Samanski

  • Männlich
  • aus Leinfelden-Echterdingen
  • Mitglied seit 31. März 2011
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unwritten Law -

    Ich weiß zufällig daß in Kaufbeuren der Mannschaftsetat circa 850.000 Euro beträgt, was in den Mannschaftetetat einfließt, ist bei jedem Team anders, un lässt sich schwer bei jedem Team sagen, aber es wird sicherlich in den meisten Fällen mehr als die Hälfte sein, denn da kommen noch einige andere Faktoren zum Tragen wie z.B. ob die Spielerwohnungen dem Verein gehören usw.
    Natürlich verdienen ein Haufen Spieler wesentlich weniger als das Durchschnittgehalt, deswegen gibt es ja einige die wesentlich mehr verdienen. Corey Quirk hätte ja bei Landshut letztes Jahr auch 125.000 bekommen (Brutto) aber da ein großer Teil der Gehälter über steuerfreie Nacht und Wochenendzuschläge ausgezahlt werden , sind wir da schon im Bereich 100000 netto. Einige Spieler sind sicher über 100.000 netto wie z.B. Kelly von Bietigheim
    Austin Smith und noch einige mehr !!
    Natürlich verdienen in den Teams einige Spieler wesentlich weniger, sonst könnte man ja solche Gehälter nicht zahlen. St.Jaques ist beim ESVK meines Wissens der teuerste Spieler mit circa 55000 Euro. Der aus der Oberliga gekommene Burnell liegt dagegen nur in einem ganz niedrigen Bereich von circa, nur 12000 Euro. Warum ? Ganz einfach, er bekommt als Ausländer aus der Oberliga die Chance in der DEL2, die er nutzen will, und nimmt dafür natürlich erstmal ein niedriges Gehalt in Kauf. Natürlich hat er jetzt seinen Marktwert erhebliich gesteigert (30 Tore) und wird in der nächsten Saison sicherlich das doppelte bis dreifache verlangen, was aber auch legitim ist.

    In dem Kader von 33 Spielern, die der ESVK z.B. diese Saison hatt, sind alle dabei (Fölis, DNL) aber richtig bezahtl werden, wenn ich richtig gezählt habe nur circa 17, und von den 17 sind auch nur ein paar richtige Vollprofis,der Rest Halbprofis (Teilzeit und Studenten) DAs Gehaltsgefälle in so einer Mannschaft ist natürlich krass. Noch krasser ist es bei Mannschaften wie Bietigheim oder Bremerhaven.

    Was außerdem noch dazukommt, ist, daß Gesellschafter was extra übernehmen, wie z.B. jetzt beim ESVK die Verpflichtung von Krinner. Auch bei Garmisch z.B. soll noch ein externer Geldgeber im Spiele sein, denn sonst ist schwer vorstellbar, wie sie mit dem angegebenen Etat (1,3 Millionen) ein solch guten Kader zusammenstellen können!

    Zum Thema Abrechung Brutto/Netto.......Zeitungsbericht aus der SZ von einem Prozeß gege EC Bad Tölz
    sueddeutsche.de/muenchen/sport…ackte-kontrakte-1.1053596
    Zitat:
    Dann folgte der Normvertrag mit einem Brutto-Entgelt, das laut dem ursprünglichen Strafbefehl zum Teil sogar unter dem Netto-Einkommen gelegen haben soll. Die Differenz sei mit pauschalen Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschlägen ausgeglichen worden. Diese sind laut Gesetz frei von Steuern und Abgaben -

    Dies ist immer noch so, nur müßen diese Zeiten genau erfasst werden, und dürften nicht als Pauschale gezahlt werden......das hat dem EC Bad Tölz damals die Schwierigkeiten gebracht !