Eisbären Regensburg 2017/2018

    • Vielleicht ist es auvh ganz gut, mal nicht als Favorit
      zu starten, sondern sich nach und nach zu einem Auf-
      stiegskandidaten zu mausern. Nicht über Stars, sondern
      übers Team zu kommen. Das haben die beiden letzten
      Playoff-Gegner des EVR ja recht eindrucksvoll bewie-
      sen.
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth
    • Ohne direkten Einblick zu haben, würde ich unterstellen, dass unser Ex-Coach in vielen Punkten Recht hat. Mal schauen wie es weitergeht. Ich kann mir gut vorstellen, dass von Vereinsseite (SZ) in Kürze ein Statement zu Dougs Aussagen kommen wird.
      Mir schwant leider Böses, was die Zukunft vom EVR betrifft.
      Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass mich mein Gefühl trügt.
    • Eishockey_Liebhaber schrieb:

      Guten Abend

      Also dieses Interview ist eine schallende Ohrfeige an die Regensburger Organisation und dessen ersten Vorsitzen
      Da bin ich mal auf die Reaktion gespannt

      Gruß aus la
      Aber vielleicht muss sowas auch einfach mal gesagt werden?
      Aber mit der Ehrlichkeit umzugehen ist manchmal schwierig..
      Wenn wir wollen, daß alles so bleibt, wie es ist,dann ist es nötig, dass sich alles verändert!!
    • ERC_SF schrieb:

      Wenn Alles die ganze Saison über so katastrophal war, warum hat er nicht seine Sachen gepackt? Stillschweigend aussitzen und danach lospoltern ist wenig professionell und auch menschlich nicht erste Sahne.
      Recht mag er ja haben, aber die Art und Weise ist schon ganz schön schäbig.

      Finde ich genau nicht. Aussitzen ist eher professionell, mittendrin lospoltern wäre menschlich gewesen. Ich kann es ihm nicht verdenken. Was für ein Aufschrei wäre denn durch “Hockeytown“ gegangen, wenn er im Oktober/November Ross & Reiter genannt hätte?
      Hätte er nach zweieinhalb Jahren Zusammenarbeit mit dem Vorstand “plötzlich“ Missstände beim Retter des EVR angesprochen dann hätten ihn die Leute jetz auf gleich mit der Scheißbiaschtn verdroschen.
      In diesem Sinne: Danke Doug. Hast viel für den Verein geleistet, hoffentlich mit dem Ausscheiden noch a Bissl mehr.
    • Er hat doch am Anfang der Saison schon reagiert und Gajovsky für kurze Zeit suspendiert, wenn ich mich richtig daran erinnere, und der Verein hat darauf nicht reagiert. Und jetzt kann er doch die Wahrheit erzählen und die schmerzt halt immer. Hätte er da schon los gepoltert dann hätte er gar keine Chance mehr bei der Mannschaft und im Verein gehabt, also volles professionelles Verhalten. Ich wünsche Doug alles Gute, hatte Euch immer beneidet wegen dem Trainer.
      Nur wer verlieren kann, wird auch gewinnen!

      Yes wee - kend :suspekt:

      Der Vorteil der KLugheit besteht darin, daß man sich Dumm stellen kann.
      Das Gegenteil ist schon schwieriger!
    • Lucky schrieb:

      Er hat doch am Anfang der Saison schon reagiert und Gajovsky für kurze Zeit suspendiert, wenn ich mich richtig daran erinnere, und der Verein hat darauf nicht reagiert. Und jetzt kann er doch die Wahrheit erzählen und die schmerzt halt immer. Hätte er da schon los gepoltert dann hätte er gar keine Chance mehr bei der Mannschaft und im Verein gehabt, also volles professionelles Verhalten. Ich wünsche Doug alles Gute, hatte Euch immer beneidet wegen dem Trainer.
      Ich glaub du meinst Vitali Stähle, aber der Punkt den du meinst bleibt ja dabei der gleiche
      ;)
    • Man weiß es nicht genau als Außenstehender, aber ich kenne Doug als absolut integeren Menschen aus seiner Zeit in Bayreuth. Und als Trainer, der selbst immer 100% gibt und gleiches von seinen Spielern erwartet. Tun diese das nicht, greift er zu Maßnahmen (wie nicht spielen lassen - was soll er auch sonst tun?). Da scheint er aber von Verein nicht den Rückhalt gehabt zu haben.

      So hört sich das für mich an. Es scheinen wohl zu wenige Leader in der Kabine gewesen zu sein, Leute die Aufbruchstimmung verbreiten und zu viele, die maulen. Warum hat Sergej wohl Wolsch nicht mehr haben wollen? Und wenn die Stimmung nicht passt, dann hält man dem Kollegen seine Fehler lieber vor, als sie zu versuchen auszubügeln. Dann reicht es einfach zu nicht mehr. Wenn dem so war, dann muss man diese Stinkstiefel aussortieren, sonst wird man das Problem nicht los.

      Regensburg hatte wohl diese Saison keine Mannschaft im eigentlichen Sinn, sondern eine Ansammlung guter Spieler, die den Spirit nie gekriegt haben. Das muss der Trainer hin bekommen, kann er nur nicht, wenn er keine Ruckendeckung vom Verein bekommt. So hört sich sein Interview an.

      Natürlich nur meine Meinung und Gefühl als Außenstehender, ohne Internas zu kennen.
    • Bedenklich finde ich eher seine Aussage, das er den Mund halten musste. Und da hat sich dann eben über eine solche Saison dann schon was angestaut, das jetzt einfach raus muss. Irwin hat schliesslich einen Ruf zu verlieren und einen Job muss er ja auch wieder finden. Vielleicht findet in R jetzt ein Umdenken statt, das man selbst mit dem besten Trainer auch mal reden muss, und ihm vor allem zu hören sollte.
    • Aber was ich mich frage, die fast exakt gleiche Mannschaft (bis auf ein paar Ausnahmen), holte die Saison davor 30(?) Siege am Stück und verlor unglücklich und weil sie am schlechtesten Zeitpunkt in den Playoffs, den Faden ein 'bisschen' verloren haben. Bisschen weil gegen Bayreuth auch hätte anders rum ausgehen können und jede Mannschaft irgendwann in der Saison ein Tief hat. Das hatte Reg halt damals zum unglücklichsten Zeitpunkt.

      Daher frage ich mich schon was da heuer passiert ist das ein Jahr später alles so schlecht war? :schulterzuck:

      Weil der Kader und auch Typen wie Flache, Trew usw. eigentlich viel mehr hergeben...
    • Doug sagt es ja: Die positiven Typen haben dieses Jahr gefehlt. Wenn du in der Kabine nur Miesmacher hast, dann ist es einfach schwer, das wirkt sich zwangsläufig auf die Leistungen aus. Und offenbar hatten diese Miesmacher in der abgelaufenen Saison die Mehrheit.

      Wir in Deggendorf können davon ein Lied singen, wir hatten jahrelang auch solche Quertreiber in der Mannschaft. Das Ergebnis ist bekannt.
    • Roland schrieb:

      Doug sagt es ja: Die positiven Typen haben dieses Jahr gefehlt. Wenn du in der Kabine nur Miesmacher hast, dann ist es einfach schwer, das wirkt sich zwangsläufig auf die Leistungen aus. Und offenbar hatten diese Miesmacher in der abgelaufenen Saison die Mehrheit.

      Wir in Deggendorf können davon ein Lied singen, wir hatten jahrelang auch solche Quertreiber in der Mannschaft. Das Ergebnis ist bekannt.
      Naja ist halt die Frage was Doug mit Miesmacher meint. Anscheinend gab es Kritik am Spielsystem von einigen Führungsspielern. Daraufhin kam es wohl zum Bruch zwischen Trainer und Teilen der Mannschaft. Wenn man sowas nicht aus der Welt schafft ist es eben extrem schwer erfolgreich zu spielen. Es sollte meiner Meinung nach auch durchaus die Aufgabe von Führungsspielern sein Kritik zu üben wenn man Anlass zur Kritik sieht. Da ist aber dann natürlich wiederum die Frage wie man Kritik übt, wie der gegenüber die Kritik aufnimmt und wie man anschließend damit umgeht und vor allem wie man anschließend miteinander umgeht.
    • Zunächst erst mal möchte ich unseren Freunden aus Regensburg sagen das ich es echt schade finde das Ihr es nicht weiter geschafft habt.
      Sind nu leider schon die zweiten Playoffs in der wir uns nicht miteinander messen können.

      Wir hatten unser Schicksal in der letzten und ihr in dieser Saison.
      Auch wenn es euch nicht wirklich helfen wird, "es geht weiter".
      Und manchmal ist ein scheitern auch ganz gut um die Probleme die sich so mit der Zeit ansammeln zu erkennen und zu beseitigen.

