Alles über den deutschen Nachwuchs (Nachwuchsligen)

  • Klar war Füssen für eine Verlagerung der Altersgrenze nach oben, da sonst ja schon im Sommer einige Juniorenspieler (die noch nicht gut genug für die Senioren sind) ohne Mannschaft dagestanden wären.


    Ich denke die DNL sollte die gleiche Altersgrenzen wie die Junioren haben, also quasi als höchste Abschlußliga im Nachwuchs, und über der Juniorenbundesliga angesiedelt werden.



    Die heutigen 91er die es bisher nicht geschaft haben in die (eine) Oberligamannschaft zu kommen die werden es mit einem weiteren Jahr DNL oder Juniorenbundesliga auch nicht schaffen! Und solche Spieler soll man bundesweit ausbilden ?
    Die könnten doch viel billiger in einer 2.Mannschaft im Landesverband ausgebildet werden.


    Wie viele Beispiele gibt es denn die in der DNL (ohne overage) noch nicht so weit waren und sich dann noch über die Alterskassen der Junioren Bundesliga einen Platz in der 1.Mannschaft erkämpft haben ?


    Es muß auch mal die Erkenntnis kommen wo man einem Nachwuchsspieler die Stempel " talentfrei " aufdrückt wenn er es bis zu einem gewissen Punkt nicht geschafft hat.
    In Landshut als Beispiel selektiert man in der Altersklasse DNL, wer es da nicht geschafft hat der braucht auch nicht weiter gefördert werden. Die spielen immerhin in der 2.Liga und in Füssen braucht man die Altersklassen der Junioren um zu sehen wer es in die Oberliga schafft ?(



    Wenn man schon ständig die Nachwuchsausbildung mit Geld in Verbindung brinngt dann ist das was dort betrieben wird rausgeworfenes Geld! Ne Oberliga kann man nicht bundesweit spielen aber " talentfreie " Junioren kann man bundesweit ausbilden :beer:

  • Ein Abstieg aus der DNL wäre für den SCR eine Katstrophe und würde das Ende einer Nachwuchsförderung auf hohem Niveau bedeuten. Die meisten Spieler des aktuellen Teams würden wechseln, die Schülermannschaft gibt nicht genügend Substanz her, um eine Truppe zu formen, die oben angreifen kann (wenn man überhaupt eine stellen kann). Ein Abstieg wäre aber auch die Konsequenz aus den Fehlern die in den letzten Jahren gemacht wurden. Im SCR-Nachwuchs gehen Dinge vor die ich hier gar nicht beschreiben will.
    Auf jeden Fall beschäftigt mich das Schicksal der DNL grad weit mehr als die OL-Mannschaft. Ich befürchte leider dass die Mannschaft an dem unermesslichen Druck zerbricht, man hats letztes Wochenede gegen Füssen gesehen. Am Samstag muss gegen den ECT ein Sieg her, Landshut und Füssen haben zwei Spiele, wir nur das Eine. Sollte es am letzten Spieltag in Landshut wirklich um alles gehen, werd ich wahrscheinlich rüberfahren, es geht um brutal viel!


    In Landshut wurde lediglich der "Fehler" gemacht, sich die letzten Jahre zu sehr auf die Topleute wie Rieder, Brenninger, Steve Meyer, Kühnhackl zu verlassen. Die sind alle weg...was meinst, den Landshutern gehts genau so wie den Garmischern, was die Emotionen angeht.
    Jahrelange gute Arbeit wäre zerstört.Auch für Landshut und die dortigen Spieler eine Katastrophe. Nur die Garmischer haben noch den Vorteil der 91 ger, die der Verein hat, Landshut hat keine.
    Und gegen Garmisch hat Landshut heuer noch kein einziges Mal gewonnen.
    Du hast recht, dieses Spiel wäre mit Sicherheit das "schlimmste" des Jahres..ich wage nicht, es mir vorzustellen ;(

    Saison 2008/ 2009 bei 120 Eishockeyspielen gewesen


    Saison 2009/ 2010 bei 85 BL Spielen gewesen :thumbsup: 15 andere...( Nationalmannschaft/DNL/ Bayernliga/ BZL)


    Saison 2010/2011 87 Spiele ( hochklassige :-)) :D
    Die besten Spiele waren ´die DNL Finalspiele mit einem verdienten Sieger. Vom "Fastabsteiger" zum deutschen Meister-Wahnsinn!


