Alles über den deutschen Nachwuchs (Nachwuchsligen)

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Ich schreib mal hier weiter, passt besser als im DEL Thread

    Es gibt viele Vereine die in ihrer Nachwuchsarbeit echt top sind. Nur leider werden am Ende die Talente ab einem gewissen Zeitpunkt nicht qualitativ hochwertig gefördert.Hängt auch immer wieder vom Standort ab.

    Ich kann jedem nur mal empfehlen die Akademie in Salzburg zu besichtigen. Da kommt man einfach ins Träumen. Wenn nur 1 Prozent der Akademie die DEL/DEL2 Standorte umsetzen würden, hätten wir einen super Nachwuchs.

    Man muss nur mal die Besetzung der U20/U18 Nationalmannschaft anschauen. Ohne die Akademie wäre es echt düster. Und ja es gibt immer wieder Ausnahmetalenten bei den deutschen Nachwuchshochburgen.


    Aber das hat nicht zwingend etwas mit der DEL zu tun.

    Status Quo

    U20-Nationalmannschaft | Deutscher Eishockey-Bund e.V.
    Termine: Lehrgänge | 23.06. bis 27.06.2021 in Füssen | 23.07. bis 27.07.2021 in Füssen | 10.11. bis 15.11.2021 inkl. 4-Nationen-Turnier in Lillehammer…
    www.deb-online.de


    Die aktuelle Nominierung für das 4 Nati Turnier Ende Oktober in Lillehammer:

    Von den viel genannten großen 4 Vereinen wurden eingeladen

    RB Akademie/ München 5 Spieler

    Mannheim 3

    Köln 1

    Berlin 0

    Von den kleinen Vereinen

    Krefeld 4

    Straubing 2

    Lausitz 2

    Kaufbeuren 2

    Diverse mit 1


    Bei der U18 ist es ähnlich

    U18-Nationalmannschaft | Deutscher Eishockey-Bund e.V.
    Termine: Lehrgänge | 04.07. bis 09.07.2021 in Füssen Hlinka Gretzky Cup 2021 | 02.08. bis 07.08. 2021 in Piestany, Slowakei 4-Nationenturnier in Piestany, SVK…
    www.deb-online.de

    RBA 5

    Mannheim 3

    Köln 1

    Berlin 2

    Von den kleinen Vereinen

    Landshut 3

    Ingolstadt 2

    Diverse mit 1


    Interessant wären jetzt die Wechsel der Spieler zu untersuchen. Die Toptalente wechseln vermutlich jung zu den Topvereien, bleiben dort und wenn sie nicht sehr gut performen geht es zu den kleineren Vereinen. Dort gibt es Eiszeit und es geht weiter mit der Entwicklung.

    Wenn einige keine neuen Fakten mehr haben,

    dann wird die Sachebene verlassen und man wird persönlich, fällt mir hier immer wieder auf! :schulterzuck:

  • Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Die Zahlen sind natürlich verzerrt. Berlin hat mit Geibel und Rosmy zwei Talente im U20-Kader. Weißwasser mit Tiefensee genau einen, der aber der Organisation der Adler Mannheim angehört. Köln hat jüngst vier Kandidaten der U18 und U20 an nordamerikanischen Vereine verloren, die hier natürlich weder für Köln gezählt werden, noch für diese Maßnahmen extra anreisen. Geht man bei den Nominierungen in das Detail und berücksichtigt auch weiche Faktoren, dann kommt der Auswerten auf ein völlig anderes Ergebnis. Es ist also nicht so, dass die kleinen Organisationen mehr Spieler in die U-Nationalmannschaften bringen, wie es nach diesen Zahlen auf den ersten Blick erscheint.

    P. S.: Die Einladung bei der DEB U20 ist gezielt nach regelmäßiger Eiszeit im Profibereich erfolgt. Es dürfen in Lillehammer demnach auch Spieler vorspielen, deren realistische Chance auf die WM-Nominierung geringer ist.

    Edited 3 times, last by Halfdan ().

  • Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Die Zahlen sind natürlich verzerrt. Berlin hat mit Geibel und Rosmy zwei Talente im U20-Kader. Weißwasser mit Tiefensee genau einen, der aber der Organisation der Adler Mannheim angehört. Köln hat jüngst vier Kandidaten der U18 und U20 an nordamerikanischen Vereine verloren, die hier natürlich weder für Köln gezählt werden, noch für diese Maßnahmen extra anreisen. Geht man bei den Nominierungen in das Detail und berücksichtigt auch weiche Faktoren, dann kommt der Auswerten auf ein völlig anderes Ergebnis. Es ist also nicht so, dass die kleinen Organisationen mehr Spieler in die U-Nationalmannschaften bringen, wie es nach diesen Zahlen auf den ersten Blick erscheint.

    P. S.: Die Einladung bei der DEB U20 ist gezielt nach regelmäßiger Eiszeit im Profibereich erfolgt. Es dürfen in Lillehammer demnach auch Spieler vorspielen, deren realistische Chance auf die WM-Nominierung geringer ist.

    DIe Nominierungen spiegeln den aktuellen Stand wieder, da ist nichts verzehrt. Die Bundestrainer denken sich schon was dabei, wenn z. Bsp.2 Berliner U20 Talente nicht dabei sind, sondern lieber Spieler mit mehr Eiszeit (egal von welchem Standort).

    Interessant ist dann die Aufstellung zur jeweiligen WM, mal sehen wie sie sich verändert?

    Wenn einige keine neuen Fakten mehr haben,

    dann wird die Sachebene verlassen und man wird persönlich, fällt mir hier immer wieder auf! :schulterzuck:

  • Ich denke, wir schreiben aneinander vorbei. Rosmy und Geibel sind dabei. Die gehören zur Organisation der Eisbären Berlin. Sie laufen zwar mehr oder weniger oft für den Förderlizenzpartner Lausitzer Füchse auf, aber sie als nominierte Lausitzer aufzuführen ist in meinen Augen in Bezug auf die kolportierte Kombi “Nominierung/großer, kleiner Verein” eine Verzehrung, weil die Zugehörigkeit und der Ausbildungsklub für Laien nicht sichtbar ist. Selbst Eishockey-Insider haben im Nachwuchsbereich nicht immer den vollen Durchblick, weil der Fokus auf den ersten Mannschaften liegt.


    Die Angaben der Vereine im Nominierungstableau des DEB ist auch so meh, weil die Angaben von den Spielern direkt kommen und die keine Bürohengste sind. Die wollen Eishockey spielen und sich nicht permanent mit den suboptimalen Formblättern der IIHF, des DEB und der NADA rumschlagen. Hätten die darauf Bock, dann hätten sie einen anderen Job gewählt.


    Der Kader der WM wird sich nicht grundlegend verändern, aber möglicherweise auf bis zu sechs Positionen.

  • Der Kader der WM wird sich nicht grundlegend verändern, aber möglicherweise auf bis zu sechs Positionen.

    Wäre aber bei 24 Spielern ein Viertel der Spieler. Was schon eine Menge wäre. Aber ich geb dir recht der Stamm wird schon stehen und du schreibst ja bis 6, die sechs sind wahrscheinlich die Jungs aus Übersee aus der CHL/NCAA sein wie Münzenberger, Hänelt, Proske. Nicht die NHL/AHL-Jungs, welche uns sicherlich schmerzhaft fehlen werden.

    Die Bank ist kurz und die Saison wird lang!

  • Da beim Stamm sehr viel Wert auf Spielpraxis auf Pro-Level gelegt wird und der jüngere Jahrgang vorausschauend für die nächste WM entsprechend berücksichtigt wird - bei den WJC 2021 war es ungefähr 50:50 -, entlassen sich die Spieler mit einer suboptimalen Vorstellung selbst.


    Zum Vorjahr gibt es folgende Unterschiede: An den starken Jahrgang 2002 kommt der Jahrgang 2003 nicht ran. Zudem drängt sich kein Verteidiger aus dem Jahrgang 2003 auf. Rausch ist für Lillehammer lediglich auf Abruf.

    Das ist folglich die Hypothek mit der die 2003-2004er Mannschaft bei den WJC 2023 kämpfen wird.

  • Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


    »Das ist ein Geschenk von Frau Berta Panislowski aus Massachusetts!«