Schwenninger Wild Wings

  • Anzeige
  • Sehe ich ähnlich, bin auch vorsichtig optimistisch. Wir haben unseren Wunsch-Torwart, den besten deutschen Defender gehalten und haben die Möglichkeit, uns auf vielen Planstellen zu verbessern.

    Richtig.


    Nur: haben wir für die angedachten Verbesserungen summa summarum auch die notwendigen Kontakte?


    Hat z. B. ein Thompson ein Netzwerk, mit dem es ihm gelingen kann, den ein oder anderen Nordamerikaner mit deutschem Pass "auszugraben" und für uns zu gewinnen? Die wird es nämlich brauchen, auf dem deutschen Markt sehe ich uns ansonsten recht chancenlos, wenn man bedenkt, daß selbst ein Team wie WOB auf diesem Sektor schon auf Leute wie Bittner zurückgreifen muss.

  • Wir haben 9 Ausländerspositionen. Wenn wir die gut besetzen, dann stellen sich fast 2 Reihen schon quasi selber auf. Wenn die dann ihre Leistungen bringen, dann braucht es fast nur noch deutsches Beiwerk.


    Und natürlich weiß ich nicht, ob Thompson das kolportierte Netzwerk wirklich hat. Kann sich auch als Rohrkrepierer erweisen, aber so völlig ohne Optimismus und Blick nach vorn macht das Leben auch keinen Spaß.

    Lone Wolf


    Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.


    Der schwarze Schwan

  • Wir haben 9 Ausländerspositionen. Wenn wir die gut besetzen, dann stellen sich fast 2 Reihen schon quasi selber auf. Wenn die dann ihre Leistungen bringen, dann braucht es fast nur noch deutsches Beiwerk.


    Und natürlich weiß ich nicht, ob Thompson das kolportierte Netzwerk wirklich hat. Kann sich auch als Rohrkrepierer erweisen, aber so völlig ohne Optimismus und Blick nach vorn macht das Leben auch keinen Spaß.

    Von 9 AL-Positionen hast du als DEL-Underdog bestenfalls 5 oder 6 Leute dabei, die richtig einschlagen.


    Zudem kannst du von den genannten 9 Planstellen schon mal die Herren Poukkula und Timonen abziehen, die schon unter Vertrag stehen.


    Allein schon diese beiden würde ich jetzt nicht zwingend als "gut besetzte" Kontingentstelle ansehen.


    Zudem geht es in der DEL heutzutage nicht mehr ohne absolut konkurrenzfähige Deutsche...


    Selbst wenn man ein Team wie Augsburg mit den Jahr für Jahr gut besetzten AL-Stellen kopieren möchte, bräuchte es auf dem deutschen Sektor immer noch verlässliche Jungs wie z. B. Sezemsky, Stieler, Holzmann, Schmölz, Hafenrichter etc...


    Sicherlich macht die Welt mit mehr Optimismus mehr Spass... Ich ordne die Dinge aber in allererster Linie gerne realistisch ein und da musst du es halt auch erst einmal schaffen, Herrschaften wie Bittner und Höfflin zu ersetzen... Selbst das wird schwierig genug, aber träumen ist natürlich allemal erlaubt.

  • kiosk5 Gute Frage, nachdem wir aber im Vorjahr fast alle verlängert haben, kann es nur besser werden. Upgrade zu Giliati, Bartalis, Kajioma und Hult ist ein Muss. Bei McRae bin ich mir nicht sicher, man sollte von ihm mehr das Spiel abseits von Scoring-Werten sehen. Für eine solche Rolle eingeplant, würde er in meinen Augen auch nächstes Jahr ins Team passen.

  • Ich bin durchaus auch sehr für Realismus, aber im Moment ist das für mich eine Glas halb voll/halb leer Situation.

    Lone Wolf


    Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.


    Der schwarze Schwan

  • Ich bin durchaus auch sehr für Realismus, aber im Moment ist das für mich eine Glas halb voll/halb leer Situation.

    Nicht daß wir uns falsch verstehen:


    Auch ich hoffe natürlich das beste!


    Eine Abkehr von der "Deutsche-Weg-Ideologie" kann durchaus hilfreich sein... Trotzdem kann ich den aktuellen Optimismus noch nicht wirklich nachvollziehen... Unser Manager ist immer noch der selbe, ob Thompson zwingend ein besser Coach als Cortina ist, halte ich ebenso für sehr fragwürdig und daß der die gewünschten Kontakte hat, muss er erst noch nachweisen...


    Die Verlängerungen von Strahlmeier und Sacher interpretiere ich ebenfalls als starkes Zeichen, nur sehe ich diese unter den aktuellen Umständen im Prinzip "nur" als ein Muss um überhaupt konkurrenzfähig zu sein, sozusagen als absolut nötige Basis für den geplanten Neuaufbau.


    Wird in jedem Fall ein sehr spannender Sommer werden, da werden einige Neuzugänge auf uns einprasseln.

  • Die konnten zumindest aber auch soeben einen G. Festerling als Neuzugang präsentieren.

    Den hätte ich auch sehr gerne genommen :D

    Ich denke, so einer ist bei den aktuellen Preisen für deutsche Spieler für uns schlicht nicht zu finanzieren...


    Im DEL-Forum wird übrigens gerüchtet, daß Sonnenburg wohl doch nicht verlängert, dafür aber Brückner bleibt.

  • Ich denke, so einer ist bei den aktuellen Preisen für deutsche Spieler für uns schlicht nicht zu finanzieren...


    Im DEL-Forum wird übrigens gerüchtet, daß Sonnenburg wohl doch nicht verlängert, dafür aber Brückner bleibt.

    Ja so ist da wohl leider.


    Von mir aus kann man einen Brückner schon halten, als Defensivverteidiger für Reihe 3 schon noch geeignet.

