Spieler müssen Lizenzgebühren bezahlen, sonst droht Sperre.

    • Wenn der DEB halt wenigstens was tun wuerde.

      Aber Eishockey und der DEB ist in Deutschland einfach nicht praesent.

      Ich sehe auch nicht, was der DEB im Sinne des Eishockeys macht, und jetzt ist als Praesi genau der im Amt, der die desolaten Zustaende jahre-/Jahrzehnte lang mit verursacht hat.

      Ich seh keine Trainerausbildung in der Breite, Trainingsmaterialien, wie man Training aufzieht, Konzepte fuer Vereine, etc. - der DEB liefert nix, garnix.

      Wenn ich ein Eishoceky Training machen moechte, muss ich mir alles aus Canada besorgen.

      Dafuer will der DEB jetzt 5 Euro, damit er dem Sturm auch ein ordentliches Gehalt zahlen kann?
      Sorry, das ist doch ein Witz.
    • Anzeige
      Anzeige
    • Wenn Diskussionen in persönliche Beleidigungen übergehen und nur einer die Wahrheit und Weisheit gepachtet hat, dann macht das wenig Sinn. Ehrlicher wäre es dann zu rufen: "Haltet den Mund, ihr habt keine Ahnung und seid dumm!" Das wäre dann auch Meinungsfreiheit.

      Auch wenn es nicht zur Weisheit von Jürgen1962 passt: Ein Vorbehalt ist im juristischen Sinne eine Bedingung (Zustimmung der Mitglieder), die erfüllt werden muss. Dies ist in den genannten LEVs nicht passiert, deshalb kann der DEB drohen wie er will, es sei denn Spieler, Trainer, Schiedsrichter zahlen freiwillig ... oder spielen im DEB. Dort kann der DEB bei Nichtzahlung dann sperren, allerdings ohne Grundlage in der GO oder SpO.

      P.S.
      @Jürgen1962: warst du dabei als Sorge den Pegida Vorwurf erhob?
    • Haltet den Mund, "Ihr" habt keine Ahnung und seid dumm.

      Mir ist die Begrifflichkeit des Vorbehaltes durchaus bewusst. Wie ich aber bereits schrieb, hat die Mehrheit der LEV der neuen Gebührenordnung allerdings schon zugestimmt (außer fünf LEV, darunter NRW und Bayern). Das bedeutet dann aber schon, daß die Gebührenordnung und somit auch die Lizenzgebühr Gültigkeit haben, oder erkennen die LEV, die nicht zugestimmt haben, die Satzung und Ordnungen des DEB nicht an, sind quasi wilde Verbände. Natürlich kann der DEB die Spieler sperren lt. SpO, denn die Erteilung des Spielerpasses setzt die Unterwerfung des Spielers unter das Satzungswerk des DEB voraus.

      Ob ich dabei war oder nicht, hat mit der Lizenzgebühr nichts zu tun.
    • Jürgen1962 schrieb:

      Ob ich dabei war oder nicht, hat mit der Lizenzgebühr nichts zu tun.
      Ich wollte damit nur erfragen, ob du persönlich angegriffen wurdest und deshalb nun mit dem Lufthammer argumentierst.

      David Webb schrieb:

      Jetzt lass ich dich mal in Ruhe mit deiner Wut und dem DEB, fuer den ich gerne auf ein 6pack verzichten soll, damit er seine 5 Euro bekommt.
      Mit dir inhaltlich zu diskutieren, das macht sowieso keinen Sinn.
      Dem schliesse ich mich an, es ist sinnlos auf sinnfreie Beleidigungen zu reagieren. Es lebe das DEB-Paradies!
    • David Webb schrieb:



      Ich seh keine Trainerausbildung in der Breite, Trainingsmaterialien, wie man Training aufzieht, Konzepte fuer Vereine, etc. - der DEB liefert nix, garnix.

      Wenn ich ein Eishoceky Training machen moechte, muss ich mir alles aus Canada besorgen.

      Dafuer will der DEB jetzt 5 Euro, damit er dem Sturm auch ein ordentliches Gehalt zahlen kann?
      Sorry, das ist doch ein Witz.
      Wie soll er denn auch liefern? Der Verband benötigt in allererster
      Linie mal Geld um sich (a) zu sanieren/Altlasten abzubauen und
      dann (b) mit den notwendigen Mitteln die Dinge anzugehen...

