• + die Möglichkeit des Sportgymnasiums und später eine Lehrausbildung. Oder Studium an verschiedenen Unis (Erfurt, Ilmena, Jena).

    Das Sportgymnasium ist sicher ein Magnet, keine Frage. Aber was kommt danach? Lehrausbildung findet man sicher ein paar, aber es ist ja bei weitem nicht so, dass da jeder bedient wird. Anders sehe ich das bei den Unis. Auch wenn man dort was passendes findet, gibt's immer noch zich Orte, wo man das selbe an einem renommierteren Standort machen kann. Die Strahlkraft der oben Unis ist klein und auf einzelne Studiengänge beschränkt. Dazu kommt, dass Junge Leute längst nicht mehr so heimatverbunden sind, dass sie nur weil es die Chance dazu gibt auch automatisch "zu Hause" bleiben.


    Lange Rede kurzer Sinn, man muss damit leben muss, dass Nachwuchsspieler weggehen. Das ist nunmal so und da hilft es nur, wenn man sportlich attraktiver als Verein dasteht. Auf den Rest hat man keinen Einfluss und auch das der KoopPartner für uns einspringen soll, ist für mich nicht die richtige Lösung.

    Wer A sagt muss nicht B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war. :prost:

    Edited once, last by maCque ().

  • maCque :


    Nach deinem 5. Post habe ich nun endlich verstanden, worauf du hinaus willst bzw. was dein Kritikpunkt am Verein ist. Ich glaube folgende These herausgelesen zu haben:

    Der Verein ist selbst schuld, wenn die ursprünglich bei Ihm ausgebildeten jungen Leute später in anderen Vereinen spielen, weil der Verein hätte ja schon längst die DEL2 in Angriff nehmen können, dann wären sie auch attraktiv für die jungen Leute ! Richtig ??


    Das Problem ist bloß fast immer: je sportlich attraktiver der Verein, um so weniger interessieren Ihm die jungen Nachwuchsspieler im Alter von 17-20 Jahren. Die stören da eigentlich nur beim ständigen bestreben nach sportlichem Erfolg. Man bräuchte sie lediglich, um irgendwelche U-Regeln einzuhalten.

  • Nein, die These ist falsch. Kritik am Verein in meinen letzten Posts ... wo denn? Bitte nicht so viel rein interpretieren/ausmalen.


    Auch von Schuld "des Vereins" war nie die Rede. Ich habe gesagt, dass wir unseres Glückes eigener Schmied sind und man eben nicht immer auf den KoopPartner zählen kann.

    Wo wir wieder zum Kernthema zurück kommen: wir konnten/wollten (das weiß ich nicht) ihn ja offenbar nicht verpflichten. Kann man akzeptieren, sich ärgern oder sonst was machen... aber wieso muss in so einem Moment reflexartig auf den KoopPartner gezeigt werden? Darauf bezog sich mein Kommentar in Post #972 als Antwort auf deinen Post #971.


    Leider kenne ich die Gründe/Details nicht, wieso man ihn in Dresden nicht auflaufen sieht ... aber kann man DD einen Vorwurf machen? Wollten sie ihn nicht? Ich weiß es nicht ... du?

    Im Männerbereich haben wir letztes Jahr merklich von Dresdner Fölis profitiert, diesmal hat es offenbar nicht geklappt, dass er in DD aufläuft. So what.

    Wer A sagt muss nicht B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war. :prost:

  • Dagegen kann man nix machen! Dresden hätte ihn verpflichten sollen, dann wäre er sicher per Föli bei uns gelandet

    Ja , klar kann man da nix machen und es wird uns immer wieder passieren.

    Aber ich stelle mir trotzdem in solchen Fällen immer wieder die Frage, wie lange das Konzept Erfurter für Erfurt noch aufgeht ?

  • Aber ich stelle mir trotzdem in solchen Fällen immer wieder die Frage, wie lange das Konzept Erfurter für Erfurt noch aufgeht ?

    Da musst du die Grundsatzfrage stellen:


    Lohnt sich ein hoher Aufwand in der Nachwuchsarbeit für den auszubildenden Verein im speziellen? (oder "nur" für das deutsche Eishockey im allgemeinen?)


    Viele unserer Staffel/Liga-Mitkonkurrenten haben für sich klar die Frage anders beantwortet, als der unsere!

  • Auch von Schuld "des Vereins" war nie die Rede. Ich habe gesagt, dass wir unseres Glückes eigener Schmied sind und man eben nicht immer auf den KoopPartner zählen kann.

    Wo wir wieder zum Kernthema zurück kommen: wir konnten/wollten (das weiß ich nicht) ihn ja offenbar nicht verpflichten. Kann man akzeptieren, sich ärgern oder sonst was machen... aber wieso muss in so einem Moment reflexartig auf den KoopPartner gezeigt werden? Darauf bezog sich mein Kommentar in Post #972 als Antwort auf deinen Post #971.

    Dann hast du mein Post #971 falsch verstanden. Nicht so viel hinein interpretieren.....8o

  • Da musst du die Grundsatzfrage stellen:


    Lohnt sich ein hoher Aufwand in der Nachwuchsarbeit für den auszubildenden Verein im speziellen? (oder "nur" für das deutsche Eishockey im allgemeinen?)


    Viele unserer Staffel/Liga-Mitkonkurrenten haben für sich klar die Frage anders beantwortet, als der unsere!

    Ganz so schwarz/weiß sehe ich es nicht... Meiner Einschätzung nach, scheint das in EF im Moment der einzig gangbare Weg zu sein.

    Aber vielleicht gerade deswegen, muss man sich als EHC selbst hinterfragen, wie lange das noch so gut geht, mit auf Kante geschnittenen Kader anzutreten...

  • Anzeige
  • Der Nachwuchs wird zum festen Bestandteil des Kaders - Koop mit Dresden lebt


    Das sind sehr gute Nachrichten, die bei mir die Vorfreude auf die Saison nochmal deutlich erhöhen. Das sind Kadernews die uns von vielen Standorten der Oberliga unterscheiden und doch so richtig und wichtig sind. Die letzten Spiele der Vorsaison, als das Team auf dem Zahnfleisch gegangen ist und die Ergebnisse nahezu vor Anbully festenden, waren dennoch meine Saisonhighlights weil unsere Nachwuchsreihe richtig gut mitgespielt hat. Man konnte sehen, und das ist keine Übertreibung, wie sie von Wechsel zu Wechsel sicherer in ihren Aktionen wurden und in der Oberliga ankamen.

    Klar darf man nun nicht zu euphorisch werden, sie sind jung und werden Fehler machen aber genau dieser Weg ist der richtige und sicher der einzige für Erfurt.

  • In Erfurt soll dem Vernehmen nach beim heutigen Fanstammtisch ein weiterer Neuzugang präsentiert werden. Zumindest schreibt man auf Facebook:


    Quote


    Nicht vergessen! Heute ist Fanstammtisch - Es lohnt sich in jedem Fall vorbei zu kommen! Warum? Wir werden einen Überraschungsgast zu Besuch haben - möglicherweise einen neuen Spieler. In diesem Sinne, bis heute Abend!

  • Letzter Neuzugang wird Defender Roberto Geiseler (zuletzt in Weißwasser aktiv) sein.


    Roberto Geiseler


    Zudem wurde bekannt gegeben, dass die Eintrittspreise auf 12,- bzw. 10,-€ (Ermäßigt) angehoben werden. Die Dauerkarten bleiben im Preis unverändert, womit man letztlich beim Kauf einer Dauerkarte auf 4 kostenfreie Spiele kommen müsste (meine Rechnung).

  • Interessante Verpflichtung der Roberto - ich bin gespannt!

    Insgesamt sieht das Team wirklich sehr spannend aus für meinen Geschmack und das dafür, dass wir da letztes UND vorletztes Jahr schon etwas verwöhnt wurden.


    Für mich als Gelegenheitszuschauer ist das natürlich auch 12 Euro wert, der Unterschied ist bei paarmalig anwesender Laufkundschaft sicher ähnlich unwichtig. Für die Dauergäste ist es natürlich nicht so, da muss sich dann wohl eine gewisse Heimstärke einstellen, sonst zündet das wohl vielleicht auch nach hinten.

    Wer A sagt muss nicht B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war. :prost:

  • Anzeige