nur was im Frankreich-Spiel. Gegen Brasilien hätten wahrscheinlich zwei Mustafis hinten auch ausgereicht. Hoppla, wieder Konjunktiv ;) Im Finale hat sich das Mittelfeld sowieso innerhalb einer halben Stunde zwei mal geändert.


    Und ich behaupte auch nicht, dass da draußen 80 Mio Ahnungslose rumrennen. Aber wenn ein Löw einen Khedira, Kramer und Klose mitnimmt und einen Schmelzer oder Gomez Zuhause lässt, dann wird er schon triftige Gründe gehabt haben. Genauso wie er den Ausfall von Reus mit einem Abwehrmann wie Mustafi kompensiert hat. Das kollektive "Facepalm" hat sich eben mehr und mehr in einen "Aha-Effekt" umgewandelt und den sollten sich die Kritiker auch mal eingestehen und nicht nur drauf rum reiten, dass Löw aufgrund der Mustafi-Verletzung und dem Druck von Außen die Defensive umgestellt hat und so erst eine Weltmeistermannschaft geformt hat.
    Ich sah in dieser WM von Anfang die Chance es zu gewinnen, weil fast keiner im eigenen Land der Mannschaft das zugetraut hat. Von Außen betrachtet (Mit Blick auf die ausländischen Medien) gehörten wir mit Brasilien zum engsten Favoritenkreis und das von größtenteils ausgewiesenen Fußballexperten und auf solche objektiven Meinungen gebe ich dann doch mehr, als subjektive Sichtweisen, die dann auch noch mit einem unterschwelligen "Nivea-Kommentar" gekrönt werden!


    chris

  • Messi als besten Spieler zu wählen war allerdings ziemlich fies von der Fifa. Da hat man ein großes Finale verloren und muss sich dann gleich zweimal den Trost von offiziellen abholen.


    Aber wer ist überhaupt der beste Spieler der WM? Hummels ? Neuer ? Robben? James ? Müller?


    Schwierig.


    Thomas Müller hat mal wieder das perfekte Fazit der WM ;)