Schwenninger Wild Wings

  • Die DEL wird nicht ohne die Wildwings starten, denn dann startet sie mittels Einstweiliger Verfügung überhaput nicht. Da müssten schon gewaltige Leichen im Villiger keller liegen, damit die DEL einen objektiv nachvollziehbaren Grund findet die Schwenninger nicht spielen zu lassen.
    Vermutlich wird sich die DEG wieder ein Jahr durchschleppen, aber mit dem bestehenden Kader eigentlich nur das Opferlamm sein. Ich denke man wird mehr als nur ein Auge zudrücken, einfach um den Namen DEG in der DEL zu halten.
    Falls das nicht klappen sollte, ist Kaufmann bei uns eigentlich gezwungen die Lizenz zu übernehmen, ansonsten tritt er mit seiner ganzen Vorstand am besten sofort zurück und lässt sich nie mehr in BiBi blicken.

  • Das mit den 4 Heimspielen weniger muss man relativ sehen. Es gibt eine, zugegebenerweise ältere, Aussage der DEL, dass man eine Zwölferliga favorisiert wenn man nochmal von 0 starten könnte. Und das macht auch Sinn. Sportlich wird die Hauptrunde wertiger, es gibt mehr Zeiten für die Nationalmannschaft und zu den wenigeren Spielen würden im einzelnen mehr Zuschauer kommen. Da die meisten Clubs erst ab einer gewissen Zuschauerzahl Geld verdienen, macht das Sinn.


    Wenn sich die Chance nun bietet, halte ich alles für möglich. Es reichen ja schon vier Nein-Stimmen oder Enthaltungen und wir spielen nicht DEL.


    Ich kann mir gut vorstellen dass die Abstimmung nochmal irgendwie bis nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens verschoben wird.


    Kurzsichtig vom Feinsten wäre das natürlich mal wieder. Der DEL gehen in bedrohlicher Art und Weise die Nachrücker aus, eine zweite Liga auf Profiebene um sich Nachrücker warm zu halten steht in den Sternen. Ob es mittelfristig überhaupt noch Nachrücker geben kann ist fraglich. Das eigene Konstrukt wackelt bedrohlich. Wenn man da dann jetzt den wohl momentan einzigen Standort, der die DEL wuppen kann, bewusst zerstört werden die Folgen gravierend sein. Andererseits wäre es nicht die erste kurzsichtige Entscheidung der DEL und wie gesagt reichen ja schon vier Standorte aus.

  • Das mit den 4 Heimspielen weniger muss man relativ sehen. Es gibt eine, zugegebenerweise ältere, Aussage der DEL, dass man eine Zwölferliga favorisiert wenn man nochmal von 0 starten könnte. Und das macht auch Sinn. Sportlich wird die Hauptrunde wertiger, es gibt mehr Zeiten für die Nationalmannschaft und zu den wenigeren Spielen würden im einzelnen mehr Zuschauer kommen. Da die meisten Clubs erst ab einer gewissen Zuschauerzahl Geld verdienen, macht das Sinn.

    guten Tag


    es gibt aber auch die Schweizer Lösung mit einer 12er Liga und da spielt man 44 plus 6
    also das mit den 4 Heimspielen weniger könnte man schon lösen, wenn man es will


    gruß aus LA

    Der Eishockey_Liebhaber (also ich :)) hat einen "Facepalm"-Stalker aus KF :thumbsup: :thumbsup: wir sind jetzt bei ca. 30 Facepalms, bei 200 gibts neue Lampe mit lila Licht werter @... also auf gehts :thumbsup:

  • Welcher DEL-Club könnte sich 4 Heimspiele weniger leisten und welcher will das?



    Also nimm mal alle DEL-Teams mit Mufu, dann weisst du welche Teams das auch begrüssen könnten.


    Wenn Düsseldorf weg fallen sollte, dann fallen allen NRW Vereinen zwei wichtige Derbys aus und diese Einnahmen können zwei Heimspiele minus zweimalige Reise in den Schwarzwald nie kompensieren.


    Also gibt es meines erachtens zwei möglichkeiten:


    Man erteilt der DEG die Lizenz und hofft, dass sie die Saison überstehen und sich mittel bzw. langfristig in der DEL halten können


    oder


    Man erteilt der DEG nicht die Lizenz, weil das Risiko eines Ausstiegs der DEG während des Spielbetriebs zu gross ist und gibt die 14. Lizenz an Bibi oder einen anderen Bewerber (am besten Landshut oder Ravensburg)

  • Ich will euch das Geschreibsels des Stadtmagazins von hier nicht vorenthalten, vor allem weil ich die letzten beiden Sätze mag :hammer:


    http://www.moritz.de/stories.php?artikel_id=3d4afbc1f4cecf434c050ba315ba66c3&page=1&art=0

    Deppengeschwätz.de?

    Playoffs 2005/2006Steelers:Wildwings 3:4 (1:0,2:0,3:0,3:1,3:2,3:3,3:4!!)
    Playoffs 2009/2010: Wildwings-Steelers 4:2 (0:1,1:1,2:1,2:2,3:2,4:2)
    Playoffs 2012/2013: Steelers-Wildwings ....... so what - NIE MEHR ZWEITE LIGA!!!!


  • Mal ehrlich.
    Wenn jemand so etwas sagt:


    Quote

    Die Lizenz der Scorpions für den Erst-Liga-Traum sollte 800.000 Euro kosten. Zu viel für die Steelers, wie Volker Schnabel sagt, aber wohl nicht zu viel für die Schwenninger Wild Wings.


    dann frage ich mich, ob den Machern der Steelers überhaupt klar ist, dass diese Lizenz nunmal soviel, und nicht weniger, kostet? Sofern das richtig wiedergegeben wurde, was ich bei dem Geschreibsel irgendwie bezweifle.


    Junge Junge.

    lɐɯɹou ʎlʇɔəɟɹəd ɯ'ı əɯ ʇɐ ʞool ʇ'uop.

  • Was ich mich übrigens frage:


    seit mittlerweile fast zwei Wochen weiß man, daß die Wild Wings die Lizenz von Hannover übernommen haben.


    Warum hat man dann bis jetzt noch kein Ergebnis der Abstimmung der übrigen DEL-Gesellschafter? Sowas hätten die doch schon viel früher über die Bühne bringen können, dann hätten wir nun wenigstens in dem Punkt Klarheit.

  • Da wird es vielleicht auch irgendwelche Fristen geben die Einzuhalten sind. :schulterzuck:

    la vita non è tutta rose e fiori 8)

  • Da muss erstmal die Versammlung sein um abzustimmen.... :bash:

    Playoffs 2005/2006Steelers:Wildwings 3:4 (1:0,2:0,3:0,3:1,3:2,3:3,3:4!!)
    Playoffs 2009/2010: Wildwings-Steelers 4:2 (0:1,1:1,2:1,2:2,3:2,4:2)
    Playoffs 2012/2013: Steelers-Wildwings ....... so what - NIE MEHR ZWEITE LIGA!!!!




  • Denkt auch mal in eine andere Richtung...


    Wie kommt eine GmbH aus der DEL raus?



    1. Insolvenz
    2. Lizenzverkauf
    3. freiwillige Rückgabe
    Punkt 3 scheidet eigentlich aus da haufenweise Verträge bestehen die dann abgefunden werden müsten, dies würde dann wohl auch wie im Fall Duisburg in einer Insolvenz enden. Also Punkt 1



    Stimmt man diesem Umzug nicht zu wird ein Lizenzverkauf in Zukunft nahezu unmöglich sein da bestimmt keiner mehr monatelang verhandelt um dann von einem Gesellschafterbeschluß ausgebremst zu werden ;)
    Die Moglichkeit " Kasse zu machen " gibt es dann nicht mehr und somit würde man sich mit solch einer Entscheidung mal locker flockig 1,0 - 1,5 Mio " durch die Lappen gehen lassen ".



    Den Geschäftsführer, der hier mit " nein " stimmt, möchte ich sehen :D

  • Den Geschäftsführer, der hier mit " nein " stimmt, möchte ich sehen :D

    Na Hoffentlich lesen die Herren DEL Geschäftsführer nicht den Bundesanzeiger...
    Ich hatte im Nebenfach BWL, und ich kann mich noch dunkel daran erinnern was Passiva und Aktiva ist und bedeutet !
    Wenn die das lesen ... Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.05.2011 bis zum 30.04.2012C. Verbindlichkeiten 1.658.426,05 1.168.837,41
    Bilanzsumme, Summe Passiva 1.775.726,05 1.257.337,51 da hat man im Wald, ja richtig reigeklotzt ! :D

  • Na Hoffentlich lesen die Herren DEL Geschäftsführer nicht den Bundesanzeiger...
    Ich hatte im Nebenfach BWL, und ich kann mich noch dunkel daran erinnern was Passiva und Aktiva ist und bedeutet !
    Wenn die das lesen ... Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.05.2011 bis zum 30.04.2012C. Verbindlichkeiten 1.658.426,05 1.168.837,41
    Bilanzsumme, Summe Passiva 1.775.726,05 1.257.337,51 da hat man im Wald, ja richtig reigeklotzt ! :D

    Der Stachel sitzt also immer noch tief.... :pfeif:

  • Die DEL hat doch schon beim Verkauf mitgeredet... ;)


    Was man hört hat die DEL auch VS "bevorzugt" gegenüber Bietigheim. Ein Grund sind wohl auch die Zuschauerzahlen...

  • Na Hoffentlich lesen die Herren DEL Geschäftsführer nicht den Bundesanzeiger...
    Ich hatte im Nebenfach BWL, und ich kann mich noch dunkel daran erinnern was Passiva und Aktiva ist und bedeutet !
    Wenn die das lesen ... Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.05.2011 bis zum 30.04.2012C. Verbindlichkeiten 1.658.426,05 1.168.837,41
    Bilanzsumme, Summe Passiva 1.775.726,05 1.257.337,51 da hat man im Wald, ja richtig reigeklotzt !
    :D

    Man bist Du ein Profi,Respekt! Dann erklär einem unwissenden Wäldler mal mit Deinem BWL-Fachwissen die Zusammenhänge der Zahlen,die im Bundesanzeiger stehen und schmier nicht einfach ein paar zahlen hin! Denn einfach ein paar Zahlen hinschmieren kann jeder...

    1.Bundesliga: ERC Schwenningen gegen EV Landshut 5:3 am 29.11.1983...der Tag,an dem alles begann!

    Edited once, last by W.W.1954 ().

  • Na Hoffentlich lesen die Herren DEL Geschäftsführer nicht den Bundesanzeiger...
    Ich hatte im Nebenfach BWL, und ich kann mich noch dunkel daran erinnern was Passiva und Aktiva ist und bedeutet !
    Wenn die das lesen ... Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.05.2011 bis zum 30.04.2012C. Verbindlichkeiten 1.658.426,05 1.168.837,41
    Bilanzsumme, Summe Passiva 1.775.726,05 1.257.337,51 da hat man im Wald, ja richtig reigeklotzt ! :D


    Also dass du BWL nur im Nebenfach hattest, ist offensichtlich. Und auch deine dunkle Erinnerung an Bilanzen ist deutlich erkennbar (also dass du davon keine Ahnung hast). Aber dein Smiley am Ende zeigt mir, dass du doch eine gewisse Intelligenz hast. Denn du nimmst die Zahlen, die du brauchst, um Leute zu provozieren, die mal absolut keine Ahnung haben, damit diese darauf anspringen. Und das machst du clever ;). Bedenklich ist nur, dass es wohl auch Journalisten gibt, die keine Ahnung von Bilanzen haben und diesen Scheißdreck auch noch glauben.


    P.S. Ich muss in meinen Aussagen eine Korrektur vornehmen: "Gemeinderat" hat nur erwähnt, dass "rangeklotzt" wurde (oder "reingeklotzt"). Das ist faktisch richtig. Aber das bedeutet nicht - so wie das "Hajduk" schreibt -, dass Geld "verbrannt" wurde.

    Edited once, last by Balian ().


  • Also dass du BWL nur im Nebenfach hattest, ist offensichtlich. Und auch deine dunkle Erinnerung an Bilanzen ist deutlich erkennbar (also dass du davon keine Ahnung hast). Aber dein Smiley am Ende zeigt mir, dass du doch eine gewisse Intelligenz hast. Denn du nimmst die Zahlen, die du brauchst, um Leute zu provozieren, die mal absolut keine Ahnung haben, damit diese darauf anspringen. Und das machst du clever ;). Bedenklich ist nur, dass es wohl auch Journalisten gibt, die keine Ahnung von Bilanzen haben und diesen Scheißdreck auch noch glauben.

    Sowas ähnliches wollte ich gerade auch schreiben. Eine Aussage nur anhand der nackten Bilanzsummen zu treffen, ist bemerkenswert. Leute, die sich damit beruflich beschäftigen, brauchen für eine fundierte Aussage auch noch die G+V und den Anhang. Aber wer einzelne Zahlen rauskopiert und dabei nicht mal merkt, daß er das Vorjahr mit erwischt hat, versteht halt auch nicht sooo viel von der Materie... :thumbsup: