SC Riessersee 16/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      AngeloSCR schrieb:

      Für den Check gegen Hummer gabs 5 + SPD, bei der Eichingerverletzung daheim gegen Bayreuth gabs keine Strafe
      Danke sehr. Ich hatte es einfach nciht mehr im Kopf

      andi1986 schrieb:

      Nur fürs Protokoll: Auch bei Richter war es eine Schulterveletzung, allerdings weiß ich nicht mehr genau wie deise Zustande kam.
      Die Schulterverletzungen sind dieses Jahr schon sehr ausgeprägt bei uns. Ist zudem eine sehr blöde Verletzung. Da hätte ich lieber ein kaputtes Kreuzband. Bei der Schulter weiß man nie, ob die wieder so wird wie sie ein Mal war.
    • Neu

      Das Foul war nicht instinktiv, außer er hat so ein langsame Reaktionszeit. Die Scheibe war bei dem Foul schon fast im anderen Angriffsdrittel und deshalb auch fast keine Reaktionen der Spieler, weil der Fokus nicht mehr bei den Beiden war.
      Deshalb regt mich weniger das Geschreibe von Kasten auf, sondern vielmehr die Bestrafung. Das Regelwerk sieht bis zu 14 Spiele Sperre vor, ich Frage mich nur was für ein Foul passieren muss um länger als ein Spiel gesperrt zu werden. Ich will damit nicht sagen das es nichts schlimmeres gibt als das Foul von Kasten, aber mir scheint einfach die Regelauslegung nicht logisch.
      Ich finde einfach, dass ein Foul abseits des Spielgeschehens höher bestraft werden muss, bei Verletzungsfolge noch um so mehr. Das Streifenhörnchen ist und wird auch kein Freund des SCR mehr, aber da gibt es noch einen Ausschuss der dieses prüft, also kann es auch nicht alleine auf den Schiedsrichter ankommen.
    • Neu

      ForsbergNo21 schrieb:

      Die Situation ist halt Mist ( wobei welche Situation ist es nicht, die zur Verletzung eines Spielers führte?!).

      - Gomes hat keine Spannung drauf und sieht Kasten nicht kommen
      - Scheibe ist jedoch ca. 1,5 sec weg
      - Kasten schiebt/drückt ihn in den Lendenwirbelbereich
      - beschissene Position auf dem Eis


      Gute Besserung an Gomes.
      Also, erstmal ist das ein Check von hinten.
      Der ist nicht voll ausgefahren, drum sieht er weniger krass aus, ist aber krass und v.a. gewollt. Man sieht die drueckende Bewegung sowie die Stellung der Skates.
      Der weiss schon genau das er in der Szene nicht checken darf, drum halt so was halbes.

      Von hinten, nahe der Bande, spaet - 1 Spiel Sperre ist in anbetracht wie gefaehrlich der Check da ist wirklich garnix.
      3 haetten es schon seien muessen.

      Einfach weil in der Szene der Spieler geschuetzt ist und nicht mehr gecheckt werden darf.
    • Neu

      Sinai schrieb:

      Und Kasten wurde bestraft und damit darf man es dann auch mal gut sein lassen. Ihr könnt natürlich auch noch bis in die PO darüber diskutieren. Ändert nix dran, dass sich Gomes verletzt hat, ändert nix dran dass es ein Check von hinten war, ändert nix dran dass die Kommission ein Spiel Sperre als ausreichend erachtet hat.
      Alles klar -> Forum zusperren :prost:
      Nein Spaß, ist doch klar, dass sich grade die betroffenen Fans mehr und länger drüber aufregen.

      MMn ist jetzt auch alles dazu gesagt, Freitag gehts weiter gegen Kassel, wenn man an den direkten PO Plätzen dranbleiben will muss man denke ich zumindest punten!
    • Neu

      David Webb schrieb:

      Von hinten, nahe der Bande, spaet - 1 Spiel Sperre ist in anbetracht wie gefaehrlich der Check da ist wirklich garnix.
      3 haetten es schon seien muessen.
      Also wenn ich mir die Regel genau durch lese, gibt es da aber einen Passus, das sich der Spieler an der Bande nicht drehen darf um das Detail "von hinten" zu erfüllen. Genau das ist doch aber hier der Fall, wenn ich mir das Video so ansehe. Ich vermute genau deswegen ist die Strafe am Minimum angesetzt und das kann man auf jeden Fall auch so sehen! Die Aktion startet doch schon während Gomes nicht mit dem Gesicht zur Bande steht. "Bewusster" Bandencheck von hinten ist das so nicht mehr.
      Was der gesamte Verein des SCR (Offizielle und Fans) seitdem macht - Hetzjagd von der PM angefangen bis hin zu den überall zitierten Aussagen von Bader - ist dann deutlich "too much".
    • Neu

      coolest_game schrieb:

      Also wenn ich mir die Regel genau durch lese, gibt es da aber einen Passus, das sich der Spieler an der Bande nicht drehen darf um das Detail "von hinten" zu erfüllen. Genau das ist doch aber hier der Fall, wenn ich mir das Video so ansehe
      Das ist aber nicht dein Ernst, oder? Wenn die Offiziellen das auch so gesehen hätten, dann wäre Kasten gar nicht gesperrt worden.

      Kasten sieht deutlich vor dem Kontakt ausschließlich den Rücken von Gomes und er versucht weder den Konakt zu vermeiden noch die Intensität zu verringern (z.B. durch Bremsen). Gomes ändert seine Position auch nicht mehr als Kasten seine Richtung ändert um den Check anzusetzen. Daher greift der von dir angesprochene Passus (Rule 123 iv.) nicht, denn da steht "immediately before". Das ist in meinen Augen ein Paradebeispiel für einen Check von hinten. Übrigens ist es für einen Check von hinten völlig unerheblich ob ein Spieler Richtung Bande sieht oder nicht.
      IIHF Rulebook

      Was die Äußerungen in den sozialen Netzwerken betrifft, kann ich mich nur davor distanzieren, denn die sind teilweise jenseits des guten Geschmacks.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andi1986 () aus folgendem Grund: Urheberrechte

      Beitrag von andi1986 ()

      Dieser Beitrag wurde von a.-d. aus folgendem Grund gelöscht: mehrfachposts ().

      Beitrag von andi1986 ()

      Dieser Beitrag wurde von a.-d. aus folgendem Grund gelöscht: mehrfachposts ().
    • Neu

      andi1986 schrieb:

      coolest_game schrieb:

      Also wenn ich mir die Regel genau durch lese, gibt es da aber einen Passus, das sich der Spieler an der Bande nicht drehen darf um das Detail "von hinten" zu erfüllen. Genau das ist doch aber hier der Fall, wenn ich mir das Video so ansehe
      Das ist aber nicht dein Ernst, oder? Wenn die Offiziellen das auch so gesehen hätten, dann wäre Kasten gar nicht gesperrt worden.
      Kasten sieht deutlich vor dem Kontakt ausschließlich den Rücken von Gomes und er versucht weder den Konakt zu vermeiden noch die Intensität zu verringern (z.B. durch Bremsen).
      Doch das ist mein Ernst. Das Video ist ja anfangs in Realgeschwindigkeit. Da kann man doch nicht mal wirklich von einem Check reden, das ist mehr schieben als checken. Das es dann so blöd läuft für Gomes ist doof, aber dem Gegenspieler da irgendwas von Absicht zu unterstellen geht mir viel zu weit. Wenn wir völlig körperloses Eishockey wollen ok. Mein Ding ist das dann nicht mehr. Heisst das dann ab einen Meter von der Bande darf man seine Gegenspieler fast überhaupt nicht mehr berühren? Es könnte ja irgendwas ...

      Das (untere) Strafmaß halte ich nicht für falsch, nämlich genau aus diesen Gründen! Ich denke genau deswegen werden andere Szenen mit größeren Strafen belegt und diese Szene genau so!

      Mir geht es darum was überall aus der Szene gemacht wird. Das ist einfach Pech für Gomes gewesen (für mich absolut nicht brutal und schon gar keine Verletzungsabsicht) und passiert in vielen Sportarten wo Körperkontakt (noch) erlaub ist. Ein weiteres Indiz dafür ist, das während dem Spiel offenbar niemand direkt von größerem Schaden ausgegangen ist. Alle sagen einheitlich es gab von den 3 Schiedsrichtern und der Bank (inkl. des Herrn Bader der angeblich vor Ort an der Bande war) des SCR erst einmal überhaupt keine Reaktion, obwohl die Szene nicht weit weg von den Spielerbänken war.
    • Neu

      Sorry, aber: so spielt man einfach nicht. Warum? Weil es einfach gefährlich für den Gegenspieler ist und genau solche Verletzungen wie hier ganz schnell passieren. Genau deshalb gibt es auch diese Regel. Der Kasten hätte so viel Zeit gehabt, abzudrehen und hat es ganz offensichtlich bewußt nicht gemacht. Er hat auch die ganze Szene über sehen müssen, dass der Gomes ihn nicht sieht. Wo im Verhältnis zur Bande der Gomes steht, hat der Kasten auch gesehen. Also darf er einfach nicht checken. Wenn er so was Einfaches nicht weiß (anscheinend gab es ja noch eine ähnliche Szene mit Rimbeck), dann muss er es lernen - dafür wäre eine längere Sperre durchaus richtig. Und der ganze Quatsch mit keine Körperspannung, Gesicht nicht zur Bande, keine Verletzungsabsicht und mehr schieben als checken hat damit einfach mal gar nichts zu tun. Man muss doch wirklich nicht immer etwas noch verteidigen, was schlicht nicht zu verteidigen ist, bloß weil der Spieler aus der Mannschaft ist, deren Fan man ist.
    • Neu

