Bietigheim Steelers 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Dauerkartenpreise sind raus für die neue Saison....

      Dauerkartenpreise 2017/18

      Was neu ist sind, dass die Sitzplätze auf den Blöcken F G und H sowie A B und L alle identisch kosten.
      Dies gilt dann auch für die Einzelkarten in der kommenden Saison.
      Die Preise sind dadurch doch um einiges gestiegen, vergleicht man F, H, B und L aus dem letzten Jahr.
      Was meint ihr dazu....

      Für uns zu zweit sind das statt 1041€ in 2016 nun 1150€ für die kommende Saison....
      „Alle Tiere sind gleich,
      aber manche sind gleicher.

      8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dali357 ()

    • steely schrieb:

      Hockste dich halt in den Breuninger oder Alwa-Block, dann bleibts doch gleich. Und Stehtplatz bleibt auch gleich. Ich finde das fair. Nicht wenig Geld, das stimmt schon, aber dafür habe ich auch beinahe jede Woche Spaß. Kann ich von anderen Ausgaben im Leben nicht immer behaupten.
      Das klingt für mich so.....
      Du bist beim Italiener zum Essen, dein Lieblingsgericht kostet auf einmal 5€ mehr, du kuckst den Kellner an, der antwortet.....nimm ne Carbonara ist billiger und macht auch satt.....

      Aber passt schon.....
      Wollte ja ne Meinung dazu hören....
      „Alle Tiere sind gleich,
      aber manche sind gleicher.

      8o
    • astra schrieb:

      Im Block A kostet die Dauerkarte auch rund 10% mehr. Die Preise gehen jedenfalls schon klar Richtung DEL.
      Ich vermute, man hat einen Blick auf den Frankfurter Etat und die Frankfurter Eintrittspreise geworfen und zieht da jetzt nach. Und seien wir ehrlich, kein Bietigheimer würde es akzeptieren, wenn wir vor Frankfurt freiwillig kapitulieren würden.
      Ich glaube kaum das es jemand stört, wenn die Preise steigen.
      Aber wenn es wie letztes Jahr abläuft dann gute Nacht, wenn die Preise steigen sollte man das auch veröffentlichen und gegeben falls begründen. Das wäre zu mindestens mein Wunsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oli86 ()

    • Du kannst nicht die Preise erhöhen um dann all Nase lang irgendwelche Aktionen ala "sitzen für nen 10er" anbieten. Würde es nicht deutlich mehr Sinn manchen die Preise moderat zu senken um so eventuell eine Steigerung der Schnitts zu erreichen aber Marketing ist nicht mein Steckenpferd deswegen ist das nur so laut gedacht.
      It's a tough game, and you never want to take that aspect out of the game.
      Mark Messier
    • joe19 schrieb:

      Du kannst nicht die Preise erhöhen um dann all Nase lang irgendwelche Aktionen ala "sitzen für nen 10er" anbieten. Würde es nicht deutlich mehr Sinn manchen die Preise moderat zu senken um so eventuell eine Steigerung der Schnitts zu erreichen aber Marketing ist nicht mein Steckenpferd deswegen ist das nur so laut gedacht.
      Nur mal als Bsp. ohne Gewähr der Zahlen:

      Zuschauerschnitt ohne Aktionen 2.500 bei Durschnittlichem Kartenpreis 20 €. = 50.000 € Einnahmen pro Spiel
      Zuschauerschnitt ohne Aktionen 2.500 bei Durschnittlichem Kartenpreis 19 €. = 47.500 € Einnahmen pro Spiel
      um Differenz auszugleichen 2.500 € : 19€ = c.a. 132

      Sprich bei einem € weniger müsste der Schnitt um 132 steigen. Was da sinnvoll und / oder zu erwarten ist, dies zu beurteilen ist die Aufgabe von Marketingleuten/ dem GF.
    • De Aktionen sind erfolgreich und von daher erstmal nicht schlecht, aber es fehlt dabei die Nachhaltigkeit. Man hat den Eindruck, dass viele Leute nur auf diese Aktionen warten. Mir persönlich ist es egal, wenn jemand für nen 10er auf einem ansonsten leeren Sitz Platz nimmt. Das sind ein paar zusätzliche Einnahmen, die der Verein recht einfach generieren kann. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass man damit viele neue regelmäßige Besucher gewinnen kann.
    • Ich bin der Meinung, dass aus wirtschaftlicher Sicht das mit den Aktionstagen nicht aufgeht. Ok wenn man es unter dem Aspekt Werbung sieht, an dem sich auch jemand mit dem Eishockey anfreundet und dadurch öfter kommt, mag das sein es funktioniert

      Ich kenne in meinem Umfeld viele, und da kommt die schwäbische Mentalität, die auf jede Aktion warten. Der eine kennt den, der andere den....und schon ist man bei jeder Aktion dabei.....
      Und das für nen 10er
      Wieviel Aktionen gab es letztes Jahr?
      Gefühlsmäßig ohne nachzusehen 10?
      Wie mache ich dem Sitzplatzbesucher der regelmäßig kommt klar dass er das dreifache bezahlen muss....
      „Alle Tiere sind gleich,
      aber manche sind gleicher.

      8o
    • dali357 schrieb:

      Wieviel Aktionen gab es letztes Jahr?

      Gefühlsmäßig ohne nachzusehen 10?
      Es waren genau 6 Aktionen.
      Dauerkarte im Weller-Block: 620€. Das sind pro Partie (angenommen 4 Playoff-Heimspiele) 20,33€.
      Normale Karten mit allen Aktionen: 24 * 29€ + 6 * 10€ = 756€ macht 25,20€ pro Spiel.
      Soweit macht das schon Sinn. Blödsinnig aus Sicht der Steelers wird nun der zweite Dauerkarte Aktionszeitraum. Denn da kostet die DK für den Weller-Block schlappe 790€.

      Sehe die Aktionstage wie @astra. Keine schlechte Idee, aber es fehlt an Nachhaltigkeit. War mit meinen Kollegen auch einmal dabei. Aber es findet keinerlei Betreuung, Information, oder sonst irgendwas statt. Sobald bezahlt ist, ist alles egal. Dabei wäre es gar nicht soo schwer: 10€ für ein Ticket, für 5€ mehr gibt's noch nen Schal dazu, ein Info-Heft machen (allgemeines zum Eishockey, zum Standort, zu den Regeln), die Gruppen und Firmen per Videowürfel begrüßen, usw.
      Dazu nach dem Spiel viel deutlicher auf das nächste Spiel hinweisen, und dass man auch sofort Karten kaufen kann.
      Eventuell die Aktionen auch bissle ausweiten:
      Beim Firmentag dürfen sich lokale Firmen präsentieren.
      Beim "Tag der Hilfsorganisationen" können vor der Halle Feuerwehr-, Polizei- und THW-Autos angeschaut werden. DRK darf nen Spenden-Stand machen.
      Beim "Familientag" beginnt das Spiel Sonntags schon um 14 Uhr. Dazu kleines Fest mit Hüpfburg, Kinderschminken und Torwandschießen.

      Bisher wurde das nur beim "Tag der Bietigheimer Zeitung" gemacht. Wobei da ziemlich sicher der Sponsor alleine dafür Zuständig war. Marketingtechnisch sind die Steelers einfach meilenweit von einer DEL(2)-Reife entfernt.
      Die 1. Regel der Netzdiskussion: Wer nicht meiner Meinung ist, muss dumm, bösartig oder verbittert sein.