    Saison 2011/2012 93 dreiundneunzig
    Saison 2012/2013 60


  • In Füssen war der Fall etwas anders...:-) schon gut geschrieben @Marty...aber man könnte noch mehr schreiben....( lass ma aber lieber...:-)
    Richtig ist, dass man schon versuchen wollte, dass man drinbleibt und das eben mit nicht fairen Mitteln, nachdem die anderen Vereine, denen es auch nicht so gut geht, die 91 ger nicht mehr hatten .So verschafft man sich Vorteile...............

    Saison 2008/ 2009 bei 120 Eishockeyspielen gewesen


    Saison 2009/ 2010 bei 85 BL Spielen gewesen :thumbsup: 15 andere...( Nationalmannschaft/DNL/ Bayernliga/ BZL)


    Saison 2010/2011 87 Spiele ( hochklassige :-)) :D
    Die besten Spiele waren ´die DNL Finalspiele mit einem verdienten Sieger. Vom "Fastabsteiger" zum deutschen Meister-Wahnsinn!


    Saison 2011/2012 93 dreiundneunzig
    Saison 2012/2013 60

  • nur btw

    Quote


    Interview: DNL-Spieler Nico Oprée


    Nico Oprée ist Kapitän der DNL Mannschaft des Kölner EC und spielt seit 2006 im Nachwuchs des Haie e.V.! Haimspiel.de sprach mit ihm über die laufende Saison, die Verpflichtung von Uwe Krupp als neuen Sportdirektor, internationale Erfahrung und die Zukunft seiner Karriere.


    Ganzer Artikel @ http://www.haimspiel.de/magazi…l-spieler-nico-opree.html

  • @ Murnauer: so sehr ich einen Verbleib des SCR in der DNL auch begrüßen würde, aber das Spiel werden unsere Jungs nicht herschenken, sondern mit vollem Einsatz spielen, da auch wir noch nicht 'gerettet' sind. Aber wie du schon gesagt hast, sollte es wirklich soweit kommen, dann ist man da in GAP schon selber Schuld...

  • Wenn du nach der DNL keinen Vertrag bekommst ( minimum Bayernliga) kannst du aufhören.Was auch einige tun. Ich weiß um 2 Talente (Verteidiger) aus einem Traditionclub, die nächstes Jahr aufhören wollen, weil sie wahrscheinlich nicht bei der ersten spielen werden und studieren wollen.
    Schade um diese Leute, aber Oberliga würden sie mit Sicherheit gut spielen können,. Bin gespannt,ob man ihnen dort einen Vertag anbieten wird ( im Falle des Abstiegs?) steigen die Chancen auch nicht gerade.

    Sag Deinen Talenten, dass man in Regensburg sehr gut Eishockey und Studium kombinieren kann.

  • @ ect_uk das is mir schon klar dass die Tölzer Gas geben werden.
    Ist aus der Jugend-Bundesliga außer Kaufbeuren eigentlich noch wer aufstiegsambitioniert? Momentan würden ja außer dem ESVK noch Klostersee, Preussen Berlin und Weißwasser in die Endrunde kommen.

    Against Modern Hockey!
    ''Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben fürs Leben die richtige Haltung''.

  • Anzeige
  • Landshut, Füssen und Tölz gewinnen. Riessersee verliert.

    Saison 2008/ 2009 bei 120 Eishockeyspielen gewesen


    Saison 2009/ 2010 bei 85 BL Spielen gewesen :thumbsup: 15 andere...( Nationalmannschaft/DNL/ Bayernliga/ BZL)


    Saison 2010/2011 87 Spiele ( hochklassige :-)) :D
    Die besten Spiele waren ´die DNL Finalspiele mit einem verdienten Sieger. Vom "Fastabsteiger" zum deutschen Meister-Wahnsinn!


    Saison 2011/2012 93 dreiundneunzig
    Saison 2012/2013 60

  • Der Klassenerhalt ist nun fast gesichert... hoffentlich schaffts auch der SCR!


