• Zitat

    TecArt bleibt Namenssponsor der TecArt Black Dragons Erfurt und baut Engagement aus

    Getreu dem Motto „Aus der Region für die Region“ entschied sich im letzten Jahr das gesamte Team der TecArt GmbH, unter Initialzündung von Geschäftsführer Christian Fischer, für ein Engagement beim größten Thüringer Eishockeyverein. Christian Fischer, der sich wünscht, dass mehr Unternehmen aus der Region ihrer sozialen Verantwortung nachkommen, ist seit Februar Vize-Präsident des EHC Erfurt.

    "Es geht darum, einen großartigen Sport, der in Erfurt vertreten ist, bekannter zu machen, auszubauen und als Plattform für Nachwuchs, Spieler, Fans und Unternehmer zu etablieren. Dafür braucht es jeden Euro, jeden Sponsor, jeden Unterstützer und jeden Helfer“, so Fischer.


    Quelle

  • Anzeige
  • Nach dem Totalschaden der Rockets scheinen unsere Chancen bezüglich einer neuen Halle bzw. grundhafter Sanierung der Kartoffelhalle wieder zu steigern. Zumindest wird es in einer Randnotiz der heutigen TA erwähnt. Wobei mir aus dem Artikel nicht ganz klar wird, ob das die Meinung des Herrn Panse,des Autors oder der Verwaltung ist:/


    Sollten nicht im Juni auch konkrete Zahlen an den Sportausschuss geliefert werden?


    Panse plädiert dafür, alle Kraft auf die Schulsporthallen zu konzentrieren, bei denen mindestens drei Neubauten nötig wären. Bei den Sportstätten für den Wettkampfsport solle nun eine neue Eishockeyhalle höchste Priorität genießen.

    Man kann jedenfalls feststellen, dass die nach Außen dargestellte Professionalität der Rockets offenbar mehr Schein als Sein war und am Ende ein Sport wieder am Ego Einzelner zerbricht....

  • Zitat

    +++KADERNEWS+++


    Neuverpflichtung: Ehemaliger Nachwuchs-Nationaltorhüter Philip Lehr kommt nach Erfurt

    Nachdem sich der EHC Erfurt von Erik Reukauf getrennt hat, kommt Torhüter Philip Lehr vom EV Duisburg zu den Drachen. Der 25-jährige Goalie wird zusammen mit Martin Otte das Torhütergespann bei den TecArt Black Dragons in der Saison 2018/2019 bilden.


    Quelle: Facebook

  • Ich bezog mich dabei hauptsächlich auf die TA-Artikel der letzten Tage/Wochen. Offenbar herrschte ein Mismanagement bei den Raketen, anders kann man sich die Zahlungsrückstände und Schulden im mittleren sechsstelligen Bereich nicht erklären. Überhaupt Frage ich mich wie man in eine BBL-Saison gehen kann, wenn der Vertrag mit dem Hauptsponsor mitten in der Saison ausläuft. Für mich sind das einfach alles Anzeichen von Unprofessionalität oder zumindest großer Naivität, insbesondere wenn man den Zwist der Familie Kollmar bzw. der Gesellschafter kennt.

    Das ganze Hick-Hack bzgl. der Zukunft des Basketballs ist dann dass I-Tüpfelchen. Erst Pro-A, dann Pro-B und nun doch Regionalliga?

    Dieses ganze Theater vor dem Hintergrund schöner Klatschpappen und tollem Catering im Stadion lässt mich zu dem Schluss kommen, dass es eben doch mehr Schein als Sein war.

    Ich kann aber auch falsch liegen und eigentlich war dort alles super nur die blöden Umstände haben nicht gepasst ;-)


    Wie dem auch sei - es ist schade für die Stadt. Mich persönlich tangiert es nicht, weil ich mit Basketball nicht warm werde.

  • An Michel scheiden sich so ein bisschen die Geister. Die Einen sind von ihm begeistert, die Anderen finden ihn überbewertet. Er ist jetzt mit Sicherheit kein Knipser oder Schönspieler vor dem Herren, aber ein guter Arbeiter. Als Außenstürmer in Reihe 2 brachte er es auf durchaus respektable 39 Scorerpunkte. Gelegentlich etwas zu verspielt, sucht lieber nochmal den Pass als selbst abzuschließen.

  • Ich auch Gebbi, denn was ein Maaßen vor X Jahren mal geleistet oder eben auch nicht geleistet hat, ist nicht mehr relevant. Er war unten, kam wieder in die OL und ist nun in Sonthofen. Zu viel mehr außer dem Arbeiter mit Ansätzen wird er auch nicht mehr werden, aus dem Alter, wo man auf eine steile Entwicklung warten kann ist er inzwischen raus.

  • Richtig ... ist besser so. Aber es sei dir gesagt, dass es auf Gegenseitigkeit beruht ... :pfeif:

    Ähm, watt??


    ---


    maCque , das Du mich verstehst, wusste ich. ;)

    Besonders der Teil in Deinem Beitrag "...oder eben auch nicht geleistet hat..." brachte mich zum Schmunzeln:D

    Du hast mit Deinen Ausführungen sicherlich Recht, jedoch können "X-Jahre" eine breite Spanne darstellen. Bei uns sinds ja "nur" 1,5;)

  • Bei uns war es ja auch nur eine Saison. Aber die hat mir persönlich gereicht. Es war nett ihn spielen zu sehen, hat auch einige Fans inzwischen (... weibliche :saint:), aber man möchte sich ja weiterentwickeln und ich freue mich daher auf was neues/?stärkeres? .


    In Erfurt hat man in den letzten Jahren viele Spieler eingekauft und bei Veröffentlichugn der Verpflichtung mit deren Vita ein bisschen rum getrommel, um den ein oder anderen Zuschauer anzulocken. Ein Teil davon hat geliefert, der andere Teil nur manchmal oder eben auch fast gar nicht. Ich finde es da immer etwas doof, wenn Fans einem Spieler aufgrund seiner vergangen Leistungen einen dauerhaften Sonderstatus verleihen und den dann z.B. im Forum breit tragen. Egal ob jemand vor X Jahren Aufstiegsheld oder Obergraupe war, was interessiert das den neuen Club/die neuen Fans? Die wollen doch wissen, was sie "aktuell" bekommen. In diese Richtung ging mein Kommentar dazu :)

    Zur Personalie MM ist ja weiter oben alles gesagt worden <3

    Wer A sagt muss nicht B sagen, er kann auch erkennen das A falsch war. :prost:

    Einmal editiert, zuletzt von maCque ()