    Schlimmer fände ich wirklich einen Timonen Verbleib, der ja angeblich wirklich schon die Klausel gezogen hat...

  • Ja so ist da wohl leider.


    Von mir aus kann man einen Brückner schon halten, als Defensivverteidiger für Reihe 3 schon noch geeignet.

    Schlimmer fände ich wirklich einen Timonen Verbleib, der ja angeblich wirklich schon die Klausel gezogen hat...

    Auch mit Timonen kann man, abgesehen von der Verletzungsanfälligkeit, leben.


    In Unterzahl ein sehr wichtiger Spieler, zudem sehr routiniert und in der eigenen Zone mit wenigen Fehlern.


    Ausgehend von seinem Verbleib sollte es dann aber oberste Prämisse sein, daneben einen Top-Offensivverteidiger an Land zu ziehen.

  • Auch mit Timonen kann man, abgesehen von der Verletzungsanfälligkeit, leben.

    Für mich persönlich für eine AL zu schwach.

    Dabei spielt die Verletzungsanfälligkeit noch nicht einmal die größte Rolle.


    Das für Kaijomaa ein ordentlicher Offensivverteidiger verpflichtet werden soll, der über einen dementsprechenden Schuss verfügt, sind wir uns ja einig.

    Für Timonen wäre mir ein etwas jüngerer deutlich lieber.

    Einer der nicht ganz so träge ist und auch mal etwas Size mitbringt, damit hinten einfach kompromissloser abgeräumt werden kann.


    Wie gesagt, nur meine Meinung, die aufgrund der zu erwartenden Verlängerung sowieso egal ist.

  • Nach dem gestrigen Abend dürfte wohl auch dem letzten Optimisten klar sein, dass die Saison gelaufen ist. Wieder mal war man nicht in der Lage einen durchaus schlagbaren Gegner nicht zu bezwingen.

    Was mich persönlich jetzt freuen würde, wäre einfach ein Statement seitens der Verantwortlichen, dass die Saison gelaufen ist und die Ziele klar verfehlt wurden. Immer dieses Gerede, wir hätten noch eine theoretische Chance und wir müssten eine Serie starten, ist doch lächerlich.

  • Es reicht doch, wenn die Fans quasi Woche für Woche wiederholt und gebetsmühlenartig erklären, dass die Saison gelaufen ist.
    Warum sollen die Verantwortlichen etwas verlauten lassen, was die Fans ohnehin schon wissen?!?


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

  • Die Fragen sind ja auch selten dämlich Woche für Woche. Wie Wittmann gestern in der PK gefragt hat, ob die Wolfsburger nicht dadurch, dass sie die Play-Offs offiziell abgehakt haben, viel befreiter aufspielen und 7:0 gegen Nürnberg gewinnen konnten. Nein. Sie haben das getan, weil die Nürnberger Mannschaft vom Noro-Virus verseucht war. Die Diskussion wird auch viel von außen reingetragen. Kein Spieler wird realistisch in der Kabine sitzen und sagen: Jetzt gehts los und wir holen den Titel.


    Aber es hat auch nach den drei Niederlagen in der Serie gegen Bietigheim und dem 2-Tore-Rückstand daheim zwei Minuten vor Schluß keiner offiziell gesagt, jetzt ist es gelaufen. :)

    Lone Wolf


    Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.


    Der schwarze Schwan

  • Wenn sich ein Offizieller jetzt hinstellt und sagt, dass die Saison eigentlich gelaufen ist, dann kann er auch gleich seinen Job aufgeben. Sponsoren und DK Inhaber haben für eine komplette Saison gezahlt und erwarten, dass die Mannschaft bis zum letzten Spiel so Auftritt, als ob es um die Meisterschaft geht.

    Jetzt noch von Platz 10 zu reden ist zwar schon irgendwie lächerlich, aber der Mannschaft quasi einen Freibrief für schlechte Leistungen zu geben wäre fatal.

    Um zuzugeben, dass man Ziele verfehlt hat, ist nach der Saison noch genügend Zeit.

  • Es macht immer wieder Spaß den Schwenninger Threrad zu lesen, da brauche ich keine Politker mehr, denn die Fantasie blüht auch hier herrlich.

    Seid mir nicht böse, aber Top Offensivverteidiger, der euch nicht hinten zig gegentore kostet wird einfach nicht in eurem Budget sein.

    Ihr braucht wohl 7 ALs neu, behaltet ein paar eher durchschnittliche Spieler, und euren starken Goalie.
    Von 7 neuen ALs schlagen vlt. 5 ein, dann bleiben 2 die die Erwartungen nicht erfüllen.
    Es geht auch nicht um Kontakte, sondern in erster Linie um Mittel, und da ist Schwenningen halt wohl auf Platz 12-14 in der DEL.


    Ich würde mal in erster Linie hoffen das diese Saison keine krassen finanziellen Lücken geschlagen hat und das ihr ein soliders Team zusammen stellt.
    Auf den dt. Positionen müsst ihr euch erstmal verbessern, das ist nicht einfach. Und ob es gelingt starke ALs an Land zu ziehen, muss sich auch erstmal zeigen.

  • Von 7 neuen ALs schlagen vlt. 5 ein, dann bleiben 2 die die Erwartungen nicht erfüllen.

    das wären dann ja 4 gute AL mehr als dieses Jahr

    .
    .
    .
    Zitat von mancunian

    Zitat

    Rumrich diktiert ja sogar den Stümpern vom Lokalblatt kolossalen Blödsinn in die Blöcke. Man mag sich gar nicht ausmalen, was dann ab März passiert - die Sommerpause ist lang, gaaanz viel Zeit für grenzdebile Gespräche mit Herrn Wittmann