SC Riessersee 2017/2018

    • @MacKenzie aus: Was Thomas betrifft, bin ich absolut der selben Meinung wie deine Begleitung. Der mit Abstand konstanteste Verteidiger bei uns. Um ihn ging es auch gar nicht. Dass Eder hin und wieder mit einer Einzalaktion aufzeigt, ist richtig, aber leider (fast) immer brotlose Kunst. Ich bin auch froh, dass wir die FL von München bekommen, inkl. Eder. Ich bin halt eben nur der Meinung, dass er nicht sein gesamtes Potential abruft und er noch deutlich besser sein könnte. Das was er zeigt ist nun in meinen Augen zu wenig für einen Nationalspieler. In den letzten Spielen hat er mit dem Reihenpartner Oakley etwas Pech, aber zu Beginn der Saison hatte er andere Partner und auch da war sein Spiel bei weitem nicht auf dem Level das möglich wäre. Das ist der Punkt den ich an ihm kritisiere - er könnte mehr als er zeigt und das schon die gesamte Saison bei uns.

      Oakley... Er macht zwar seine Tore, aber sonst sieht man von ihm das restliche Spiel gar nichts. Beck ist zumindest mal bemüht sich in den Spielaufabu zu integrieren und bringt die Scheibe mal ins Angriffsdrittel. Lediglich unsere Paradereihe (Mueller - Driendl - Dibelka) kaschiert die meist zu schwachen Leistungen unserer Kontingentspieler.

      MacKenzie aus schrieb:

      wie kann man dem beck denn einen zwei jahresvertrag geben!?
      Du hast Beck schon in der ersten Saison bei uns spielen sehen, oder?
    • Anzeige
      Anzeige
    • Bin seit seinem ersten Engagement schon komplett überzeugt von Thomas. Komplettester Verteidiger der Mannschaft. Und bei Eder bin ich auch ganz bei dir mit brotloser Kunst. Aber viel schlimmer finde ich das, was Eichinger und Oakley derzeit bzw schon die Saison über zeigen.

      Finde schon ein bisschen dass Beck in seiner ersten Saison von einer extrem guten ersten Saisonhälfte gelebt hat...
    • Zu Eder: Er spielt in Garmisch immer so, als ob er beleidigt wäre hier zu spielen, allein die Körpersprache ist eine Katastrophe und null Tore da muss man nichts mehr sagen.

      Oakley: Er ist einfach körperlich zu schwach - er schießt nur Tore in Überzahl, es kommt nie mal eine Einzelleistung von ihm, ein wichtiges Tor.

      Beck: Ihm muss man die Zeit einfach geben nach so einer schweren Verletzung. Man sieht ja auch bei Eichinger, dass er nach einer Saison wo er nicht spielte nicht mehr an die Leistungen vorher anknüpfen kann.
      Natürlich ist es ganz einfach hier wieder auf Bader loszugehen und ihm die Fachkompetenz abzusprechen. Wann hat Beck einen Zweijahresvertrag erhalten? Nach seiner ersten überragenden Saison. Jeder war doch glücklich, dass er hier bleibt. Im Nachhinein ist es immer gut, schlau daher zur reden. Er hat ja mit seiner Fachkompetenz einen der besten deutschen Torhüter geholt, drei deutsche Top-Stürmer langfristig gebunden und Gomes gehalten. Felix Thomas wurde aus Frankfurt zurückgeholt und ist einer der besten Verteidiger beim SCR. Ich finde er hat mit seinen Einkäufen diese Mannschaft geprägt und lag bei den meisten doch sehr gut. Hier überwiegt ganz klar das Positive. Mal abwarten wie es ausschaut, wenn hier in Zukunft andere entscheiden, wie die Mannschaft ausschaut.
      Was man ihm ankreiden muss ist, dass er letzte Saison viel zu lange an Regan als Trainer festgehalten hat und ihm einen Zweijahresvertrag gegeben hat. Die am Ende enttäuschende Leistung in der letzten Saison kreide ich hier dem Trainer an. Man denke nur an das sture Verhalten mit vier Stürmern in Überzahl usw.
      Ich bin gespannt ob diese top besetzte Mannschaft bald wieder die Kurve kratzt und nicht weiter abfällt. Jetzt ist eben auch mal ein Sportdirektor gefragt. Die Frage ist allerdings ob er als Co-Trainer der auf der Bank sehr deutlich der Chef ist, auch mal kritisch mit Spielern und dem Trainer umgehen kann.
    • @eischockeyfan07

      Wie @christobal schon schrieb zu den Konditionen hätten das auch andere Vereine machen können.
      Aber sportlich gesehen war das schon ok.
      Allerdings waren auch einige sehr teure Flops in der Bader Zeit (McDonough, Campbell, Jesse Schultz, Heatley,
      Fischer etc.) dabei. Hält sich also etwas die Waage.