      Jofa4020 schrieb:

      Jürgen1962 schrieb:

      Ob ich dabei war oder nicht, hat mit der Lizenzgebühr nichts zu tun.
      Ich wollte damit nur erfragen, ob du persönlich angegriffen wurdest und deshalb nun mit dem Lufthammer argumentierst.

      David Webb schrieb:

      Jetzt lass ich dich mal in Ruhe mit deiner Wut und dem DEB, fuer den ich gerne auf ein 6pack verzichten soll, damit er seine 5 Euro bekommt.
      Mit dir inhaltlich zu diskutieren, das macht sowieso keinen Sinn.
      Dem schliesse ich mich an, es ist sinnlos auf sinnfreie Beleidigungen zu reagieren. Es lebe das DEB-Paradies!
      Kannst du mir irgendeinen Beitrag zeigen, der dir die Grund-
      lage für diese völlig sinnfreie Phrase liefert?!?

      Nochmal: Die Satzung - inkl. der Gebührenordnung - ist ange-
      nommen und gültig, weil die LEVs nicht einig (genug) waren,
      den ausgehandelten Vorbehalt mit Leben zu füllen...

      Alle schreien nach einem starken Verband - aber was soll denn
      der DEB machen, wenn jetzt die Landesfürsten schon wieder
      im Heckenschützen-Modus sind?!?
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth
    • christobal schrieb:

      David Webb schrieb:

      Ich seh keine Trainerausbildung in der Breite, Trainingsmaterialien, wie man Training aufzieht, Konzepte fuer Vereine, etc. - der DEB liefert nix, garnix.

      Wenn ich ein Eishoceky Training machen moechte, muss ich mir alles aus Canada besorgen.

      Dafuer will der DEB jetzt 5 Euro, damit er dem Sturm auch ein ordentliches Gehalt zahlen kann?
      Sorry, das ist doch ein Witz.
      Wie soll er denn auch liefern? Der Verband benötigt in allerersterLinie mal Geld um sich (a) zu sanieren/Altlasten abzubauen und
      dann (b) mit den notwendigen Mitteln die Dinge anzugehen...

      Jofa4020 schrieb:

      Jürgen1962 schrieb:

      Ob ich dabei war oder nicht, hat mit der Lizenzgebühr nichts zu tun.
      Ich wollte damit nur erfragen, ob du persönlich angegriffen wurdest und deshalb nun mit dem Lufthammer argumentierst.

      David Webb schrieb:

      Jetzt lass ich dich mal in Ruhe mit deiner Wut und dem DEB, fuer den ich gerne auf ein 6pack verzichten soll, damit er seine 5 Euro bekommt.
      Mit dir inhaltlich zu diskutieren, das macht sowieso keinen Sinn.
      Dem schliesse ich mich an, es ist sinnlos auf sinnfreie Beleidigungen zu reagieren. Es lebe das DEB-Paradies!
      Kannst du mir irgendeinen Beitrag zeigen, der dir die Grund-lage für diese völlig sinnfreie Phrase liefert?!?

      Nochmal: Die Satzung - inkl. der Gebührenordnung - ist ange-
      nommen und gültig, weil die LEVs nicht einig (genug) waren,
      den ausgehandelten Vorbehalt mit Leben zu füllen...

      Alle schreien nach einem starken Verband - aber was soll denn
      der DEB machen, wenn jetzt die Landesfürsten schon wieder
      im Heckenschützen-Modus sind?!?
      Lieber Christobal,

      ich finde das du als Moderator hier eingreifen musst.

      Vom Kollegen Juergen kommt hier bisher nur beleidigendes, nicht ein einizges Argument.

      Eine Ermahnung ist schon lange angebracht.

      Warum du jetzt aber genau diese eine Phrase als "sinnfreien Beitrag" titulierst, aber das hier:


      Jürgen1962 schrieb:

      Dumm geboren, nichts dazugelernt und die Hälfte vergessen. Und solche Schwätzer empfehlen anderen Usern das Gehirn einzuschalten. Da fällt mir wirklich nicht s mehr zu ein. Aber es herrscht ja Meinungsfreiheit, @David Webb, da darf man alles ausblenden, was einem nicht passt und weiterhin Müll posten.
      Nicht mal im Ansatz kritisiert finde ich ziemlich daneben.

      Diese 5 Euro Abgabe ist meines wissens nach einzigartig, und ich finde sie erzuegt nur mehr Verwaltungsaufwand als sie nutzt.
      Am Ende bleibt die Arbeit natuerlich doch bei den Teamverantwortlichen haengen.

      Und die Frage ist schon, wieso da einfach eine Abgabe eingefuehrt wird, ohne das die, die es zahlen muessen gefragt werden.

      Vielleicht nutzt du mal eine Ruhige Minute um dir das durch den Kopf gehen zu lassen.

      Beste Gruess,
      David Webb
    • Die neue Gebührenordnung wurde von den LEVs mitbeschlossen. Die LEVs zwar unter Vorbehalt, was an sich schon skuril ist. Wenn ich als LEV-Boss zu Versammlung gehe, dann sollte ich schon für meinen LEV entscheiden können ohne meine Mitglieder neu zu befragen, oder? Sonst müsste man in Zukunft ja alle LEV Mitglieder zur DEB Versammlung einladen. 5 Verbände, und damit nicht die Mehrheit, stimmten anschließend gegen die Verordnung. Da keine Mehrheit ist die Gebührenordnung gültig. So funktioniert Demokratie nun mal.

      Die Spieler, Trainer, Schiedsrichter ... sind selbst verantwortlich für die Zahlung der Lizenzgebühr. Kann ja wohl nicht so schwer sein.

      Der BEV hat alle ausschließlich im BEV Bereich tätigen schon mal ausgenommen, da er keine Sperren oder Spielwertungen aussprechen wird. Ob das sinnvoll ist lassen wir mal dahingestellt.
    • David Webb schrieb:

      Warum du jetzt aber genau diese eine Phrase als "sinnfreien Beitrag" titulierst, aber das hier:

      (Zitat Jürgen1962)

      Nicht mal im Ansatz kritisiert finde ich ziemlich daneben.
      Weil das eine - meine Sichtweise zur Phrase - mit dem anderen - einem Ein-
      greifen als Moderator - rein garnichts zu tun hat.

      Ergänzend: Die Moderation an sich muss nicht hier im Thread und damit quasi
      "öffentlich" erfolgen. Ein Großteil solcher Diskussionen etc. läuft auf Basis von
      PN, was in den meisten Fällen völlig ausreichend ist.

      David Webb schrieb:

      Und die Frage ist schon, wieso da einfach eine Abgabe eingefuehrt wird, ohne das die, die es zahlen muessen gefragt werden.
      Mich hat auch noch niemand gefragt, ob ich Steuern zahlen möchte oder die
      Erhöhung gut finde... Klar, der Vergleich ist natürlich konstruiert, aber im
      Grunde so falsch nicht: Wenn ich Eishockey im verbandsseitig organisierten
      Betrieb spielen möchte, dann unterwerfe ich mich den Regularien des Ver-
      bandes. Auch im Hinblick auf neue Regelungen/Gebühren... Zumal über die
      LEVs ja die Nachfrage erfolgt ist...

      David Webb schrieb:

      Vielleicht nutzt du mal eine Ruhige Minute um dir das durch den Kopf gehen zu lassen.
      Du, das habe ich getan, habe mir auch Zeit genommen, mir die Meldungen
      vom Tag des Satzungsbeschlusses zu suchen. Und ganz ehrlich: Ich kann da
      @Jürgen1962 (inhaltlich) schon verstehen: Was ist am abgelaufenen Proze-
      dere nicht zu verstehen bzw. falsch? Kannst du das irgendwo aufzeigen?
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth
    • Ich verstehe die ganze Diskutiererei nicht. Es wird ein Solidaritätsbeitrag gefordert, der den angeschlagenen DEB wieder in ruhige Fahrwasser bringen soll. Dann geh ich als Aktiver halt hin, zahl meine 5, 10 oder 20 € und schon ist die Sache vom Tisch. Wir zahlen ja auch seit zig Jahren den Soli, um den ehemals maroden Teil Deutschlands wieder aufzubauen. Also, wo ist das Problem?
    • punkrockrebel schrieb:

      Ich verstehe die ganze Diskutiererei nicht. Es wird ein Solidaritätsbeitrag gefordert, der den angeschlagenen DEB wieder in ruhige Fahrwasser bringen soll. Dann geh ich als Aktiver halt hin, zahl meine 5, 10 oder 20 € und schon ist die Sache vom Tisch. Wir zahlen ja auch seit zig Jahren den Soli, um den ehemals maroden Teil Deutschlands wieder aufzubauen. Also, wo ist das Problem?
      Was fuer ein dummer Vergleich.

      Nochmal: Als Spieler wurde ich nicht gefragt.

      Zweitens, ist der Verwaltungsaufwand imens. Das relativiert diese Gebuehr. Gab es bei den Studiengebuehren eine ewig lange Diskussion, das ein grosser teil fuer die Verwaltung draufgeht.

      Drittens, habe ich weder eine Rechung noch Ahnung an wen ich das zahlen soll.

      Viertens, erlischt als Druckmittel meine SPielberechtigung, womit wieder eine haufen arbeit bei den Vereinsverantwortlichen haengen bleibt, weil die Eltern nunmal nichts davon wissen, etc. - und der DEB entzieht mir ein eigentlich dauerhaft gewaehrtes recht, fuer das ich sogar bezahlt habe. Rechtlich sauber ist das nicht.

      fuenftens, kann der DEB das Geld, das er da einnimmt, bedenkenlos von den Profiteams nehmen oder er muss halt mal das sparen anfangen.

      sechstens, freue ich mich das sich im Forum schon einige bereit erklaert haben, die Gebuehr fuer mich zu bezahlen, muessen sie ja nur auf ein 6pack verzichten.
      Gegenleistung bekommen sie nicht, ich aber auch nicht.

      Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe wie die Wiedervereinigung ist aber schon etwas anderes als eine Gebuehr fuer einen Verband, in dem ich gezwungener massen mitglied sein muss, wenn ich eishockey in deutschland spielen will, ueber einen verein mitglied bin, aber nichts zu sagen habe und der verband nur mist macht und korrupt wie Erdogan ist.
      Der die Kohle irgendwo in Fuessen in ein BLZ am ADW reinsteckt, Millioneneinnahmen der WM verpulvert, und jeder sich fragt, wo zur Hoelle ist die verdammte Kohle geblieben.

      Klar, da zahle ich gerne 5Euro, damit der Hr. Sturm auch ein ordentliches Gehalt bekommt, schliesslich braucht er es dringend, jetzt wo die NHL Karriere vorbei ist.
      Als Gegenleistung bekomme ich dafuer hingerotzte Trainingseinheiten.

      Mit dem DEB ist es wie mit dem BER - in die Luft jagen und neu machen ist die beste, wahrscheinlich sogar die einzig vernuenftige Loesung.
    • David Webb schrieb:

      Mit dem DEB ist es wie mit dem BER - in die Luft jagen und neu machen ist die beste, wahrscheinlich sogar die einzig vernuenftige Loesung.
      Dass man halt auch einfach Zeit braucht, um zig Jahre an Misswirtschaft etc.
      neu zu ordnen und sich neu aufzustellen, blendest du einfach aus, oder? Ein
      neuer Verband hätte aktuell wohl sicher nicht weniger Probleme...
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth
    • @David Webb

      Nun, wer austeilt, der muss auch einstecken können. Immerhin warst Du der Erste, der einen Stein geworfen hat.



      David Webb schrieb:

      Jetzt schalt du doch bitte auch mal dein hirn ein,und ueberlege was es fuer ein verwalterischer Aufwand ist, von jedem Aktivem (Schiris,
      Betreuern, Trainern, Spielern) 5 - in Worten: Fuenf!!!! Euro
      einzusammeln.
      Dann operierst Du mit falschen Zahlen, die Du noch genüsslich mit vier Ausrufezeichen garnierst.
      Meinen Einwand, daß diese 5 Euronen nur für Knaben und jünger gilt, für andere Spieler, Schiedsrichter und Trainer andere Zahlen gelten, ignorierst Du vollkommen. Im Gegenteil, in weiteren Beiträgen beharrst Du auf diese 5 Euronen.

      Zum Thema Verwaltungsaufwand erlaube ich mir nur noch den Hinweis, daß es zwischenzeitlich Synergieeffekte unter den einzelnen Verbänden gibt und somit der DEB Zugriff auf mehr als Windows 3.1 und ein 54 K-Modem hat.

      Dann zum Thema Eltern fragen bzw. die, die es angeht. Ja, das hatten wir schon einmal, daß Bambini-Väter mitbestimmen konnten, wie sich eine Profiliga und Profivereine gefällt zu verhalten haben. Nicht zu vergessen die Mitbestimmung von Kringeldrehern, Eisstockchützen, etc., je nach Satzung in den einzelnen LEV. Das sich das Wirtschaftsbetriebe nicht lange anschauen, dürfte eigentlich klar sein. Das war ja, neben vielen anderen Gründen mit dafür ausschlaggebend für die Trennung der DEL vom DEB.

      Stell Dir einmal vor, es kommt beim LEV zu irgendeiner Abstimmung, und die jeweiligen Vereinsvertreter stimmen nur unter dem Vorbehalt einer Mitgliederbefragung ab. Wie soll dann vernünftige Verbandsarbeit funktionieren? Gerade deshalb hatten doch die Landesfürsten auf dem DEB-Parteitag ein satzungsgemäßes Mandat, oder sehe ich das falsch. Ich bin mir sogar sicher, daß eine Mitgliederbefragung zu diesem Thema, die den Vorbehalt begründete, nicht satzungsgemäß ist und somit frher oder später sowieso einkassiert worden wäre. Was hat denn die Herren Landesfürsten zunächst davon abgehalten gegen die Satzung/Gebührenordnung zu stimmen? Ich kann jetzt nur zum LEVNRW etwas schreiben, weshalb hat ein Herr Sorge direkt versucht, seine Schäfchen in die ihm genehmen, also contra DEB zu lenken? Weshalb gibt es einem Herrn Sorge nicht zu denken, wenn vor einer Entscheidung eines gewählten NRW-Spielgerichtes noch eine einstweilige Verfügung vor dem DEB-Schiedsgericht eingereicht wird, die mit Pauken und Trompeten abgeschmettert wurde? Weshalb geht er weiter seinen sozialistischen Gang? Weshalb hat er nebst dem BEV-Präsi das Duo Harnos/Hüttl (nicht Harnos/Reindl) weiterhin bevorzugt? Doch wohl nur, weil die beiden dann weiterhin als Marionetten des LEV-NRW und BEV fungieren durften.

      Der DEB hat doch selbst gesagt, daß, sofern Powerplay 26 nicht umgesetzt wird, nur der Weg zum Insolvenzgericht übrig bleibt. Insofern ist schon klar, daß nach ein paar Monaten des Wechsels im DEB-Vorstand keine Millionen vorhanden sind. Wie soll geliefert werden, wenn a.) die wünschenswerten Gelder noch nicht vorhanden sind und b.) offensichtlich die Bestandsaufnahme noch nicht wirklich abgeschlossen ist? Keine Antworten aber fordern.

      Und wenn jetzt, insbesondere LEV-NRW und BEV diesen Solidaritätszuschlag entgegen demokratischer Abstimmungsniederlage wieder torpedieren wollen, ja dann muss man sich in der Tat nicht wundern, wenn es im deutschen Eishockey nicht funktioniert.

      Man kann durchaus mit der Person Reindl so seine Probleme haben, denn er war ja die meiste Zeit mit dabei (aber verantwortlich waren andere Personen). Aber wenn der Karren dermaßen in den Dreck gefahren wurde, dann muss man vielleicht in den sauren Apfel beißen und selbst solch eine Person akzeptieren, die zumindest bei IIHF und DOSB die Reputation hat, mit deren Hilfe das Schiff wieder flott zu bekommen.

      Wenn ich mir diesen Thread anschaue, dann hat bisher niemand den DEB abgefeiert, noch hat niemand den DEB als Paradies bezeichnet. Jedem sollte eigentlich bewusst sein, daß das Tal der Tränen bei weitem noch nicht durchschritten ist. Es geht aber um gemeinsames Handeln, und da sind einige LEV noch nicht in der Wirklichkeit angelangt.

      Und zu deinem letzten Beitrag stelle ich fest, daß Du offensichtlich noch nichts davon weißt, daß im Vergangenen Jahr Wahlen stattgefunden haben und Satzungen/Ordnungen überarbeitet wurden.

      Dennoch, obwohl mir christobal noch keine PN geschrieben hat und Du den ersten Stein geworfen hast, nehme ich, alterweise wie ich bin, meine von Dir als Beleidigung aufgefassten Äußerungen hiermit öffentlich und mit größtmöglichen Ausdruck des Bedauern zurück und bitte dich deshalb um Entschuldigung.

      Beste Grüße
      Jürgen
    • Jürgen1962 schrieb:

      @David Webb

      Nun, wer austeilt, der muss auch einstecken können. Immerhin warst Du der Erste, der einen Stein geworfen hat.

      David Webb schrieb:

      Jetzt schalt du doch bitte auch mal dein hirn ein,und ueberlege was es fuer ein verwalterischer Aufwand ist, von jedem Aktivem (Schiris,
      Betreuern, Trainern, Spielern) 5 - in Worten: Fuenf!!!! Euro
      einzusammeln.

      Dennoch, obwohl mir christobal noch keine PN geschrieben hat und Du den ersten Stein geworfen hast, nehme ich, alterweise wie ich bin, meine von Dir als Beleidigung aufgefassten Äußerungen hiermit öffentlich und mit größtmöglichen Ausdruck des Bedauern zurück und bitte dich deshalb um Entschuldigung.

      Beste Grüße
      Jürgen
      Um das mal abzuschliessen, das war nur beleidigend, leider hast du in dem jetzt moderierten beitrag den Inhalt vergessen.

      Sonst hab ich damit kein Problem, mir san ja ned beim Fussball, wo ma gleichs weinen anfaengt;)

      Des passt scho.

      bzgl. des DEB:

      Satzungsaenderung ist mir bewusst, ich glaube vieles macht Sinn, aber diese Abgabe nicht.
      Dann lass es bei den Seniroen 10, 15 oder 20 Euro sein, vieles gitl ohne hin unabhaengig vom Betrag.

      Von den Finanzproblemen des DEB weiss jeder, nur ist die Frage warum dann so ein Monster geschaffen wird und die Mitglieder das ausbaden muessen, was Harnos und Reindl jahrelang verbockt haben.

      Klar ist die Situation schwierig, und das mit dem insolvenzrichter stimmt- nur glaube ich kaum das der DEB diese Abgabe wirklich umgesetzt bekommt. Sie ist burokratisch und wird Probleme machen.
    • David Webb schrieb:

      punkrockrebel schrieb:

      Ich verstehe die ganze Diskutiererei nicht. Es wird ein Solidaritätsbeitrag gefordert, der den angeschlagenen DEB wieder in ruhige Fahrwasser bringen soll. Dann geh ich als Aktiver halt hin, zahl meine 5, 10 oder 20 € und schon ist die Sache vom Tisch. Wir zahlen ja auch seit zig Jahren den Soli, um den ehemals maroden Teil Deutschlands wieder aufzubauen. Also, wo ist das Problem?
      Was fuer ein dummer Vergleich.
      Nochmal: Als Spieler wurde ich nicht gefragt.

      Zweitens, ist der Verwaltungsaufwand imens. Das relativiert diese Gebuehr. Gab es bei den Studiengebuehren eine ewig lange Diskussion, das ein grosser teil fuer die Verwaltung draufgeht.

      Drittens, habe ich weder eine Rechung noch Ahnung an wen ich das zahlen soll.

      Viertens, erlischt als Druckmittel meine SPielberechtigung, womit wieder eine haufen arbeit bei den Vereinsverantwortlichen haengen bleibt, weil die Eltern nunmal nichts davon wissen, etc. - und der DEB entzieht mir ein eigentlich dauerhaft gewaehrtes recht, fuer das ich sogar bezahlt habe. Rechtlich sauber ist das nicht.

      fuenftens, kann der DEB das Geld, das er da einnimmt, bedenkenlos von den Profiteams nehmen oder er muss halt mal das sparen anfangen.

      sechstens, freue ich mich das sich im Forum schon einige bereit erklaert haben, die Gebuehr fuer mich zu bezahlen, muessen sie ja nur auf ein 6pack verzichten.
      Gegenleistung bekommen sie nicht, ich aber auch nicht.

      Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe wie die Wiedervereinigung ist aber schon etwas anderes als eine Gebuehr fuer einen Verband, in dem ich gezwungener massen mitglied sein muss, wenn ich eishockey in deutschland spielen will, ueber einen verein mitglied bin, aber nichts zu sagen habe und der verband nur mist macht und korrupt wie Erdogan ist.
      Der die Kohle irgendwo in Fuessen in ein BLZ am ADW reinsteckt, Millioneneinnahmen der WM verpulvert, und jeder sich fragt, wo zur Hoelle ist die verdammte Kohle geblieben.

      Klar, da zahle ich gerne 5Euro, damit der Hr. Sturm auch ein ordentliches Gehalt bekommt, schliesslich braucht er es dringend, jetzt wo die NHL Karriere vorbei ist.
      Als Gegenleistung bekomme ich dafuer hingerotzte Trainingseinheiten.

      Mit dem DEB ist es wie mit dem BER - in die Luft jagen und neu machen ist die beste, wahrscheinlich sogar die einzig vernuenftige Loesung.
      Mit einer solchen Leidenschaft, wie du diese Abgabe verteufelst, bist du anscheinend auch bei deinem Sport Eishockey dabei. Warum ist diese aber dann nicht groß genug, um einmalig 10 oder 20 € zu zahlen? Eishockey ist ein so teuerer Sport, das weiß ich selbst. Da dürfte mich das doch nicht jucken, zumal ich solche Abgaben gerade als Profi sicherlich auch bei der Einkommenssteuer geltend machen kann. Also, viel Wind um nix, aber den Verband hilft es weiter.

      Und was deinen Verwaltungsaufwand angeht: Soll der DEB nun 100€ pro Kopf verlangen, nur um einen Mehraufwand der Verwaltung zu rechtfertigen? Zudem wurden diese Gebühren vom DEB bzw. den Landesverbänden beschlossen. Wer wählt die Verantwortlichen der Landesverbände? Wer wählt die Vereinsverantwortlichen?
    • Der LEV NRW fordert nun seit dem Schreiben des DEBs munter seine Mitglieder/Vereine auf die Lizenzgebühr nicht zu bezahlen. Bis Knaben 5,- Jugend/Schüler/Junioren 10, Senioren/Damen 20€ jeweils zuzügl 7%MwSt. Die meisten Vereine in NRW werden nicht dem Aufruf des LEV folgen.
      Für die Vereine ist es doch relativ einfach zu prüfen welcher Spieler die Lizenz bezahlt hat und wer nicht. Anmelden unter dem Link des DEB mit der Spielerpassnummer und Bezahlvorgang auslösen und Lizenz ausdrucken. Verein hakt kurz auf seiner Liste ab. Eingesetzt werden nur Spieler die die Lizenz vorweisen können ab einem Stichtag, und fertig ist die Maus.
      Zumindest der LEV NRW ist da sehr kreativ im abschmetten wollen der Gebühr.

      Ich hoffe doch sehr das Herr Sorge sich in der nächsten Saison um die wirklich wichtigen Dinge im Eissport in NRW kümmern darf(Eislauf/Eistanz/Curling/Schnelllauf).
      Ein Hoch auf den Eishockeyverband NRW der mit guten Leuten an der Spitze besetzt sein wird mit Leuten die den Eishockeysport nachhaltig nach vorne bringen werden.
      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • wie sieht es eigentlich mit der Anerkennung dieses Verbandes aus? Reicht die Anerkennung durch den DEB oder müssen da noch andere Institutionen ihr Einverständnis bekunden?

      Kann mir vorstellen, dass da mindestens in einem Kämmerlein schon intensiv überlegt wird, wie man dem neuen Verband nicht nur ein Bein stellen kann oder anders ausgedrückt: die Torpedorohre sind sicher schon ausgerichtet!
    • punkrockrebel schrieb:

      David Webb schrieb:

      punkrockrebel schrieb:

      Ich verstehe die ganze Diskutiererei nicht. Es wird ein Solidaritätsbeitrag gefordert, der den angeschlagenen DEB wieder in ruhige Fahrwasser bringen soll. Dann geh ich als Aktiver halt hin, zahl meine 5, 10 oder 20 € und schon ist die Sache vom Tisch. Wir zahlen ja auch seit zig Jahren den Soli, um den ehemals maroden Teil Deutschlands wieder aufzubauen. Also, wo ist das Problem?
      Was fuer ein dummer Vergleich.Nochmal: Als Spieler wurde ich nicht gefragt.

      Zweitens, ist der Verwaltungsaufwand imens. Das relativiert diese Gebuehr. Gab es bei den Studiengebuehren eine ewig lange Diskussion, das ein grosser teil fuer die Verwaltung draufgeht.

      Drittens, habe ich weder eine Rechung noch Ahnung an wen ich das zahlen soll.

      Viertens, erlischt als Druckmittel meine SPielberechtigung, womit wieder eine haufen arbeit bei den Vereinsverantwortlichen haengen bleibt, weil die Eltern nunmal nichts davon wissen, etc. - und der DEB entzieht mir ein eigentlich dauerhaft gewaehrtes recht, fuer das ich sogar bezahlt habe. Rechtlich sauber ist das nicht.

      fuenftens, kann der DEB das Geld, das er da einnimmt, bedenkenlos von den Profiteams nehmen oder er muss halt mal das sparen anfangen.

      sechstens, freue ich mich das sich im Forum schon einige bereit erklaert haben, die Gebuehr fuer mich zu bezahlen, muessen sie ja nur auf ein 6pack verzichten.
      Gegenleistung bekommen sie nicht, ich aber auch nicht.

      Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe wie die Wiedervereinigung ist aber schon etwas anderes als eine Gebuehr fuer einen Verband, in dem ich gezwungener massen mitglied sein muss, wenn ich eishockey in deutschland spielen will, ueber einen verein mitglied bin, aber nichts zu sagen habe und der verband nur mist macht und korrupt wie Erdogan ist.
      Der die Kohle irgendwo in Fuessen in ein BLZ am ADW reinsteckt, Millioneneinnahmen der WM verpulvert, und jeder sich fragt, wo zur Hoelle ist die verdammte Kohle geblieben.

      Klar, da zahle ich gerne 5Euro, damit der Hr. Sturm auch ein ordentliches Gehalt bekommt, schliesslich braucht er es dringend, jetzt wo die NHL Karriere vorbei ist.
      Als Gegenleistung bekomme ich dafuer hingerotzte Trainingseinheiten.

      Mit dem DEB ist es wie mit dem BER - in die Luft jagen und neu machen ist die beste, wahrscheinlich sogar die einzig vernuenftige Loesung.
      Mit einer solchen Leidenschaft, wie du diese Abgabe verteufelst, bist du anscheinend auch bei deinem Sport Eishockey dabei. Warum ist diese aber dann nicht groß genug, um einmalig 10 oder 20 € zu zahlen? Eishockey ist ein so teuerer Sport, das weiß ich selbst. Da dürfte mich das doch nicht jucken, zumal ich solche Abgaben gerade als Profi sicherlich auch bei der Einkommenssteuer geltend machen kann. Also, viel Wind um nix, aber den Verband hilft es weiter.
      Und was deinen Verwaltungsaufwand angeht: Soll der DEB nun 100€ pro Kopf verlangen, nur um einen Mehraufwand der Verwaltung zu rechtfertigen? Zudem wurden diese Gebühren vom DEB bzw. den Landesverbänden beschlossen. Wer wählt die Verantwortlichen der Landesverbände? Wer wählt die Vereinsverantwortlichen?
      Warum zahlst du mir nicht einfach die 20Euro?

      Eishockey ist doch so ein teurer Sport, die Eintrittskarten eh teuer, dann gehst halt einmal weniger hin.

      Merkst, wohin dich deine Art der Argumentation fuehrt?

      Ich zahle nicht Geld an irgendjemanden, ohne eine Gegenleistung.
      Der DEB tut nix fuer mich, im Gegenteil.
    • David Webb schrieb:

      Ich zahle nicht Geld an irgendjemanden, ohne eine Gegenleistung.
      Der DEB tut nix fuer mich, im Gegenteil.
      Der DEB möchte aber gerne etwas für dich und das Eishockey in
      Deutschland tun - und dazu braucht es einen gewaltigen Aufwand,
      auch oder vor allem in finanzieller Hinsicht. Und da ist es durch-
      aus legitim, alle "Teile" des Verbands in die Pflicht zu nehmen.
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth