Alles über den deutschen Nachwuchs (Nachwuchsligen)

  • Und der Abstieg aus der DNL kann, auf grund des fehlenden Unterbaus dieser Liga und der finanziellen Einschränkungen gerade der kleineren Clubs (Füssen, Tölz, Riessersee, Landshut), richtig bitter werden (siehe Bericht auf der EVF Homepage). Beim Abstieg kann der Verein wählen, ob in der Juniorenbundesliga oder Jugendbundesliga angetreten wird. Da aber die meisten dieser kleinen Vereine zur Zeit weder Jugend (diese sind ja die DNL Mannschaft geworden) noch Junioren (kein Geld für Junioren und DNL) haben, würden sie nach dem Abstieg für einige Nachwuchsspieler keine geeignete Mannschaft haben (von 2 Jahrgängen ist beim EVF die Rede).


    Deshalb setzt Füssen zur Zeit den Schwerpunkt komplett auf die DNL Mannschaft, um den Abstieg unter allen Umständen zu vermeiden, auch wenn es zum Nachteil der Oberliga Mannschaft ist.


    Das zeigt mal wieder, wie wenig durchdacht alles im deutschen Eishockey ist. Und auch diejenigen, die immer nach dem DEB als Organisator schreien sollten sich mal die Konstellation der Nachwuchsligen, die ja voll vom DEB organisiert werden, zu Gemüte führen.

  • Volle Zustimmung, wobei festzuhalten ist, dass der ECT auch in der Junioren BL spielt, damit sind wir vermutlich der einzige Verein, der in allen Altersklassen in der höchsten Liga spielt.

  • Und der Abstieg aus der DNL kann, auf grund des fehlenden Unterbaus dieser Liga und der finanziellen Einschränkungen gerade der kleineren Clubs (Füssen, Tölz, Riessersee, Landshut), richtig bitter werden (siehe Bericht auf der EVF Homepage). Beim Abstieg kann der Verein wählen, ob in der Juniorenbundesliga oder Jugendbundesliga angetreten wird. Da aber die meisten dieser kleinen Vereine zur Zeit weder Jugend (diese sind ja die DNL Mannschaft geworden) noch Junioren (kein Geld für Junioren und DNL) haben, würden sie nach dem Abstieg für einige Nachwuchsspieler keine geeignete Mannschaft haben (von 2 Jahrgängen ist beim EVF die Rede).


    Deshalb setzt Füssen zur Zeit den Schwerpunkt komplett auf die DNL Mannschaft, um den Abstieg unter allen Umständen zu vermeiden, auch wenn es zum Nachteil der Oberliga Mannschaft ist.


    Das zeigt mal wieder, wie wenig durchdacht alles im deutschen Eishockey ist. Und auch diejenigen, die immer nach dem DEB als Organisator schreien sollten sich mal die Konstellation der Nachwuchsligen, die ja voll vom DEB organisiert werden, zu Gemüte führen.



    Bei der Oberligastruktur Dissskusion haben alle gesagt dass die Oberliga eine Ausbildungsliga wäre in der man u.a. keine Ausländer bräuchte sondern Nachwuchsspieler ausbilden sollte.. Ich hatte dann gefragt für was wir dann eine DNL und Juniorenbundesliga brauchen wenn in der Oberliga ausgebildet wird :rolleyes: Eine Antwort daruf hatte ich nie erhalten!
    Ich hatte gesagt dass es doch dann viel besser wäre wenn die großen Clubs eine 1B für die Oberliga/ Regionalliga melden würden.


    Nun stellt man fest dass wenn man die besten Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft einbaut dann bekommt man in der DNL Probleme :rolleyes: War das nicht schon vorher klar ?(
    Man will mit dem ein und demselben Spielermaterial auf 2 Hochzeiten tanzen, ja wie soll das denn gehen ?(



    Man wollte mit Einführung der DNL eine Eliteliga schaffen wo die besten Nachwuchsspieler spielen. Diese Liga hat man auch bewusst klein gehalten um ein hohes Niveau zu haben.
    Und was ist jetzt passiert ? Die kleinen Clubs ziehen die besten ab für die erste Mannschaft und in der DNL spielt ne B- Truppe. Jetzt hat man in der Oberliga ( Landshut = 2. Liga ) nichts halbes und nichts ganzes und in der DNL auch nicht ;)



    Vielleicht wachen jetzt endlich mal ein paar auf die von dieser tollen regionalen Ausbildungs - Oberliga geschwärmt hatten! Und falls dich doch toll ist dann braucht man weder ne DNL noch eine Junioren Bundesliga ! Jugendbundesliga und danch in die erste Mannschaft.DEL Clubs wie die Eisbären brauchen dann halt ne 2. Mannschaft in der Oberliga Ost.


    Auf 2 Hochzeiten kann man gleichzeitig einfach nicht tanzen !!!



    ach ja, wer hat das nochmal nicht richtig durchdacht ? Der DEB oder die Clubs ??? :pfeif:

  • Anzeige

  • Ach so, das ist also garnicht möglich? Das ist dann natürlich ein Schwachsinn. Man kann also in die DNL aufsteigen, aber nicht in die Bundesliga absteigen? So ein Schmarn.


    Ein Verein kann natürlich beide Mannschaften haben. Der Aufstieg geht von der Jugendbundesliga in die DNL. Aufgrund der überlappenden Jahrgänge der DNL lassen die kleineren Clubs aus Kostengründen halt beim Aufstieg der Jugend auch noch die Junioren wegfallen. Beim Abstieg darf aber nur wieder eine der beiden in der nächsthöchsten Spielklasse gemeldet werde. Wenn z.B. Füssen jetzt absteigt und sich für die Jugendbundesliga entscheidet müssten die Junioren, falls man sie wieder installiert, ganz unten wieder anfangen (zumindest habe ich das so verstanden). Das Hauptproblem ist meiner Meinung halt, daß die DNL von den Jahrgängen her sich mit Jungend und Junioren überlappt und aufgrund der bundesweiten Runde auch noch sehr kostenintensiv ist. Dazu kommt, daß sie ursprünglich als Nachwuchsliga der DEL Vereine (größere Etats) gedacht war und sich jetzt vermehrt der Nachwuchs von 2. Liga- und Oberligavereinen drin tummelt.

  • Bis letztes Saison hatte ja die DNL nur die beiden Jugendjahrgänge und den jüngsten Juniorenjahrgang, was den Juniorenmannschaften nicht so zu schaffen gemacht hat.
    Seit dieser Saison kommt auch noch der älteste Schülerjahrgang und bis zu drei Spieler aus dem mittleren Juniorenjahrgang dazu.


    Dies führt m.M.n. zu einer "Verwässerung" der DNL und stärkerenn Abwertung der Junioren-BL, allerdings sollen wohl ein oder mehre Vereine (Füssen laut dem Thread) dafür gewesen sein, dass der mittleren Juniorenjahrgang mit bis zu drei Spielern in der DNL spielen darf.

  • Bis letztes Saison hatte ja die DNL nur die beiden Jugendjahrgänge und den jüngsten Juniorenjahrgang, was den Juniorenmannschaften nicht so zu schaffen gemacht hat.
    Seit dieser Saison kommt auch noch der älteste Schülerjahrgang und bis zu drei Spieler aus dem mittleren Juniorenjahrgang dazu.


    Dies führt m.M.n. zu einer "Verwässerung" der DNL und stärkerenn Abwertung der Junioren-BL, allerdings sollen wohl ein oder mehre Vereine (Füssen laut dem Thread) dafür gewesen sein, dass der mittleren Juniorenjahrgang mit bis zu drei Spielern in der DNL spielen darf.


    Klar war Füssen für eine Verlagerung der Altersgrenze nach oben, da sonst ja schon im Sommer einige Juniorenspieler (die noch nicht gut genug für die Senioren sind) ohne Mannschaft dagestanden wären.


    Ich denke die DNL sollte die gleiche Altersgrenzen wie die Junioren haben, also quasi als höchste Abschlußliga im Nachwuchs, und über der Juniorenbundesliga angesiedelt werden. Aus dem einstigen Ziel jüngere Spieler, als aus den Juniorenmannschaften, für die Senioren bereitzustellen, vor allem für die DEL, ist eh nichts geworden.


    Mit der derzeitigen Konstellation sind vor allem die meisten der finanzschwächeren Vereine, die aber die Hauptlast der Nachwuchsausbildung tragen, überfordert.


  • Klar war Füssen für eine Verlagerung der Altersgrenze nach oben, da sonst ja schon im Sommer einige Juniorenspieler (die noch nicht gut genug für die Senioren sind) ohne Mannschaft dagestanden wären.


    Ich denke die DNL sollte die gleiche Altersgrenzen wie die Junioren haben, also quasi als höchste Abschlußliga im Nachwuchs, und über der Juniorenbundesliga angesiedelt werden. Aus dem einstigen Ziel jüngere Spieler, als aus den Juniorenmannschaften, für die Senioren bereitzustellen, vor allem für die DEL, ist eh nichts geworden.


    Mit der derzeitigen Konstellation sind vor allem die meisten der finanzschwächeren Vereine, die aber die Hauptlast der Nachwuchsausbildung tragen, überfordert.



    Heißt das, man hätte in Füssen auch ohne DNL die Juniorenmannschaft aus der BL abgezogen?


    Die DNL war halt auf die U18 Nationalmannschaft ausgerichtet vor den Änderungen in dieser Saison, während Jugend nur U17 wäre und Junioren U20.

  • Wobei ich nach wie vor sagen muss, dass gerade Füssen mit der Durchsetzung der 91 ger Jahrgänge dazu beigetragen hat, dass teilweise! Siege nur mit diesen Spielern eingefahren werden. Einige Vereine versuchen nun verzweifelt mit den in die 1. Mannschaft abgezogenen Spielern die Klasse zu halten. Nur leider fruchtet das bei manchen nicht, Tölz profitiert z.B von Pföderl, der aber ein absolut regulärer DNL Jahrgang ist.
    Garmisch von seinen 1.Mannschaftsspielern, sonst sähe es da auch übel aus.
    Landshut hat nur den Krämer Nico, der fest in der ersten spielt. Uvira und Kronthaler gehören eigentlich in die DNL Mannschaft. Elsner spielt selten mit. Und alle spielen uneffektiv, selbst wenn sie da sind.
    Die direkten Gegner wie Füssen, Riessersee/Garmisch und Tölz zaubern mit ihren "Zusatzspielern"


    Kann man tatsächlich Junioren melden, wenn man absteigt? Bisher hiess es nur Jugendbundesliga. Das Niveau dort ist allerdings drastisch gesunken, da die guten Spieler fast alle in die DNL gewechselt haben. Klostersee ist eine der wenigen Ausnahmen, sie dominieren somit auch die Liga, da fast der gesamte Kader zusammengeblieben ist und sich noch durch Alt verstärkt hat.


    Der Rest hat sehr abgebaut, selbst Kaufbeuren war schon stärker. Sollte Füssen in der DNL bleiben, dann wäre es schon gewagt, wenn KF auch eine DNL melden würde.Wobei sie dann eventuell vom Abstieg von ?? profitieren würden, da sowohl in GAPm, alsauch in LA viele von auswärts kommen und es ihnen wahrscheinlich egal wäre, wo sie dann DNL spielen. Da hätte KF den Vorteil des nahen Bahnhofs.
    Alles in allem wäre es sehr schade, wenn es einen bayrischen Club erwischen würde...wobei zumindest bei Füssen oder LA die Hoffnung bestünde, dass man schnell die Regularien ändert und es heuer keinen Absteiger gibt ;)

    Saison 2008/ 2009 bei 120 Eishockeyspielen gewesen


    Saison 2009/ 2010 bei 85 BL Spielen gewesen :thumbsup: 15 andere...( Nationalmannschaft/DNL/ Bayernliga/ BZL)


    Saison 2010/2011 87 Spiele ( hochklassige :-)) :D
    Die besten Spiele waren ´die DNL Finalspiele mit einem verdienten Sieger. Vom "Fastabsteiger" zum deutschen Meister-Wahnsinn!


    Saison 2011/2012 93 dreiundneunzig
    Saison 2012/2013 60

    Edited 2 times, last by XXL ().


  • Ganz ehrlich, das hört sich schon so an wie im Profibereich!


  • Heißt das, man hätte in Füssen auch ohne DNL die Juniorenmannschaft aus der BL abgezogen?


    Nein man hätte die Junioren nicht abgezogen. Aber es ist halt kein Geld für DNL (Jugend, aber bundesweit) und Junioren BL vorhanden. Also stand man vor der Wahl des Nichtaufstiegs und weiter Jugend- und Junioren-BL oder eben DNL.

  • Es ist wie im Profibereich, dazu sollte die Dnl auch da sein. Die guten Spieler in die oberen Ligen zu empfehlen. Die Trainer schauen, dass sie ihre Jungs bestmöglichst unterbringen. Es geht um Verträge, es geht aber auch für einige Trainer um alles, da sie meist hauptamtlich tätig sind und mit einem Abstieg ihren Job los sind, den sie teilweise schon lange machen.


    Normalerweise war die Pyramide die:


    DNL speist DEL / 2.Liga


    BL-> Oberliga/ Bayernliga


    Bayernliga ->LL


    . Elsner z.B wurde neulich an Ingolstadt ausgeliehen und obwohl es dieses Jahr nicht so gut läuft beim ihm hat er dan ein Tor geschossen.
    Andere Talente sind ganz weg, wenn sie gut genug sind, wie Rieder und Kühnhackl, hben aber letztes Jahr in der 2.Liga gut gespielt.


    Eliz ist ein Beispiel, auch Fischbuch wird seinen Weg machen, ob bei der DEG oder anderswo.


    Mannheim ist das hammebeispiel für Nachwuchsarbeit. Sie haben einen durchweg mit 93 gern bis 95 gern spielenden Kader. Sie gewinnen fast alles. Internat, Drill,. und viel Training machen es dort aus.
    Berlin dagegen, die auch sehr professionell arbeiten, bringen es nicht so weit.


    Wenn du nach der DNL keinen Vertrag bekommst ( minimum Bayernliga) kannst du aufhören.Was auch einige tun. Ich weiß um 2 Talente (Verteidiger) aus einem Traditionclub, die nächstes Jahr aufhören wollen, weil sie wahrscheinlich nicht bei der ersten spielen werden und studieren wollen.
    Schade um diese Leute, aber Oberliga würden sie mit Sicherheit gut spielen können,. Bin gespannt,ob man ihnen dort einen Vertag anbieten wird ( im Falle des Abstiegs?) steigen die Chancen auch nicht gerade.
    Sie würden allerdings regulär aus dem DNL Kader herausfallen, allenfalls noch overage spielen können ( wie Füssen eben heuer aus dem Hut gezaubert hat, ginge dann nächstes Jahr zu Lasten des 95 ger Jahrgangs wohl auch..)

    Saison 2008/ 2009 bei 120 Eishockeyspielen gewesen


    Saison 2009/ 2010 bei 85 BL Spielen gewesen :thumbsup: 15 andere...( Nationalmannschaft/DNL/ Bayernliga/ BZL)


    Saison 2010/2011 87 Spiele ( hochklassige :-)) :D
    Die besten Spiele waren ´die DNL Finalspiele mit einem verdienten Sieger. Vom "Fastabsteiger" zum deutschen Meister-Wahnsinn!


    Saison 2011/2012 93 dreiundneunzig
    Saison 2012/2013 60

  • Ein Abstieg aus der DNL wäre für den SCR eine Katstrophe und würde das Ende einer Nachwuchsförderung auf hohem Niveau bedeuten. Die meisten Spieler des aktuellen Teams würden wechseln, die Schülermannschaft gibt nicht genügend Substanz her, um eine Truppe zu formen, die oben angreifen kann (wenn man überhaupt eine stellen kann). Ein Abstieg wäre aber auch die Konsequenz aus den Fehlern die in den letzten Jahren gemacht wurden. Im SCR-Nachwuchs gehen Dinge vor die ich hier gar nicht beschreiben will.
    Auf jeden Fall beschäftigt mich das Schicksal der DNL grad weit mehr als die OL-Mannschaft. Ich befürchte leider dass die Mannschaft an dem unermesslichen Druck zerbricht, man hats letztes Wochenede gegen Füssen gesehen. Am Samstag muss gegen den ECT ein Sieg her, Landshut und Füssen haben zwei Spiele, wir nur das Eine. Sollte es am letzten Spieltag in Landshut wirklich um alles gehen, werd ich wahrscheinlich rüberfahren, es geht um brutal viel!

    Against Modern Hockey!
    ''Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben fürs Leben die richtige Haltung''.

  • Anzeige