      @coolest_game: Ich unterstelle Kasten doch nicht, dass er Gomes verletzen wollte. Ich sehe aber einen Spieler, der in einem gefährlichen Abstand zur Bande den Kontakt zu einem Spieler sucht von dem er bereits eine gewisse Zeit vorher ausschließlich den Rücken sieht. Es war auch sicherlich kein harter Check, aber es war ein "hit" (kann man auch mit Stoß übersetzen), der offensichtlich ausgereicht hat um den Gegner so in die Bande zu befördern, dass er sich dabei verletzt. Daher war es nunmal (wie es auch der Disziplinar-Ausschuss gesehen hat) ein Foul. Darum ging es mir, da du meintest es wäre ein faire Aktion von Kasten gewesen.
      Ich habe auch in keinem Post erwähnt, dass ich die Sperre für zu kurz erachte. Natürlich war auch sehr viel Pech für Gomes dabei, das spricht aber den Spieler nicht von seiner Schuld frei.

      Ich habe nichts gegen ein hartes Spiel. Ganz im Gegenteil ich freue mich sogar über einen schönen Check, solange er fair und sauber ist. Einen Check in Bandennähe darf ich halt nur dann fahren, wenn ich das Können besitze einen sauberen Check zu setzen (was in Deutschland sehr vielen Spielern fehlt) und wenn ich den Gegenspieler nicht in eine besonders gefährliche Situation bringe.
    • Neu

      Ich finde es interessant, dass hier Leute @Libor ein Strafmaß besser meinen beurteilen zu können, als Leute, die im Disziplinarausschuß sitzen und nichts anderes tun. Kasten ist unbelastet, hat einen Fehler gemacht und wurde bestraft, nun lasst es doch einfach mal gut sein und akzeptiert die Entscheidung und fordert nicht immer wieder eine längere Strafe. Langsam wird es echt lächerlich. So was passiert einfach im Eishockey, weil man manchmal den Moment zu spät kommt, oder die falsche Entscheidung trifft. Welcher Sportler hat noch nie eine falsche Entscheidung getroffen? Kasten hat bisher noch nichts dergleichen getan, weshalb er als unbelastet gilt. Sollte das wieder passieren, wird das Strafmaß ganz anders ausfallen.

      Es ist und bleibt bitter für Gomes, aber ganz ehrlich, solche oder ähnliche Situationen sehe ich in jedem zweiten Spiel für oder gegen uns. Unglücklich wenn sich jemand dabei verletzt, keine Frage, aber jetzt darf die Hexenjagd auch wieder aufhören.
    • Neu

      coolest_game schrieb:

      "Bewusster" Bandencheck von hinten ist das so nicht mehr.
      Hast du schon ein Mal Eishockey gespielt? Kasten wusste in der Situation definitiv, was er da macht.

      coolest_game schrieb:

      Heisst das dann ab einen Meter von der Bande darf man seine Gegenspieler fast überhaupt nicht mehr berühren? Es könnte ja irgendwas ...
      Ja, das heißt es. Sobald ein gewisser Abstand zur Bande besteht, müssen solche Checks als Bandencheck geahndet werden. Und warum? Um eben solche Geschehnisse wie eben jetzt bei Gomes zu vermeiden. Gleiches gilt übrigens auch bei Checks, bei denen mehr als drei Schritte Anlauf genommen werden. Da kann dann ebenfalls Bandencheck oder eben unkorrekter Körperangriff gepfiffen werden.

      Sinai schrieb:

      Kasten ist unbelastet, hat einen Fehler gemacht und wurde bestraft, nun lasst es doch einfach mal gut sein und akzeptiert die Entscheidung und fordert nicht immer wieder eine längere Strafe.
      Ich lege vor allem Wert auf das Wort Fehler. Er hat ihn gemacht und hat dafür eine Strafe bekommen (die für manche und u.a. auch für mich zu niedrig ausgefallen ist). Aber man muss ihn jetzt nicht teeren und federn. Zwei oder drei Spiele hätten aus auch getan.

      Was manche Leute in den soziale Medien so von sich geben, davon kann ich mich auch nur distanzieren. Aber wer kennt sie nicht, die Zuschauer im Stadion, die sofort schreien wenn der eigene Spieler nur berührt wurde, aber fleißig Beifall klatschen, wenn der Gegner geradezu überfahren wurde?
    • Neu

      Also von kurz vorher in die Band reindrehen von Gomes kann hier nicht die Rede sein. Den Check darf Kasten einfach so nicht fahren, er hat hier auch ausnahmsweise mehr als genug Zeit gehabt, die Aktion abzubrechen.