      Man kann ja bestimmt über die Art und Weise wie manches in unserem Verein so gehandhabt wird geteilter Meinung sein, aber zumindest scheut man sich nicht davor auch unangenehme Entscheidungen und Wege zu gehen.

      Das beziehe ich jetzt rein auf den personellen Bereich und ich möchte euch auch um Himmels Willen nicht mit uns vergleichen.
      Deswegen,bitte nicht falsch verstehen.

      Als es bei uns nicht lief und die Fans unzufrieden waren in deser Saison (trotz eigentlich akzeptabler Ergebnisse) haben uns viele als verwöhnte Erfolgsfans und als arrogant dar gestellt.
      Das mag auch bei einigen Fuchs Fans stimmen, jedoch hat der überwiegende Teil an fans einfach nur registriert das irgendwas nicht passt.
      Letztendlich hat man dann am richtigen Stellrad gedreht und L.N entlassen. Trotz Langzeitvertrag.
      Das wird uns eine Menge kosten, und es war auch ein hohes Risiko vom Zeitpunkt her, aber es war wichtig, denn sonst hätte man eine Menge an Zuschauer verloren.
      Und das kostet eben auch eine Menge.

      Wenn ich mir jetzt das Interview von Doug Irwin so durchlese, dann (vorausgesetzt es ist alles Wahr ) frage ich mich warum er sich nicht schon viel früher Wehement dagegen gewehrt hat das er in wichtigen Entscheidungen übergangen wurde oder keine Rückendeckung hatte.
      Das ist doch kein gutes Arbeitsklima, und er muss sich doch schon recht früh darüber im klaren gewesen sein das dass im Laufe der Saison eigentlich nur schlimmer werden kann und zu großen Problemen führt.
      Die frühen Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Doug haben dann noch den Rest dazu beigetragen.
      Und das zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt.

      Die Fehler die letztendlich zum Supergau geführt haben, sind m.M.n ganz klar in der Vorstandschaft gemacht worden.
      Entweder hätte man Doug frühzeitig entlassen müssen, oder man hätte den Spielern die bei euch zu Unruhen führen den Stuhl vor die Tür setzen müssen.
      Beides ist nicht getan worden und somit hat man dem ganzen nur Nährboden gegeben.
      Das Ergebniss ist verherend, für euch Fans, und für den Verein auch.
      Bleibt zu hoffen das man jetzt alles genauestens analysiert und dann die richtigen Entscheidungen trifft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bubble ()

    • 17BDW schrieb:

      Ob man sich da jetzt damit einen Gefallen, ich weiß nicht... Weder Irwin noch Stellmann-Zidek, wobei letzterer natürlich ne Gegendarstellung machen muss, gehen da als Gewinner hervor! Hat ein bisschen was von die 60ger, sorry liebe Regensburgerder musste sein! :D
      Für die Außendarstellung ist es natürlich nicht förderlich, aber jetzt weiß zumindest jeder was Sache ist. Ansonsten hätte es nur wieder etliche Gerüchte und Halbwahrheiten gegeben. Deshalb bin ich froh, dass Doug und Ivo ihre Sichtweisen jetzt dargelegt haben.
      SZ musste jetzt natürlich eine Gegendarstellung abgeben. Beide haben Fehler eingesehen und das ist auch gut so. Damit sollte das Thema aber auch beendet sein. SZ hat jetzt genügend Arbeit vor sich und darauf muss er sich konzentrieren und da gehört die Aufarbeitung der vergangenen Saison dazu. Wir sind noch gaaaaaaanz weit weg von den 60gern :P
    • Ich weiß nicht, ob man da so sehr offiziell bei manchen Dingen ins Detail gehen muss. Wirkt so etwas unglücklich, da einige Spieler (noch) im Team sind bzw. ebenso die Passage, wer für Regensburg spielen wollte. Manche Aussagen sehe ich auch nicht als relativierend, Stuart nimmt Irwin eh auf seine Kappe, auch Wong, nur ist er aus seiner Sicht kein sehr guter Spieler. Er sagte doch, dass er da heuer viel weniger Unterstützung hatte bei seinen Entscheidungen, das sehe ich jetzt nicht (nur) auf Konsequenzen bezogen, sondern im Sinne von ich musste das alles alleine managen im Vergleich zu den Vorjahren. Also für mich war Irwin immer sympathisch und fair, wenn er mal so austeilt, dann lag/liegt wohl etwas im Argen.