Oberliga West 2013/14

  • So, ich starte mal für die nächste OL-West Saison...


    Krefelder EV:

    Zitat

    Der Etat für DEL-, Oberliga- und DNL-Mannschaft scheinen für die kommende Saison nicht gesichert. Der Sportliche Leiter der Pinguine, Rüdiger Noack, kann sich deshalb vorstellen, dass das Oberligateam aus wirtschaftlichen Gründen vom Spielbetrieb zurückgezogen wird.


    Quelle: http://www.eishockeynews.de/ak…elder-ev-vor-dem-aus.html

  • Anzeige
  • Saisonprognose 2013/2014


    Nach dem Rückzug von Krefeld, Dortmund und am Ende auch Ratingen wegen fehlender Eissporthalle, sowie dem Aufstieg in die DEL II von Kassel und Bad Nauheim, spielen die verbliebenen Teams eine 4-fach-Runde aus. West-Meister mit 75 Punkten Vorsprung auf den 3., die Hammer Eisbären, werden die Füchse Köln Duisburg, einen Punkt vor dem Herner EV. Beide beklagen die Langeweile in der Liga, wo einzig die Duelle gegeneinander für Spannung sorgten. Da auch im Norden nur 6 Teams zur Verfügung standen, werden die Quli-Runden auf 2 Dreiergruppen gekürzt. Duisburg und Herne treffen dort auf den übermächtigen Ost-Meister Halle, während die beiden Nord-Ersten eine Gruppe mit Leipzig spielen. Der LEV Nord bestand darauf, damit auch wenigstens ein einziges Mal ein Nord-Verein in den PlayOffs mit dem Süden spielen kann. Meister wird am Ende Hannover vor Bad Tölz, die allerdings beide auf einen Aufstieg verzichten. Stattdessen werden die Löwen Frankfurt direkt aus der Regionalliga in die 2. Liga durchgewunken, weil sie sich nach wie vor weigern, ein weiteres Jahr in der OL West anzutreten, da man das den Fans nicht mehr zumuten könne. :popcorn: 8o

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • die haben sich doch klar positioniert kein weiteres Jahr OL West, entweder sie schaffen es ihrgentwo hin zu klagen oder dem Neustart in der Hessenliga steht nichts im Wege nach der Äußerung Muppet Show, und die aus der letzten Presse ist doch die Grenze ganz klar gezogen. Wer A sagt muss auch B sagen :D:respekt:

  • Realistisch...nur was ist mit Frankfurt?? :rofl:

    Hab ich ja beschrieben, die spielen RL, wo ihre 1b angesiedelt ist-Hauptsache raus aus der OL West, was damit ja gegeben ist-und dann werden sie durchgewunken. :schulterzuck: :popcorn:

    Heute Morgen dachte ich plötzlich so für mich:
    Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette, sondern bin einfach nur unfreundlich?? :schulterzuck:



    Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber emotional notwendig

  • Vielleicht kann ja Hockeyaner mal erklären, wie er sich eine OL-Nord vorstellt.


    Ist ja nicht so schlimm, wenn einige Vereine nicht mehr für die OL-West melden, gibt es doch den "gleitenden Aufstieg".
    Nachrücker könnte ich mir vorstellen die 1b-Mannschaften aus Kassel und Frankfurt. ;)


    Nicht nur die OL-West, auch die Regio-West wird den Herren Sorge und Schwer um die Ohren fliegen.
    Die interessanteste Liga im Westen dürfte die NRW-Liga werden.

  • Die sportliche Qualifikation für die OL-West 13/14 haben 12 Teams: Bad Nauheim (ob die aufsteigen können/dürfen weiß man nicht) Kassel, Frankfurt, Duisburg, Essen, Dortmund, Hamm, Krefeld, Herne, Herford, Königsborn, Grefrath. Dortmund und Krefeld ziehen sich zurück. Bleiben 10. Geht Herford, bleiben 9. Steigt Nauheim auf, sind es nur noch 8. In der dann "Kirmesliga" würden Frankfurt und Kassel wohl nicht bleiben wollen wären es sechs Westteams. Wenn Kassel für Hannover in die zweite Liga (egal ob ESBG oder DELII) nachrückt, wird Frankfurt sicherlich nicht in Liga 3 bleiben wollen, was ich verstehen kann.


    Kommen wir dann mal zu den möglichen Nachrückern. Gesucht werden also sechs! Nachrücker. Ratingen hat keine Halle, müsste wohl in Benrath oder an der Brehmstraße spielen. Neuss zog sich vor zwei Jahren aus Geldmangel aus der OLW zurück, Dinslaken spielt seit Jahren bestenfalls Oberliga, Neuwied und Netphen waren jeweils ein Jahr die Prügelknaben der Liga. Dann kommt die 1b Mannschaft der Kassel Huskies, die wohl nur dann nachrückt, wenn die erste Mannschaft in Liga 2 hochgeht. Dahinter dann Köln, Darmstadt und Soest.


    Die Strukturen sind auf gut deutsch gesagt für den Popo, die Oberliga West wird es wohl also in der Zusammensetzung der letzten drei Jahren nicht mehr geben. Dabei sah das Modell 2010 so vielversprechend aus.

    Kennst du den Mythos vom Schalker Markt,
    die Geschichte die dort begann,
    der FC Schalke wurde Legende,
    eine Liebe die niemals endet!

    2 Mal editiert, zuletzt von zonk_1989 ()

  • Ich weiß zwar nicht ob aus zwei Kranken ein Gesunder wird, aber m.M. sollte man die beiden OLs West+Nord (bzw. deren Reste) fusionieren. Das würde mit Hannover (evtl. Braunlage) auch wieder etwas Attraktivität schaffen für Duisburg + Frankfurt.
    Die besten Teams dann gegen Ende des Winters gegen den Osten spielen lassen. M.M. die einzige Variante zwischen Regionalität und Ambition.

  • Vielleicht passiert jetzt das was keinr will aber immer wieder auf Grund der Situation in den Köpfen ist. Den Herren Funktionieren sollen die Trümmer um die Ohren fliegen. Vielleicht kapieren die dann mal wer wichtig ist im Eishockey.
    Es ist zwar traurig weil Funktionäre immer wieder eine neue Funktion finden und verantwortlich ist eh niemand.
    Das Eishockey bleibt auf der Strecke. Allerdings muss man zugeben, die Ursachen sind nicht im Vorjahr/ Vorvorjahr zu suchen, die Fehler wurden schon früher gemacht.


    So wie das momentan aussieht ist es düster, sehr düster und ich persönlich glaube nicht dass sich das irgendwie richten lässt.