Alles über den deutschen Nachwuchs (Nachwuchsligen)

  • Anzeige
  • Der Regensburger Nachwuchs fängt mit Schülerbundesliga und DNL Team ab Anfang Mai mit dem Sommertraining an


    Zusätzlich meist Trainingslager mit Eiszeiten in Tschechien


    Im Gegensatz zu unseren Senioren, sind die Jungs dann zum Start fit wie Turnschuhe

    Fit ist das eine, aber es geht doch um die Technik (Laufen, Passen, Schießen, Scheibenführung, Körperspiel etc) und die Taktik, sowas kannst du nur auf dem Eis richtig trainieren/umsetzen.

    Wenn du das jedes Jahr drei Monate mehr auf dem Eis trainieren kannst, das ist ein Quantensprung!


    Kondition kann man auch gut Off-Ice trainieren, und das auch das ganze Jahr.


  • Zusätzlich meist Trainingslager mit Eiszeiten in Tschechien

    Es ist zwar grundsätzlich super, wenn da auch früher auf dem Eis angefangen wird, das traurige ist aber, dass man da wie hier im Beispiel immer woanders hin muss, meist ins Ausland. Ist selbst bei unseren DEL Profis so. Die sind zu Saisonbeginn 2 x pro Woche nach Kreuzlingen (CH) gefahren um dort zu trainieren, daheim blieb nur Trockentraining. Und die Jugend legte dann eben erst auf dem Eis los, als es bei uns welches gab. Wie schon angesprochen, ist es eben zu teuer. Ob das Geld immer so vorhanden ist, weiß ich nicht. VS ist bspw. voller Schlaglöcher und bekommt die schon nicht geflickt, da ist es vermutlich schwer selbst eine Woche mehr Eis rauszuleiern. Und wir befinden uns jetzt nicht gerade in der ärmsten Region Deutschlands. Wie soll das dann erst wo anders gelingen? Ich glaube bis auf die wenigen Elitestandorte wird sich das in Deutschland auch nicht ändern und wie schon erwähnt, werden wir so auch nie zur Spitze aufschließen können, denn kein Trockentraining kann Eistraining ersetzen. Wir werden daher eben immer unseren Platz zwischen Rang 8 und 10 in der Welt behalten. Das ist eben das Schicksal des Eishockeys in Deutschland :(

  • Wir in Tölz haben mitte/ende April- ende Juni kein Eis. 2 1/2 Monate kann man schon mal überbrücken und die meisten sind am Ende der Saison froh mal kein Eis zu sehen - bis Anfang Mai das Sommertraining wieder los geht und die meisten sich die kühle Halle wieder zurück wünschen.

  • Durchgehendes Eistraining ist überhaupt nicht zwingend und oft auch gar nicht sinnvoll. Viel wichtiger wäre die Qualität des Trainings anzuheben und die Eiszeiten in der Saison pro Woche zu optimieren. In Nordamerika haben viel Coaches schon negative Auswirkungen bemerkt, wenn die Kinder viel zu früh sich auf nur eine Sportart festlegen. Da wird inzwischen bis U14 ausdrücklich empfohlen, im Sommer entsprechende andere Sportarten auszuüben, weil das die Entwicklung auch fürs Eishockey unterstützt. Man muss den Kopf auch frei bekommen und mit Spaß den Sport betreiben, dazu braucht man Pausen und Abwechslung. Sonst hörst mit 15 auf und bist ausgebrannt.


    Das Problem in D sind die knappen und teuren Eiszeiten an den Nachmittagen während der Wintersaison, nicht das fehlende Eis im Juli-September.

  • „Eine Saison zum Vergessen"


    Im Lokalteil der Allgäuer Zeitung, stand am letzten Samstag ein Bericht über die vergangene Saison der Kaufbeurer DNL Mannschaft.
    Fazit des Berichts: Schuld an der Misere haben die Spieler (2 der erfolglosen Trainer und der sportliche Leiter äußern sich dazu).

    In meinen Augen sind diese Äußerungen eine Unverschämtheit.

    Den Absturz der Mannschaft in die DNL III hat ausschließlich die Vorstandschaft des ESVK zu verantworten. Die sportliche Kompetenz in diesem Gremium
    tentiert aber leider gegen Null. Planerische, strategische und konzeptlose Entscheidungen haben zu dieser Situation geführt. Ob Besserung in Sicht ist?
    Eher nicht. Solange dieselben Köpfe über die Zukunft des Vereins entscheiden kann und wird sich nichts ändern.

  • Die Vereine haben heute vom DEB die Ligeneinteilung inkl Modi zugeschickt bekommen. Mit dem Hinweis, dass die EInteilung streng nach den in den Dufüs festgelegten Kriterien eingeteilt wurde.

    Einzige "Überraschung": Riessersee darf nicht hoch, dafür Weißwasser in DIV II.

    Preussen Berlin (Nord) und Heilbronn (Süd) nicht mehr in DIV III.