      Hart war der Check nicht, insofern kann man Kasten da wohl nur einen begrenzten Vorwurf machen, da er ja offensichtlich nicht voll durchgezogen hat und Intensität rausgenommen hat. Gomes rechnet nicht damit und fällt deswegen auch sehr leicht (kein Vorwurf!).

      Spieldauer und Sperre gehen auf jeden Fall in Ordnung. Ein Strafmaß von 10 Spielen Sperre etc. wie von Bader gefordert entbehrt mMn jeder Grundlage. Letztlich ist ja nicht in erster Linie die Schwere der Verletzung als vielmehr die "Böswilligkeit" des Checks / Vorstrafen für das Strafmaß ausschlaggebend.

      Gute Besserung an dieser Stelle.
    • Neu

      andi1986 schrieb:

      del-2.org/nachrichten/del2/279…s_christopher_kasten.html

      Unter diesem Link findest du die hier diskutierte Szene, die zur Sperre von Kasten geführt hat. Den vom Schiedsrichter geahndeten Check gegen Rimbeck habe ich online nicht gefunden, sondern nur um Stadion live gesehen.
      Nach Betrachtung des Videos halte ich die Strafe auch für berechtigt. Es ist ein Fehler von Kasten und der gehörte eigentlich schon im Spiel bestraft.

      Sein Facebook Post macht das ganze dann richtig daneben.

      Was das Thema mit der angemessenen Strafe angeht bin ich durchaus bei dem Garmischern. Als es mit der Strafenkommision in der DEL2 los ging gab es gefühlt höhere Strafmaße.

      Ein Check wie dieser


      bei Minute 1:53 von Stas an Mücke wurde ebenfalls mit nur einem Spiel Sperre bedacht. Sowas wäre noch vor 2Jahren höher bestraft worden.

      Ich hätte den Check von Kasten gern nochmal von der anderen Seite gesehen. Sei's drum. Die Strafe ist verhängt.

      Gute Besserung an Gomes.
    • Neu

      Hockey G schrieb:

      Als es mit der Strafenkommision in der DEL2 los ging gab es gefühlt höhere Strafmaße.
      Als es mit der Strafkommission losging, saß da kaum einer mit Ahnung drin. Und es war auch keinesfalls so, dass dort regelmäßig ein Schiedsgericht von 3-4 Leuten getagt hätte. Da hat hin und wieder der Ahnungsloseste aufgrund der durch Abwesenheit glänzenden andern Mitglieder des Ausschusses die Strafe verhängt (oder abgelehnt). Das ist wohl der maßgebliche Grund für einige Entscheidungen in der Anfangszeit, die uns zum kollektiven Kopfschütteln gebracht haben (denke da z.B. an unberechtigte Strafen gegen Legault, aber auch viele andere aus DEL & DEL2).

      Mittlerweile ist die Besetzung des Disziplinarausschusses geändert worden. Vorsitzender ist übrigens Tino Boos.
    • Neu

      Libor schrieb:

      Man muss doch wirklich nicht immer etwas noch verteidigen, was schlicht nicht zu verteidigen ist, bloß weil der Spieler aus der Mannschaft ist, deren Fan man ist.
      Darum geht es doch nicht. Ich für meinen Teil würde die Situation bei
      einem anderen Spieler einer anderen Mannschaft genauso sehen. Zudem
      gilt dein "Vorwurf" ja kunterbunt für beide Seiten,

      Libor schrieb:

      Und der ganze Quatsch mit keine Körperspannung, Gesicht nicht zur Bande, keine Verletzungsabsicht und mehr schieben als checken hat damit einfach mal gar nichts zu tun
      Dazu vielleicht noch mal ein Blick auf die Reaktion der Spieler vom SCR.
      Vollmer fuhr bei der nächsten Unterbrechung zum Schiedsrichter und hat
      offenbar nachgefragt. Der hat daraufhin eine Bewegung mit dem linken
      Bein gemacht, die wohl ein "Ausrutschen" von Gomes zeigen sollte. Also
      dass die Wirkung (Einschlag in die Bande) nicht nur durch den nicht harten
      Kontakt mit Kasten zustande kam, sondern durch diese Ausrutschen Gomes
      schon "instabil" war.

      Nur zur Klarstellung: Mir gehts nicht ums Verteidigen oder Abschwächen, ich
      will nur diese Beobachtung einbringen, die Teil davon sein dürfte, das im
      Spiel keine Bestrafung erfolgte.
      Liveticker von den Spielen des EHC Bayreuth

      Tickets für die Heimspiele des EHC Bayreuth

      SpradeTV-Channel des EHC Bayreuth