    Daran glaub ich leider nicht mehr. Ich weiß dass die Mannschaft es besser kann als heute gezeigt, aber es is offensichtlich dass sie mit dem Druck nicht klarkommt. Es scheint sich scho eine gewisse Resignation breit gemacht zu haben. Schade, als Gründungsmitglied der DNL und erster Meister 2001 wird zehn Jahre später der sportliche Abstieg nicht mehr zu vermeiden sein. Dass wir aber wirklich runter müssen glaub ich erst wenn die Ligeneinteilung steht. Wies ein Spielervater heut gesagt hat ,,wenn der SCR absteigt wirds Papa Reindl scho richten.'' Schau ma moi...

    Against Modern Hockey!
    ''Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben fürs Leben die richtige Haltung''.

  • 4:2 in Krefeld... sauber jungs, hätt ich nicht erwartet...
    und jetzt morgen in köln nachlegen, das wäre ein riesenschritt


    das bittere ist ja, dass, wenn es einen absteiger dann auch wirklich gibt, einer aus bayern ist ;(


    Murnauer
    ich wünsch euch im kampf um den klassenerhalt trotzdem alles gute, auch wenns einen von unseren teams wohl erwischen wird.


  • Daran glaub ich leider nicht mehr. Ich weiß dass die Mannschaft es besser kann als heute gezeigt, aber es is offensichtlich dass sie mit dem Druck nicht klarkommt. Es scheint sich scho eine gewisse Resignation breit gemacht zu haben. Schade, als Gründungsmitglied der DNL und erster Meister 2001 wird zehn Jahre später der sportliche Abstieg nicht mehr zu vermeiden sein. Dass wir aber wirklich runter müssen glaub ich erst wenn die Ligeneinteilung steht. Wies ein Spielervater heut gesagt hat ,,wenn der SCR absteigt wirds Papa Reindl scho richten.'' Schau ma moi...


    Was soll denn Papa Reindl da schon großartig was ausrichten. SCR hatte schon letztes Jahr das Glück, dass Iserlohn nicht konkurrenzfähig war. Es geht doch mit dem SCR-Nachwuchs seit ein Paar Jahren bergab. Die Schüler sind schon vor drei Jahren aus der Bundesliga abgestiegen, wenn ich mich nicht täusche, die Knaben kämpfen gegen den Abstieg in der A-Klasse und die Kleinschüler sind nur ein B-klassiger Mittelmaß. Es gibt nur noch zwei Möglichkeiten, entweder schafft SCR noch sportlich den Klassenerhalt oder Kaufbeuren wird nicht Meister der Endrunde. Ich glaub es nicht, dass Klostersee sich leisten kann in der DNL zu spielen oder dass die zwei Nordteilnehmer ernsthafte Konkurrenten sind.

  • Schwierige Frage was im Falle des Garmischer Abstiegs passieren würde. Ob sie die gleiche Lobby hätten wie Füssen und Landshut. Man darf nicht vergessen, dass die erste Mannschaft sich auf das DNL Fundament stützt und dadurch dem Standort massive Probleme entstehen. Ob das solche Leute wie Kühnhackl,. Reindl, e.t.c zulassen werden, ist fraglich. Bei einem "Nord" Absteiger könnte man sich den Abstieg eher denken, aber die Bayern werden alles daran setzen keinen ihrer alten Standorte so zu gefährden. Im Falle GAP, so wie geschrieben wird, könnte nur der allgemein, desolate Zustand dazu führen, dass man keine Zukunft sieht. Füssen und Landshut haben einen super Unterbau, auch der wäre kaputt, im Falle des DNL Abstiegs.


    Im übrigen geistert schon die ganze Zeit ein "Neumodell" herum, das besagt, dass sie eine Aufstockung der DNL wollen, ebenso die unteren Ligen jeweils eins nach oben ziehen wollen. Also z.B 2 neue DNL Teilnehmer, kein Absteiger.
    Jugendbundesliga mit 2 mehr aus der Bayernliga b.z.w aus den jeweiligen Verbänden. 2 Nord/ 2 Süd..wenn nicht sogar Ost und West auch. So ähnlich wie die jetzige Oberliga. Die jeweils ersten würden dann die Meisterschaft ausspielen.
    Da dann z.B in der Bayernliga Mannschaften fehlen würden, wird die LL eins nach oben gezogen, ebenso die BZL.Damit will man wohl ein breiteres Spektrum erreichen, mehr Vereine einbinden.


    Das, wie gesagt, ist im Gespräch. Ob und in welcher Form es wirklich durchgeführt würde, kann man wohl noch nicht sagen. Gesprochen wird drüber.Zumindest in dieser oder ähnlicher Form.

    Saison 2008/ 2009 bei 120 Eishockeyspielen gewesen


    Saison 2009/ 2010 bei 85 BL Spielen gewesen :thumbsup: 15 andere...( Nationalmannschaft/DNL/ Bayernliga/ BZL)


    Saison 2010/2011 87 Spiele ( hochklassige :-)) :D
    Die besten Spiele waren ´die DNL Finalspiele mit einem verdienten Sieger. Vom "Fastabsteiger" zum deutschen Meister-Wahnsinn!


    Saison 2011/2012 93 dreiundneunzig
    Saison 2012/2013 60

    Edited 2 times, last by XXL ().

  • Quote

    ...
    Da dann z.B in der Bayernliga Mannschaften fehlen würden, wird die LL eins nach obe gezogen, ebenso die BZL.Damit will man wohl ein breiteres Spektrum erreichen, mehr Vereine einbinden.
    ...

    Was würde das denn Ändern? :schulterzuck:
    Dann hast die selben Mannschaften in der selben Liga, die dann halt nur anders heisst! Das Niveau wird deswegen nicht besser, nur weil die Liga dann halt einen höherklassig klingenden Namen hat!
    Das ist doch aktuell bei den Oberligen, vor allem im Norden und Osten zu sehen - die letztjährigen Regionalligen nennen sich jetzt halt Oberliga, es spielen die selben Mannschaften in der jeweiligen Oberliga und es interessiert sich kein Zuschauer mehr dafür und das Niveau in den Oberligen Nord und Ost ist genau das selbe wie letzte Saison in der Regionalliga...
    Und wenn im Falle eines Abstieges von Landhut oder Füssen aus der DNLder dortige Unterbau tatsächlich kaputt wäre, dann läuft doch etwas falsch!
    Und deswegen nach Nichtabstieg oder Aufstockung der DNL zu schreien, damit man Planungssicherheit hat, dann sind wir doch quasi in der DEL - dann kann man die DEL-Clubs doch absolut verstehen die für Planungssicherheit und gegen einen geregelten Auf- und Abstieg sind... :pfeif:


    :popcorn:

  • Das mag ja alles ganz plausibel sein, auch was die Kosten (Fahrten, Übernachtungen etc) betrifft. ABER (trotz aller Hoffnung, dass kein bayerischer Verein absteigt) - sowas muss VOR einer Saison geklärt werden, und nicht est dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.


    Wir alle hier fordern seit Jahren einen fließenden direkten Auf- u. Abstieg aus allen Klassen - da kann es nicht angehen, dass nun wenn der SCR es sportlich nicht schaffen sollte (gilt nat. auch für Tölz, Füssen, Landshut) urplötzlich das ganze Konzept über den Haufen gewofen wird und man faktisch keinen Absteiger mehr hat!


    Man wäre dann genau so opportun wie die Mehrzeil der DEL :bash:

  • Im übrigen geistert schon die ganze Zeit ein "Neumodell" herum, das besagt, dass sie eine Aufstockung der DNL wollen, ebenso die unteren Ligen jeweils eins nach oben ziehen wollen. Also z.B 2 neue DNL Teilnehmer, kein Absteiger.


    Das wäre sinn machen, wenn man die Liga in zwei Gruppen teilen würde, je sechs Teilnehmer. Man könnte dadurch Tausende von Euronen für die Übernachtungen der Mannschaften sparen, wenn man nur einmal gegen die Vereine der andere Gruppe spielen würde und zweimal gegen die jeweiligen Gruppengegner.

  • Und noch was: wenn es dann heißt "Papa Reindl" (kann ja auch Papa Zach oder Kühnhackl sein) - - das kann doch nicht wahr sein! Wie soll sich denn jemals was ändern, z.B. beim SCR, wenn es letzten Endes dann eh immer so kommt, dass man von einem nahestehenden Verbandsfunktionär rausgehauen wird? Nichts wird sich dann ändern...

  • Anzeige