      Die neue Führung hat ja bisher nur eine Verpflichtung (Johansson) getätigt und die war top.
      Alles andere wird man sehen.
    • Noch ist es zu früh um die Arbeit Baders mit der Arbeit der aktuellen Führung zu vergleichen. Dafür konnte die aktuelle Führung zu wenig machen. Nahezu alle Transfers wurden noch von Bader getätigt. Die Verpflichtung von Johansson war meines Erachtens eine erste gute Handlung von Weisenburger/Regan. Den Abgang von Hüfner hingegen eher weniger, allerdings beschleicht mich da vielmehr das Gefühl, dass dieser aus finanziellen Gründen abgegeben wurde. Also warten wir mal ein/zwei Saisons ab um zu sehen wieviel die Arbeit Baders in seinen letzten Jahren wirklich wert war.
    • Ich glaube das muss man über Jahre sehen und auch in sportlicher und wirtschaftlicher Hinsicht trennen. Er konnte zumindest immer Sponsoren und Gönner für den SCR gewinnen und es kamen auch immer neue dazu. Weisenburger hat bis jetzt wesentlich weniger Sponsoren aber finanziert mindestens 1/3 des Etats mit eigenem Geld oder seinen Firmen. Sportlich mal abwarten wie weitsichtig jetzt schon gehandelt wird oder ob der Weg eingeschlagen wird, dass man noch mehr Farmteam von Red Bull München wird. Ich habe gehört, dass es ja Planungen geben soll z.B. nächste Saison im Tor mit Reich und Fiesinger zu spielen um sich z.B. Nemec zu sparen. Außerdem soll Söderholm noch Angestellter von Red Bull sein, was dann noch mehr die Richtung Farmteam bedeuten würde. Der Rotstift muss wohl angesetzt werden, weil Weisenburger bis jetzt keine neuen größeren Sponsoren findet und er selbst nicht entlastet werden kann. Auch die Nürnberger Versicherung soll bereits ausgestiegen sein. Alles nicht so berauschend, was der "Buschfunk" so meldet. Sollte man also noch mehr abhängig von München sein, als z.B. drei Spieler und als Farmteam in der DEL2 spielen, glaube ich hat man verloren, weil die Eigenständigkeit verloren geht. Söderholm und Regan wird das nichts ausmachen, denn sie wollen irgendwann komplett für die Red-Bull Familie tätig sein. Fans und Sponsoren wird das allerdings nicht gefallen, sollte das wirklich alles so eintreten.
    • Eishockeyfan07 schrieb:

      aber finanziert mindestens 1/3 des Etats mit eigenem Geld oder seinen Firmen.
      Das hat er unter Bader doch auch schon getan. Was meinst wer die 1 Mio. Miese "erwirtschaftet" hat, die UW im Sommer beglichen hat? Wer war bis dahin denn Geschäftsführer? Hör endlich auf mit dem Ammenmärchen, dass Bader immer die Kohle rangescheffelt hat. Frag mal im Ort nach, da wollte fast kein einheimischer Betrieb mehr mit dem SCR ohne Vorkasse zusammenarbeiten.
    • Ich beteilige mich nicht an den Vorwürfen oder polemischen Äußerungen. Ich verweise nur auf meinen Post bezüglich Farmteam, Sponsoren und was alles über eine mögliche Zukunft gesprochen wird. Ich habe nicht geschrieben, dass es so ist. Und wenn ein Gesellschafter selbst sagt, dass er für 500.000 Euro im Etat geradesteht und hier noch keine Sponsorenausfälle dabei sind dann sollte man sich Gedanken machen wie lange das gutgeht, wenn keine neuen großen Sponsoren gefunden werden. Vielleicht reden wir nochmal nach der Saison und wenn es den Kader für die Saison 18/19 gibt.
    • Neu

      Es wird immer die geben, die gegen ihn schießen und die geben die ihn verteidigen. Ja dann habe ich mir mal die Bilanzen im Internet angeschaut: Bader war ja von glaube ich 2009 oder 2010 - 2015 alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer. Wenn man in dieser Zeit sich den Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag anschaut gab es in diesen fünf Jahren zusammen einen Überschuss von ca. 50.000 Euro. Dann machten es ja Bader/Weisenburger zusammen und 2016 gibt es einen Fehlbetrag von 230.000 Euro - was einen Fehlbetrag dann aktuell von 180.000 Euro 2016 ausmacht. Das alles ist weder unseriös noch kriminell sondern kommt alles in den besten Wirtschaftsunternehmen vor und schaut Euch mal andere Clubs an, das sind die Fakten und für die Zeit ab 2015 sind für mich beide verantwortlich gewesen. Nun ist eine neue Ära angebrochen, wir müssen alle abwarten wie es sich weiterentwickelt aber man darf eben auch mal skeptisch sein und einiges hinterfragen und nicht nur "blind" nach vorne schauen und alles gut finden. Schöne Adventszeit:)